Deutsche Comedy und Kabarett

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Na, ich zähl einfach mal ein paar lustige Menschen auf, die ich mir gerne anschaue oder auch anhöre:

      Harald Schmidt (vor der ARD-Zeit versteht sich)
      Helge Schneider
      Leslie Nielsen (ok, da hing auch viel von den Drehbüchern ab, aber die Nackte Kanone/Pistole schlägt für mich nichts)
      Jürgen von der Lippe
      Loriot (all-time Fav)
      Badesalz (in den 90ern)

      NADA ist eben nicht mein Fall. Drei Lacher in 5 Minuten ist mir zu wenig. Mag zwar durchaus interessant sein, aber nicht für mich ;)
      Gibt auch andere Personen, die ich als Unterhalter lustig finde. Nehmen wir bspw. Arndt Zeigler, Mike Rowe oder Jörg Bombach von HR3.
      Man könnte viele Beispiele für unsinnige Ausgaben nennen, aber keines ist treffender als die Errichtung einer Friedhofsmauer. Die, die drinnen sind, können sowieso nicht hinaus, und die, die draußen sind, wollen nicht hinein. - Mark Twain
    • Ricardo schrieb:

      Neues aus der Anstalt habe ich bisher noch nie gesehen. Ist das mit Schmidti vergleichbar?
      Neues aus der Anstalt ist Kabarett in Hochkultur, Schmidt ist Salonkabarett ;)
      Anstalt ist eher vergleichbar mit Scheibenwischer oder den Wühlmäusen (auch bekanntest durch das Spott-Light)

      ZDF ist was Kabarett angeht wirklich gut dabei, auch die Heute Show ist auf dem Sektor gar nicht mal so schlecht, auch wenn da einige Comedy Segmente bei sind. Aber die Dritten haben da auch so manche Sendung laufen, die man gebrauchen kann. Allen vorran der WDR und BR

      Matthias Deutschmann hat auch sehr geniale Jahresrückblicke. Ansonsten neben Schramm, Priol und Pispers bei mir hoch im Kurs noch Bodo Wartke, Bruno Jonas, Barwasser, Polt und natürlich Richling. Richlings Jahresrückblick an sich das Highlight an satirischen Jahresrückblicken.

      Was Comedy angeht mag ich Nuhr fast am liebsten. Die anderen schaut man sich teilweise mal an, kann auch gut drüber lachen, aber der Humor und die Art von Nuhr sind genial
      „Das Recht auf den eigenen Körper beinhaltet auch das Recht auf die freie Wahl des Giftes.”
    • Stone Cold schrieb:

      Nehmen wir bspw. Arndt Zeigler
      Darf ich fragen woher Du ihn kennst?
      Finde ich was Fussball angeht den besten. Zeiglers wundersame Welt des Fussballs, jeden Freitag im Radio. Absolut genial! Wobei stimmt, die wird ja auch auf HR und SWR im Radio ausgestrahlt
      „Das Recht auf den eigenen Körper beinhaltet auch das Recht auf die freie Wahl des Giftes.”
    • Ja, kenne ihn in erster Linie natürlich von seinen kleinen Fußballreportagen im HR. Fands dann richtig gut, dass er seine Show beim WDR bekommen hat, die meines Erachtens leider viel zu kurz ist. Ein (bremer) Freund von mir kennt ihn auch persönlich ;)
      Man könnte viele Beispiele für unsinnige Ausgaben nennen, aber keines ist treffender als die Errichtung einer Friedhofsmauer. Die, die drinnen sind, können sowieso nicht hinaus, und die, die draußen sind, wollen nicht hinein. - Mark Twain
    • Unglaublich... Aber Kalkofe dazu ist gut.^^
      Interesse an Datenbanken/Statistiken zum Fußball in den Niederlanden? Einfach fragen. ;)
    • Schmidt ist der Gott des gepflegten Zynismus ;)

      danach aber gleich Loriot, Hildebrandt!
      Und derzeit wirklich Klasse:
      -Schramm
      -Nuhr

      dann ne kleine Pause und es folgen Leute wie Riechling usw.
      was gar nicht geht sind diese Krawall-Lustigen wie Barth (unfassbar dumm und peinlich), Schmitz, Kaya sowieso, Boes und dieser all gegenwärtige Bülent mit seiner Haarpracht.
      einen gewissen Charme haben und ab und an mal ganz witzig sind Krawallos wie Panzer, Cindy, Hoecker, Giermann. gerade Hoecker kann einfach was und Giermanns Parodien sind nah am Original.
      Wählen gehen- Rassisten verhindern
    • Von den sog. Comedians hat mich bisher keiner überzeugt

      Wenn ich was empfehlen soll, würde ich z.B. Josef Haders Bühnenstücke nennen. In " Im Keller " spielt er einen Werber, der über die Welt sinniert, während ein Handwerker im Haus zugange ist.
      Im Film Indien spielt er einen Beamten der Gewerbeaufsicht, der Gaststätten inspiziert. Dabei drückt er immer mal 1 Auge zu ;) und läßt sich dafür von den Wirten mit paar Kisten Wein schmieren :drink: . Sein Kollege zur Einarbeitung wird von Alfred Dorfer gespielt.
      Bisher ungeschlagene Slapstick ist aus meiner Sicht Kir Royal. In der Serie spielt Franz Xaver Kroetz einen Boulevardjournalisten in München. In weiteren Rollen Senta Berger, Mario Adorf und dieter Hildebrand.
      :vogelzeigen: So geht Huhn heute ! :vogelzeigen:
    • Der einzige Krawallcomedian, der mir zusagt, ist Serdar Somuncu. Wahrscheinlich, weil er diese brüllende Rolle selbst als Comedian sozusagen nur als zweite Maske auf hat.
      Ansonsten ist er auch bekannt dafür, Goebbels Sportpalastrede oder Mein Kampf zu analysieren und fantastisch genau aufzuführen, welch Schwachsinn diese Werke, aber auch ihr heutiger Umgang damit sind.
      @katsche
      Schmidt ist Gott, da stimme ich dir zu.
      Loriot ist mir aus heutiger Zeit nur aus der Comedyfalle bekannt, aber seine alten Werke bestechen immer noch. "Früher war mehr Lametta"
      Hildebrandt habe ich bewusst nie gesehen, ich erkenne ihn nur in seiner Rolle in Go Trabi Go.
      Schramm sagt mir gar nichts, Nuhr ist auch klasse.

      Der Rest, den du aufzählst, ist auch nichts für mich. Aus eben genannten Gründen.
      Paul Panzer finde ich im Fernsehen fehl am Platz. Seine Radio-Verarschen waren immer beste Comedy.
      Cindy aus Marzahn dagegen ist gar nichts für mich. Sie ist mir einfach zu dümmlich. Hoecker - auch in Ordnung.

      Wer mir zusätzlich noch gefällt:
      Johann König, aber nur wenn er keine Gedichte verliest;
      Herbert Knebel
      Didi Hallervorden



      Bei wem ich allerdings überhaupt nicht verstehen kann, wie man das amüsant findet, ist dieser Puppenspieler Marik.
      Das finde ich so dermaßen langweilig, dass ich meistens umschalte, wenn er zu sehen ist.
    • Diesen Puppenspieler Marik finde ich auch total unlustig.
      Gar nicht mehr klar komme ich mit Mario Barth - völlig unterirdisch.
      Auch Dieter Nuhr muss aufpassen. Mit der RTL-Show momentan tut er sich keinen Gefallen.
      Johann König konnte ich noch nie leiden.
      Cindy aus Marzahn kann man auch nicht am Kopp haben, zumindest nicht für längere Zeit.

      Richtig gut finde ich weiterhin Harald Schmidt! Er bleibt der Beste.
      Sehr gut finde ich auch Jürgen von der Lippe und Mike Krüger.
      Den Bülent Ceylan finde ich auch okay, aber er wird gerade total verheizt.

      An die Helden Heinz Erhardt und Loriot kommt aber niemand heran.
      SCV und der FC
    • SCVe-andy schrieb:

      Diesen Puppenspieler Marik finde ich auch total unlustig.
      Gar nicht mehr klar komme ich mit Mario Barth - völlig unterirdisch.
      Auch Dieter Nuhr muss aufpassen. Mit der RTL-Show momentan tut er sich keinen Gefallen.
      Johann König konnte ich noch nie leiden.
      Cindy aus Marzahn kann man auch nicht am Kopp haben, zumindest nicht für längere Zeit.

      Richtig gut finde ich weiterhin Harald Schmidt! Er bleibt der Beste.
      Sehr gut finde ich auch Jürgen von der Lippe und Mike Krüger.

      Das würde ich mal in allen Punkten unterschreiben :nuke:
      IN GUTEN WIE IN SCHLECHTEN ZEITEN
    • Dieter Hildebrandt, Bruno Jonas, Georg Schramm... Alles Leute mit Format die politisches Kabarett vom feinsten bieten. Ich schau mir lieber die 100ste Wiederholung deren Auftritte an als einen von Mario Barth.
      Pispers hat auch einiges zu bieten, manchmal sind mir seine Sprüche aber etwas zu platt. Urban Priol ist ebenfalls nicht zu unterschätzen.

      Sehr nett finde ich noch Hagen Rether, danach wirds dann aber schon irgendwie dünn.

      Wobei ich natürlich einen Harald Schmidt nicht unerwähnt lassen möchte, seine Show auf Sat.1 damals war einzigartig. Inzwischen hat er aber auch ein bisschen abgebaut, die Bissigkeit von damals fehlt mir.

      Servus, greetz KingChimera
      Realität vs. Traumwelt, mein neuer Beitrag beim Mingablog: drück mich

      Ich habe meinen ersten Lachs geschossen! (Denny Crane)

      + FC Bayern München e.V. - més que un Uli +
    • Hat grad jemand den Fun Club auf RTL II gesehen? Alter Schwede, da war grad ein gewisser Oliver Polak. Ganz schön krasse Dinge, die der rausgehauen hat! Da wusste ich manchmal nicht, ob ich entsetzt sein oder doch lieber lachen soll. Fing schon gut an. Er erklärte, er sei Jude und dann gings los: "Treffen wir eine Vereinbarung für heute Abend. Ich vergesse euch den Holocaust-Kram und ihr vergesst uns Michel Friedmann"... Und so ging das ganze Kurzprogramm :augen:
      :ossi: Sehr geehrte Damen und Herren! Ich bitte um Ihre Aufmerksamkeit. Soeben schellt für Sie in Kopenhagen das Telefon! <3
    • Jap, das schon. War nicht schlecht, was er gemacht hat. Aber ich bin mir noch nicht so ganz einig, ob ich das gut oder geschmacklos finden soll :augen:

      Das Plakat ist ja genauso "heiß" :schreck:
      :ossi: Sehr geehrte Damen und Herren! Ich bitte um Ihre Aufmerksamkeit. Soeben schellt für Sie in Kopenhagen das Telefon! <3