Haute Cousine und Fritten rot-weiss - Alles zum Thema Kochen und Essen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • quaepp schrieb:

      Kürzlich aber versuchte ich mich zweimal an nem (katoffellastigen) Gemüseauflauf und beide Male schmeckte es nicht besonders.
      Daher die Frage - wie zum Teufel macht man einen richtig guten Gemüseauflauf?

      Ich bin nicht unbedingt der Auflaufspezialist, aber Kartoffel werden der Grund dafür sein, dass es nicht besonders schmeckte. Kartoffeln können den Geschmack recht gut überdecken.
      Schau am besten mal bei Chefkoch oder Kochbar vorbei, da wirst Du sicher Gemüseaufläufe finden
      Demokratie ist der Wille des Volkes. Jeden Morgen lese ich überrascht in der Zeitung was ich jetzt wieder will.
    • Gemüseaufläufe schmecken schnell langweilig.
      Ich würze das Gemüse ( Kartoffeln, Cocktailtomaten,Zucchini, Paprika- je 200-250g , 2 Zwiebeln) mit Salz,Pfeffer, wenig Knoblauch und Rosmarin, vermenge noch ein paar Esslöffel Oel mit und gewürfelten Feta, 250g.(im Rezept stand Grillkäse). Es braucht ca 40-45 Minuten im Backofen.
      Ich habe noch keine Klagen gehört.
      Schuhe sind Rudeltiere.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Stimme der Vernunft ()

    • Giancarlo schrieb:

      Schau am besten mal bei Chefkoch oder Kochbar vorbei, da wirst Du sicher Gemüseaufläufe finden
      Das mach ich eigentlich nie, ist mir zu langweilig.
      Ich hab zwei Varianten.
      Entweder ich denk mir einfach was aus, das werden dann halt Unikate, die ich ein zweites Mal kaum mehr exakt so hinbekomme.
      Oder ich versuche nach Auge und Geschmacksinn nachzukochen, wenn mir z.B. im Restaurant was besonders gut geschmeckt hat.

      Bei dem Auflauf hatte ich -damit nix angeht- einfach bodenbedeckt Brühe in die Form, dann all die Schichten Gemüse, jeweils gewürzt und mit Käse bestreut und oben noch ne dicke Schicht Käse - und ab in den Ofen.
      Beim zweiten Mal hab ich beim Gemüse etwas variiert und noch nen Becher Sahne drübergegeben.
      Schmeckte aber wie gesagt beide Male nicht besonders.
      Wenn die Macht der Liebe die Liebe zur Macht überwindet - erst dann wird es Frieden geben - Jimi Hendrix
    • Ich quirle grundsätzlich ein Ei mit rein. Das ist, vorallem bei einer Sahnesoße, eigentlich ganz gut.
      "Sei du selbst, steh zu dir. Die Wahrheit wird gelebt & nicht doziert.
      Du bist was du warst & du wirst sein was du tust, beginne dich zu lieben & du findest was du suchst."
    • Stimme der Vernunft schrieb:

      Schmiddie schrieb:

      Mit ner schönen Bechamel Soße, kräftigem Käse und ner ausgewogenen Gemüseauswahl sollte eigentlich kein Gemüseauflauf langweilig schmecken.
      Was ist eine ausgewogene Auswahl?

      Nicht zu viele Kartoffeln, die ziehen oft zu viel Flüssigkeit und Geschmack raus.

      Ich misch da gerne Süßkartoffeln und Pastinaken mit rein, und dann halt das Standard-Gemüse.
      Because Cam, is a scoring Machine.
    • So, seit drei Stunden ist der Braten im Ofen und im ganzen Haus riecht es schon wieder, dass man anfängt zu sabbern :juchuu:
      Heute Abend gibt's dann lecker pulled pork :hurra:
      There's only seconds of your life that really count for anything.
      All the rest is killing time waiting for a train.
      (Stuart Adamson)

    • Neu

      Morgen begebe ich mich in für mich absolutes Neuland:
      Molekularkochkurs
      Bei allem, was ich bisher darüber in Erfahrung bringen konnte, kann ich mir nicht unbedingt vorstellen, dass das bei mir ins Alltagskochen einfließt :)
    • Neu

      Noch nie was gehört von Molekularkochen...was hat es denn damit auf sich?
      Wenn die Macht der Liebe die Liebe zur Macht überwindet - erst dann wird es Frieden geben - Jimi Hendrix
    • Neu

      quaepp schrieb:

      Noch nie was gehört von Molekularkochen...was hat es denn damit auf sich?
      YT-Link Besonders cool finde ich ja die frittierten Flüssigkeiten :D
      "Sei du selbst, steh zu dir. Die Wahrheit wird gelebt & nicht doziert.
      Du bist was du warst & du wirst sein was du tust, beginne dich zu lieben & du findest was du suchst."
    • Neu

      Stimme der Vernunft schrieb:

      @cebolon. Wie wars denn beim Kochkurs?
      Sehr interessant - bei jedem Ärztefilm denke ich jetzt molekulare Küche - Spritzen, Pipetten , Reagenzgläser gehören zum fast notwendigen Equipment.
      Wenn jemand auf Gummibärchen steht, kann diese in allen möglichen Geschmacksrichtungen erstellen.
      Um molekulare Küche in vorgeführtem Ausmaß zu realisieren, bedarf es einer Ausstattung an allen möglichen Extrakten bzw Pülverchen zum Gelieren oder Verdicken, natürlich verbunden mit einigem finanziellen Aufwand.
      Und das, um "Geschmacksexplosionen" zu empfinden - kurzum, war mal was anderes
    • Benutzer online 1

      1 Besucher