Einheitliche Klublizenzierung der UEFA - "Financial Fairplay"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Hui... hab den Thread hier ja jetzt erst gesehen :)

      Generell muss ich sagen, dass ich das eine sehr gute Sache finde. Denn es sollte auch ganz klar Grenzen geben. Doch die Mächtigen dieses Sportes würden sich doch ins eigene Fleisch schneiden, wenn die die großen Publikumsmagneten von den WEttbewerben ausschließen würden. Von daher bringt das wohl nicht viel...
      Meine Liebe.... mein Leben..... mein Verein..... 1. FC Köln


      :reiben: Ich laufe AMOK :reiben:

      --- Feed me More ---
    • Kölsche Klüngel schrieb:

      Doch die Mächtigen dieses Sportes würden sich doch ins eigene Fleisch schneiden, wenn die die großen Publikumsmagneten von den WEttbewerben ausschließen würden. Von daher bringt das wohl nicht viel...


      Dann ist doch diese neue Regelung für den Arsch oder? :schulterzucken: Und Vereine wie Zaragoza oder Mallorca, den triffts natürlich hart. Doch was nützt eine Regelung, wenn man die Schwergewichte der Zunft nicht endlich zur Vernunft bringen? Auf dauer wird diese Schuldenmacherei auch wie eine Blase zerplatzen.
      Sind wir mal ehrlich. Diese Märchenhaften Ablösesummen die für einen Messi oder CR aufgerufen werden, haben den ganzen Markt ruiniert. :rolleyes: Da wird jetzt für jeden 18 bis 19jährigen Brasilianer etc. nun langsam auch solche Summen festgeschrieben. Was hat das für einen Zweck? Kein Spieler auch wenn er Messi oder C.Ronaldo heißt ist keine 150 Millionen € wert(Und da gehe ich nur vom Fußballerischen aus). Eine andere Geschichte ist, die vermarktung eines Spielers. Doch selbst das rechtfertigt nicht solche summen. Das kann man nie über Trikotverkäufe etc. reinholen das Geld. :schulterzucken:
    • Komm drauf an.
      Laut der Seite (kulttrikot.de/fortuna-trikots-aktuell/) verdient ein Verein circa 15 € an einem Trikots bei Eigenvermarktung.
      Nun müsste Real Madrid für 150 Mio. € also 10 Mio. Trikots verkaufen.
      Von Beckham hat man immer gesagt, er hätte seine Kosten (37.5 Mio. laut transfermarkt.de) durch reine Trikotverkäufe wieder reingeholt. Das sind zwar "nur" 2.5 Mio. Trikots, zeigt aber, in welcher Größenordnung sich das bewegt.
    • Ricardo schrieb:


      Von Beckham hat man immer gesagt, er hätte seine Kosten (37.5 Mio. laut transfermarkt.de) durch reine Trikotverkäufe wieder reingeholt. Das sind zwar "nur" 2.5 Mio. Trikots, zeigt aber, in welcher Größenordnung sich das bewegt.


      Was hat das aber im Fußball zu suchen? :look: Ich denke immer noch es geht um Sport und nicht um Werbung.
    • schumi26 schrieb:


      Was hat das aber im Fußball zu suchen? :look: Ich denke immer noch es geht um Sport und nicht um Werbung.


      So eine Aussage ist ja schönund gut. Aber wenn man die Realität verändern will, muss man sie erstmal so akzeptieren wie sie ist.

      Und in der Realität gehts im Fußball auch um Sport, aber vorallem um Geld. Es ist ein Geschäft. Und zwar nicht nur auf europäischer Ebene. Nicht nur in der Bundesliga. Das Thema Geld/Profit ist bis in die unteren Ligen ein wichtiges Thema.

      Also ich persönlich denke, dass man dieses Geschäft nur noch vernünftig gestalten kann. Der Traum vom "es geht nur um Sport" wird nie real werden. Und war es auch nie wirklich. Nur waren es früher eher staatliche Aufbauziele von Städten und Regionen, während heute vor allem Werbepartner und Spieler Geld scheffeln wollen.
    • Die Regelung selbst finde ich nicht fürn Arsch... nur die Umsetzung. Denn die Großen kommen immer weiter und die Kleinen ruiniert es.

      Bezüglich Realität und Irrealität: Fußball und Werbung sind leider sehr eng miteinander verbunden.
      Meine Liebe.... mein Leben..... mein Verein..... 1. FC Köln


      :reiben: Ich laufe AMOK :reiben:

      --- Feed me More ---
    • Kölsche Klüngel schrieb:

      Die Regelung selbst finde ich nicht fürn Arsch... nur die Umsetzung. Denn die Großen kommen immer weiter und die Kleinen ruiniert es.

      Bezüglich Realität und Irrealität: Fußball und Werbung sind leider sehr eng miteinander verbunden.


      Das ist klar das beides miteinander eng verbunden ist. Doch ist es dann ein Grund mit exorbitanten Ablösesummen was in Spanien und England aufgerufen wird, zu hantieren? Irgendwann fliegt das System denen um die Ohren. Man sieht ja schon das diverse Clubs hinter den Schwergewichten vor dem Ruin stehen. :schulterzucken: Alleine in Spanien kämpfen bis auf vielleicht 3 bis 4 Clubs, die komplette PD finanziell ums Nackte überleben.
    • Ne... das ist nicht der Grund. Der Grund für diese horrenden Summen sind die zugekleisterten Hirne der Vereinsvorsitzenden und deren utopischen Vorstellungen.
      Meine Liebe.... mein Leben..... mein Verein..... 1. FC Köln


      :reiben: Ich laufe AMOK :reiben:

      --- Feed me More ---
    • schumi26 schrieb:

      Alleine in Spanien kämpfen bis auf vielleicht 3 bis 4 Clubs, die komplette PD finanziell ums Nackte überleben.


      Schön wärs. Nur ist "Wir melden Insolvenz an" in Deutschland leider was ganz anderes als in Spanien. Die Vereine werden dann irgendwie gerettet und alles geht weiter wie bisher.
    • So ... Ich hol den Thread mal wieder nach oben und zwar aus aktuellem Anlass!

      Die UEFA hat die ersten Strafen verhängt gegen insgesamt 23 Klubs, darunter u. a. Atletico Madrid, die gegen das Financial Fair Play verstroßen haben. Der Hauptgrund sollen überfällige Zahlungen an andere Klubs, Mitarbeiter, Steuer- und Sozialversicherungsbehörden sein. Als Strafe werden die Spielprämien für die laufende Saison eingefroren ...

      Quelle
    • So, die UEFA hat Ernst gemacht. Malaga darf ein Jahr lang nicht mehr im Europapokal spielen, da überfällige Verbindlichkeiten nicht bezahlt worden sind ...

      Quelle

      Malaga will erstmal Berufung einlegen. Bin mal gespannt, wie sich das ganze entwickelt und ob noch größere Vereine bestraft werden ...
    • Das habe ich auch lange gedacht.
      Man müsste aber mal ernsthaft überprüfen, inwiefern solche Vereine nur in unserer Vorstellung gegen die Regeln verstoßen, wie die Regeln ganz genau aussehen und mit welchem Grad der Verschuldung man da trotzdem durchkommt.
      Bekannterweise haben auch alle diesjährigen deutschen CL-Vereine Schulden und dürfen trotzdem teilnehmen.
      Bei Real gibt es immer wieder die Meldung, dass sie Verein Nummer eins im Wirtschaften sind. Von Barcelona ist bekannt, dass sie seit Jahren (bis auf eine Ausnahme) Gewinn erwirtschaften.
      Beim Rest weiß ich es nicht so genau.
      Inwiefern die Mäzene da eine Rolle spielen, muss auch bedacht werden.

      Wie gesagt, man müsste das mal genauer überprüfen als nur "Ich glaube, so ist es".
    • Bei Malaga war ein Scheich am werk. Der nun keine Lust mehr hatte. Doch was ist mit der Schuldenlast von Real? Und trotzdem leisten die sich einen Kader der jenseits von Gut und böse ist. Barca das ist langsam ok was die machen. Die sehen auch langsam das es finanziell eng werden kann. Interessant wird aber die EPL werden.

      So sündhaft teure Verträge wird es in England nicht mehr geben. Die schauen auch langsam aufs Geld. Die Zeit der großen Transfers wird bis spätestens 2015 vorbei sein.
      Die Bundesliga hat in diesem Fall wirklich alles richtig gemacht. Und nun hat man den halben Lohn schon eingefahren. Alle Teams sind durchgekommen von uns. Und ich wage eine Prognose. Die Bundesliga wird in knapp 5 bis 7 Jahren wieder an der Spitze stehen.
    • So wie ich das verstanden habe, spielt die Schuldenlast nicht so eine große Rolle. Entscheidend wird der Jahresüberschuss bzw. geringe Verluste sein. Bei Malaga war es jetzt so, dass die noch Schulden gegenüber einem anderen Verein und dem Finanzamt haben, die längst überfällig sind. Da gab es schon einmal eine Strafe von der UEFA und jetzt folgte eben die einjährige Sperre ...