Allgemeine Situation im Verein

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Lothar Matthäus: "Ich glaube nicht, dass Klaus Daudel auf absehbare Zeit eine Rolle in der Bundesliga spielen wird!"

      ;D ;D ;D

      Grandios! Bielefeld tut momentan alles dafür, dass der Bielefeld-Mythos ("Bielefeld gibt es nicht") zerstört wird.
      Aber ein Sommerloch gibt es 2009 hier definitiv nicht - immerhin I)
      SCV und der FC
    • Sagt mal was ist bei euch jetzt los? Ich dachte nach der JHV sollte alles geklärt sein und jetzt höre ich Schwick wäre wieder Präsident und Slomka wird nicht Trainer. Bin mal gespannt wer Trainer wird, am Ende wohl Holger Fach. Wird morgen sicherlich ein langer, ausführlicher Zeitungsartikel.

      Was Chaos in einer Saison angeht, liegt Bielefeld im OWL vergleich klar vorne, bin mal gespannt wo Bielefeld in der Liga landet, wer weiß vielleicht werden wir ja OWLs Nr. 1.
      :ossi: Und jetzt bitte noch: Hornberger ganz raus!
    • das es nicht mehr Kandiadaten gab, oder wie ein Redner bemerkte, "der beste Kandidat sitzt schon in der Mitte."

      Na, das war doch gestern mal wieder eine Veranstaltung wie sie nur zu uns passt. Die Person Daudel ist von seiner Erscheinung her einfach nur peinlich angetreten. Mit Beginn der Veranstaltung glaubte er doch alles in trockenen Tüchern zu wissen, weil sie die KA in Verhandlungen und mit zugeständnissen in Form von versprochenen Vorstandsposten schon ausgestochen hatten. Der Daudel hat sich einfach nur lächerlich gemacht, in dem er selbst nur pöbelnd wirkte und dann noch heroisch verlauten ließ, dass er sich nicht wegducken sondern stellen würde. Wohlaber wieder abwertend die Hälfte der Mitglieder als Pöbel abstempelte, die Fans! Er war einfach nicht vorbereitet. Nach seinen vorherigen laschen Interviews in den Tagen zuvor, hatte ich persönlich jedenfalls eine Knaller-Rede von ihm erwartet. Bittere Enttäuschung! Und die nächste Enttäuschung, der Obermann, der sich gekonnt durch die JHV hochschaukelte und mit den Emotionen der Masse spielte. Als er merkte, dass der Daudel so gut wie keinen Backround von den über Zweitausend Mitgliedern bekam und rethorisch besser wirkte als der Spitzenkandidat des Vereins spülte er sich sehr professionell wieder selbst in den Vordergrund in dem er ausrief, er wäre der bessere Präsident und er hätte seine Kandidatur doch noch nicht zurück genommen. Wie scheinheilig. In der Politik fürs dumme Volk sehr gut anwendbar, nicht schlecht der Specht. Und so war klar das die Menge dann johlt.

      Dann die Unterbrechung und dem daraus resultierenden Rückzug von Marionette Daudel. Eine Entscheidung die schon vor Wiederbeginn der JHV und jener Bekanntgabe im Saal so gut wie jedem klar ist. Zuvor wurden ja noch diverse Mitglieder aus verschiedenen Lagern in teilweise sehr guten Redebeiträgen gehört. Bemerkenswert, das sich der Herr Kottmann aus der Opposition auffällig oft für den Kompromiß ..äh.. Konsenz stark macht und die aus den angeblich zähen Verhandlungen gestrickte neue Koalition immerwieder aus neue verteidigt. Tja, sein Posten war ihm so gut wie sicher. Schade fand ich, dass Leopoldseder, Lauritzen sowie Willmann von der Opposition nicht ein wenig mehr Transparenz in ihre Vorstellungen rübergebracht haben. Fand ich ein wenig schwach. Anlässlich der Art und Weise wie falsch(meiner Meinung nach) Obermann mit den Emotionen im Saal spielte(er hatte es jedoch verdammt gut drauf), hätten diese drei Personen mehr Einfluss auf später folgende Redebeiträge diverser Mitglieder nehmen und somit auch eigene positive Akzente setzen können. Lämmchen wiederum war sehr ausschweifend. Bei ihm hätte der erste Satz gereicht: "Mein Name ist Albrecht Lämmchen, Mitglied Nummer 297" Punkt!

      Die nächste Katastrophe ist dann eigentlich noch die schlimmste. Abstimmungen! Offene oder geheime? Wie genau soll diese Prozedur ablaufen? Genau! Indem diverse Hostessen wild mit Blöcken durch die Gegend rennen und ihre Telefonnummern rüberflirten ..äh ich meine.. Leute zählen, Klasse. Totalgenau. Super!

      Dann Blockwahl oder Einzelwahl? Wer zählt aus? Na klasse, wieder die kleinen Röckchenträgerinnen. Und so ging das Desaster weiter. Wie kann man nur auf Blockwahl bestehen? So filtert man doch keine offensichtlichen Fehlbesetzungen heraus? Und wenn von Seiten des Vereins oder der Opposition hinterher diverse Leute nicht miteinander kooperieren können, dann müssen diese doch auch nicht die Wahl annehmen! Tja, nur schlecht wenn die Kandidaten ausgehen. DER FEHLER im Vorfeld: Es klappt nicht nur eine Person aus beiden Lagern zu präsentieren. Der Masse bzw den Mitgliederen des DSC muss man potenzielle Kandiadaten mit ihren verschiedensten Vor- und Einstellungen vorab veröffentlichen um absehbare Trends zu kalkulieren und eventuelles Personal umzustellen. Und niemand kann behaupten das in den letzten Wochen und Monaten nicht genug Zeit dazu war. Weil dieses Problem aber jetzt nicht mehr ausgemerzt werden kann, komme ich zurück zur Wahl. Scheissdrauf, alles versteift sich auf die Blockwahl. Auch die Parteien selbst favorisieren diese Variante.

      Schwick wird plötzlich als der alte Neue Kandidat geführt, während Lauritzen sein Bestreben wieder zurückzieht. Leopoldseder tauscht mit Mamerow und noch bevor die Hostesshäschen wieder zum verzählen ausschwärmen weiss jeder im Saal, das es in wenigen Minuten(lange nach Mitternacht) genauso ausssehen kann wie 6 Stunden zuvor. Schwick, Lämmchen, Mamerow und halt zwei kleine Neuerungen für Schormann, der bereits vor Wochen aus gesundheitlichen Gründen zurücktrat und Kentsch der Tags zuvor vor die Tür gesetzt wurde. Na, was für ein Neuanfang? Und so einen will natürlich auch die regionale Wirtschaft, die zuletzt in der Presse hochgespielt wurde. Natürlich!

      Das ist doch nur eine Lösung die schnell aus der Schublade geholt wurde um den Abend zu beenden und um möglichst morgen schon handlungsfähig(O-Ton Kottmann, was ich zu diesem Zeitpunkt schon nicht mehr hören kann) zu sein. Irgendwie hat das ganze nur was von "Abhauen, schnell den Abend beenden" und das die Hälfte der Mitglieder ebenfalls nur schnell nach Hause will.

      Was die Handlungsfähigkeit betrifft: Slomka hat heute auch keinen Bock mehr!



      Für mich sind die nächsten zwei Jahre vereinspolitisch erstmal wieder auf Eis gelegt. Was den Sport betrifft; diese Woche bekomme ich meine Dauerkarte. Vielleicht ist es doch das beste sich dem Desatser auf dem Rasen zu widmen. Denn dem Desaster in der Stadthalle gestern kann man nur mit einem Kopfschütteln gegenüber stehen.

      Beim nächsten Mal bitte an einem Freitag oder Samstag, Einzelwahl und geheim(oder halt in einem anderen Verfahren zälhen)

      Fahne hängt auf Halbmast

      Schwarzweissblauen Gruss

      Malle
    • @Malle: :nuke:

      Danke für diesen Post!

      War nicht da, bin kein Mitglied und auch kein (richtiger) Fan, aber jetzt weiß ich ungefähr Bescheid.

      Ein Armutszeugnis das ganze. Vielleicht findet sich ja doch noch ein Posten für Kentsch?
      SCV und der FC
    • Das klingt ja richtig Böse, sagt mal was ist bei euch denn los? Das Geld auch in Bielefeld nicht auf Bäumen wächst war klar, aber diese Nachricht kam dann doch etwas Überraschend. Nicht, dass ihr einen Abgang hinlegt und wir dann keine OWL Derbys mehr haben.
      :ossi: Und jetzt bitte noch: Hornberger ganz raus!
    • Paderholic schrieb:

      Das klingt ja richtig Böse, sagt mal was ist bei euch denn los? Das Geld auch in Bielefeld nicht auf Bäumen wächst war klar, aber diese Nachricht kam dann doch etwas Überraschend. Nicht, dass ihr einen Abgang hinlegt und wir dann keine OWL Derbys mehr haben.
      Das ganze liest sich sicherlich erst einmal ganz erschreckend. Aber wenn ich an die letzten Abstiege zurückdenke, dann kann ich mich erinnern, dass jedesmal so eine Meldung herumgeisterte und für Aufregung sorgte.
      Solange es nicht so kommt, wie in einem anderen Arminia-Forum beschrieben "...ich habe gerade ein Déjà-vu... Komt mir doch alles sehr bekannt vor: lange Jahre Bundesliga, eine komische JHV, finanzielle Löcher: Schöppingen, wir kommen". Obwohl die 7 Jahre die danach folgten waren eigentlich sehr schön :D
      .
      Lass mich mal, ich habe schon andere Sachen nicht hinbekommen ...
    • wir danken dir :D

      zurück zum traurigen thema. ja das kommt einem doch bekannt vor. die lage ist ernst (der schon wieder :knueppel: I-) ) aber nicht hoffnungslos.
      NEUANFANG JETZT!
      "Armine bin ich! Will es sein,
      solang mein Auge sieht!
      Solange noch ein Tropfen Blut
      durch meine Adern zieht!"
    • Trotz allen Konkurenzdenken und Reibereien:ich hoffe sehr das Euer Verein diese Finanzkrise irgendwie meistert.Ein Verbleib von Arminia ,zumindest in der 2. Liga ,hat auch für die Nachbarvereine Paderborn,Ahlen (wenn Klassenerhalt) sowie Osnabrück (Aufstiegskanidat) erhebliche wirtschaftliche sowie sportliche Vorteile.

      Daher in diesen Falle :nuke: :nuke: :nuke: für die Arminia und Vorfreude auf ein weiteres hoffentlich gut besuchtes OWL-Derby am 20.03.