Allgemeine Situation im Verein

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Man sollte die Wintereinkäufe auch nicht überbewerten. Da können tolle Spieler bei sein, aber in der Regel ist es dann doch die Resterampe. Daher kann es auch gut sein, dass mal jemand sich nicht mehr Retten kann, der eigentlich zu stark für den Abstieg ist. Das kann man nur abwarten. Es ist aber schön, dass wir endlich wieder im Rennen sind.

      Was das "schwerreiche St.Pauli" angeht wundere ich mich immernoch. Linksalternativ und Profifußball. Das passt irgendwie garnicht zusammen. Die sind wie eine von diesen pseudosozialen Modemarken.
      Arminia Bielefeld - Stadion Alm
      Tradition & Identität erhalten! Übersetzung für Neoliberale: "Markenimage schützen!"
    • hermannstux schrieb:

      Der kommunnistische Anstrich ist nur Marketing!
      Das habe ich auch schon manchmal gedacht... Immerhin ist es marketingtechnisch doch ein ziemliches Alleinstellungsmerkmal seitdem Babelsberg in den Tiefen der Regionalliga verschwunden ist. Vielleicht ist es auch nur ganz angenem für die Oberen und Aktiven wenn sich die Fanszene in irgendwelchen alternativ-sozial-feministisch-queer-ökologisch-antikapitalistischen-Weltverbesserungs- und Selbstfindungsgruppen austobt anstatt mal die Verantwortlichen auf und neben dem Platz für das sich gerade anbahnende Desaster aufs Korn zu nehmen? Und so lässt man es halt schon seid Jahren laufen, Hauptsache man hat seine Ruhe?
    • Nun, das kann man so schwarz-weiß nicht sehen. Sicherlich ist St. Pauli ein Unternehmen wie jedes andere im Profifußball auch. Die fahren halt diese Zecken-Kult-Schiene. Dazu muss man allerdings sagen, dass im Umfeld des Vereins tatsächlich viel dementsprechendes läuft, viel getan wird für sozial schwache, gegen Rassismus gearbeitet wird und diese Offenheit tatsächlich gelebt wird.
      Der Vereinsführung wird das im Grunde latte sein, bzw. zuträglich für deren finanzielle Interessen. So hat schließlich jeder Verein irgendein Pseudo-Motto. Ihr seid angeblich der Verein der Ostwestfalen, nur beim BVB gibts "Echte Liebe" und beim VfL Bochum stützt man sich voll und ganz auf dieses Pott-Klischee "anne Castroper" usw.
      So isses nunmal ;)