Eintrachtfans, Fanprojekt, Fanversammlung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Dann können wir ja endlich mal einen großen Kredit aufnehmen und in der Bundesliga die Tribünen leerkaufen. Da sitzen ja genügend Perlen der Fußballkunst rum, UEFA-Cup, wir kommen! I-)
      Danke für den Bericht, aber richtig jubeln möchte ich erst, wenn Staarke und Kölmel auch ausgezahlt sind. Die jetzt erreichte Etappe ist aber trotzdem schön. Kann sich noch jemand an die konkreten Zahlen der Rangrücktrittsdarlehen erinnern?
      "Bei Eintracht Braunschweig und Union Berlin. Sollte ich nicht gerade am Hungertuch nagen, werde ich diese Vereine niemals trainieren. [...] Weil ich dort absolut unsportliche Schadenfreude erlebt habe."
    • Für großes gelächter sorgte dann noch die Aussage das ein oder mehrere Osteuropäische Mitarbeiter der "Löwenwirte" sich wohl beim letzten Heimspiel die Füße auf dem Grill aufwärmten, und teilweise sogar Schuhe auf dem Grill standen ...kein Wunder das die Würste dann zu kalt sind :P ;D
      Wahre Liebe kennt keine Liga !!!
    • madenhacker schrieb:

      Danke für den Bericht, aber richtig jubeln möchte ich erst, wenn Staarke und Kölmel auch ausgezahlt sind. Die jetzt erreichte Etappe ist aber trotzdem schön. Kann sich noch jemand an die konkreten Zahlen der Rangrücktrittsdarlehen erinnern?
      Ich glaube, bei einem waren es noch zweimal 600.000. Zur Ergänzung: Wie geschrieben, wird bei Gewinn oder Einnahmen zurückgezahlt, allerdings jeweils nur 10% der Gewinne bzw. Einnahmen. Also nicht so, dass es sehr wehtun würde (Aussage Ebel).

      DerHausmeister schrieb:

      Für großes gelächter sorgte dann noch die Aussage das ein oder mehrere Osteuropäische Mitarbeiter der "Löwenwirte" sich wohl beim letzten Heimspiel die Füße auf dem Grill aufwärmten, und teilweise sogar Schuhe auf dem Grill standen ...kein Wunder das die Würste dann zu kalt sind :P ;D

      Und ich hatte mich am Anfang gleich fast weggeworfen, als der ältere Herr ganz hinten mit ner Wurst im Mund lospöbelte, warum denn so wenige Spieler der Ersten in der Zweiten mitspielen würde, die würden sonst ja absteigen. Wurde aber von der sportlichen Leitung schön gekontert.
    • Schuldendrei! Das nenne ich doch mal ne Nachricht! Vor rund 2 1/2 Jahren war der Verein fast in Liga 4 und stand vor dem Lizenzentzug, jetzt sind wir schuldenfrei und haben eine Truppe, die um den Aufstieg mitspielen kann und hoffentlich auch wieder wird. Eigentlich kaum zu glauben, dass Ebel und Co für diese Leistung so lange und heftig kritisiert worden waren. Im Endeffekt muss man jetzt aber wohl ganz einfach feststellen, dass es dem Verein so gut geht wie seit Jahren nicht mehr. Wenn jetzt wirklich mal der Aufstieg folgen sollte, dann bin ich mal gespannt, welche Rolle der Verein in Fußball-Deutschland wieder spielen kann.
    • ich meine in Erinnerung zu haben, daß es bei Staarke mal siebenstellig war (ist?). Ich würde es schon aus dem einen Grund begrüßen sie auszuzahlen, damit sie in Krisenzeiten nicht reinreden können (und wir wissen alle, daß diese bei Eintracht so sicher kommen wie das Amen in der Kirche ;) ). Aber vielleicht is ja wirklich mal ein halbwegs dauerhaftes Zeitalter des Realismus und der sportlichen sowie finanziellen Kompetenz ausgebrochen. Allerdings klingt das beim tippen schon fast zu phantastisch und nie dagewesen... I-)
      "Bei Eintracht Braunschweig und Union Berlin. Sollte ich nicht gerade am Hungertuch nagen, werde ich diese Vereine niemals trainieren. [...] Weil ich dort absolut unsportliche Schadenfreude erlebt habe."
    • Die nächste Fanversammlung findet am kommenden Mittwoch, dem 27.10., um 19 Uhr im Presseraum statt: Fanprojekt BS

      Themen:
      • Aktive Zukunftsgestaltung der Fanszene - wie sieht die
        Fanszene in zehn Jahren idealerweise aus?
      • Aufarbeitung der Ereignisse in
        Rostock
      • Jobanforderungen
        Fanbeauftragter und Fanprojekt am Spieltag
      • Fanhaus
    • meningus schrieb:

      Schöner Bericht von der gestrigen Fanversammlung: e.com

      Find ich auch :D

      Nein, im Ernst: Ich habe selten eine derart produktive Fansitzung erlebt, denke wir sind mehr als nur auf dem richtigen Weg (metaphorisch würde man wohl sagen, wir haben uns ein Navi gekauft ;) ). Bin gespannt, was die Zukunft erreichen wird - sollte aber nur ansatzweise das umgesetzt werden, was gestern thematisiert wurde, wäre ich schon restlos glücklich! :nuke:
      Das Buch zum Erlebten: blau-gelbes-tagebuch.de/
      Die Zeitung zum Erlebten: fanpresse.de/
    • Jamesi schrieb:

      man darf gespannt sein, ob es zukünftig auch in BS wieder etwas bunter wird;))
      CABS zu Pyro
      :bigjoint: :rotate: :dance3: :bigjoint:

      Eine sehr gut formulierte Forderung! Leider wird das aber von entsprechenden Stellen bestimmt ignoriert.

      Vielleicht sollte man als Modellprojekt mal eine genehmigte Pyroshow auf der mit Brandschutzdecken abgedeckten Tartanbahn während des Einlaufens der Mannschaften bei nem Flutlichspiel durchführen :ekstase:
      :bengalo:
    • Ich schätze mal, dass dieser Vorschlag von dir so ziemlich das einzige sein dürfte, auf das sich die Fußballfunktionäre (egal wer: FIFA, UEFA, DFB, DFL...) einlassen WÜRDEN, wenn überhaupt. Pyro im Block wird wohl erst wieder möglich werden, wenn es gesundheitsunbedenkliche "Weih-Rauchbomben" gibt oder Bengalos, die nicht so grell leuchten und nicht heiß werden...
    • Folgender Text wurde im e.com-Forum und bei den Weblöwen veröffentlicht. Ebenso ging er an jeden Fanclub.


      Fanrat gegründet!

      Aus der Fanszene heraus hat sich am heutigen Montag ein Fanrat gegründet.

      Cattiva, Weblöwen, VW Löwen, Braunschweiger Jungs, Robin Koppelmann als „Fanpressesprecher“ und das Fanprojekt hatten in mehreren Gesprächen diese Initiative ergriffen, um die Fanszene weiter zu vereinen und mittelfristig einen Dachverband auf breiter Basis wieder zu beleben.

      Die Initiative geht auf die letzte Fanversammlung zurück, gleichzeitig wurde beschlossen mit www.fanpresse.de eine neue Internetplattform zu gründen, die sich mit fanpolitischen Themen beschäftigen wird. Vor allem eine schnelle und realistische Bewertung von Auswärtsspielen hinsichtlich Gastfreundschaft, Ordnungsdienst, Polizei, Anreise etc. soll standardisiert und regelmäßig vorgenommen werden. Die Seite existiert bereits und wird in den nächsten Tagen mit Leben gefüllt.

      Der Fanrat hat sich Arbeitsschwerpunkte gesetzt und grobe „Leuchtturmziele“ definiert. Vorrangig wird es zunächst aber um Initiativen aus der Fanszene zum Thema Volksbefragung zum Stadionausbau gehen. Es wurde die Notwendigkeit diesbezüglich aus der Fanszene heraus aktiv zu werden diskutiert. Wichtige Argumentationsgrundlagen sind bereits schriftlich festgehalten.

      Folgende Beschlüsse wurden gefasst:

      Es gibt einen Brief an die Fraktionen im Rat der Stadt. Ziel soll sein, dass in der Ratssitzung am 14.Dez. die richtige Fragestellung für die Volksbefragung formuliert wird. Außerdem werden die Fraktionen zu zwei Diskussionsveranstaltungen im Januar eingeladen (3. und 5. KW).

      Am 15. Dez. gibt es eine große interne Fanveranstaltung, um die Fanszene zu informieren und zu aktivieren. Hier wird auch www.fanpresse.de vorgestellt. An dieser Veranstaltung werden Personen aus Präsidium und Sponsorenschaft teilnehmen. Weitere Ideen und Aktivitäten zur Unterstützung „pro Umbau“ werden vorgestellt und diskutiert.

      Zukünftige Ziele des Fanrates sind:

      Weiterentwicklung von Fanszene und Fanprojekt. Ziel muss es sein, in Zukunft möglichst wenige Brüche in der Fan-Szene (Sozialisation) und deren Entwicklung zu bekommen, auch wenn es mal schlechter läuft. Einen kompletten Austausch der Fan-Szene innerhalb von wenigen Jahren, wie in den 70ern, 80ern und 90ern soll es nie wieder geben. Dazu müssen die jungen Gruppen / Leute konkret eingebunden werden.

      Fanhaus – Ausgestaltung und Perspektive.

      Wiedereinführung/Aufwertung des runden Traditionslogos.

      Einführung von bezahlbaren Mitgliedsbeiträgen im Verein für passive Mitglieder mit Stimmrecht (evtl. eingeschränkt).

      Fanpresse, neue Homepage www.fanpresse.de, Sinn, Nutzen, Fortentwicklung.

      Umgang mit Pyrotechnik – Entkriminalisierung, Pyrotechnik als ungefährliches, legales Stilmittel, wie kommt man da hin?

      Einführung einer Kennzeichnungspflicht für die Polizei, Vorgehen gegen Repression, Arbeit an bilateraler Kommunikation.