Für immer Sportpark Ronhof

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • xenon schrieb:

      Hier ein paar Fotos. Für Schwärmer gleich auf dem ersten Bild das alte Sportpark Ronhof / SpVgg Fürth Schild auf der HT, welches jahrelang verdeckt war... und leider bald wieder verschwinden wird.

      --> Klick mich


      Prima, Kumpel von mir war vor Ort und meinte, dass die die alten Schilder jetzt weiß angestrichen haben. Wenn das wirlich stimmt, könnt ich gleich schon wieder kotzen... verdecken durch den neuen (Sponsoren)namen ist ja eines aber vernichten. Wäre ein weiteres Beispiel für den Slogan "Kleeblatt Fürth - Tradition, Heimat, Zukunft... wieder mal für'n Arsch." :(
    • SpVgg goes Bundesliga - Planspiele rund um den Sportpark Ronhof

      Das neue Stadion (so denn entgültig fix) würde erst 2014 zur Verfügung stehen, wie sieht es bis dahin aus mt dem Sportpark Ronhof?

      - Mit 15500 Zuschauern gibt der Verein offiziell das Fassungsvermögen an, womit die Mindestanforderung der Deutschen Fußball-Liga (DFL) um 500 Personen überschritten wird.

      - Noch ist ja im Gespräch, für einzelne Spiele in das Oktagon jenseits der Stadtsgrenze zu gehen. Dazu Schwiewagner: "Was den Heimvorteil betrifft, macht es einen Riesenunterschied, ob die Mannschaft nun im Ronhof antritt oder im fremden N*** Stadion. Die Tendenz geht daher klar dahin, alle 17 Heimspiele im Ronhof auszutragen.“

      - Stadionerweiterung: Die bereits bestehenden Tribünen können nicht einfach so erweitert werden und in den ungenutzten Ecken der Arena nehmen die Flutlichtmasten zu viel Raum ein. Einzig denkbare Variante ist, die aus einer Stahlrohrkonstruktion bestehende Südkurve, die gegenwärtig Platz für rund 5000 Gäste- und SpVgg-Fans bietet, abzubauen und durch eine größere Tribüne zu ersetzen. Wie viel größer, dazu will Schwiewagner nichts sagen. Bis Ende Mai soll die Entscheidung stehen.

      - Bei der Polizei sieht man diesen Plänen gelassen entgegen. Zwar ist das Stadion inmitten eines Wohngebiets schon seit jeher eine besondere Herausforderung, die den Einsatzkräften nicht selten einiges an Improvisationstalent abverlangt. Dennoch geht Einsatzleiter Roland Gradl davon aus, dass die Sicherheit auch bei regelmäßig ausverkauftem Haus gewährleistet werden kann. Da würden ein paar Hundert oder Tausend Zuschauer mehr auch nicht ins Gewicht fallen.

      Quelle: FN
    • SpVgg: Das neue Stadion soll noch größer werden

      Ursprünglich sollte das neue Stadion 20.000 Besuchern Platz bieten. Das Stadion sollte so konzipiert sein, dass man auf 28.000 erweitern kann. Der aktuelle Run auf die SpVgg zwingt jedoch zum Umdenken. "Es sei einfach kostengünstiger, das Bauwerk von Anfang an größer zu dimensionieren als es nachträglich noch aufzustocken, erläutert Sommer. Schon jetzt gehe man bei den Planungen auch von einem Fassungsvermögen von 23.000 Menschen aus, sogar der sofortige Maximalausbau auf rund 28.000 Plätze sei grundsätzlich denkbar."

      "Bereits so gut wie sicher ist, dass die Südtribüne im Ronhof abgerissen und durch eine neue, höhere Stahlrohrkonstruktion ersetzt wird. Dadurch sollen ab der kommenden Saison rund 3000 Menschen mehr in das alte Stadion passen als bisher. Und im Erdgeschoss von VIP-Nord werden weitere Logen eingebaut, die bislang dort angesiedelte Geschäftsstelle der SpVgg zieht in Büro-Container. "
    • Am Sportpark wird schon kräftig gebaut. Die neue Verwaltung steht schon und die bisherige, im VIP-Klotz, wird grad zu neuen Logen umgebaut. Außerdem hat man die Südtribüne schon abgerissen und baut grad neu auf.

      Fürther Ronhof wird jetzt umgebaut


      Neues auch von der "Stadionneubau-Front". Dort haben die nämlich einen Vogel. Und zwar einen Kiebitz. Mehrere sogar... und die stehen unter Naturschutz und brüten auf dem Baugelände. Bin ja mal gespannt was da noch kommt. Sibiromongolische Riesen-Feldhamster, lilablaßblauweiße Edelweiße oder den seltenen Langenzenner Kartoffelkäfer. Würg!

      Verhindert der Kiebitz den Fürther Stadionneubau?

      Irgendwie ist mir grad nach nach einem bestimmten Lied: klick mich!
    • Kiebitze müssen neuem Stadion weichen

      Wegen des geplanten Stadionneubaus auf der Brachfläche an der Johann-Zumpe-Straße muss eine Kolonie Kiebitze umziehen. Gravierende Auswirkungen auf den Fortgang des 35-Millionen-Euro-Projekts sind offenbar nicht zu erwarten.


      Lalalala.... N*rnberger protestieren

      Weniger als Fürsprecher der bedrohten Vögel als in eigner Sache melden sich im Zusammenhang mit dem geplanten Stadionneubau inzwischen auch empörte Bürger aus dem N*rnberger Westen zu Wort. Die künftigen Nachbarn der SpVgg befürchten Belästigungen durch erhöhtes Verkehrsaufkommen. Sie wollen bei der Regierung von Mittelfranken gegen das Vorhaben protestieren.
    • Erhöhtes Verkehrsaufkommen in einem Industriegebiet wo Firma neben Firma steht. Ich lach mich tot! Und das au h noch sage und schreibe alle 2 Wochen!
      Da hattens die Anwohner im Laubenweg ja ein ruhiges Leben, wenn alle 2 Wochen zig Straßen drumherum abgesperrt werden mussten...

      Sommerloch ist gar kein Ausdruck. Am Wochenende stand auch in irgend einer Zeitung, dass der Investor abgesprungen sei :amkopfkratz:
      :ossi: Sehr geehrte Damen und Herren! Ich bitte um Ihre Aufmerksamkeit. Soeben schellt für Sie in Kopenhagen das Telefon! <3
    • schneiderlein schrieb:

      Erhöhtes Verkehrsaufkommen in einem Industriegebiet wo Firma neben Firma steht. Ich lach mich tot! Und das au h noch sage und schreibe alle 2 Wochen!
      Da hattens die Anwohner im Laubenweg ja ein ruhiges Leben, wenn alle 2 Wochen zig Straßen drumherum abgesperrt werden mussten...

      Sommerloch ist gar kein Ausdruck. Am Wochenende stand auch in irgend einer Zeitung, dass der Investor abgesprungen sei :amkopfkratz:

      Das Problem dürfte wenn dann sein, das der Ronhof in einem Gebiet gewachsen ist, und: wer da vor 10 Jahren hingezogen ist, wusste was er tut. Das ist dort anders. Ich hab mich ja da die letzten Tage zwecks Autokauf rumgetrieben. Die ersten Händler suchen schon nach Alternativ-Standorten. Die wollten euch da nicht. Und Stuttgart, Schalke oder die Bayern bringen halt auch mehr und ggf. ein anderes Publikum mit als Sandhausen, Aalen oder der FSV Frankfurt.
      Also ich sehe das Gelände auch "kritisch" - wobei es ja zugegebenermasen nicht mein "Problem" ist.

      "Es gibt drei Dinge, die sich nicht vereinen lassen:
      Intelligenz, Anständigkeit und Nationalsozialismus.
      Man kann intelligent und Nazi sein. Dann ist man nicht anständig.
      Man kann anständig und Nazi sein. Dann ist man nicht intelligent.
      Und man kann anständig und intelligent sein. Dann ist man kein Nazi."

      (Gerhard Bronner)
    • ob die uns da wollen oder nicht, ist egal. die werden einfach damit leben müssen, oder auch nicht :schulterzucken: . ich will auch nirgends auf der welt n****berger haben......, aber das leben ist eben kein wunschkonzert. selbst tschechien wollte euch nicht, die haben dafür ihre grenze um 100 km nach osten verlagert. :D
      Zitat Kleeblattmaus, nachdem Braun-Weiß Werners Weizenglas samt Inhalt auf sie umstieß:





      Zum Glück bin ich Fußballfan und keine Prinzessin!!!







      Nürnberg sucks!!!
    • Du, mir ist das wurscht. Von mir aus stellt ihr euer Stadion auch nach Uffenheim, Kleinklebheim oder mitten in Kanal. Ich sag nur wie's ist. Und ich kann die Sorgen schon erstmal nachvollziehen. :)

      "Es gibt drei Dinge, die sich nicht vereinen lassen:
      Intelligenz, Anständigkeit und Nationalsozialismus.
      Man kann intelligent und Nazi sein. Dann ist man nicht anständig.
      Man kann anständig und Nazi sein. Dann ist man nicht intelligent.
      Und man kann anständig und intelligent sein. Dann ist man kein Nazi."

      (Gerhard Bronner)
    • ich kann es nicht nachvollziehen, aber egal. war mir klar, dass irgendwelche idioten, neider, oder wie man die sonst nennen will, dagegen sind. ich habe schon einige bauprejekte mitgemacht und es läuft immer ziemlich gleich ab. erst kommt der bundnaturschutz und findet immer irgendeine tierart. wenn die nicht weiterkommen, kommen andere interessengemeinschaften mit unsinnige argumente. so kann man halt auch ein bau verzögern. es ist ein industriegebiet, da wird eigentlich niemand gestört. vorallem was will den n****berg west? die affen sind doch weit ab vom schuß. bei denen spricht doch wirklich der neid.

      andere frage, wieviele autohändler sind es denn dort? mir fallen spontan nur 2 ein, den heubeck und der graf, der sponsor ist der SpVgg. sollens doch da verschwinden, wenn sie angst um ihre autos haben.
      Zitat Kleeblattmaus, nachdem Braun-Weiß Werners Weizenglas samt Inhalt auf sie umstieß:





      Zum Glück bin ich Fußballfan und keine Prinzessin!!!







      Nürnberg sucks!!!