Medienkompetenz

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Endemol hat doch lange die Samstagsabend Unterhaltung oben gehalten, die heute quasi ausgestorben ist
      Und ganz ehrlich, endemol hat auch heute noch gute Konzepte in einigen Ländern laufen. Mir fällt spontan "Deal or no deal" ein, was in vielen Europäischen Ländern läuft. In den Ländern nur sehr viel besser umgesetzt als bei uns

      Und ganz ehrlich, ja, RTL und Konsorten verkaufen die Zuscheuer für blöd. RTL2 ist da ein ganz böses Beispiel. Da läuft doch nur noch Mist hoch und runter garniert mit zwei Sitcoms an Nachmittag, die totgesendet werden. Als die dreimal Full House durchgezeigt hatten haben sie zum Glück aufgehört. Und King of Queens und Jim Belushi geht ja auch bald nimmer


      @Bremer:
      Was gute Filme und Serien angeht, gibt es zum Glück auch Pay-TV, da das ganze auch ohne die stumpfe Werbeberieselung, ist günstiger als die Staffeln alle im Ausland zu kaufen (obwohl, das mach ich auch;) )

      Und Fussball im Free-TV? Gibt da leider zu wenig und als Live-Spiele meist die falschen
      „Das Recht auf den eigenen Körper beinhaltet auch das Recht auf die freie Wahl des Giftes.”
    • Reaper find ich echt lustig, hab ich auch jedesmal geschaut. Allerdings ist die Ausstrahlungszeit grottig gewesen. Und trotz dieser Zeit sind die Quoten besser gewesen, als bei Lost, das vorher lief.

      Der typische Samstagabend fehlt nun quasi vollständig. Ich weiß zwar net, wie die Qualität von Wetten Daß...?! letztes Mal war, aber alleine die Idee einer Co-Moderatorin (und dann auch noch Hunziger :vogelzeigen: ) lässt die Sendung nur noch weiter absinken. Aber ZDF sagt sich sicherlich: Hauptsache die Quoten stimmen :amen: ...
      Das wirklich einzige, was mMn als Samstagnachmittagsshow noch ausgeben darf, ist Schlag den Raab. Einfaches Spielprinzip und zumindest ansatzweise so etwas, wie es bei alten Quizshows wie der 100.000 Mark Show war. Dieser ganze Quizscheiß kotzt mich mittlerweile an,dann auch noch diese Sonderquizshows wie Unglaubliche Welt der Tiere oder diese Sendung mit der Maus mit irgendwelchen G-Promis...
    • Wetten Dass hat meine Frau gesehen und war recht begeistert. Muss wohl besser gewesen sein als die Male davor.
      Die Hunziker als Co fanden wir auch merkwürdig, soll aber gar nicht so schlimm gewesen sein.

      Die Raab-Specials sind teilweise ganz in Ordnung. Schlag den Raab ist im Vergleich zu der Samstagabend Unterhaltung, wie ARD/ZDF sie damals hatten eigentlich zu lang. Wenn Du Kinder hast sehen die ncihtmal die Hälfte und müssen am Sonntag den Rest als Aufnahme oder Wiederholung schauen. Schlag den Star fand ich da von der Länge angenehmer, da Schlag den Raab eigentlich am Ende erst interessant wird. Die Raabschen Sportsachen sind an sich wieder für ein eigenes Publikum und nicht unbedingt für jeden was. Ausser Wok und Turmspringen schau ich davon z.B. nichts, weil mich die Sachen nicht reizen
      Ansonsten zeigt ARD noch Musikantenstadl und "Verstehen Sie Spass" ersteres hat sein eigenes Publikum und letzteres, finde ich, hat den Reiz in den Jahren irgendwie verloren
      „Das Recht auf den eigenen Körper beinhaltet auch das Recht auf die freie Wahl des Giftes.”
    • Thomas schrieb:

      Ist halt die Frage, ob das deutsche Fernsehpublikum wirklich so dumm ist oder ob uns gerade RTL nicht für dumm verkaufen will. Das fing in den 90er Jahren mit dem Hollandmüll aus den Hause Endemol an und endet jetzt mit "Bauer sucht Frau", Dschungelcamp und ähnlichen Horrorformaten. Die Scheisse ist billig produziert und dank des Medienhypes, der jedes Mal durch die Gossenpresse veranstaltet wird, zieht es auch noch Quote. Dadurch konditioniert man gerade das sozial schwächere Publikum, das auf diesen Dreck abfährt. Und dann wird es auch noch totgesendet, indem man es zig mal ausschlachtet (um zum Thema zurück zu kommen).
      Naja, ich denke, dass mein Post durchaus was mit dem Thema zu tun hatte. Wenn man quasi meinem kranken Hirn so folgt: "Anspruchsvolle Erfolgsserien aus den US sind dem deutschen Publikum nicht zumutbar, also bleiben wir bei unserer Scheisse. Weil uns nix neues einfällt wiederholen wir es noch 13mal, damit es auch wirklich jeder in Deutschland gesehen hat (auch wenn er es nicht wollte)."

      Verglichen zu den USA waren die Sopranos hier immer ein Reinfall. Im ZDF hat es kaum jemand mitbekommen, dass diese Serie überhaupt lief (die machen ja lieber Werbung für ihre Sonntäglichen Pilcher-Horrorkomödien) und auf Kabel 1 lief es Freitags nach den Krimis (glaube Cold Case und Without a trace) um 23:30...
      Six Feet Under, auch so ein Beispiel. Als Vox nicht so sehr auf die Quote schauen musste, kam es relativ unbemerkt gegen 22:15 und war auf einmal weg. Neulich hab ich gesehen, dass sämtliche Folgen um 2:00 nachts laufen. Die haben doch einen am Riehmen. Selbst Dexter geht in Deutschland unter, und das ist im Augenblick meine Lieblingsserie, kann ich nur empfehlen.
      Man könnte viele Beispiele für unsinnige Ausgaben nennen, aber keines ist treffender als die Errichtung einer Friedhofsmauer. Die, die drinnen sind, können sowieso nicht hinaus, und die, die draußen sind, wollen nicht hinein. - Mark Twain
    • ME-Giancarlo schrieb:

      Die Raab-Specials sind teilweise ganz in Ordnung.
      Ansonsten zeigt ARD noch Musikantenstadl und "Verstehen Sie Spass" ersteres hat sein eigenes Publikum und letzteres, finde ich, hat den Reiz in den Jahren irgendwie verloren
      Ich finde auch, dass Schlag den Raab im Augenblick die beste Unterhaltungssendung im deutschen TV ist. Das Stock Car Racing usw. tu ich mir nicht an, zuviel Terz am Rande.

      Wenn die ARD (nennen wir es die ÖR) wenigstens nur einmal im Monat irgendnen Volksmusik-Trash bringen würde, wäre das in Ordnung. Aber die Woche drauf kommt dann Ein Abend mit Carmen Nebel und danach nochmal der Silbereisen mit ner Sondersendung und haste nicht gesehen. Da kommen die ÖR ihrem Auftrag nicht nach. Ich hatte da mal nen Flyer, den ich leider im Netz nicht mehr finde, aber da haben sie erklärt, was alles dazu gehören sollte. Im Grunde müsste es anstelle von 2 Volksmusiksendungen monatlich so aussehen (überspitzt formuliert):

      1. Samstag: Ein Abend mit Carmen Nebel
      2. Samstag: Ein Abend mit Scooter
      3. Samstag: Ein Abend mit Lemmy Kilminster
      4. Samstag: Ein Abend mit Bushido

      Alternativ nur 2 Abende mit:
      Ein Rentner-Abend mit Carmen Nebel
      Ein Pop-Abend mit Jörg Bombach

      Dass Verstehen Sie Spaß? inzwischen nicht mehr lustig ist, weiß man allerdings auch. Diese Sondersendungen "Das Beste aus VSS?" hätte man auf 30 Minuten kürzen können.
      Man könnte viele Beispiele für unsinnige Ausgaben nennen, aber keines ist treffender als die Errichtung einer Friedhofsmauer. Die, die drinnen sind, können sowieso nicht hinaus, und die, die draußen sind, wollen nicht hinein. - Mark Twain
    • Stone Cold schrieb:

      Da kommen die ÖR ihrem Auftrag nicht nach. Ich hatte da mal nen Flyer, den ich leider im Netz nicht mehr finde, aber da haben sie erklärt, was alles dazu gehören sollte.
      Schade, finde das Video nicht im Netz, aber die ÖR haben dazu auch nen Werbespot (ich glaub für die GEZ), wo sie erklären, welche Kulturen sie alles zeigen wollen. Und die meisten davon gehen doch recht unter
      „Das Recht auf den eigenen Körper beinhaltet auch das Recht auf die freie Wahl des Giftes.”
    • Unter GEZ.de schonmal ein kleiner auszug aus dem Auftrag:

      Die Rechtsgrundlagen

      Die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten und die Aufgaben der GEZ basieren auf verschiedenen gesetzlichen Regelungen. Welche das sind, wird hier ausführlich aufgeführt:
      Garantien aus Art. 5 des Grundgesetzes
      Freiheit und Unabhängigkeit der Berichterstattung von Staat, Wirtschaft, Kirche:
      • es findet kein staatlicher Einfluss auf die Programmgestaltung statt
      • es findet kein staatlicher Einfluss auf die Inhalte von Programmen statt
      • es gibt keinen alleinigen Einfluss einzelner Gruppen
      • die Berücksichtigung aller gesellschaftlich relevanten Kräfte wird gewährleistet
      • eine Ausgewogenheit von Wertung und Kritik findet statt
      ...

      Edit: Jene Punkte wurden in dem Flyer nochmal ausführlich erläutert, was eben Kultur (Musik), Unterhaltung, Information usw. angeht
      Man könnte viele Beispiele für unsinnige Ausgaben nennen, aber keines ist treffender als die Errichtung einer Friedhofsmauer. Die, die drinnen sind, können sowieso nicht hinaus, und die, die draußen sind, wollen nicht hinein. - Mark Twain
    • Im öffentlichen Fernsehen kommen schon gute Dinge. So hatten ARD und ZDF nach den M Reich R Haßtiraden schnell Syriana und Good night & good luck eingekauft. Ziemlich untypisch. Lief aber, wie die ausgezeichneten Polit-Spiele, wie Willy Brandt oder Kohl irgendwann mitten in der Nacht.

      Ansonsten kann man sich über ARD und ZDF in der Tat nur wundern. Heute strahlen die Dritten übrigens " I´m an alien but that´s OK" oder so, aus. Der war vor einem Jahr im Programmkino.
      Welche Uhrzeit ? Na, dann ratet mal !
      :vogelzeigen: So geht Huhn heute ! :vogelzeigen:
    • Lustig fand ich, was ich gestern Nacht durch pure Langeweile gesehen habe. "Familien im Brennpunkt" hieß die "Reality-Show". Jedoch wurde darin so schlecht geschauspielert und selbst das Drehbuch war so fehlerbehaftet, dass man zwischen Fremdscham und Unfassbarkeit nicht mehr herauskam.
      Es ging dabei um eine Asi-Familie aus Nordrhein-Westphalen, welche 800.000 Euro im Lotto gewonnen hatte und dann einen Drohbrief bekommt, 20.000 € zu zahlen, sonst passiert was. Wer einigermaßen Grips hat, kriegt schon nach 3-5 Minuten mit, dass das Geld vom Familienvater verjubelt wurde, was für die restliche Familie allerdings erst gegen Ende klar wird. Die 20.000 waren dann übrigens geliehen von einem Schläger, der nicht lange fackelte. Am Ende löste der Vater die Lebensversicherung der Frau auf und verkaufte ihr Auto, um an Geld zu kommen. Doch die billige und durchschaubare Handlung war ja noch nicht mal das "beste" an der Sendung.
      Die Mutter wollte vor lauter Frust über ihren Mann (da glaubte sie, das Geld sei noch da) einen Friseur besuchen, um sich eine neue Frisur zuzulegen. Fünf Minuten später wird klar, dass sie unter Haarausfall leidet und seit Jahren eine Perücke trägt. Den Sinn dahinter muss man nicht verstehen. Dann verliert sie ihre Perücke im Schwimmbad und ihr Mann schenkt ihr eine Karnevalsperücke. Diese hat sie zwei Sekunden auf und beschwert sich, dass die so kratzt, obwohl sie sie nur fünf Minuten getragen habe. Nebenbei kann man im Verlauf der Sendung beobachten, dass ihrer Glatze immer mehr blonde Haare entspringen.
      Alles in allem eine sehr lächerliche Sendung. Wer sich so was öfter ansieht und auch noch glaubt, hat es nicht besser verdient als vom Fernsehen beschissen zu werden.
    • Hab den Schrott gestern auch gesehen. Und stimm dir in jedem Satz zu. Wobei ich noch irgendwie das Gefühl dazu hab das durch solche Sendungen dem "Otto-Normal-Bürger" suggeriert werden soll das der "Hartz-4-Typ" an sich doof wie Brot ist, sobald er Geld hat es sofort mit vollen und Gedankenlose Händen wieder ausgibt etc...
    • Braun-Weiß schrieb:

      Hab den Schrott gestern auch gesehen. Und stimm dir in jedem Satz zu. Wobei ich noch irgendwie das Gefühl dazu hab das durch solche Sendungen dem "Otto-Normal-Bürger" suggeriert werden soll das der "Hartz-4-Typ" an sich doof wie Brot ist, sobald er Geld hat es sofort mit vollen und Gedankenlose Händen wieder ausgibt etc...
      Grausamerweise läuft zeitgleicht auf Pro 7 übrigens "Reality Affairs" was diesem Schmodder auf RTL in nichts nachstand. Hab da dummerweise mal reingezappt und wurde nach ca. 1 Minute wahnsinnsig.
      Man könnte viele Beispiele für unsinnige Ausgaben nennen, aber keines ist treffender als die Errichtung einer Friedhofsmauer. Die, die drinnen sind, können sowieso nicht hinaus, und die, die draußen sind, wollen nicht hinein. - Mark Twain
    • Wenn Menschen sehen, wie asozial sich andere Menschen verhalten, dann fühlen sie sich meist etwas besser. Man ergötzt sich halt gerne an der Dummheit anderer, um sich selbst zu beruhigen, dass es auch noch schlimmer geht. Das ist halt Asi-TV, pure Comedy für mich.
    • Naja, so weit würde ich nicht gehen. Damit setzt du ja TV-sehen einer Krankheit gleich.

      Ich würde es eher als eine Form von Befriedigung des Besserstellungsmerkmals verstehen. "Ich bin schon assi, aber die sind ja noch schlimmer"
      Das jedoch das allgemeine TV auch gerne den hang zur Übertreibung hat, das erkennen leider nicht alle.

      Mad World.
      Man könnte viele Beispiele für unsinnige Ausgaben nennen, aber keines ist treffender als die Errichtung einer Friedhofsmauer. Die, die drinnen sind, können sowieso nicht hinaus, und die, die draußen sind, wollen nicht hinein. - Mark Twain
    • Bunker schrieb:

      Also Dein neuer Avatar ist eigentlich schlimmer als RTL II und Naddel zusammen
      :schulterzucken: Nur weil ihr in Bremen nicht saufen könnt? I-)
      Man könnte viele Beispiele für unsinnige Ausgaben nennen, aber keines ist treffender als die Errichtung einer Friedhofsmauer. Die, die drinnen sind, können sowieso nicht hinaus, und die, die draußen sind, wollen nicht hinein. - Mark Twain
    • Cpt. Spaulding schrieb:

      Wenn Menschen sehen, wie asozial sich andere Menschen verhalten, dann fühlen sie sich meist etwas besser. Man ergötzt sich halt gerne an der Dummheit anderer, um sich selbst zu beruhigen, dass es auch noch schlimmer geht. Das ist halt Asi-TV, pure Comedy für mich.


      Deshalb wird es auch nicht so schnell aussterben, dieses "Asi-TV".
      Die Einschaltquoten kommen doch gerade deshalb, weil sich der "normale" Bürger über die Assis im TV lustig machen kann.
      Ekel und Schadenfreude zieht halt ein breites Publikum an. Genau wie bei "Ich bin ein "Star", holt mich hier raus!", dieser Dschungelsendung auf RTL. Wenn die keine lebenden Viecher oder Känguruhoden futtern müssten, würde sich das kaum einer angucken. Aber der Ekel-Faktor zieht halt an.

      Bei den RTL und Pro7 Trash Sendungen kommt mir nurnoch das kalte Kotzen.
      Reality Affairs ist ja zumindest noch lustig. So schlecht wie die Schauspielern, das kann tatsächlich unter Comedy laufen.
      Wenn ich mir dann aber angucke, wie einfach die pure Dummheit vor und hinter den Kameras rumrennt wie z.B. bei "Frauentausch" auf RTL II, da bekomm ich dann zuviel.
      Es fährt zum Beispiel irgendeine Ökotusse im Ruhrgebiet rum und muss zur sog. Tauschfamilie. Dann sieht die Tuse da son paar Schornsteine von Fabriken und meint:
      "Oh mein Gott, hier kann ich nicht bleiben. Das sind doch Atomkraftwerke?!"
      So, anstatt das der Sprecher der komischen Sendung mal sagt das es im Ruhrgebiet nicht ein einziges Atomkraftwerk gibt, sagt er:
      "Ja" bla bla "ein Atomkraftwerk nach dem anderen"...
      Und sowas kann doch bitte nicht wahr sein?!
      Tja, das Niveau des deutschen Fernsehens sinkt immer tiefer.
      Den absoluten Tiefpunkt setzt allerdings 9Live. Obwohl, mittlerweile gibts ja auch die Sat1 Quiz-Night und es gab -ich weiß nichtmehr genau auf welchem Sender- zwischen den Sendungen sog. Funny-Breaks oder sowas. Und eben auch diese Gewinnspiele. In der Fernsehwerbung. Da war also keine Werbung an sich, sondern son 9Live Scheiß. Oho. Danke sehr, lieber Fernsehsender. Ich glaube es war Sat1 oder RTL, bin mir aber nicht ganz sicher.
      Über die betrügerischen Machenschaften von 9Live braucht man wohl nicht diskutieren, man kann sich einfach mal auf youtube oder sonstwo Videos angucken, wenn mal zufällig vergessen wird, das man den Redakteur ja hören kann, als er grade der Moderatorin die Anweisung gibt, bei den Anruferzahlen die gerade herrschen noch ein bisschen zu verzögern. Peinlich. Wirklich nurnoch peinlich. :rolleyes:
      Es gibt übrigens eine Internetseite, die genau dieses Thema aufgreift. Hier wird gut aufgezeigt, wie das deutsche Fernsehen funktioniert und was wir uns da so alles angucken.
      Klick mich
      Ich guck mir die Videos regelmäßig an. Viel Spaß beim gucken ;)

      MfG
      Chris :amen:
    • Diego10 schrieb:


      ...und es gab -ich weiß nichtmehr genau auf welchem Sender- zwischen den Sendungen sog. Funny-Breaks oder sowas. Und eben auch diese Gewinnspiele. In der Fernsehwerbung.
      Morgens kommt das immer auf Pro7. Meist während der ersten Scrubs Folge ein sogenanntes Quizbreak. Da läuft der Hot Button von 30 Sekunden runter, dann startet er bei 60 (zwischendurch von 100 auf 300 € erhöht) und schlussendlich nochmal 90 Sekunden. Und immer bei 1 oder 2 Sekunden Restzeit kommt dann erst ein Anrufer (oder Mitarbeiter der Show) durch. :( :shock2:
      Man könnte viele Beispiele für unsinnige Ausgaben nennen, aber keines ist treffender als die Errichtung einer Friedhofsmauer. Die, die drinnen sind, können sowieso nicht hinaus, und die, die draußen sind, wollen nicht hinein. - Mark Twain