Rauchverbot in der BayArena!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Pillendreher schrieb:

      Ich denke mal das wir nicht lange die einzigsten sein werden wo ein Rauchverbot im Stadion ist. Da werden bald noch andere folgen.



      genau sowas hab ich erwartet, die machen doch alles nach was in England schon "Standard" ist....ich denke, in der 1. BL werden bald die nächsten Vereine mit dieser Maßnahme folgen...


      :shock2:


      Warum man den Fanblock davon nicht ausschließen kann, versteh ich nicht - bin mal gespannt, wie dieses Verbot durchgesetzt werden soll. Erzählt dann mal von euren Erlebnissen.
      Ich bin Fan einer bewegungsorientierten Verabredungskultur.

      UNANTASTBAR, UNVERRÜCKBAR, NICHT VERHANDELBAR! SÜDKURVE BLEIBT!

      DUCHATELET CASSE-TOI!
    • Ach Bayer ist nur äußerst zukubftsorientiert ;)

      Rauchen wird bei Jugendlichen sowieso immer unbeliebter, immer teurer wirds auch, und an immer mehr stellen verboten.

      In 30 Jahren raucht eh keine Sau mehr. Bayer hat das Zeichen der Zeit erkannt... :D
    • Als das letztens ein bekannter von mir erzählt hat, hab ich gedacht der will mich auf den Arm nehmen, aber jetzt les ich die Seiten hier durch und finde es nur noch unglaublich. :vogelzeigen: :vogelzeigen:

      Eine weitere Option um den Fan einzuschränken. :rolleyes:
      ------------------------------------------------------------------------
      Manche Leute sagen, Fußball ist ein Spiel auf Leben und Tod. Ich mag diese Haltung nicht. Es ist viel ernster als das.
    • RE: Rauchverbot in der BayArena!

      Pillendreher schrieb:

      Is ja auch für Gästefans interessant, daher mal ein extra Thread dazu.



      Nichtraucherschutz in der BayArena



      :motzen: :vogelzeigen: :motzen:


      wenn ich ehrlich bin dann es ist ja nichts neues.hier in england besteht rauch verbot in jedem stadion und das schon seid laengerer zeit
      Excuse me while I light my spliff
      Good God, I gotta take a lift
      From reality I just can't drift
      That's why I am staying with this spliff


      schalke-fanclub-uk.com/
    • Mr. T schrieb:

      Eine weitere Option um den Fan einzuschränken. :rolleyes:
      Gehst Du extra zum Rauchen ins Stadion? Ich verstehe beide Seiten, ich bin kein Raucher und deshalb ist mir persönlich Latte, ob Verbote ausgesprochen werden oder nicht. Praktisch wird man das sowieso nur sehr schwer umsetzen können, zumindest im Fanblock.
      Für mich überwiegt der Schutz der Nicht-Raucher vor den Rauchern und das ist eine gesellschaftliche Entwicklung, die direkt nichts mit dem Fußball zu tun hat.
    • wenn man mal den gesundheitlichen aspekt betrachten würde ... jeder raucher darf sich gerne seine gesundheit ruinieren aber bitte nicht meine, das kann ich auch selbst. wo ist das problem mal 2 stunden nicht zu rauchen? und wenn s sein muss kann man ja vor den block gehen !
    • Wenn man den Gesundheitlichen Aspekt betrachtet dürfte sicher auch kein Alkohol, Cola oder fettige Bratwürste mehr verkauft werden. Man kommt nicht mit dem Auto sondern zu Fuss. Autoabstellplätze verboten.

      Also ein Salätchen oder eine Tomate leicht gewürzt mit nicht zu viel Oel und ein Mineralwasser dazu. Da geht der Zuschauer dann auch viel beschwingter ins Stadion da er merkt hier wird mir geholfen.

      Obs dafür dann einen Extra Kur Tax aufschlag auf dem Billetpreis gibt bleibt abzuwarten bei so viel gutem und gesundem.

      Verzichtet werden kann auf alles. Auch Nichtraucher können auf viel verzichten wo sie sich daran gewöhnt haben oder was ihnen etwas Lebensgenuss gibt dies ist nicht das Problem. Sie werden sich auch mit einem Mineralwässerchen und einer gegrillten Tomate abfinden. Man kommt ja um das Spiel zu schauen und 2 Stunden kann das jeder. ;)

      Da gerade der Wirt wo ich immer mein Sandwich esse und Kaffe am Morgen trinke während der Arbeit nun dicht macht weil wegen dem Rauchverbot der Umsatz ausbleibt bin ich bei dem Thema etwas säuerlich. Nun darf ich mir also was mitnehmen und das auf der Strasse essen. Die Nichtraucher übrigens auch es waren nicht sehr viele aber es gab auch welche.
    • wow, klasse Vergleich... wenn Du also eine fettige Bratwurst isst, werde ich demnach auch fett?!
      Solange der "Lebensgenuss" Dritte beeinträchtigt sprechen wir von ganz anderen Gesichtspunkten. Von Passiv-Trinken habe ich noch nie was gehört oder ich wurde davon zumindest nicht voll ;)
    • Du musst etwas weiter als bis zum Nasenspitz denken.

      Leute mit Alkohol gefährden auf dem Heimweg dritte erheblich. Sogar noch als Fussgänger. Die Gewaltbereitschaft an dritten steigt erheblich.

      Hier die neuesten erschreckenden Zahlen vom Juli aus Österreich. 35% mehr Verkehrstote.

      Im Schnitt kommt in Österreich alle zweieinhalb Stunden ein Mensch durch einen Alkolenker zu Schaden. Die meisten Unfälle passieren am Samstag, zwei Drittel am Wochenende zwischen Freitag und Sonntag. (da finden auch Fussballspiele statt)

      Ich kenn das bei uns aus dem Stade de Suisse. Wenn du dort vor einem Spiel anlieferst und die unmengen von Bergen an Alkohol in den Katakomben siehst. In der Championslounge den Logen den Bars und Restaurant wird von Champagner,Wein,Bier,Wishkey bis Rum und Drinks alles geschlürft man könnte das schon saufen nennen. Und diese Leute kommen bestimmt nicht mit den ÖV.

      Du willst mir doch nicht weismachen dass hier nicht dritte gefährdet werden und zwar viel direkter?

      Also Mineralwasser eventuell noch eine marinierte Tomate man kommt ja fürs Spiel schauen und 2 Stunden kann darauf jeder im Sinne der Gefährdung von dritten verzichten ;)
    • werkselfe schrieb:

      wenn man mal den gesundheitlichen aspekt betrachten würde ... jeder raucher darf sich gerne seine gesundheit ruinieren aber bitte nicht meine, das kann ich auch selbst. wo ist das problem mal 2 stunden nicht zu rauchen? und wenn s sein muss kann man ja vor den block gehen !


      Stirbst du direkt und /oder wird deine Gesundheit nachhaltig geschädigt, wenn du alle 7(14) Tage für ca.2 Std nach oben abziehenden Qualm um dich herum hast?
      Glückauf
      M-TOP
    • Welch Polemik in diesem Thread...

      @ Palma, dein Vergleich hinkt trotzdem, egal ob ich über meinen Nasenspitz hinausdenke.
      Beim Rauchen werden Dritte allein durch den Konsum beeinträchtigt, beim Saufen werden Dritte eventuell als Folge des Konsums - falls jemand nichts verträgt und daraufhin aggressiv wird - betroffen. Ersteres findet IMMER statt und ist damit deterministisch, Letzteres reduziert sich auf Ausnahmen, kann nicht pauschalisiert werden und wir sprechen von relativen Wahrscheinlichkeiten ;)


      @ M-TOP, meine Gesundheit wird sicherlich nachhaltiger geschädigt, als wenn nicht passiv mitgeraucht würde. Das ist definitiv fakt, und das Hauptargument, welches Raucher nicht entkräften können, ist ja gerade, dass es doch wohl möglich ist, mal 45 minuten die Kippe auszulassen!?
      qiumi.de/index.php?page=User&userID=134
    • Das passivrauchen auch schädlich ist, dadrüber muß man nicht diskutieren denke ich.


      Aber, das es in der Umgriffseben erlaubt ist wo die Getränke und Freßbuden stehen, es überdacht ist, vorallem bei uns in der Nord ist es ja von allen Seiten zu, aber auf den Tribünen wo alles offen ist, ist es verboten. Da verstehe ich den Sinn nicht wirklich. Im Innenraum ist das Dach offen, da geht der Wind durch... ist das selbe wie auf der Straße.


      Und da es auch keine Strafe gibt wenn man doch raucht, wird sich doch keiner daran halten. Vorallem nicht im Stehblock, und im Gästeblock erst recht nicht.

      Das funktioniert ja noch nichtmal in den Kneipen. Wird doch überall weiter geraucht.
      #StärkeBayer
    • PD, da hast Du völlig Recht! Die Umsetzung sowohl allgemein (dass auf den Tribünen nicht geraucht wird) als auch speziell (dass unter den Tribünen geraucht werden darf) entzieht sich jeglichem Sinn. Und darüber darf auch gerne gestritten und diskutiert werden.

      Aber die Leute, die sich hinstellen und meinen, dadurch würden weitere Fanrechte eingeschränkt etc. sind mittlerweile so auf anti gepolt, dass alles kritisiert wird. Kann mich nur wiederholen, verstehe beide Seiten - bis zu einem gewissen Grad - aber sachlich haben die Nicht-Raucher einfach die besseren Argumente.
    • Natürlich ist das passive Rauchen schädlich und ich kann auch der Aussage zustimmen, dass Nichtraucher gute Argumente haben, die man nicht wegdiskutieren kann.

      Allerdings sollte man immer noch die persönliche Freiheit des einzelnen (Rauchers) im Hinterkopf haben. In geschlossenen Räumen soll nicht geraucht werden - das ist auch okay, denn in diesem Fall kann man wirklich von passivem Rauchen sprechen, da sich der (wenn auch schon von Raucherlungen gefilterte) Rauch ansammelt und alle Anwesenden bei jedem Atemzug etwas davon inhalieren.

      Nun ja, wenn nun auch noch unter freiem Himmel zunehmend Rauchverbote eingeführt werden, dann geht mein Verständnis irgendwo zuneige. Wo sollen die Raucher denn dann noch ihrem Laster fröhnen?

      Das gelegentliche Vorbeiziehen einer Qualmschwade an der frischen Luft wird bei keinem Nichtraucher zu Lungenschäden o.ä. führen. (By the way: Im Stadion blase ich meinen Qualm grundsätzlich gerade nach oben weg, eben damit ich niemanden sonst zu stark belästige.)

      Hier bliebe maximal noch das Argument der Geruchsbelästigung, aber das kann ich - gerade in einem gefüllten Fanblock - in vielerlei Hinsicht anprangern. Ungewaschene Fans, Bierduschen u.ä. sind sicherlich nicht weniger belästigend. Und ein Fanblock ist eben kein Sommerfest im Kindergarten.

      Ich zeige m.M. nach viel Verständnis für Nichtraucher und erwarte dies von der Gegenseite ebenso. Das Abwägen zwischen persönlicher Freiheit eines Rauchers und der Schädigung von Nichtrauchern kann man in einem Satz zusammenfassen: An der frischen Luft muss Rauchen erlaubt sein!