Fußball in Österreich

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Naja, ich weiß ja nicht...
      Das würde die ohnehin nicht sehr große Qualität wohl noch verschlechtern, wenn zwei zusätzliche Teams aus der 2. Liga aufgenommen werden würden.
    • Auch wenn mich die zwei Ligen momentan wenig tangieren kann ich dem Gedanken einiges abgewinnen.

      Der springende Punkt bei dieser reform ist die 2. Liga. Momentan ist unser 2ter Profibetrieb eines der uninteressantesten Dinge im bezahlten Fussball überhaupt. Mit der Aufstockung auf 16 Vereinen, hats ja bei uns auch schon das ein oder andere mal gegebn, würde eine Art Semi-Profila entstehen. Einige Vereine wie zb der Wiener Sportclub, First Vienna Fc (übrigens der älteste Verein Österreichs) drücken sich schon lange vor dem Aufstieg in die 2. Liga. 1. Umstellung auf vollen Profibetrieb für Fahrten nach Gratkorn, Grödig wleche den Zuschauerschnitt von ca 600 haben, Vöcklabruck oder den Amas aus Wien und Siezenheim interessiert auch fantechnisch niemanden auf Dauer. Noch dazu würden diesen Vereinen Einnahmen von Heimspielen, regionalen Derbys, entgehen wo auch einige tausend Leute die Spiele anschaun.

      Um noch ein wenig tiefer zu gehen muss sich meine Salzburger Austria, ich denke der Aufstieg in Liga 4 ist reine formsache, gut überlegen ob man gleich darauf aus ist in die 3. Liga aufsteigen will. Statt spannenden regionalen Derbys muss man x-mal in der saison quer durch die Alpen nach Vorarlberg fahrn (kA warum das nicht zu der Schweiz gehört :amkopfkratz: ) und man hat außer Kosten nicht viel davon hat. dazu wenn in der 18 Mannschaften fassenden regionalliga West (Bundesländer Vorarlberg, Tirol und SBG) der Meister ins Play Off muss :rolleyes: . Aufstiegschance gleich 0.

      Und auf die 2 vereine mehr in Liga 1 kommts auch net drauf an.

      Cheers

      PS: für Rechtschreibfehler wird keine haftung übernommen, muss er schaun wie ich den "Überschreibmodus"rausbekomm) ;)
      Nur Veilchen blühen ewig!
    • Assl schrieb:



      Und auf die 2 vereine mehr in Liga 1 kommts auch net drauf an.

      Jetzt könnt' ich natürlich zynisch sein und sagen, wie der österreichische Fußball strukturiert ist, ist eh wurscht, weil er nicht in die Rubrik "Sport", sondern "Humoristisches aus den Alpenländern" fällt. :P

      Aber du sprichts den Kern des Problems an. Der ÖFB ist ein Haufen verknöcherter Bürokraten, die von den Verhältnissen vor Ort keine Ahnung haben. Die ganzen Lizenbestimmungen sind nur geeignet, sportlich erfolgreiche, aber von der Infrastruktur her eher schwache Vereine zu benachteiligen. Wenn ein Verein den Aufstieg aus der Regionalliga schafft (klar, dass die drei Seiger automatisch raufgehören!), dann geht es den ÖFB mMn noch immer nichts an, wie das Stadion aussieht. Und wenn's ein Krautacker ist. Zählen sollte ausschließlich die sportliche Leistung. Das Drumherum, inklusive der Frage der Finanzierung, sollte Sache des Vereins sein und den ÖFB schon gar nichts angehen.
    • Was manche in Salzburg befürchten ist, dass er zu defensiv spielen lassen wird, ähnlich wie einst Trapattoni. Stevens ist so ziemlich das genaue Gegenteil von Adriaanse, der in Salzburg ja nicht so unerfolgreich ist/war. Er hat aus RBS das stärkste Auswärtsteam der Liga gemacht (wer hätte das vor einem Jahr gedacht?) und offensiven, ansehnlichen Fußball spielen lassen. Das Offensiv-Material ist in Salzburg ja da, bin schon gespannt was Stevens daraus machen wird.

      Mich würden ja die Gründe interessieren, wieso Adriaanses Vertrag nicht verlängert wird. Am sportlichen wird's ja nicht gelegen haben. Tatsache ist dass er jemand ist der sich kein Blatt vor den Mund nimmt und Red Bull stark kritisiert haben soll. Das dürfte einigen nicht gepasst haben.
    • Im Grunde hast du es eh schon auf den Punkt gebracht. Der medienfeindliche Co, der auch gern mal den ein oder anderen Spieler oder auch pfeifende "Konsumenten" vor laufender Kamera kritisiert hat - bzw auch mal das ganze System an sich hinterfragt hat, passte so gesehen nicht in die heile RB-Welt hinein. Da kann er sportlich noch so viel Erfolg haben, wenn der auch nur auf nationaler Ebene stattfindet.
      Nur Veilchen blühen ewig!
    • "Bierselige" Atmosphäre wird Fußballfan zum Verhängnis


      Ein offenbar dem Alkohol nicht abgeneigter Fan des Wiener Sportklubs musste am Mittwoch im Straflandesgericht vor den Kadi.

      Der 33-Jährige hatte am 11. Oktober 2008 nach dem Match des traditionsreichen, wenn auch zuletzt mäßig erfolgreichen, Fußballvereins gegen den SV Waidhofen/Ybbs 52 Fahrzeuge beschädigt, indem er auf dem Nachhauseweg die Außenspiegel der Autos und Motorräder "wegkickte". Schaden: Rund 15.000 Euro.

      Bier und Wodka im Vereinslokal
      Er habe auf der Tribüne mehrere Bekannte getroffen und sich nach dem Schlusspfiff mit diesen ins Vereinslokal begeben. Dort wäre reichlich Bier und die eine oder andere Runde Wodka geflossen, berichtete der Angeklagte.

      "Was danach passiert ist, entzieht sich meiner Kenntnis", formulierte der Mann. Er habe "einen kompletten Aussetzer" gehabt, könne sich an nichts mehr erinnern: "Ein Filmriss. Das ist ein großes Rätsel, das mich seither beschäftigt."

      "Wahrscheinlich geht das nur mit Bier"
      Richter Thomas Hahn beschäftigte mehr die Frage, wie man sich freiwillig ein Match der dritten Leistungsstufe - der Sportklub ist in der Regionalliga Ost tätig - anschauen könne: "Wahrscheinlich geht das nur mit Bier."

      Der Angeklagte verwies in der Tat auf die "bierselige und friedliche" Atmosphäre, die er schätze: "Das Bierselige ist mir leider zum Verhängnis geworden." Da der 33-Jährige bisher keine Vorstrafen aufweist, den angerichteten Schaden großteils bereits gutgemacht hat und sich bereiterklärte, bis Ende Mai den Rest zu bezahlen, entging er einer Vorstrafe.

      Die Strafsache wurde diversionell erledigt. Sollte der Mann innerhalb einer zweijährigen Probezeit nicht neuerlich im Rausch die Kontrolle verlieren, wird die Anzeige endgültig zurückgelegt.
      Nur Veilchen blühen ewig!
    • Bitte keine ganzen Artikel posten. Am Besten nur den Anfang (oder den sogenannten "Abstract") und dann den Link. Somit ist man in jedem Fall auf der sicheren Seite ;)
    • [size=small] www.salzburg-fußball.at[/size]

      [size=small]Ein Blick zu unserem Oberösterreichischen Nachbarn ist von Zeit zu Zeit eine interessante Sache. Gerade dort gibt es einige Salzburger Spieler die dort im Einsatz sind. Nun aber betrifft die Meldung nicht diese Spieler sondern eine Trainerentlassung. Beim SV Wallern, dies ist jener Verein Pasching den Platz in der Landesliga überlassen hatte und selbst wieder ganz unten anfing, wurde nun der Betreuer Drazen Svalina entlassen. Ungewöhnlich ist der Grunde dafür. "Er arbeitet zu professionell" begründet der Klub diesen Schritt. Er selbst kann sich nichts vorwerfen. Er liegt an der Tabellenspitze mit 6 Punkten Vorsprung und hat viele junge Spieler eingesetzt wobei der Verein viel Geld sparte.[/size]
      Nur Veilchen blühen ewig!
    • totgeburten leben kürzer

      Lizenzverweigerung für Austria Kärnten

      Wahrscheinlich handelt es sich dabei auch nur um das selbe Spiel wie jedes Jahr.

      In der 2. Liga erwischte es gleich 4 Vereine. Unter die Rubrik skurril kann man die wohl die Situation des Zweitligisten FC Pax Gratkorn einstufen. Der langjähriger Bügermeister, Präsident und zugleich Gönner des Vereins ist vor kurzem verstorben, nun überlegt auch der "Pax Gratkorn" als Hauptsponsor auszusteigen. Beim besagten Sponsor handelt es sich im Übrigen um ein Bestattungsunternehmen.
      Nur Veilchen blühen ewig!
    • Assl schrieb:

      [size=small] www.salzburg-fußball.at[/size]

      [size=small]Ein Blick zu unserem Oberösterreichischen Nachbarn ist von Zeit zu Zeit eine interessante Sache. Gerade dort gibt es einige Salzburger Spieler die dort im Einsatz sind. Nun aber betrifft die Meldung nicht diese Spieler sondern eine Trainerentlassung. Beim SV Wallern, dies ist jener Verein Pasching den Platz in der Landesliga überlassen hatte und selbst wieder ganz unten anfing, wurde nun der Betreuer Drazen Svalina entlassen. Ungewöhnlich ist der Grunde dafür. "Er arbeitet zu professionell" begründet der Klub diesen Schritt. Er selbst kann sich nichts vorwerfen. Er liegt an der Tabellenspitze mit 6 Punkten Vorsprung und hat viele junge Spieler eingesetzt wobei der Verein viel Geld sparte.[/size]

      Sag mal, du willst dich doch nicht dem hiesigen Fußball mit Logik nähern? Da wirst du nämlich sehr schnell verzweifeln! :floet:

      Bei Wallern müssen wohl die ultimativen Deppen zu Hause sein. Vielleicht wollen sie gar nicht aufsteigen. Weil die heißen Auseinandersetzungen mit Kohlgrube am Wolfsegg so ungemein sportlich befriedigend sind, dass sie sich nichts besseres vorstellen können? :rolleyes:
    • Keine Sorge, jegliche Versuche in dieser Hinsicht sind alle kläglich gescheitert.

      Oder sie können sich nix besseres vostellen als Pasching in Wallern, oder was Pasching in Kärnten, oder wie oder was? :amkopfkratz:
      Nur Veilchen blühen ewig!