Hooligans

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Er wollte es ja so...

      In einem anderen Thread wurde die These aufgestellt, das Hooligans keine Fussballfans wären.
      Dann mal diskussion frei...
      Anlauf statt Gleitcreme!!!
    • Ich muss mich verbessern: Natürlich gibts unter Hooligans auch echte Fussballfans aber es gibt auch welche die nur an den Schlägereien und nicht am Sport interessiert sind...
    • Und warum nennen sich die Herren die dann eben auch am Sport interessiert sind Hooligans....wenn ich mich nicht irre war die Grundidee der Hooligans doch nur neben dem Spiel sich mit den anderen Hooligangruppen kräftemäßig zu messen, sowie mit der Staatsgewalt, später wurde dann die die Sachrandale auch noch hinzugefügt, aber es ging nicht darum seinen Verein in dem Sinne zu unterstützen, daher sollen sich diese die auch am Sport interessiert sind sich nicht Hooligans nennen und daher sind Hooligans meiner Ansicht nach auch keine Fußballfans
      Vielleicht wären wir zusammen in der Lage, uns von diesen alten Zwängen zu befreien.
      Oder ist diese Welt für jetzt und alle Tage viel zu wahr, um schön zu sein?
    • Jetzt sag ich das nichtmehr :D
      Vielleicht wären wir zusammen in der Lage, uns von diesen alten Zwängen zu befreien.
      Oder ist diese Welt für jetzt und alle Tage viel zu wahr, um schön zu sein?
    • Meine Meinung:

      Hooligans sind Fußballfans.

      Frage:
      Lieg ich sehr falsch wenn ich die These aufstelle, dass ein direkter Zusammenhang besteht, dass früher - wo es nahezu bei jedem Spiel noch gekracht hat - die Stimmung auf den Rängen wesentlich besser war als jetzt, wo sich alle lieb haben und man fürs Aufkleber kleben schon SV bekommt ?!?
    • Nein du liegst nicht falsch...aber Gegenfrage:

      Liegt es daran, dass es fürher mehr Schlägereien gab oder daran dass heute Tausendschaften Polizei im Stadion rumstehen und jeden Papierkugelschmeißer verhaften?

      Übrigens: Wer Hooligans als Fußballfans ansieht, darf dann aber nie wieder den Satz "Fußballfans sind keine Verbrecher" in den Mund nehmen
      Vielleicht wären wir zusammen in der Lage, uns von diesen alten Zwängen zu befreien.
      Oder ist diese Welt für jetzt und alle Tage viel zu wahr, um schön zu sein?
    • ADDI schrieb:

      Übrigens: Wer Hooligans als Fußballfans ansieht, darf dann aber nie wieder den Satz "Fußballfans sind keine Verbrecher" in den Mund nehmen
      Das ist genauso schlüssig, als ob man "Polizisten sind Kinderschläger!" schreit, wenn sich ein Beamter danebenbenimmt und der Rest "nur" auf Erwachsene einprügelt.
      Tod und Hass der KGaA!
    • @Addi:

      grundsätzlich solltest du festlegen, was du als Fussballfan bezeichnest... Jemand der sich für seine Mannschaft interessiert, mit ihr mitfiebert, total kotzt, wenn sie verliert den kann man getrost als Fan seiner Mannschaft oder allgemein als Fussballfan bezeichnen, oder?

      Wenn dieser jemand sich nun abseits des Fussballplatzes noch den Spass sucht und sich mit gleichgesinnten auseinandersetzt ist er doch nach wie vor Fussballfan, oder nicht???
      Anlauf statt Gleitcreme!!!
    • Hooligans sind ganz klar Fussballfans, das Ding is, das jeder der nur irgendwas macht beim Fussball als Hooligan abgestempelt wird, ich weiss wovon ich rede, den in Dresden gibt es nämlich dadurch ca. 1500 Hooligans... :D
      :amen: :deudyn: Charlie-Luis 23.3.2011 15.29 UHR :deudyn: :amen:

      :olf: Es gibt nur einen Poté ,es gibt nur eeeeeeeeeeeeinen Poteeeeeeeeeeeeééééééé
    • Hmm, meinen ersten Kontakt mit Gewalt beim Fussball hatte ich tatsächlich mit Dresdnern bei uns in Köln am Südstadion...

      Das ganze Spielchen danach hat mich dann doch arg fasziniert... ;)
      Anlauf statt Gleitcreme!!!
    • Ossi schrieb:

      Hmm, meinen ersten Kontakt mit Gewalt beim Fussball hatte ich tatsächlich mit Dresdnern bei uns in Köln am Südstadion...

      Das ganze Spielchen danach hat mich dann doch arg fasziniert... ;)


      War das zufällig ein Abendspiel? I)
      :amen: :deudyn: Charlie-Luis 23.3.2011 15.29 UHR :deudyn: :amen:

      :olf: Es gibt nur einen Poté ,es gibt nur eeeeeeeeeeeeinen Poteeeeeeeeeeeeééééééé
    • Ossi schrieb:

      grundsätzlich solltest du festlegen, was du als Fussballfan bezeichnest... Jemand der sich für seine Mannschaft interessiert, mit ihr mitfiebert, total kotzt, wenn sie verliert den kann man getrost als Fan seiner Mannschaft oder allgemein als Fussballfan bezeichnen, oder?

      Wenn dieser jemand sich nun abseits des Fussballplatzes noch den Spass sucht und sich mit gleichgesinnten auseinandersetzt ist er doch nach wie vor Fussballfan, oder nicht???
      Klar den kann man als Fan bezeichnen, aber wer sich als Hooligan bezeichnet stellt für mich die Gewalt höher als den Sport und damit ist er für mich kein Fußballfan mehr, sondern eben Hooligan.
      Vielleicht wären wir zusammen in der Lage, uns von diesen alten Zwängen zu befreien.
      Oder ist diese Welt für jetzt und alle Tage viel zu wahr, um schön zu sein?