Klitschko, Huck, Sturm und Co. - alles rund um's Boxen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Gott war das langweilig, unglaublich langweilig! :(
      Und alles was wir hassen, seit dem ersten Tag, wird uns niemals verlassen, weil man es eigentlich ja mag.
      (Tocotronic, Let there be Rock)
    • Sather schrieb:

      Jo, schau ja den Kampf nur so nebenbei weils bei uns im Stadion iss und daher mal was anderes


      Deswegen hab ich mir das auch mal wieder angesehen. Der Kampf war nur öde... Schwergewicht halt. Ich möchte gar nicht wissen, was RTL vorher für einen Affentanz darum gemacht hat, übertragen seit 21:45... :vogelzeigen:
      Die im Süden essen Stäbchen, und wir essen Lachs.
    • Haye war der bessere, aktivere Boxer. Hat aus seinen Möglichkeiten viel mehr gemacht und sich am Ende, nach all der Show (die zum Geld verdienen aufgebauscht wird), als würdiger Verlierer erwiesen. Klitschko ist in keiner Phase Risiko gegangen und hat einzig und allein seinen Größenvorteil/Reichweitenvorteil ausgespielt. Peinlich finde ich das für einen Kampf in diesem Rahmen.
      Und alles was wir hassen, seit dem ersten Tag, wird uns niemals verlassen, weil man es eigentlich ja mag.
      (Tocotronic, Let there be Rock)
    • Es war natürlich nicht der große Kampf, aber den hatte außer den Medien auch niemand wirklich erwartet. Aber wo war Haye denn der bessere und aktivere Boxer? Der bessere Boxer eh nicht, da die Punkte ja nun einmal eindeutig für Klitschko sprachen. Das sieht ja auch die englische Presse so, wie z.B. The Sun.

      Und aktiv? Mei, er hat halt zu Beginn herumgetänzelt und in einer Tour provoziert. Aber das ist ja kein aktives Boxen. Schon gar nicht nach seinen großmundigen Ankündigungen. Sicher ist das viel Show, aber wenn man sich seine Abartigkeiten der letzten 2 Jahre so anschaut, dann muss da einfach mehr kommen als anschließend nur Ausreden.

      Auch dieses ständige sich "hinsetzen", damit er in der einen oder andere Situation Zeit gewann, war ja irgendwann nur noch lästig. Nein, der klar bessere Boxer hat gestern Abend gewonnen. Unspektakulär, da Klitschko das Ding konzentriert nach Hause bringen wollte und auch musste, aber absolut hochverdient.

      Haye hatte seit 2 Jahren nur eine Chance und alles auf diese Karte gesetzt: Klitschko derart provozieren und darauf hoffen, dass der die Nerven verliert und beim Kampf ins offene Messer läuft. Diesen Gefallen hat Klitschko ihm nicht getan und damit war Haye eigentlich chancenlos.
      :rfc: Play for the badge on the front and we will remember the name on the back :rfc:
    • 4u-Martin schrieb:

      Peinlich finde ich das für einen Kampf in diesem Rahmen.

      Peinlich für einen Kampf in diesem Rahmen war vor allem, dass Haye herumgefallen ist als wäre er Davide Hayano und würde bei US Lecce im Sturm spielen. Der Typ hat mehr Bodenturnen als Boxen betrieben und damit permanent versucht, den Ringrichter gegen Klitschko zu provozieren. Und dann verliert er verdient gegen den besseren und disziplinierteren Boxer. Und was macht er? Heult rum, er sei ja verletzt. Wer wirklich David Haye als den besseren Boxer sieht, der beleidigt diesen Sport.
      0:1 Gersdorff (3.), 0:2 Gersdorff (12.), 0:3 Müller (36.), 1:3 Pirrung (43.), 1:4 Müller (57.), 2:4 K. Toppmöller (58.), 3:4 Pirrung (61.), 4:4 Pirrung (73.), 5:4 E. Diehl (84.), 6:4 Laumen (87.), 7:4 Laumen (89.)

      "Der Berg frisst seinen Lieblingsgegner. Vergessen Sie Public-Viewing am Brandenburger Tor oder an der Copacabana. Kaiserslautern ist in diesen Momenten Welthauptstadt des Fußball!"
    • 4u-Martin schrieb:

      Haye war der bessere, aktivere Boxer. Hat aus seinen Möglichkeiten viel mehr gemacht und sich am Ende, nach all der Show (die zum Geld verdienen aufgebauscht wird), als würdiger Verlierer erwiesen. Klitschko ist in keiner Phase Risiko gegangen und hat einzig und allein seinen Größenvorteil/Reichweitenvorteil ausgespielt. Peinlich finde ich das für einen Kampf in diesem Rahmen.


      du hast ja mal einfach 0 ahnung vom boxsport..ganz ehrlich :(


      war gestern ganz nett...bis auf die provokationen und das ständige hinhocken,hätte haye mehr ereichen KÖNNEN...denn paar runden gingen auch an ihn...denke der hat einiges drauf,wenn er mehr profi wäre,statt immer so eine show abzuziehen..

      und zu klitschko kann man sagen was man möchte...das klitschko team macht das einfach sehr sehr gut..taktisch klug und verdient gewonnen..die sind immer höchst konzentriert im ring,was man von den gegnern nicht sagen kann...der eine findet es evtl langweilig,aber das juckt denen nicht wirklich..und 49 KO siege sprechen für sich....
      :bvbfahne: :bvbfahne: BORUSSIA DORTMUND :bvbfahne: :bvbfahne:
    • Viel Tamtam um nichts. Wo war denn Haye? :muede: Damit sind nun alle Titel bei den Klitschkos. :look:
      Langeweile im Schwergewicht. I-)
    • Thomas schrieb:

      Peinlich für einen Kampf in diesem Rahmen war vor allem, dass Haye herumgefallen ist als wäre er Davide Hayano und würde bei US Lecce im Sturm spielen.

      Im großen Rangers-Forum auf der Insel waren natürlich alle für Haye und als ich nach dem Kampf vorsichtig einen Blick riskierte, nannten sie ihn alle einen Diver. Sagt alles.
      :rfc: Play for the badge on the front and we will remember the name on the back :rfc:
    • Klitschko hat wohl verdient gewonnen.

      Aber ich fand den Haye ganz gut. Das Gelaber vor dem Kampf gehört einfach dazu. So etwas will man doch beim Boxen. Das Zuspätkommen war auch Teil der Show - und nix anderes ist Boxen. Richtig gut fand ich, dass Haye nach dem Kampf ein echter Sportsmann war :nuke:
      Allerdings hätte er sich das Gelaber von der Fuß- und Handverletzung sparen sollen.
      SCV und der FC
    • Viel Ahnung habe ich nicht, das stimmt. Ich gucke Boxen auch nicht aus dem Grund zu sehen wie toll Klitschko einen Kampf kontrollieren kann. Ich glaube es gab im ganzen Kampf zwei richtige Treffer, die auch mal merkbar waren. Das ist einfach viel zu wenig. Wenn Klitschko wirklich so in seiner Ehre verletzt gewesen sein wollte, dann hätte er gestern zum Ende hin den Sack zumachen müssen oder das zumindest versuchen.

      Was mich so unfassbar enttäuscht ist, dass er es einfach nichtmal versucht hat. Der hat nicht ein einziges Mal in zwölf Runden einen wirklichen Vorstoß gewagt. Und was ich meinte mit "Haye war der bessere Boxer" habe ich auch eigentlich dahinter gleich erklärt. Er hat aus seinen Möglichkeiten einfach mehr gemacht. Er ist nun mal kleiner, hat weniger Masse und weniger Schlagkraft. Dementsprechend musste er sehr sehr beweglich sein und musste wenn er was riskiert richtig explodieren. Das hat ein das ein oder andere mal versucht.

      Mich erinnert das alles an Maske damals, der hat auch gekämpft wie eine Schlaftablette. Und für mich als Laie ist Boxsport eine Show (das bedienen sie ja auch selbst) und dazu gehört Risiko und Leidenschaft. Man ist so einem Publikum auch schuldig zumindest am Ende, wenn eigentlich klar ist, dass man vorne ist, einfach nochmal die Entscheidung zu suchen. Mal ganz ehrlich, was interessiert die absolut krasse Mehrzahl der Zuschauer die Anzahl der Gürtel ? Ich wette 95% der Leute haben eh keinen Plan von all diesen Titeln und Verbänden. Es geht darum dass man kämpft und ja es geht auch darum dass es eben auf die Fresse gibt. Aber sich im Kreis drehen und sone wunderbare Taktik zu haben, die vollkommen langweilig ist, ist im Fußball schon nervig...aber beim Boxen, da ist es dann auch einfach kein Boxsport mehr. Können wir es doch gleich "Wer hat die bessere Deckung" nennen.

      Grauenvolle Entwicklung. Was waren das noch geile Kämpfe vor paar Jahren. Ich vermisse das wirklich. :(
      Und alles was wir hassen, seit dem ersten Tag, wird uns niemals verlassen, weil man es eigentlich ja mag.
      (Tocotronic, Let there be Rock)
    • das problem ist...das im schwergewicht nur ein einziger treffer die entscheidung bringen kann...
      und da einen in die faust laufen, wäre fatal...da kann selbst auch ein klitschko umfallen,wenn er richtig getroffen wird...
      so ist das halt im schwergewicht

      klitschko hätte gestern durch eine sinnlose aktion auf einen streich 4 gürte(so glaube ich)l verlieren können...weiß nicht ob ich da großes risiko gegangen wäre^^
      :bvbfahne: :bvbfahne: BORUSSIA DORTMUND :bvbfahne: :bvbfahne:
    • Adion das ist das Schwergewicht! Es ist halt die Gewichtsklasse die in den Medien im Vordergrund steht.
      Es gibt noch andere Titelträger in den anderen Klassen. Deutschland hat auch 2 WM-Titelträger.
      Doch was hatten Tyson,Lewis,Foreman,Holyfield und Co. für ein Stil geboxt? Da wurde keine Stand-Show gezeigt.
      Da wurde noch richtig geboxt. Risiko kannten die gar nicht. Wenn die ein Titel verloren hatten so what?
      Dann holten sie sich den Titel zurück.