Aktuelles ab der 5. Liga

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Spieler droht mit Waffe

      Nach dem 2:1-Sieg des SV Hö-Nie beim 1. FC Viersen (Niederrheinliga) sollen sich auf dem Parkplatz der Sportanlage am Hohen Busch unglaubliche Szenen abgespielt haben.
      „Ich bin nach dem Duschen mit meiner Freundin und meinem Vater zum Auto gegangen. Ich habe schon aus der Entfernung gesehen, dass dort auf mich ein Viersener Spieler wartet. Mit ihm hatte ich in der Schlussphase des Spiels eine kleine Auseinandersetzung. Er hat mir schon da etwas angedeutet, als er sagte ich soll doch abwarten, was nach dem Spiel auf dem Parkplatz passieren wird“, berichtete Christopher Möllering.
      Was der Viersener Amin Fadel dann gemacht haben soll, ist einfach nur unfassbar und höchst kriminell. (...) Plötzlich stieg er aus dem Auto aus, griff ins Seitenfach und holte eine Waffe heraus. Er hielt mir die Waffe an den Kopf und sagte beim Durchladen: ‚Pass auf, was du sagst, sonst drücke ich ab‘.“ Nach der Tat soll Fadel schnell das Weite gesucht haben. (...)
      Neben strafrechtlichen Konsequenzen muss sich Fadel auch einen neuen Verein suchen. „Wir wollen uns nicht aus der Verantwortung ziehen und verurteilen diese Aktion. Ich sage Ihnen, dass Amin Fadel nie mehr für den 1. FC Viersen spielen wird“, schmiss Viersens Coach Willi Kehrberg den 20-jährigen Libanesen umgehend aus dem Verein.
    • Falls sich noch jemand an den ehemaligen Zweitligisten Union Solingen erinnert...
      Bis 2007 hat Union Solingen immerhin noch in der Oberiga Nordrhein gespielt. Zuschauerschnitt dort: In Spitzenzeiten bis zu 1.700.
      Selbst in der Verbandsligasaison 2008/09 hatte Union noch einen Zuschauerschnitt von über 1.000!
      In der Saison 2009/10 stieg der ehemalige Zweitligist als Tabellenletzter der Niederrheinliga in die siebtklassige Landesliga ab.
      Nachdem sie dort aber nie angetreten sind (Insolvenzverfahren), haben die Solinger in der nun abgelaufenen Saison in der Bezirksliga Niederrhein Gruppe 2 gespielt.
      Dort belegten sie am Ende Platz 16. Abstieg in die Kreisliga A.
      Der Traditionsverein aus dem Bergischen ist nun also fast ganz unten angekommen... :(
    • Das ist schon krass, haben die nicht 14 Jahre lang zweite Liga gespielt? Jetzt ist da alles zu Ende, kein Stadion mehr und keine Hoffnung mehr. Was für eine Schande für einen ehemals so großen Club. :( Es ist schon hart, dass eine Großstadt wie Solingen keinen Verein mehr hat, der wenigstens noch Oberliga spielt...
      :ossi: Und jetzt bitte noch: Hornberger ganz raus!
    • Ob nun SG Union Solingen, zwischenzeitlich 1.FC Union Solingen oder jetzt BSC Union Solingen... Das ist mir relativ egal. Das ist doch wie in Weiden oder auch in Gütersloh. Insolvenz, minimale Umbenennung durch beispielsweise Zusammenschluß mit einem anderen Verein....und weiter gehts.

      Außerdem heißt der Verein, soweit ich weiß, doch erst ab dem 01.07.12 BSC Union. Die letzte Saison wurde noch unter dem alten Namen gespielt.

      Meine Info zu dem Thema:

      Am 29. Juni 2010 wurde erneut ein Antrag auf ein Insolvenzverfahren eingeleitet und die Mannschaft für die Landesliga zurückgezogen. Der Restvorstand des Vereins trat im Anschluss daran zurück. Zwischenzeitlich war ein Übertritt von Teilen der ersten Mannschaft zum Bezirksligisten BSC Aufderhöhe und eine Umbenennung dieses Vereins in „BSC Union 2010 Solingen“ im Gespräch.
      Während die Jugendabteilung nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens bestehen blieb, hat am 7. Dezember 2010 eine Gruppe aus den Reihen ehemaliger Funktionäre, Sponsoren und Vorständen von Union Solingen einen neuen Verein mit dem Namen OFC Solingen gegründet. Dieser begann seine erste Saison 2011 / 2012 in der Kreisliga C der Gruppe 1 im Kreis Solingen.
      Nach einem Jahr Abstinenz im Herrenfußball hat die Seniorenabteilung von Union Solingen den Spielbetrieb in der Bezirksliga Gruppe 2 des Bezirks Niederrhein wieder aufgenommen, in die sie durch die Nichtnominierung einer Mannschaft zum Saisonbeginn 2010 / 2011 den Weg als erster Absteiger antreten musste.
    • Beim Verbandstag des Hessischen Fußballverbandes in Grünberg wurde unter dem Motto „Zeit des Wandels, Wandel der Zeit“ über 114 Änderungen in den verschiedenen Satzungen abgestimmt. Wenn nach Abschluss der Saison zwei oder mehr Mannschaften punktgleich auf einem Tabellenplatz stehen, dem eine besondere Bedeutung (Aufstieg, Abstieg, Relegation) zukommt, entscheidet nicht mehr das Torverhältnis, sondern der direkte Vergleich darüber, welcher Verein besser platziert ist.

      Bei zwei punktgleichen Teams:
      1. Spielergebnis des direkten Vergleichs
      a) Punkte aus dem direkten Vergleich
      b) Tordifferenz aus dem direkten Vergleich
      2. Tordifferenz in der Gesamttabelle
      3. mehr erzielte Tore in der Gesamttabelle
      4. Entscheidungsspiel



      Quelle

      :augen: :augen: :augen:
    • Auch nicht schlecht:

      Wird eine Mannschaft aus dem Spielbetrieb zurückgezogen, werden bisher erzielte Punkte und Tore nicht mehr gestrichen, alle nachfolgenden Spiele aber mit 3:0 für den Gegner gewertet. Zuvor wurden alle Partien der betreffenden Mannschaft aus der Wertung genommen.


      :ohmei:
    • In der Abstiegsrelegation der Landesligen in Westfalen hat gestern die Spruchkammer des FLVW den Einspruch des SV Burgsteinfurt gegen die Spielwertung im Entscheidungsspiel gegen den SC Bad Salzuflen abgewiesen. Somit steigt Burgsteinfurt in die Bezirksliga ab und Salzuflen bleibt in der Landesliga.
      Der Schiedsrichter hat immer Recht - auch wenn er irrt!

      Land des Hermann
    • Auch wenn ich als Wuppertaler nicht sonderlich große Sympathien für Union Solingen habe, sowas gönnt man keinem Fußballfan... Solingen, Remscheid und Wuppertal werden dilettantisch geführt und schon seit Jahren heruntergewirtschaftet, das spiegelt sich im Stadtleben wieder und letzlich auch im Fußball. Irgendwo teilen wir ein Schicksal mit SG...
    • Westalgisches Wiedersehen nach 26 Jahren: Tebe gegen SV Blau Weiss Berlin (turus.net)

      Auf zum Derby! Mehr West-Berlin geht nicht. Mit diesen Worten warb Tennis Borussia Berlin für das Landespokalspiel gegen den SV Blau Weiss. Als Aufmacherbild die trist wirkende Stadtautobahn an ICC und Funkturm. Irgendwann in den 80ern. Miefig und zugleich melancholisch anmutend. Schnell werden beim Anblick des Fotos die Erinnerungen aus der Zeit vor dem Mauerfall wach. Und ja: Das Schicksal der einstigen Bundesligisten Tebe und Blau-Weiß 90 wird einem nochmals vor Augen geführt. Zuletzt trafen beide Klubs am 11. Mai 1986 aufeinander – und zwar am letzten Spieltag der 2. Bundesligasaison 1985/86.
    • kicker.de/news/fussball/region…ten-probleme-mit-mir.html

      Im Jahr 2000 galt Emmanuel Krontiris als eines der größten Talente im deutschen Fußball. Zwölf Jahre später kickt der mittlerweile 29-Jährige in der Regionalliga Nordost für Germania Halberstadt. Im kicker-Interview spricht der Angreifer über den Verlauf seiner bisherigen Karriere, seinen aktuellen Klub und seine Ziele.
    • Viele haben drauf gehofft:

      Rückzug: FC Sylt macht nicht mehr mit (sportplatz.sh)
      Sponsor Koppelt verkündet Rückzug aus der Schleswig-Holstein-Liga

      Volker Koppelt hat keine Lust und keine Energie mehr. Das 0:10 beim SV Eichede war der Schlusspunkt für den FC Sylt in dieser Schleswig-Holstein-Liga-Saison. Immobilienmakler Koppelt zieht die Mannschaft zurück. Ob es in der nächsten Saison in der Verbandsliga Nord-West weitergeht, vermag er noch nicht zu sagen.
    • Sehr geile Idee... ;D ;D

      Panini-Fieber legt das ganze Dorf lahm

      Pünktlich zum Heimspiel gegen den KFC Uerdingen (Sonntag, 28. Oktober) wird der Dorfklub Fußballgeschichte schreiben. Als erster deutscher Amateurverein bringt der VfL Rhede (Oberliga Niederrhein) ein eigenes Sammelalbum heraus, in dem insgesamt 380 Konterfeis der Spieler von der Ersten über die Alten Herren bis hin zu den Bambini enthalten sind. „Das ist eine sensationelle Geschichte“, kann Jara kaum glauben, dass er in zwei Wochen als Sammelbild zu haben sein wird.

      Doch wie kam der VfL auf diese einzigartige Idee? Der neue Geschäftsführer Wolfgang Giebken ist der Urheber. Als eine niederländische Agentur beim VfL Rhede anfragte, ob es Interesse geben würde, sagte er sofort zu. In Holland ist das Konzept bereits seit Jahren verbreitet und Rhede jetzt das Pilotprojekt auf dem deutschen Markt.
      Derzeit werden alle Fotos kontrolliert und die Namen geprüft. Ist die Korrektur abgeschlossen, gehen die Alben und Bilder in Druck. Insgesamt werden 380.000 Klebebilder angefertigt. Für ein Städtchen mit rund 20.000 Einwohnern eine gigantische Zahl.