Der Loksche Newsthread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Der Loksche Newsthread

      Strafe gegen Lok abgemildert

      Der 1. FC Lok Leipzig hat mit seiner Berufung gegen das Urteil des NOFV-Sportgerichtes nur teilweise Erfolg gehabt. Die Probstheidaer dürfen nach dem Spruch des NOFV-Verbandsgerichtes das letzte Oberligaspiel gegen den FC Eilenburg vor maximal 2.000 Zuschauern austragen. Zudem muss der Verein 2.000 Euro Geldstrafe zahlen. "Wir warten jetzt auf die schriftliche Begründung des Urteils. Danach wird der Verein darüber nachdenken, welche Schritte uns zur Verfügung stehen", sagte Pressesprecher Dirk Sander.


      mdr.de/sport/fussball_ol/6372180.html
      :bvbklatsch: You'll never walk alone!!! :lokklatsch:
    • Ja das habe ich auch gehört ;D Gabs auch ziemlich viel Diskussionstoff im vorfeld des Spiels gegen Eilenburg. I)
    • Zu dem ganzen Red-Shit-Thema will ich mal die Tanzkapelle zitieren:Lok ist die Stadt! – Habt Ihr wirklich daran gezweifelt?
      Lok ist die Stadt! – auch wenn Ihr uns noch so sehr verteufelt!
      Lok ist die Stadt! – ja so ist der Welten Lauf.
      Und wenn wir wirklich wollen – dann kaufen wir euch auf!


      Das werden auch die Zuchtbullen zu spüren bekommen! :dance3:
    • Jörg Seydler bleibt Trainer des 1. FC Lok - Vertrag wird noch im Juni unterschrieben

      Der 1. FC Lok hat sich für eine weitere Zusammenarbeit mit Trainer Jörg Seydler entschieden. Wie der Verein am Mittwochabend mitteilte, soll der Vertrag noch in diesem Monat unterschrieben werden. Derzeit werde der neue Kontrakt ausgearbeitet und Details der Aufgabenbeschreibung besprochen.


      lvz-online.de/aktuell/content/100214.html
      :bvbklatsch: You'll never walk alone!!! :lokklatsch:
    • Letzter Test endete 1:1 gegen die Eisenbahner. I)

      Damit stehen 6 Siege 1 unendschieden und 2 Niederlagen zu buche.

      Die Niederlagen waren das 0-5 gegen Bayer Vizekusen und in Holland bei De Graafschap Doetinchem 0-7
    • 1. FC Lok nicht einverstanden mit Neu-Terminierungen

      Der Nordostdeutsche Fußballverband (NOFV) hat eine Neuansetzung sowie eine Spielverlegung von zwei Punktspielen des 1. FC Lok bekannt gegeben. Das Auswärtsspiel der Blau-Gelben am 9. Spieltag der NOFV-Oberliga Süd bei der SG Dynamo Dresden II ist nunmehr von Sonntag, 18.10.2009, auf Mittwoch, 14.10.2009 (Anpfiff: 19 Uhr, Rudolf-Harbig-Stadion) vorverlegt worden.

      Darüber hinaus soll die ausgefallene Partie des 1. Spieltages FC Erzgebirge Aue II gegen den 1. FC Lok im Erzgebirgsstadion am Mittwoch, 21.10.2009, um 19 Uhr angepfiffen werden. „Mit diesen neuen Terminierungen können wir nicht einverstanden sein", sagte Steffen Kubald, 1. Vorsitzender des Vereins und ergänzte: „Zwei englische Wochen wären keine fairen Voraussetzungen für beide Kontrahenten. In diesen Fällen noch weniger für uns aufgrund der Auswärtsspiele. Wir sind keine Profis, unsere Spieler gehen jeden Tag arbeiten oder studieren. Anfang Oktober beginnt das neue Wintersemester an den Universitäten." Darüber hinaus steht in der Woche vom 08. Bis 13.10.2009 ein Länderturnier der sächsischen U 20-Auswahl in Duisburg an. Ralf Schreiber ist nominiert, Paul Stöbe auf Abruf. Auch einige Akteure der SG Dynamo Dresden sind bei diesem Turnier für die Landesauswahl aktiv.

      Der 1. FC Lok wird nun den Kontakt mit den Verantwortlichen von Dynamo Dresden und Erzgebirge Aue suchen und sich bei der Spielleitung der NOFV-Oberliga Süd um eine Neuansetzung bemühen.
      :bvbklatsch: You'll never walk alone!!! :lokklatsch:
    • Apropos Leipzig. Neben der BSG Chemie Leipzig gibt es einen weiteren Verein, der sich auf die Tradition der DDR-Oberliga-Zeiten besinnt. Nach dem Zusammenbruch des VfB Leipzig wurde am 10. Dezember 2003 der 1. FC Lokomotive Leipzig neugegründet. In der DDR spielte der 1. FC Lok eine wichtige Rolle. Nur die SG Dynamo Dresden und der FC Carl Zeiss Jena spielten häufiger im Europapokal. Unvergessen der Finaleinzug des 1. FC Lok im Europapokal der Pokalsieger im Jahre 1987.
      Nach der Neugründung der Loksche im Dezember 2003 ging es bis 2008 stetig bergauf. Seit der Saison 2008/09 ist Lok Leipzig in der Oberliga NOFV-Süd zu Hause. Sportlich stagniert die Sache ein wenig, zuschauertechnisch ist Lok jedoch noch immer eine große Nummer. Zuletzt kamen gegen Luckenwalde rund 2.500 Zuschauer, gegen den 1. FC Gera waren es sogar über 2.600 Zuschauer. Rund 700 Lok-Fans begleiteten ihr Team zum Auswärtsspiel beim VfL Halle 96. Derzeit steht Lok auf dem siebten Platz. Um den Aufstieg in die Regionalliga in trockene Tücher bringen zu können, muss noch eine Schippe drauf gelegt werden.


      Wahrung der Tradition
      Keine Signatur!
    • Da scheint wohl bei vielen Fans die Ostalgie sich wieder zu finden. :nuke:
      Da fehlen noch viele aber dann.
    • Ricardo schrieb:

      Lisiewicz soll zurückkommen. Mit ihm gab es das beste Abschneiden bisher, er kennt Mannschaft und Verein und ist bei den Fans beliebt.


      Wenn man wirklich ernsthaft weiter hoch will, da wird Lise nicht reichen. :schulterzucken: Und da ist Halata echt die bessere Alternative. Er hat doch bei Meuselwitz großartige Arbeit gemacht.
      Und er kennt das Umfeld in Leipzig wie kein anderer in der Neuzeit.
    • Lise hat es immerhin in der Oberliga schon mal auf Platz 3 oder 4 geschafft, so genau weiß ich es nicht mehr. Das würde ja reichen. Sein Spiel war nicht immer schön anzusehen, aber erfolgreich. Darauf kommt es bei einer Mannschaft in den unteren Ligen auch an.

      Nur als Anmerkung.
      Gegen Halata hätte ich prinzipiell auch nichts.
      Aber der Verein wird es schon richten und irgendeinen Quark präsentieren, der zu nichts führt. Kennt man ja.