III. und IV. Herren

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Neben der Dritten, die mittlerweile in der 1. Kreisklasse spielt, gibt es seit dieser Saison auch eine vierte Herrenmannschaft, die ganz unten in der dritten Kreisklasse angefangen hat.

      Die Dritte hat die Hinrunde auf Platz 9 beendet, Zielsetzung für diese Saison ist ein Platz unter den ersten 5, langfristig soll es in die Kreisliga gehen. Spielbericht zum letzten Spiel der Hinrunde gegen Volkmarode II (0:3): abseits
      Ab dem 1. Dezember soll übrigens Ronnie Worm das Traineramt übernehmen!

      Die Vierte hat die Hinrunde auf Platz 7 beendet.
    • Da die Dritte seit diesem Jahr auch in der 1. Kreisklasse spielt, hatte ich jetzt auch das Vergnügen, erstmal überhaupt gegen eine Mannschaft der Eintracht ein Spiel zu bestreiten. Und leider habe ich es nicht mal die vollen 90 Minuten "durchgehalten", sondern bin in Häfte 2 als Torwart im Luftkampf angegangen worden und bin beim Landen irgendwie umgeknickt - Bänderriss. Vorzeitiges Ende der Hinrunde. Ist jetzt vier Wochen her, aber da ist noch einiges im Argen im Gelenk.

      Wie dem auch sei: Es wundert mich schon ein wenig, dass die Dritte nicht weiter oben in der Tabelle steht. Aber es scheint mir, dass es bei denen öfter so läuft wie im Spiel gegen uns: Erste Hälfte waren sie besser, bekommen durch einen Fehler das 0:1, drehen das Spiel bis zur Pause und verlieren nach dem Seitenwechsel mehr und mehr den Faden. Der Ausgleich war dann auch verdient und am Ende waren wir hinten raus cleverer und haben das Spiel mit 2:4 für uns entscheiden können. Ähnliche Spielverläufe schien es auch bei anderen Spielen gegeben zu haben.