Hertha BSC - News

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Stürmer Adrian Ramos vom Bundesligisten Hertha BSC Berlin steht im Aufgebot der kolumbianischen Nationalmannschaft für das WM-Qualifikationsspiel am 11. Oktober in Bolivien.

      Q: fifa.com
      131.76 dBA
      „Loudest Crowd Roar at a Sport Stadium“ / Galatasaray - Fenerbahçe 18.03.2011
    • Maik Franz vom Berliner Fußball-Bundesligisten Hertha BSC ist nach seinem Kreuzbandriss erfolgreich operiert worden. „Ich bin froh, dass es so schnell mit der Knie-OP geklappt hat”, sagte der Abwehrspieler nach dem Eingriff in Pforzheim: „Von nun an arbeite ich an meinem Comeback im Sommer.” Der 30-Jährige wird etwa sechs Monate ausfallen. :nuke:

      Gute Besserung :nuke:
      Ich werf ein Licht in mein Gesicht! Mein heißer Schrei! Feuer frei!
    • Das klingt nach ASAP , die wollten schon bei 60 und 1.FC M rein , nun seit ihr wohl dran ,den besten Ruf haben die nicht und wollen sich in der Chefetage breit machen .

      Quelle :BZ

      HERTHA-FINANZEN
      *Die Wahrheit hinter dem Millionen-Deal*
      24. April 2012 09.59 Uhr, B.Z.

      Fluggesellschaft Ethiad Airways könnte neuer Hauptsponsor werden. Weiterer Investor in der Hinterhand?

      Sichert dieser Deal Herthas Zukunft? Seit Wochen verhandeln Finanzchef Ingo Schiller und Präsident Werner Gegenbauer mit einem Groß-Investor über einen Einstieg bei Hertha. Im Gespräch sind bis zu 15 Mio. Euro. Aber wer steckt wirklich hinter diesem Millionen-Deal?

      Im Gespräch ist Ethiad Airways, eine Fluggesellschaft aus den Vereinigten Arabischen Emiraten. Firmen-Boss Scheich Hamed bin Zayed Al Nahyan, dessen Halbbruder schon eine Milliarde Euro in Manchester City pumpte, will seine Fluggesellschaft mittels Hertha bekannter machen.

      Berlin, mit seinem neuen Flughafen BER, passt als Standort ideal. Ein Vertreter des Scheichs war deswegen vor einigen Wochen schon in Berlin, eine Art Machbarkeitsstudie wurde bereits durchgeführt.

      Nach B.Z.-Informationen kommt Ethiad Airways allerdings nicht als Investor infrage. Vielmehr ist mittlerweile von einem Engagement als Hauptsponsor die Rede – falls die Bahn nicht länger auf Herthas Brust werben will.

      *Dennoch hat Hertha offenbar einen bisher noch anonymen Investor in der Hinterhand. Eine Unternehmensgruppe aus der Schweiz soll Interesse daran haben, Stammaktien zu erwerben. Allerdings würde Hertha damit einen Teil der Klubseele verkaufen, weil der Geldgeber ein Mitspracherecht bekommen würde. Deshalb dauern die Verhandlungen noch an.*
    • Leukämie
      Ex-Bundesliga-Star Alex Alves (37) tot
      bild.de/sport/fussball/alex-al…torben-27192230.bild.html
      Zitat:
      Der ehemalige Bundesliga-Star Alex Alves ist gestorben. Der einstige Angreifer von Hertha BSC Berlin (2000 bis 2003) starb am Mittwochmorgen im Alter von nur 37 Jahren an den Folgen einer Leukämie-Erkrankung. Das bestätigte die Krebsklinik Amaral Carvalho in der brasilianischen Kleinstadt Jau (Bundesland Sao Paulo), in der Alves bis zuletzt behandelt worden war.

      Am 7. Oktober wurde er dort operiert. Ihm wurde dabei Knochenmark transplantiert. Der Spender soll einer seiner Brüder gewesen sein. Zuvor soll er in der Spezial-Klinik schon acht Monate Chemotherapie bekommen haben, die leider nur teilweise anschlug...

      Den Kampf gegen den Krebs hat Alves jetzt verloren.
      Heidastuagerterbimmbammjesasgselzbrotnoamoloabrau!!!
    • 44.000 Euro Strafe für Hertha-Profi

      Teure Alkoholfahrt von Herthas Spielmacher Ronny: Der Brasilianer in Diensten des Fußball-Bundesligisten leistete nach einer nächtlichen Tour durch Berlin-Mitte Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und musste dafür tief in die Tasche greifen. 44.000 Euro bezahlte der 26-Jährige, damit das Verfahren eingestellt werden konnte.

      "Die Summe richtet sich nach dem Verdienst des Betroffenen. Deshalb ist sie so hoch ausgefallen", sagte Sprecher Martin Steltner von der Berliner Staatsanwaltschaft dem SID und bestätigte einen Bericht der Bild-Zeitung.