SV Meppen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Hallo Leute!

      Zur Zeit steht der SV Meppen zwar in der Oberliga Niedersachsen-West auf den dritten Platz, hat aber wegen der 16 Punkten Rückstand auf den erstplatzierten VfB Oldenburg kaum noch Chancen auf die Meisterschaft, geschweige denn, auf den Aufstieg.

      Zuletzt verlor Meppen auswärts knapp 3:4 gegen Aufsteiger Preußen Hameln.

      Der SV Meppen spielte bis 1998 sogar noch in der 2. Liga!

      Grüße von Nestor
      :herthaklatsch: :herthaklatsch: HA! HO! HE! Hertha BSC! :herthaklatsch: :herthaklatsch:
    • Der SV Meppen wird auch nächste Saison weiter in der Oberliga Niedersachsen-West spielen.

      Vorgestern erreichte Meppen zuhause gegen Tabellenführer VfB Oldenburg ein 3:3-Unentschieden.
      :herthaklatsch: :herthaklatsch: HA! HO! HE! Hertha BSC! :herthaklatsch: :herthaklatsch:
    • Königsblaue sinnen in Meppen auf Revanche gegen FC Twente

      Unter der Leitung des neuen Cheftrainers Felix Magath treten die Knappen am Dienstag, den 7. Juli, gegen den FC Twente an. Die Begegnung wird um 19.30 Uhr in der Meppener Emsland-Arena angepfiffen.
      Im Dezember vergangenen Jahres war der FC Schalke 04 in ihrem letzten Spiel der UEFA-Cup-Gruppenphase am FC Twente gescheitert.
      (...)
      Tickets für die Partie in der Emsland-Arena kosten 15 Euro (Sitzplatz), 10 Euro (Stehplatz) und 8 Euro (Stehplatz ermäßigt für Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre sowie für Schwerbehinderte). Erhältlich sind sie ab Dienstag, den 16. Juni, beim Schalker Fan-Club Verband, beim SV Meppen und an dessen Vorverkaufsstellen (ohne weitere Gebühren) sowie beim FC Twente.

      schalke04.de


      Endlich kann ich mal wieder nach Meppen fahren!!! :juchuu:
      Tom Bartels, Ralph Hasenhüttl, Timo Werner und Ralf Rangnick gefällt das.
    • Interessante Geschichte :

      Wie Ballack und Schneider am SV Meppen vorbeigingen

      Bernd Schneider (FC Jena) war dem SVM Anfang der 90er-Jahre zu teuer – ihn holte Horst Ehrmanntraut für 600000 DM zu Eintracht Frankfurt, ehe er bei Bayer Leverkusen seine Nationalmannschaftskarriere startete. Carsten Jancker machte in Meppen ein Probetraining, erzielte einen Tag später im Freundschaftsspiel bei Rapid Wien sechs Tore und war nicht mehr zu haben.
      Keine Signatur!
    • Jens Robben als Sahnehäubchen

      „Wenn sich die Chance bietet, dass ein Emsländer sich hier für höhere Aufgaben empfehlen will, dann muss man zugreifen.“
      Reinhold Tattermusch, Sportlicher Leiter des Fußball-Oberligisten SV Meppen, freut sich über das „Sahnehäubchen“ auf die laufende Transferperiode:
      Jens Robben ist wieder ins SVM-Trikot geschlüpft.

      weiter
    • 7:0 - beeindruckender Auftritt des SVM in Oldenburg

      Von wegen Fehlstart. Mit dem in dieser Höhe zwar nicht erwarteten, aber völlig verdienten 7:0 (3:0)-Auswärtssieg über den VfL Oldenburg haben unsere Oberliga-Fußballer gestern Abend all jenen Hobby-Propheten eine beeindruckende Antwort gegeben, die sich schon nach je einem Punkt- und Pokalspiel berufen fühlten, ein Untergangsszenario zu zeichnen. Emden und Nordhorn sind zwar nicht vergessen, aber abgehakt. Stattdessen hat die Saison für den von 300 mitgereisten Fans begeistert gefeierten SVM gestern erst richtig begonnen.

      weiter
    • 2:1-Heimsieg gegen Osnabrück II - Zwei Robben-Tore

      Hut ab vor dieser Mannschaft des SV Meppen! Als heute Nachmittag im 38-Grad-Hitzekessel der vivaris Arena sogar das Ordnungspersonal die wenigen Schattenplätze am Rande der Bande aufsuchte, fighteten die Oberliga-Akteure des SVM insgesamt 94 Minuten förmlich bis zum Umfallen. Beim Abpfiff des guten Unparteiischen Peter Bartsch aus Emden durften sie schließlich aufatmen, denn mit dem 2:1 (2:0) über die „Zweite“ des VfL Osnabrück hatten sie ihr wesentliches Ziel erreicht: den ersten Heimsieg der Saison.


      weiter
    • Starker Auftritt in Bavenstedt - Drei Özkan-Tore beim 5:0

      Draußen schwebten ein paar selige Fans noch weit nach Spielschluss auf Wolke sieben und skandierten laut hörbar ihren Ohrwurm des Tages: Spitzenreiter, Spitzenreiter – Hey, Hey! Drinnen dagegen, im turnhallenähnlichen Presseraum, blieb Frank Claaßen mit beiden Füßen fest auf dem Boden. „Ich habe unsere Anfangsniederlage gegen Emden nicht überbewertet und werde dies auch mit dem heutigen Ergebnis nicht tun“, versicherte der Cheftrainer unserer Oberliga-Fußballer nach dem in dieser Höhe nie erwarteten 5:0 (3:0)-Auswärtserfolg über den hoch eingeschätzten SV Bavenstedt. „Aber“, so fügte Claaßen selbstbewusst hinzu: „Wir haben heute ein Ausrufungszeichen gesetzt!“

      weiter
    • SVM scheitert an Bückeburger Beton


      „Die Erwartungshaltung in Meppen ist immer hoch. Deswegen kann ich die Pfiffe am Ende verstehen“, erklärte SVM-Trainer Frank Claaßen nach
      dem 0:0 gegen Aufsteiger VfL Bückeburg in der Fußball-Oberliga. Allerdings hatte er positive Ansätze gesehen.
      Das Fazit: Das Spiel war über weite Strecken in Ordnung, nur das Ergebnis passte eindeutig nicht.

      weiter
    • Claaßen: Der Beweis ist jetzt fällig

      Die ersten Spiele in der Fußball-Oberliga wollte Frank Claaßen abwarten, um absehen zu können, wohin die Reise des SV Meppen in dieser
      Saison geht. „Jetzt gibt es den ersten Härtetest, der uns zeigen wird, wo wir stehen“, sagt der Trainer. Denn mit seiner Elf tritt Claaßen
      heute (19.30 Uhr) bei der Mannschaft an, die er für den Aufstiegsfavoriten hält: den BV Cloppenburg.

      weiter
    • Claaßen: Keine Zielstrebigkeit bei den Führungsspielern

      Ruhig saß Frank Claaßen, der Trainer des SV Meppen, nach dem 1:5 seiner Elf in der Fußball- Oberliga beim BV Cloppenburg bei der Pressekonferenz. Sachlich blieb er in seiner Analyse – und doch blieb seine Enttäuschung und Ernüchterung nicht verborgen.Das Wort „Derby“ habe seine Mannschaft nicht angenommen, durch individuelle Fehler, die schon beim diesmal sehr unsicher wirkenden Torwart Markus Antczak begannen, sei das Spiel schon nach 30 Minuten verloren gewesen. „Man kann sich bei den Fans nur entschuldigen“, sagte der Trainer.

      weiter
    • Claaßen: Es liegt nicht am Können

      Es brodelt rund um den SV Meppen: Nach der 1:5-Schlappe in der Fußball-Oberliga beim BV Cloppenburg erwarten Umfeld und Fans mit Spannung, ob Konsequenzen an der Startelf ablesbar sein werden. Doch beim heutigen Heimspiel gegen den VfL Oythe (19.30 Uhr) setzt Trainer Frank Claaßen vor allem auf eine andere Einstellung.

      Deutliche Worte waren es, die Claaßen unter der Woche an die Spieler richtete. Auch zwischen den Akteuren seien diese ausgetauscht worden, berichtet der Trainer. Und vor dem Anpfiff in der Vivaris-Arena bleiben die Worte deutlich: „Es ist nicht so, dass es bei uns am Können liegt – das ist eine Sache der Einstellung. Ich erwarte jetzt eine Reaktion.“

      weiter
    • "Erste" 0:2 gegen Oythe - "Zweite" 0:3 in Laxten

      Auch im dritten Spiel hintereinander hat es für unsere Oberliga-Fußballer nicht gereicht. Nach dem torlosen Remis gegen den VfL Bückeburg und dem 1:5 zuvor in Cloppenburg zog die Mannschaft gestern Abend vor 960 Zuschauern in der vivaris Arena gegen den VfL Oythe mit 0:2 den Kürzeren und ist damit ins Tabellen-Mittelfeld zurückgefallen.

      weiter
    • 1. Herren erkämpfen 2:2-Remis - Sieg für 2. Herren

      War das Glas halbvoll oder halbleer? War es ein gewonnener Punkt, oder waren es zwei verlorene Zähler? So richtig wusste nach dem 2:2 (1:2)-Unentschieden unserer Oberliga-Fußballer auswärts gegen den SC Langenhagen zwar niemand eine Antwort auf diese Fragen. Doch nach den vorherigen Nackenschlägen ist das Ergebnis, auch wenn es tabellarisch nicht sonderlich hilft, durchaus als erster Schritt in die richtige Richtung zu werten.

      weiter
    • SVM setzt heute gegen Nordhorn auf Kampf und Unterstützung durch die Fans

      Die Oberligamannschaft des SV Meppen ist beim Teambuilding mit Bowling und Champions-League-Fernsehabend näher zusammengerückt. „Eine gute Maßnahme“, erklärt Trainer Frank Claaßen. Im Derby am heutigen Freitag ab 19.30 Uhr gegen Eintracht Nordhorn soll der Schulterschluss mit den Zuschauern folgen. Der Coach erwartet Kampf und Biss von seiner Elf.

      weiter
    • 0:3 - Brodes Hattrick versetzt SVM den K.O. :(

      Quo vadis SV Meppen? Mit dem 0:3 (0:3) gestern Abend daheim gegen Eintracht Nordhorn sind unsere Oberliga-Fußballer auch im fünften Punktspiel hintereinander sieglos geblieben. Mit nur zwei in diesem Zeitraum errungenen Zählern und nur vier von 15 möglichen Heimpunkten treten sie nicht nur auf der Stelle, sondern drohen an diesem Wochenende sogar in das untere Tabellendrittel der Staffel West abzurutschen.

      Vor 1320 Zuschauern in der vivaris Arena begann das Team durchaus engagiert und versuchte, an die fünf Tage zuvor beim 2:2 in Langenhagen gezeigte Kampfbereitschaft anzuknüpfen. Doch nach knapp 20 Minuten war das wenige Selbstvertrauen, das ihnen die Langenhagen-Partie vermittelt hatte, aufgebraucht, so dass nur noch wenig zusammenlief.

      weiter
    • Die Begegnung zwischen dem VfL Germania Leer und dem SV Meppen wurde am Donnerstag abgesagt. Grund ist die Berufung von Meppens Spieler Tim Natusch in die niedersächsische U21-Auswahl.
      Oberliga-Staffelleiter Burhhard Walden teilt dazu mit: "Auf Antrag des SV Meppen wird die morgige Begegnung 69 der Oberliga Niedersachsen West nach §45 SpO hiermit abgesetzt. Der SV Meppen wurde diese Woche über die Abstellung eines Auswahlspielers für den U21-Länderpokal am kommenden Wochenende informiert und hat daher die Absetzung der oben genannten Begegnung gemäß Spielordnung beantragt. Die Begegnung wird zu einem späteren zeitpunkt neu angesetzt."

      Quelle: HP VfL Germania Leer


      Parallel dazu war in der Ostfriesen Zeitung von heute ein Artikel nach dem der SV Meppen in einer tiefen Krise steckt. Die Fans fordern den Rücktritt des Trainers sowie des sportlichen Leiters. Leider ist der Artikel nicht online verfügbar.
    • SVM gegen VfB Oldenburg - welche Serie geht zu Ende?

      Wenn der VfB Oldenburg beim SV Meppen antritt, dann ist immer eine gehörige Portion Spannung und Brisanz im Spiel. Das war schon vor knapp vier Jahrzehnten bei den ersten Nachkriegs-Punktspielduellen beider Klubs so, und das war auch in der vergangenen Saison beim aufregenden 3:3-Remis vor 10 000 Zuschauern in der vivaris Arena nicht anders.

      weiter
    • 1:2 gegen Oldenburg - SVM weiter ohne Sieg

      Alles gegeben, aber einmal mehr leer ausgegangen: Auch im sechsten Punktspiel hintereinander sind unsere Oberliga-Fußballer ohne Sieg geblieben. Beim 1:2 (0:1) daheim gegen den VfB Oldenburg zeigten sich die Schützlinge von Cheftrainer Frank Claaßen spielerisch und kämpferisch gegenüber den vorherigen Auftritten zwar verbessert, fingen sich aber zwei höchst überflüsssige Gegentore ein und verbauten sich damit die Chance auf ein so dringend benötigtes Erfolgserlebnis.

      weiter