Zuletzt gelesenes Buch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Die Tore der Welt - Ken Follett (Originaltitel: World without End)

      Ich als alter Follett Fan kann dieses Buch nur ans Herz legen. Es ist im Prinzip die Fortsetzung von "Die Säulen der Erde", aber ansonsten ein komplett unabhängiger Roman der zu einer anderen Zeitepoche in einer fiktiven mittelgroßen Stadt im mittelalterlichen England spielt. Hauptthema des Buches ist die Ausbreitung der Pest in Europa, erzählt aus der Sichtweise der Hauptfiguren des Romans deren Handlungsstränge sich wie immer bei Folltett irgendwann kreuzen.
      Inzwischen müsste auch die Taschenbuchversion in deutsch erschienen sein, die englische Paperback-Ausgabe kriegt man bei amazon für ca 6,- Euro.
      :panthers:
    • Armada schrieb:

      wenn dir die thematik gefällt empfehle ich dir "Diktator". den autor muss ich nacher mal nachschlagen.

      da geht es um zeitversuche der nazi´s in dem versuch die menschheitsgeschichte zu verändern. diese zeitgeschichten sind zwar nichts neues aber der autor hat hier einen anderen ansatz. den unsere geschichte sieht der autor als das resultat der veränderung an den in wirklichkeit haben die nazi´s england bis zum hadrian wall besetzt.

      das interessante ist das die geschichte aus verschiedenen blickwinkeln erzählt wird. kann es empfehlen.
      Das hört sich wirklich sehr interessant an!
      :ossi: Sehr geehrte Damen und Herren! Ich bitte um Ihre Aufmerksamkeit. Soeben schellt für Sie in Kopenhagen das Telefon! <3
    • mal im regal gekramt

      stephen baxter - "diktator"

      roman 4 der "die zeit-verschwörung"-reihe erschienen bei heyne

      die 1. 3 bände hab ich selber nicht gelesen ka wie die sind. das buch an sich ist aber eigentständig lesbar hat aber diverse eastereggs (oder wie man das nennen will) für die kenner der anderen 3 bücher enthalten (zumindest gehe ich davon aus das die einzelnen prophezeiungen dort eine rolle spielen).
    • K-Ranger schrieb:

      Die Tore der Welt - Ken Follett (Originaltitel: World without End)
      gibt's auf WDR 5, sonntags um 17 Uhr als Hörspielserie!

      ***

      Zuletzt habe ich gelesen: Daniel Glattauer, Alle sieben Wellen
      Das ist die Fortsetzung des Romans: Gut gegen Nordwind
      Im ersten Buch geht's um eine eMail-Romanze. Alles was passiert, wird nur über den eMail-Kontakt von Emmi und Leo erzählt.
      Das Buch ist vermutlich sehr nah an der Realität von eMail-Romanzen - der abrupte Schluss passt!
      Im zweiten Buch geht die Geschichte dann doch weiter, wieder allein über die eMail-Korrespondenz geführt. - Das Ende halte ich für trügerisch...
    • Meine letzten Bücher waren:

      1. "Blutrot" von Jack Ketchum: Habe nach Lesestoff ala Clive Barker gesucht, Jack Ketchum wurde empfohlen...Naja, was soll ich sagen: Ein Griff ins Klo. Was Ketchum mit Barker gleich haben soll, verstehe ich beim besten Willen nicht. Das Buch handelt von einem alten, verlassenen Mann, der nichts mehr hat außer seinen treuen Hund. Eines Tages wird der Hund aber von einer Gruppe neureichen Teenagern erschossen und der Protagonist macht sich auf eine Rachetour. So der Text auf dem Buchdeckel, wahrhaftig wartet aber eine langweilige Story, ohne großartigen Spannungsbogen. Ich wollte Horror und bekomme nen 0815-Roman über nen alten deprimierten Typen...

      2. "Rosemarys Baby" - Ira Levin: Joar, was soll man dazu groß sagen? Hatte zuerst den Film gesehen und wollte unbedingt nochma das Buch dazu lesen. Fazit: Beides 1:1 das Gleiche. Nichtsdestotrotz Daumen hoch! Klasse Story, spannend zu lesen, ein absoluter Klassiker. Empfehlenswert hoch 10!

      3. "Pride and Prejudice and Zombies" - Jane Austen, Seth Grahame-Smith: Grade neu erschienen, bin noch auf den ersten Seiten. Die Story is die selbe wie bei der Romantik-Schnulze, hier aber erträglich und bisweilen sogar recht humorvoll gehalten durch brutale Zombie-Splatter-Aktion. Ich glaube es sind 80% des Originaltextes genommen worden und 20% verändert. Die veränderten oder hinzugefügten Teile handeln davon, dass zur selben Zeit, in der sich die romantische Liebesgeschichte abspielt, eine Zombieplage vorherrscht. Die Protagonisten des Buchs sind, wenn nicht grade mit den Themen Liebe, Heirat, Stolz, Vorurteile beschäftigt, allesamt in den tödlichen Kampftechniken des KungFu, usw. etabliert und stehen in einem andauernden Kampf gegen die lebenden Toten.
      Ich bin noch nicht allzuweit gekommen, durfte aber schon der einen oder anderen Zombieszene beiwohnen und bin begeistert. Man befindet sich grade noch auf irgendeinem Bonzen-Ball auf dem es nur um etwaige Liebschaften geht, doch plötzlich platzen Zombies rein und das Gemetzel startet. Unterhaltung pur!
      P.S.: Man plant sogar einen Film hierzu... ;D :applaus:
    • Gern :D
      Bei der Gelegenheit würd ich nach David Winter suchen wird nur schwierig die Bücher zu bekommen, da es nicht mehr Aufgelegt wird ;)
    • Ich kann die Jack Ryan-Reihe von Tom Clancy empfehlen. :nuke:

      Habe sie vor zwei bis drei Jahren mal durch gelesen und bin heute mit dem ersten Buch "Red Rabbit" neu angefangen. :D
      Interesse an Datenbanken/Statistiken zum Fußball in den Niederlanden? Einfach fragen. ;)
    • Naja, schlecht recherchiert...
      Er hat Fakten und Verschwörungstheorien vermischt, das ist alles. Auf das Geschwafel irgendwelcher Kritiker (sowohl positiv, wie auch negativ) sollteste nichts geben, lies es selber :D
      Kritiken sollen nur einen Denkanstoß bzw. eine Empfehlung darstellen. Da sie meist sehr subjektiv geprägt sind aber auch nicht immer für vollzunehmen I)
    • Es bleibt immerhin ein Roman und kein Tatsachenbericht - für mich zählt da die Spannung. Und Illuminati fand ich ziemlich spannend (vermutlich auch wegen der Position, die der Kirche darin eingeräumt wird). Ich gehe nicht davon aus, dass alles, was ich darin gelesen habe, genau so passieren könnte. Der Schluss ist überdreht, aber das hat meinem Lesevergnügen keinerlei Abbruch getan. (Ich hab' zweimal hintereinander die CDs gehört und dann das Buch gelesen - und das innerhalb von 3 Monaten. Auch beim dritten Durchgang, dem Lesen, fand ich es noch spannend.)
    • Menschenjagd von Richard Bachmann aka Stephen King

      Ein cooles Buch, das die Vorlagezum Sci-Fi-Film "The Running Man" lieferte. Im Gegensatz zum Film, der sich nur auf diesen Roman anlehnt, hat Menschenjagd viel mehr Biss und gesellschaftliche Kritik intus.
      Es ist m.M. nach eines der besten King/Bachmann-Bücher, kann aber auch daran liegen, dass ich Sci-fi mehr als Horror mag :D
      Es lohnt sich allemal, dieses Buch zu lesen, vor allem wenn man den Film schon gesehen hat.
    • Stephen King zählt zu meinen Lieblingsautoren, von daher kenn ich fast alle seiner Bücher und Erzählungen Menschenjagd ist gut geschrieben und auf jeden Fall dem Film vorzuziehen!


      Meine Empfehlung heute:

      Richard Montnari: Lunatic


      Eine klare Nacht in Philadelphia. Eine schöne junge Frau sitzt in einem langen weißen Kleid am Ufer des Flusses und starrt mit großen Augen zum Mond empor. Auf den ersten Blick sieht sie aus wie eine Märchenfee, bedeckt von einer glitzernden Schicht aus Eis. Auf den zweiten Blick sieht man, dass ihre Schuhe fehlen. Und ihre Füße.

      Eine Spur von Leichen führt den Schuykill River hinauf. Verzweifelt versuchen Kevin Byrne und Jessica Balzano, die Zeichen zu deuteen, die der Täter hinterlässt. Was hat der Verrückte im Sinn, der im Licht des Vollmondes grausige Märchen inszeniert? Und wer tötet die Verdächtigen???
      Ich bin Fan einer bewegungsorientierten Verabredungskultur.

      UNANTASTBAR, UNVERRÜCKBAR, NICHT VERHANDELBAR! SÜDKURVE BLEIBT!

      DUCHATELET CASSE-TOI!