Dynamischer Testpielfred & Trainingslager ect.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Sa 11.07.2009 14:30
      Testspiel
      FC Radolfzell
      Mettnau-Stadion

      So 12.07.2009
      Testspiel
      Singen o. Schaffhausen
      Hohentwielstadion

      Schlägt da jemand aus der illustren Runde auf?
      :schulterzucken: :schulterzucken:
    • Montag, 22. Juni 2009
      (Sächsische Zeitung)

      Dynamo Dresden kommt zum Jubiläum
      Von Madeleine Friedrich

      Am Freitag beginnt eine Festwoche zum 90-jährigen Bestehen des FSV. Der Verein kickt gegen die Dresdner Bundesligisten.

      Was 1919 auf einer Wiese begonnen hat, ist mittlerweile zu einem stattlichen Stadion mit zwei Fußballfeldern angewachsen. Deshalb soll die Geschichte des FSV Oppach auch zünftig gefeiert werden. Besonders freut es deshalb den Vereinsvorsitzenden Josef Haase, dass der Bundesligist Dynamo Dresden aus diesem Grund am 27.Juni zum Freundschaftsspiel gegen die Oppacher Bezirksliga-Mannschaft antritt. „Wir sind sehr stolz, dass sie kommen“, erklärt Haase.

      Er ist seit 1999 Präsident des Fußballvereins von Oppach, der seither beträchtliche Erfolge eingefahren hat. „Seit fünf Jahren spielen wir mit der Männermannschaft in der Bezirksliga“, sagt er. Damit seien sie die zweitstärkste Mannschaft im Altkreis nach Neugersdorf.

      Hoffen auf Flutlichtanlage

      Die Ergebnisse der Jugendarbeit möchte er auch betonen. So ist der über 200 Mitglieder starke Fußballverein Kreismeister bei der E-Jugend, den Zehn- bis Elfjährigen, sowie bei der F-Jugend, den Zwölf- bis 13-Jährigen geworden. „Das sind große Erfolge dieses Jahr“, sagt der Jugendleiter Frank Marschner. Erreicht hat der Verein diese durch seine intensive Jugendarbeit. Haase und Marschner haben über die Jahre mehrere Übungsleiter ausbilden lassen. Durch Schnupperkurse oder Besuche in Schulen und Kitas ist das Interesse schon bei den Jüngsten geweckt worden. „Deshalb haben wir derzeit mit über 140 Kindern und Jugendlichen auch stabile Mitgliedszahlen im Nachwuchsbereich“, erzählt Marschner stolz. Nur die geringe Anzahl der Übungsleiter und Schiedsrichter macht den beiden Sorgen.

      Stolz sind die Oppacher Kicker auch auf die baulichen Veränderungen vor Ort. Nachdem die Männermannschaft 2004 von der Bezirksklasse in die Bezirksliga gewechselt hat, wurde unter anderem das Rasenspielfeld saniert und ein zusätzlicher Hartplatz für die Spiele im Winter gebaut.

      „Dieses Jahr hoffen wir, dass für den Hartplatz eine richtige Flutlichtanlage gebaut werden kann. Eine Spende der Sparkassenstiftung für Kultur, Sport und Gesellschaft ist schon zugesagt. Der Antrag auf Förderung bei der Sächsischen Aufbaubank läuft derzeit. „Aber ohne die Spenden unser treuen Sponsoren wäre unser gesamter Spiel- und Freizeitbetrieb nicht aufrecht zu erhalten“, lobt der Vereinspräsident.

      Für die Feierlichkeiten ist kein Eintritt zu zahlen.
      Für das Dynamospiel verlangen die Fußballfreunde zur Kostendeckung 6 Euro.

      Wegen Sperrung der Lindenberger Straße erfolgt die Zufahrt zum Stadion über die B98 zum Hartplatz. Dieser dient als Parkplatz.


      Quelle:
      www.sz-online.de/nachrichten/artikel.asp?id=2188452

    • Dresdner Hecht schrieb:

      Sa 11.07.2009 14:30
      Testspiel
      FC Radolfzell
      Mettnau-Stadion

      So 12.07.2009
      Testspiel
      Singen o. Schaffhausen
      Hohentwielstadion

      Schlägt da jemand aus der illustren Runde auf?
      :schulterzucken: :schulterzucken:
      Also ich bin da noch am Planen. Denke mal das ich das hinbekommen werde. Geb aber nochmal Bescheid. :winke:
    • Dynamo testet Füchse

      Die SG Dynamo Dresden wird am Mittwoch, 1. Juli 2009 ein Testspiel gegen den Berliner Oberligisten Reinickendorfer Füchse bestreiten. Dabei wird diese Begegnung der letzte Test vor dem Sommertrainingslager vom 6. bis 13. Juli in der Bodenseeregion sein. Die Reinickendorfer Füchse, die u.a. Station für die späteren Bundesliga-Profis ‚Zecke’ Neuendorf, Thomas Häßler, Kevin Boateng, Änis Ben-Hatira und Ashkan Dejagah waren, sind zudem auch der Jugendverein von Dynamo-Angreifer Halil Savran.

      »Beginn der Begegnung im Freiberger Stadion der Einheit, zu der Dynamo mit seinem gesamten Profikader und allen Neuzugängen anreisen wird, ist 18.30 Uhr. Zudem werden die Dynamo-Spieler und Cheftrainer Ruud Kaiser vor dem Spiel von 16.30 Uhr bis 17.00 Uhr in der Teppich Frick-Filiale Am Häuersteig in Freiberg für eine Autogrammstunde zur Verfügung stehen. Dort haben dann die Fans die Möglichkeit, alle mitgebrachten Fanartikel von den Profis signieren zu lassen oder ein gemeinsames Foto zu schiessen. Tickets für dieses Freundschaftsspiel sind sowohl im Vorverkauf im Dynamo-Fanshop im Dresdner Rudolf-Harbig-Stadion und bei Birk´s Fanshop in Freiberg als auch an der Tageskasse ab 16.30 Uhr zum Preis von Euro 7,00 (Vollzahler) und Euro 5,00 (Ermäßigte) erhältlich.
      Weiterhin bestreitet die Profimannschaft im Rahmen des Trainingslagers in Geisingen (Bodensee) neben der Teilnahme am Internationalen Fußballturnier (11. bis 12. Juli) ein weiteres Testspiel und trifft dabei am Mittwoch, 8. Juli 2009 auf den Südregionaligisten SSV Reutlingen 05. Anstoß der Begegnung im Reutlinger Kreuzeiche-Stadion ist 18.00 Uhr.

      dynamo-dresden.de/aktuell/news…chaft-ins-trainingslager/

      Begleite die Mannschaft ins Trainingslager!

      Vom 6. bis 13. Juli 2009 bereitet sich die Dynamo-Mannschaft in Geisingen am Bodensee auf die neue Saison vor. Dieses Jahr bieten wir unseren Fans eine ganz besondere Gelegenheit, das Team zu begleiten und hautnah im Trainingscamp zu erleben. Ihr habt die Möglichkeit, vom 10. bis 12. Juli 2009 die Profis ins Trainingslager zu begleiten und zwei Testspiele der Mannschaft beim Bodensee-Turnier zu verfolgen. In gemütlicher Atmosphäre und in einer wunderschönen Landschaft im Umfeld des Bodensees könnt ihr ein paar erholsame Tage verbringen.

      Dafür haben wir für euch folgende Angebote:

      • Paket-Preis 169,- € pro Person für ein Einzelzimmer inkl. Frühstück
      • Paket-Preis 139,-€ pro Person für ein Doppelzimmer inkl. Frühstück
      • Übernachtung im Hotel „Gasthof Sternen“ vom 10. bis 12. Juli 2009
      • Eintrittskarten für die Testspiele der SG Dynamo Dresden

      Zusätzliche Übernachtungen können für 69,- Euro für ein Einzelzimmer pro Nacht und Person bzw. 49,- Euro pro Nacht und Person im Doppelzimmer hinzu gebucht werden. Das Hotel bietet u. a. mit einem Schwimmbad, einer Sauna und einem Dampfbad optimale Bedingungen, um sich vom Alltagsstress zu entspannen.

      Gern nehmen wir Eure Bestellung bis zum 30. Juni 2009 entgegen. Dafür müsst Ihr bitte nur das Anmeldeformular ausfüllen und an 0351 – 439 43 13 faxen oder per Post an Dynamo Dresden e.V, Lennéstraße 12, 01069 Dresden.

      dynamo-dresden.de/fileadmin/bi…s/2009-06/Flyer_Fans1.pdf

    • Dynamo siegt im ersten Test der Saison

      Am heutigen Freitag bat Trainer Ruud Kaiser seine Mannen zum ersten Testspiel der neuen Saison. Zum 100-jährigen Geburtstag von Elsterwerda wurde im Preußenstadion gegen das Team von Empor Mühlberg gespielt. Die knapp 2.800 Zuschauer erwarteten natürlich mit Spannung den Neuzugang aus Holland Ibad Muhamadu. Doch der musste aufgrund einer Reizung am Schambein nur zusehen. Dynamo begann sehr verhalten und übte nicht den nötigen Druck aus. Zur Überraschung aller gingen dann die Gäste nach einer Viertel Stunde in Führung. Maik Wagefeld versuchte es mehrfach aus der Distanz, scheiterte aber des öfteren am Torwart.

      Auch Halil Savran musste sich ein ums andere mal geschlagen geben. Kurz vor dem Pausenpfiff traf jedoch Pavel Dobry aus rechter Position in die Maschen des Gegners und erzielte den Ausgleich. Nach der Halbzeit kam Dresden besser in die Gänge, man merkte jetzt deutlich den Klassenunterschied. Pavel Dobry zeigte seine Klasse und markierte mit zwei weiteren Treffern den Zwischenstand von 3:1. Vor allem sein drittes Tor hatte es in sich - erster Schuß an die Latte, Nachschuß an den Pfosten und danach schlußendlich ins Tor. In der zweiten Hälfte war von den Gastgebern nicht mehr viel zu sehen und so dribbelte sich Sasche Pfeffer schön durch die Reihe der Abwehr und vollendete zum 4:1. Den Endstand zum 5:1 stellte schließlich Halil Savran her. Alles in allem war es ein schönes Freundschaftsspiel bei dem vor allem in der zweiten Halbzeit Neuzugang David Solga zu gefallen wusste.

      dynamo-dresden.de/aktuell/news…m-ersten-test-der-saison/

    • Dobrys Dreierpack bewahrt Dynamo vor einer Blamage
      Von Daniel Klein

      Der Drittligist gewinnt das erste Vorbereitungsspiel gegen Empor Mühlberg 5:1. Ein Verteidiger aus Holland sagt den Dresdnern ab.

      Ruud Kaiser war unzufrieden. Der Trainer von Dynamo Dresden haderte mit dem ersten Vorbereitungsspiel, das der Drittligist gestern in Elsterwerda gegen Empor Mühlberg zwar mit 5:1 (1:1) gewann, „doch wir hätten zehn Tore schießen müssen“, fand Kaiser. „Mindestens.“

      Noch mehr als über die teilweise müde Vorstellung seiner Mannschaft ärgerte sich der Holländer über die Absage eines Landsmanns. Ein Verteidiger, dessen Namen der Trainer nicht verraten wollte, sollte eigentlich gestern mit dem Flugzeug in Dresden landen. „Das Ticket war gekauft, alles organisiert, doch dann hat er plötzlich Angebote aus der ersten niederländischen und belgischen Liga erhalten. Da können wir als Drittligist eben nicht mithalten“, erklärte Kaiser, der sich nun nach einem anderen Nachfolger für Pavel Pergl umsehen muss. „Ich habe jetzt noch einen Abwehrspieler aus der Schweiz, aus Deutschland und Holland im Auge.“

      So spielte gestern in der Anfangself von Dynamo kein einziger Neuzugang. Probestürmer Jeremie Njock aus Kamerun erhielt von seinem Verein Universitatea Craiova keine Freigabe. Die Rumänen wollen den am 30. Juni endenden Vertrag mit dem 1,97 Meter großen Angreifer verlängern, Njock möchte weg. Nun soll der 29-Jährige, der in der Saison 2001/02 für die Stuttgarter Kickers spielte, beim Test am 1. Juli gegen die Reinickendorfer Füchse in Freiberg erstmals für Dynamo auflaufen.

      Muhamadu muss pausieren

      Neuzugang Ibad Muhamadu konnte gestern ebenfalls nicht auf Torejagd gehen, absolvierte stattdessen auf dem Sportplatz in Elsterwerda-Biehla ein Laufprogramm. Der Holländer laboriert an einer Schambeinentzündung. „Eine reine Vorsichtsmaßnahme, wir wollen nichts riskieren“, sagte Kaiser.

      In der zweiten Hälfte bekamen die Dynamo-Anhänger unter den 2800 Zuschauern mit David Solga wenigstens eine Neuverpflichtung zu sehen. Der Ex-Burghausener überzeugte im defensiven Mittelfeld vor allem mit präzisen Zuspielen. „Man hat gesehen, dass er ein gutes Auge hat. Er kann ein Spiel schnell lesen“, lobte Kaiser, der aber auch mit Kritik nicht sparte. Vor allem „die linke Seite“, auf der sich Gerrit Müller mühte, missfiel dem Trainer. „Da kam zu wenig.“

      Es war nicht die einzige Schwachstelle. Das erste Tor erzielte der Landesligist aus Brandenburg. Dem Rückstand liefen die Gelb-Schwarzen 30 Minuten nach und damit „viel zu lange“, fand Kaiser. Insbesondere Halil Savran überbot sich im Auslassen von Großchancen und fiel zudem durch überharten Einsatz auf. Erst ein Dreierpack von Pavel Dobry bewahrte Dynamo vor einer Blamage gegen einen Verein aus der siebenten Liga, der in der zweiten Hälfte zudem die gesamte Ersatzbank einwechselte.


      sz

      ---------

      Heute Testspiel (16.00 )gegen FSV Oppach
      im Lindenberg-Stadion.

    • Dynamo siegt gegen die Füchse mit 5:0

      Am heutigen Abend waren Dynamo Dresden und die Reinickendorfer Füchse in Freiberg zu Gast. Das Testspiel zwischen dem 3.Ligisten und dem Oberligisten wurde auf neutralen Boden vor 1.555 Zuschauern ausgetragen. Für die Dresdner, war es die letzte Möglichkeit vor dem Trainingslager zu Testen und sie konnten auch das dritte Freundschaftsspiel in Folge gewinnen. Trainer Ruud Kaiser veränderte die Aufstellung im Vergleich zu den letzten Spielen und gab Testspieler Jeremie Njock die Möglichkeit, sich 90 Minuten zu präsentieren. Das Spiel begann etwas verhalten. Die SGD zeigte sich zwar präsent, doch in den ersten 20 Minuten war ein Schuss von Halil Savran aus der zweiten Reihe die einzige Möglichkeit.

      Der Dynamo-Stürmer war jedoch bis zur Pause weiter sehr auffällig. Der Kameruner Njock schirmte nach 21 Minuten den Ball an der Strafraumgrenze ab und legte auf Maik Wagefeld zurück. Der Kapitän der Elbestädter mit gutem Auge auf Savran und schon stand der Stürmer allein vor dem Tor. So konnte Dynamo verdient mit 1:0 in Führung gehen. Auch die Füchse aus Berlin zog es kurz darauf in Richtung Axel Keller. Daniel Feller verpasste jedoch im Einsgegeneins die Chance zum Ausgleich. Bis zur Pause konnte kein Ball mehr die Torlinie überqueren. Halil Savran war mit einem Lupfer noch am nächsten dran. In der Pause nutzte Ruud Kaiser die Gelegenheit und wechselte kräftig durch. Jeremie Njock blieb auf dem Feld und hatte seine größte Gelegenheit im Spiel. Auch er durfte allein auf den gegnerischen Keeper zugehen und vergab mit dem Aussenrist das 2:0. Der eingewechselte Pavel Dobry zeigte wenig später wie es gehen kann. Nach einer schönen Vorarbeit von Sascha Pfeffer köpfte der Stürmer den Ball aus 5 Metern ins Tor. Nur eine Minute später gab es die gleiche Kombination. Diesmal war Dobry mit dem Fuß zur Stelle und erhöhte auf 3:0. Dynamo war nun klar auf der Siegerstraße und konnte weiter nachlegen. Ein wie aufgedreht spielender Sascha Pfeffer war auch am 4:0 beteiligt. Eine seiner scharfen Flanken, wurde von Nils Otto ins eigene Tor abgefälscht. Auch das Ausscheiden von David Solga brach den Spielfluss nicht. Der erst zur Pause eingewechselte Neuzugang griff sich nach 70 Minuten an den Bauch und verließ den Platz. Das Problem war nur, dass Ruud Kaiser schon alle möglichen Spieler eingewechselt hatte. Dynamo machte also mit zehn Mann weiter und kam sogar noch zum 5:0 durch Kapitän Maik Wagefeld. Er fasste sich aus knapp 23 Metern ein Herz und traf zum Endstand. Jeremie Njock wirkte zwar sehr engagiert, aber vor dem Tor etwas glücklos. Neuzugang Mirko Soltau, der sein erstes Spiel für Dynamo machte, wirkte sicher in den Zweikämpfen und versuchte sich immer wieder in der Offensive einzuschalten.

      dynamo-dresden.de/aktuell/news…gegen-die-fuechse-mit-50/

    • Dynamo Dresden - Reinickendorfer Füchse

      Datum:
      Mittwoch, der 01. Juli 2009 um 18:30 Uhr

      Stadion:
      Stadion der Einheit

      Zuschauer:
      1555

      Wetter:
      20°C regen

      Dynamo:
      Keller, Oppitz, Palionis, Hübener, Girke (46. Zeiger), Schmidt (46. Pfeffer), Müller (17. Soltau), Wagefeld, Jungnickel (46. Solga), Njock, Savran (46. Dobry)

      Torfolge:
      1:0 Savran (21.)
      2:0 Dobry (58.)
      3:0 Dobry (59.)
      4:0 Pfeffer (67.)
      5:0 Wagefeld (85.)

    • Dynamo startet ins Trainingslager

      Die Profimannschaft der SG Dynamo Dresden startet am Montag, 6. Juli 2009 ins Sommertrainingslager und bezieht für eine Woche Quartier in der Bodenseeregion. Dabei werden insgesamt 25 Spieler sowie 10 Trainer und Betreuer die Reise nach Süddeutschland antreten und ihre Zelte in Geisingen aufschlagen. Neben den bisher bereits bei Dynamo unter Vertrag stehenden Spielern werden auch die Neuzugänge Ibad Muhamadu, David Solga, Mirko Soltau und René Trehkopf die Reise ins 640 km entfernte Geisingen antreten. Außerdem will Cheftrainer Ruud Kaiser Stürmer Jeremie Njock weiter testen und erst nach dem Camp entscheiden, ob der 29-jährige Cameruner ein Vertragsangebot erhält.

      Neben täglich bis zu drei Trainingseinheiten stehen außerdem drei Testspiele auf dem Programm. Am Mittwoch, 8. Juli trifft das Kaiser-Team auf den
      Regionalligisten SSV Reutlingen und nimmt vom 11. bis 12. Juli am Bodensee-Turnier teil. Dabei treffen die Schwarz-Gelben in der Vorrunde am Samstag, 11. Juli um 14.30 Uhr auf den Landesligisten FC Radolfzell. Anstoß der Begegnung ist um 14.30 Uhr im Stadion Radolfzell. Am Sonntag trifft Dynamo dann entweder im Finale auf den Gewinner der Begegnung FC Singen vs. FC Schaffhausen bzw. spielt um Platz 3 gegen den Unterlegenen der Begegnung zwischen dem Verbandsligaaufsteiger und dem schweizer Zweitligisten. Anstoß des Spieles um Platz 3 ist 14.30 Uhr, das Finale beginnt um 17.30 Uhr. Beide Spiele finden im Stadion des FC Singen statt. Nach einer letzten Laufeinheit tritt der Dynamo-Tross dann am Montag, 13. Juli gegen Mittag die Heimreise nach Dresden an.

      dynamo-dresden.de/aktuell/news…tet-ins-trainingslager-1/

    • Dynamo haut ab!

      bild.de/BILD/sport/fussball/dr…operty=Bild,width=465.jpg




      Von TIM SCHLEGEL


      Und Tschüß! Dynamo macht sich heute aus dem (Baustellen-)Staub, düst für eine Woche ins Trainingscamp nach Geisingen am schönen Bodensee.

      Früh um 8 Uhr rollt der Teambus Richtung Westen, wird nach 640 Kilometern gegen 16 Uhr am Ziel erwartet. Vollgepackt bis unter die Dachkante. Neben 25 Kickern und 10 Betreuern (u.a. Trainer, Arzt, Masseure) sind auch 500 Kilo Gepäck an Bord.

      Zeugwart Ralf Fröbel zählt nur einige der Utensilien auf: „Zwei Trikot-Sätze, Trainingsklamotten, 27 Fußbälle, Hürden, Kegel, Geränkepulver.“ All das geht verpackt in acht großen Metallkisten auf die Reise. Damit es den Drittliga-Profis an nichts fehlt.

      Trotzdem: Eine Kaffeefahrt wird´s für unsere „Goldfüße“ nicht!

      Teammanager Peter Tauber: „Bis zu drei Trainingseinheiten stehen täglich auf dem Programm. Dazu drei Testspiele.“ Am Mittwoch (18 Uhr) tritt das Team von Trainer Ruud Kaiser gegen Regionalligist SSV Reutlingen an.

      Im Rahmen des „Bodensee-Cups“ heißt der Gegner am Samstag (14.30 Uhr) FC Randolfzell (Landesliga). Am Sonntag geht´s dann im Finale (17.30 Uhr) oder dem Spiel um Platz 3 (14.30 Uhr) gegen den FC Singen oder den FC Schaffhausen.

      Nach einer letzten Laufeinheit treten die Dynamos am kommenden Montag die Heimreise an. Und kommen hoffentlich in Top-Form wieder in Dresden an...

      bild.de/BILD/sport/fussball/dr…namo-dresden/haut-ab.html