New Jersey Devils

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • ich sach dazu nix ...
      Man könnte viele Beispiele für unsinnige Ausgaben nennen, aber keines ist treffender als die Errichtung einer Friedhofsmauer. Die, die drinnen sind, können sowieso nicht hinaus, und die, die draußen sind, wollen nicht hinein. - Mark Twain
    • Ok, nach dem ersten Frustschieben bin ich wohl mental wieder auf der Höhe. Zumindest weiß ich jetzt wie sich die Bayern 99 gegen ManU gefühlt haben...

      Die Canes haben uns die letzten 7 Minuten derart an die Wand gespielt, dass man meinte, die spielen ständig im PP. Vorher hatten wir 4 Minuten Überzahl und konnten nicht das 4-2 erzielen (kein Wunder, bei den PP-Stats in dieser Serie). Auch mehrere Konter (2 gegen 1, 3 gegen 1) wurden nicht genutzt.
      Kurzum, es war die letzten Minuten nur ne Frage der Zeit wann das Unentschieden fällt. Der Siegtreffer war dann der absolute Tiefpunkt. Kaum etwas falsch gemacht und dennoch verloren.

      Viel Spaß mit denen, Boston.
      Man könnte viele Beispiele für unsinnige Ausgaben nennen, aber keines ist treffender als die Errichtung einer Friedhofsmauer. Die, die drinnen sind, können sowieso nicht hinaus, und die, die draußen sind, wollen nicht hinein. - Mark Twain
    • Jo, und NJ steht immer noch ohne Coach da... :(
      Man könnte viele Beispiele für unsinnige Ausgaben nennen, aber keines ist treffender als die Errichtung einer Friedhofsmauer. Die, die drinnen sind, können sowieso nicht hinaus, und die, die draußen sind, wollen nicht hinein. - Mark Twain
    • NEWARK, N.J. -- After six years without a Stanley Cup, the New Jersey Devils are handing over the team to the coach who led them to their first NHL title.
      Jacques
      Lemaire, who coached the Devils for five seasons in the mid 1990s and
      led them to the Cup in 1995, is New Jersey's coach again. He was hired
      on Monday, some five weeks after Brent Sutter resigned and eventually took over as coach of the Calgary Flames.
      ESPN
      Man könnte viele Beispiele für unsinnige Ausgaben nennen, aber keines ist treffender als die Errichtung einer Friedhofsmauer. Die, die drinnen sind, können sowieso nicht hinaus, und die, die draußen sind, wollen nicht hinein. - Mark Twain
    • WE ARE ON FIRE !!! :sleep:
      Yeah :)
      Man könnte viele Beispiele für unsinnige Ausgaben nennen, aber keines ist treffender als die Errichtung einer Friedhofsmauer. Die, die drinnen sind, können sowieso nicht hinaus, und die, die draußen sind, wollen nicht hinein. - Mark Twain
    • ich nehm mal nen Spruch der offiz. NHL-Seite auf:

      Road, sweet Road. :applaus: :juchuu:
      Man könnte viele Beispiele für unsinnige Ausgaben nennen, aber keines ist treffender als die Errichtung einer Friedhofsmauer. Die, die drinnen sind, können sowieso nicht hinaus, und die, die draußen sind, wollen nicht hinein. - Mark Twain
    • Soho. 37 Spiele, 55 Punkte. Zuhause klappts jetzt auch besser.

      Die Devils im Augenblick das beste Team in der NHL. Daher eure Meinung (Umfrage offen bis Mitte Januar, bis dahin sollte Saisonhalbzeit sein):
      Man könnte viele Beispiele für unsinnige Ausgaben nennen, aber keines ist treffender als die Errichtung einer Friedhofsmauer. Die, die drinnen sind, können sowieso nicht hinaus, und die, die draußen sind, wollen nicht hinein. - Mark Twain
    • So noch ein paar Wochen dann folgt wohl die Frage, war Kovalchuck das wert? :D

      Am Rande bemerkt, hätte man den Rock evt 3-5.000 Plätze kleiner machen sollen, dann wären in den Playoffs nich immer soviele Fans der anderen Teams in der Halle. Gegen die Rangers war ja irgendwo ok, aber die Flyers? :O

      Zu schade, dass wir den Shootout gegen die Flyers vergrützt haben, gegen die Devils hätte es am Ende reichen können für Runde zwei. I-)
    • Also in den Ausschnitten sah das nicht nach vielen Flyers im Rock aus... kann aber auch sein, dass die zwischen den anderen weißen NJ-Trikots nicht aufgefallen sind.
      Generell ist die Größe schon in Ordnung. Trotz des horrenden Eintritts war er immer gut besucht.

      Kovalchuk hatte gestern mal wieder die meisten Schüsse abgefeuert, hätte eben mal einer sitzen sollen. Einfach mal abwarten, ob er noch eine Saison dranhängt und ob sich die O-Line dann besser mit ihm einspielt. Die Line ohne Kovalchuk war dieses Jahr sowieso außergewöhnlich gut drauf, ich verstehe also im Nachhinein nicht, warum man da gehandelt hat. Vielleicht hat man da auch wieder Schwung rausgenommen wie vor ein par Jahren mit Shanahan...
      Man könnte viele Beispiele für unsinnige Ausgaben nennen, aber keines ist treffender als die Errichtung einer Friedhofsmauer. Die, die drinnen sind, können sowieso nicht hinaus, und die, die draußen sind, wollen nicht hinein. - Mark Twain
    • Wie gesagt, wenn Kovy geht, war das ein schlechter Trade für euch. Was die Flyers-Fan Anzahl angeht, man höre sich nur mal den Torjubel an und die lauten Boooo's wenn Boucher Saves macht. Wenn du im Vergleich dazu die Spiele der Pengs siehst, da iss kein einziger Sens Fan in der Halle, bzw kaum einer.
    • Guter Kommentar zu den Devils wie ich finde:

      The Devils have been post-season busts every year since the lockout for a reason – you refuse to evolve as a team.

      You refuse to accept the fact that Brodeur is aging, and continue to let him self-destruct by playing him 70+ games a year instead of hiring a suitable back-up to help alleviate some of that strain on his body so that he's well rested for the playoffs.

      You refuse to accept that the NHL is a quicker, faster and more offensive animal than in the era that saw you win by hiring the most defensive minded coach to have never won a thing since the game has changed (post-lockout) other than missing the playoffs or being bounced in them in the first round (looks like that won't change, either) despite the fact that the make-up of your club last season heading into this season was more than capable of continuing the trend of playing with the puck instead of without it, had you just hired a coach who understands the game can be played rather effectively skating forward instead of backwards.

      The Devils are one of the most stubborn franchises in the NHL who refuse to learn from their mistakes, and just like the Rangers learned over damn near a decade's worth of failures, it's going to take something drastic for you to ever even realize it.


      Über das System kann man streiten, aber das Brodeur profitieren würde, wenn er weniger Spiele machen müsste, ist denke ich ein Fakt.
    • :nuke: Passt... Man muss keine Offensive-Machine wie in Washington einbauen... aber Marty wird auch nicht ewig spielen.
      Man könnte viele Beispiele für unsinnige Ausgaben nennen, aber keines ist treffender als die Errichtung einer Friedhofsmauer. Die, die drinnen sind, können sowieso nicht hinaus, und die, die draußen sind, wollen nicht hinein. - Mark Twain
    • Hat der nicht "American Pie" gesungen? :D

      Spaß beiseite... Hat lange in NJ gespielt, hat den Cup geholt und war irgendwann schonmal auf der Bank als Assistent. Klingt nach nem guten Deal.
      Man könnte viele Beispiele für unsinnige Ausgaben nennen, aber keines ist treffender als die Errichtung einer Friedhofsmauer. Die, die drinnen sind, können sowieso nicht hinaus, und die, die draußen sind, wollen nicht hinein. - Mark Twain
    • Ilya Kovalchuk bleibt doch ein Devil, für 102 Millionen US Dollar, verteilt auf 17(!) Jahre Vertrag. Die Länge ist natürlich um den Cap Hit zu reduzieren. Ein geduldeter Trick, der hier etwas überstrapaziert wird. Erwarte aber kein Veto der NHL. Haben sie bei Hossa auch nicht gemacht.

      Theoretisch wird Kovvy also mit 44 noch für Lou spielen.