Der VfB in den Medien

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • VfB_Fan_1978 schrieb:

      Werden Veh und Heldt in Wolfsburg wieder vereint?

      sport.t-online.de/c/18/78/95/24/18789524.html


      «Wir können entspannt nach München fahren. Wir haben nichts zu verlieren», versicherte der Manager, der Meldungen, er wechsle eventuell zum VfL Wolfsburg, als absurd bezeichnete.
      Heidastuagerterbimmbammjesasgselzbrotnoamoloabrau!!!
    • Zu dem Artikel aus der Süddeutschen: Ich hoffe, dass Euer Verein jetzt an diesem "Scheidepunkt" ganz klar in die Richtung geht, sich langfristig als Spitzenmannschaft (zumindest auf nationaler Ebene) etablieren zu wollen. Es kann ja wohl nicht sein, dass nur noch so Plastikvereine wie Hoffenheim oder (mit Abstrichen) Wolfsburg an der Investitionsfront richtig Gas geben und sich die Traditionsvereine langsam ins Mittelmaß verabschieden.

      Es muss doch möglich sein, dass ein Verein wie der VfB, über die Früchte des sportlich erarbeiteten Erfolges, sich solide und ohne dass irgendjemand den Millionenhahn aus ner Firmenkasse/einem Privatvermögen aufdrehen muss, zu nem Verein entwickelt, der mit dem Ziel des Gewinns der Meisterschaft in ne Saison geht. Es nervt doch voll, dass in Deutschland immer nur ein Verein als Saisonziel die Meisterschaft ausgibt. So was gibt's in den anderen Top-Ligen in Europa doch auch nicht...

      In dem Zuge wäre es natürlich auch super wichtig, wenn Ihr den Gomez oder künftig dann eben andere Spieler seines Formats halten könntet. Und so was geht eben nur, wenn man die Perspektive bietet, dass diese Leute in nem Team spielen können, das echte Ambitionen hat.

      Ich glaub der Zeitpunkt is ideal, jetzt, wo Ihr auch ein schönes Fußballstadion aufbaut, da im Schwabenland ne dauerhafte Erfolgsgeschichte weiterzuentwickeln. No risk, no fun: also Schluss mit schwäbischer Sparsamkeit und auf in den Kampf - weiterhin gut investieren, Eure "Juwelen" beisammenhalten und auch richtig ambitionierte Ziele setzen! So Jungs wie der Mario oder damals auch der Hleb scheinen doch ne echte Bindung zu dem Verein zu haben, für die sie sicher auch gehaltstechnisch ein paar (natürlich nicht zu dramatische, aber doch merkliche) Abstriche machen würden, wenn sie das Gefühl hätten, dass sich da was tut in Stuttgart, oder?

      Cheers

      catchawave
      WIR SIND WIEDER DA!
    • catchawave schrieb:

      Zu dem Artikel aus der Süddeutschen: Ich hoffe, dass Euer Verein jetzt an diesem "Scheidepunkt" ganz klar in die Richtung geht, sich langfristig als Spitzenmannschaft (zumindest auf nationaler Ebene) etablieren zu wollen. Es kann ja wohl nicht sein, dass nur noch so Plastikvereine wie Hoffenheim oder (mit Abstrichen) Wolfsburg an der Investitionsfront richtig Gas geben und sich die Traditionsvereine langsam ins Mittelmaß verabschieden.

      Es muss doch möglich sein, dass ein Verein wie der VfB, über die Früchte des sportlich erarbeiteten Erfolges, sich solide und ohne dass irgendjemand den Millionenhahn aus ner Firmenkasse/einem Privatvermögen aufdrehen muss, zu nem Verein entwickelt, der mit dem Ziel des Gewinns der Meisterschaft in ne Saison geht. Es nervt doch voll, dass in Deutschland immer nur ein Verein als Saisonziel die Meisterschaft ausgibt. So was gibt's in den anderen Top-Ligen in Europa doch auch nicht...

      In dem Zuge wäre es natürlich auch super wichtig, wenn Ihr den Gomez oder künftig dann eben andere Spieler seines Formats halten könntet. Und so was geht eben nur, wenn man die Perspektive bietet, dass diese Leute in nem Team spielen können, das echte Ambitionen hat.

      Ich glaub der Zeitpunkt is ideal, jetzt, wo Ihr auch ein schönes Fußballstadion aufbaut, da im Schwabenland ne dauerhafte Erfolgsgeschichte weiterzuentwickeln. No risk, no fun: also Schluss mit schwäbischer Sparsamkeit und auf in den Kampf - weiterhin gut investieren, Eure "Juwelen" beisammenhalten und auch richtig ambitionierte Ziele setzen! So Jungs wie der Mario oder damals auch der Hleb scheinen doch ne echte Bindung zu dem Verein zu haben, für die sie sicher auch gehaltstechnisch ein paar (natürlich nicht zu dramatische, aber doch merkliche) Abstriche machen würden, wenn sie das Gefühl hätten, dass sich da was tut in Stuttgart, oder?

      Cheers

      catchawave
      wo er recht hat, hat er recht, der boarische Wellenfänger! Das ist so ziemlich meine Meinung. Allerdings bin ich nicht genug Schwabe (eigentlich garkeiner I) ) und deshalb habe ich sowieso garkein Verständnis für diese Sparmentalität.
      Eines muss man aber festhalten: Die Jugendarbeit in Stuttgart wird fussballdeutschlandweit als vorblidlich angesehen, die sollte man auf jeden Fall weiterpflegen. Ich denke aber, dass beides nebeneinander hergeht: Solide und behutsame Jugendarbeit und mehr Mut in Investitionen.
    • Buddy du sprichst mir aus der Seele. Wenn nicht jetzt wann dann!

      Sollte das der Alex echt so gesagt haben sollten wir die Kohle investieren und den Mario davon überzeugen erstmal noch hierzubleiben.

      Ich bin gespannt was da noch auf uns zu kommt.

      Zwecks Sparsam: So sparsam war es ja auch net einen Bastürk, Marica und Simak zu holen. Eine Hleb verpflichtung mach da durchaus mehr Sinn.
      Wenns der VfB verschläft jetzt mal Kohle in die Hand zu nehmen versteh ich die Welt nicht mehr.
      - Ein Leben ohne Reue -
    • Sehr guter Beitrag von Catchawave. Dem kann man nur zustimmen.
      Mit dem Investieren ist allerdings so ne Sache, man sollte sich auf keinem Fall verschulden, aber mittlerweile sind wir finanziell glaub ich doch sehr gut aufgestellt, so daß auch mal ein Kracher (und damit meine ich kein Thomasson, Gronkjaer oder sonst was...) holen könnte.

      Wenn die Mannschaft so zusammen bleibt und man die Großverdiener wie Bastürk und Lehmann verkaufen kann, sollte doch mal so ne Hleb verpflichtung drin sein.
      Das alles steht und fällt mit der CL Quali denk ich mal.
    • Ich sag ja auch nicht das wir planlos mit Geld rumschmeißen sollen. Aber ein Hleb Transfer für ne Ablöse von um die 12 Milionen halte ich durchaus für realistisch und ein aboslut kalkulierbares Risiko das man eingehen sollte.

      Bastürk und Marica sollte man aufjedenfall versuchen los zubekommen.
      - Ein Leben ohne Reue -
    • Spitzje schrieb:

      csdeluxe schrieb:

      Bastürk und Marica sollte man aufjedenfall versuchen los zubekommen.
      Und nicht nur die beiden....den Kannibalen, Lehmann (Simak - obwohl ich viel von dem halte) auch gleich mit. Lieber auf die Jugend setzen!
      Ich würde auch nicht zwingend Lehmann behalten wollen. Leider lief das andersrum und er hat "gnädigerweise" ein Jahr verlängert. Er ist ein guter Torwart, keine Frage, hat nach dem Nürnberger Fehlgriff wieder Ruhe in die Abwehr gebracht. Aber seine Zeit ist vorbei und ich hätte an Stelle des VfB den Vertrag nicht verlängert, sondern beizeiten nach einem wirklich guten Torwart Ausschau gehalten.

      Apropos Fehlgriff: Ich sag jetzt mal was ganz gewagtes. Ich finde, dass Horst Heldt ein bisschen überschätzt wird. Es gab in den vergangenen zwei Jahren eine ganze Reihe von Fehlinvestitionen, da wurden jede Menge Leute geholt, von denen eigentlich niemand so richtig nachhaltig eingeschlagen hat. Korrigiert mich bitte, aber mir fällt nicht einer ein. Schäfer, Lehmann, Bastürk, Simak, Boula, Lanig, Gebhart, Marica, Mandjeck, Radu, Elson.......da ist manches gefällige dabei (Lehmann, Lanig, Gebhart, Elson...) - aber einen richtigen Knaller kann ich nicht ausmachen.

      :amkopfkratz:
    • Gebhart kannst du jetzt wirklich noch nicht beurteilen, in einem halben Jahr mit der Hälfte an Verletzungssorgen laboriert, kannst du nicht viel zeigen.

      Lanig hat sich für seine erste Bundesligasaison stark präsentiert. Für das, dass er nicht immer gespielt hat und desöfteren zweite Wahl war, hat er doch mit seinen (geschätzt, keine Ahnung für die genauen Werte) 6 Toren und 6 Vorlagen ordentlich gespielt.

      Im Vergleich zu Schäfer war Lehmann Gold wert. Der hat zwar den ein oder anderen Fehler begangen (wie jeder Torwart), aber was Lehmann an Eckbällen und Freistößen direkt runtergefischt hat und eine schnelle Spieleröffnung gestaltet hat, war schon sehr gut. Da kann man ihn nicht nur an Glanzparaden oder sonstigem bewerten; ich glaube, keiner hat so oft zu 0 gespielt wie der VfB und unschuldig ist daran Lehmann sicherlich nicht.
      What does the fox say? :manta:
    • Mauwie schrieb:

      Gebhart kannst du jetzt wirklich noch nicht beurteilen, in einem halben Jahr mit der Hälfte an Verletzungssorgen laboriert, kannst du nicht viel zeigen.

      Lanig hat sich für seine erste Bundesligasaison stark präsentiert. Für das, dass er nicht immer gespielt hat und desöfteren zweite Wahl war, hat er doch mit seinen (geschätzt, keine Ahnung für die genauen Werte) 6 Toren und 6 Vorlagen ordentlich gespielt.

      Im Vergleich zu Schäfer war Lehmann Gold wert. Der hat zwar den ein oder anderen Fehler begangen (wie jeder Torwart), aber was Lehmann an Eckbällen und Freistößen direkt runtergefischt hat und eine schnelle Spieleröffnung gestaltet hat, war schon sehr gut. Da kann man ihn nicht nur an Glanzparaden oder sonstigem bewerten; ich glaube, keiner hat so oft zu 0 gespielt wie der VfB und unschuldig ist daran Lehmann sicherlich nicht.
      Eigentlich bestätigst du alles von mir gesagte ;)

      Es ist richtig, dass Gebhart und Lanig Hoffnungen machen. Aber eben das. Sie sind jetzt nicht die Oberknaller vom Typ Ribery oder so. DAS war ein richtiger Volltreffer und nichtmal sooo teuer. Da hat Wurschd-Uli eben immer wieder ein Näschen.Nur das wollte ich sagen im Bezug auf Horschti und sein Händchen. Was Lanig noch angeht: Der spielt technisch stark, aber er nervt mich genauso oft mit seinem lethargischen Laufspiel und teilweise mit seiner Eigensinnigkeit. Der muss noch viel lernen, muss noch in die Mannschaft reinwachsen. Darf bleiben I)

      Lehmann seh ich genauso. Der Typ hat eben Erfahrung, das haben wir gebraucht nach der Katastrophensaison mit Schäfer und Ulreich. Ich hätte mir trotzdem gewünscht, dass die Ära Lehmann ein Ende findet.