Nationalsieben

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Wer heute nicht das Play-off Rückspiel zwischen D-POL verpassen möchte: Die Live-Übertragung aus Magdeburg kommt ab ca. 15.00 auf ZDF! Kommentieren tut das Ganze: Marc Windgassen, Experte im Studio: Christian Schwarzer. Das Hinspiel in Danzig hatte das DHB-Team knapp mit 25:24 Toren verloren.
    • Es ist ein echtes Trauerspiel... Heuberger darf gerne den Hut nehmen.
      Mao Tse Tung war bei uns nie so n Thema, Muddern secht, Politiker, die komm und die gehn ma. Wichtiger mien Jung, merk das dir ohne Flachs, die im Süden essen Stäbchen, und wir essen Lachs.
    • Bin total enttäuscht. Jetzt verpassen wir schon das dritte große Turnier hintereinander. :admin: :rolleyes: Wer aber eine 14:10 Pausenführung nicht nach Hause bringt ist selbst schuld. Zudem hatte man schon im Hinspiel nur einen guten Durchgang gespielt. Das reicht dann eben nicht.
    • Heuberger war sicher nicht der große Bringer.
      Aber das Hauptproblem ist die stärkste Handballiga der Welt.
      Gescheitert ist die Mannschaft u. a an mangelnder Cleverness
      Die holt man sich in den Vereinen. Aber in den absoluten Topvereinen sieht's da mau aus.
      Und die holen halt fertige Leader statt vage Hoffnungen
    • Nee, wir haben reichlich gute Spieler. Und es ist ein Witz, daß wir mittlerweile regelmäßig nicht an den großen Turnieren teilnehmen dürfen.
      Mao Tse Tung war bei uns nie so n Thema, Muddern secht, Politiker, die komm und die gehn ma. Wichtiger mien Jung, merk das dir ohne Flachs, die im Süden essen Stäbchen, und wir essen Lachs.
    • nordpolar schrieb:

      Nee, wir haben reichlich gute Spieler. Und es ist ein Witz, daß wir mittlerweile regelmäßig nicht an den großen Turnieren teilnehmen dürfen.


      Nein so darfst du aber die Spitzenclubs aber auch nicht so davon kommen lassen. :schulterzucken: Ich mein wieviel einsatzzeiten haben deutsche Spieler bei Flensburg,Kiel,Hamburg RNL und Füchse? :stoehn: Das ist definitiv viel zu wenig. Das ist genau dasselbe phänomän was die Engländer im Fußball haben. Topliga der Welt aber wie siehts mit der NM aus? Genau so mau. Aber bei uns im Handball isses noch Katastrophaler.
    • Das stimmt ja, aber trotzdem ist es doch ein Witz, daß man sich mit Leuten wie Glandorf, Sprenger, Wiencek, Gensheimer, Kraus, Groetzki, Bitter, Heinevetter usw. nicht mal mehr für die Turniere qualifiziert. Die deutsche Liga war schon immer stark, nur daran kann es ja nicht liegen.
      Mao Tse Tung war bei uns nie so n Thema, Muddern secht, Politiker, die komm und die gehn ma. Wichtiger mien Jung, merk das dir ohne Flachs, die im Süden essen Stäbchen, und wir essen Lachs.
    • Im Hinblick auf die EM-Quali 2016 in Polen (beginnt im Oktober) wird die Situation nicht einfacher. Bitter, 'Mimi' Kraus und Glandorf drohen derweil mit Rücktritten! Hoffentlich gelingt es dem DHB einen renommierten Top-Trainer zu finden. Schwenker soll als neuer Liga-Präsident dabei helfen. Auch ein ausländischer Trainer wäre denkbar!
    • @Bear: DHB-Trainersuche: Erst Baur, dann Gislason?

      Wer dann übernimmt ist noch offen. Die Wunschkandidaten sind angeblich Alfred Gislason vom Meister THW Kiel sowie Noka Serdarusic, der aktuell den französischen Klub Pais d'Aix UC trainiert. Beide könnten den Posten in Doppelfunktion als Vereins- und Nationaltrainer ausführen. Lubomir Vranjes, der Paris St. Germain jüngst eine Absage erteilte, sei ebenfalls denkbar.
      Mao Tse Tung war bei uns nie so n Thema, Muddern secht, Politiker, die komm und die gehn ma. Wichtiger mien Jung, merk das dir ohne Flachs, die im Süden essen Stäbchen, und wir essen Lachs.
    • Ich weiß nicht, ob man Gislason bekommen kann... :schulterzucken: Ich finde die gehandelten Namen aber gar nicht schlecht.
      Mao Tse Tung war bei uns nie so n Thema, Muddern secht, Politiker, die komm und die gehn ma. Wichtiger mien Jung, merk das dir ohne Flachs, die im Süden essen Stäbchen, und wir essen Lachs.
    • Fakt ist: Eine interne Lösung hilft in dieser prekären Lage jedenfalls nicht weiter. Der DHB sollte nach den besten Trainern der Welt Ausschau halten und den dann möglichst noch vor der EM-Qualifikation verpflichten. Spontan fällt mir da noch der Wilbek ein. Der Däne ist doch nach der Heim-EM 2014 zurückgetreten! Guter Mann.
    • Da ist mir sowieso einiges unverständlich. Die HBL ist auf dem besten Weg zur Bekoliga oder zur DEL zu werden. 90 % Söldner in den Teams, die dann 1, 2 Jahre bleiben, kein WOrt Deutsch sprechen und mit denen sich die Klatschpappeneventies dennoch identifizieren, was mir das größte Rätsel ist.
      Noch ist es nicht so krass, glaube ich. Vermutlich aber doch nur deshalb weil die Topclubs auch Top bezahlen udn weil es immer noch ganz guten Nachwuchs gibt, Handball hat ja richtig große Tradition. :schulterzucken:
    • Ich halte nichts davon den Topclubs in ihre Vereinspolitik und Taktik hereinzupfuschen. Sicher wäre es wünschenswert, wenn auch Nachwuchsleute Einsatzzeiten kriegen, aber diese "fehlende Praxis" kann noch lange kein Grund dafür sein, dass man nicht einmal mehr eine Quali packt. Da steckt mehr dahinter. Wichtig ist erstmal einen gescheiten Bundestrainer zu kriegen. Heuberger ist der Holger Fach des Handballs.
      :ossi: Und jetzt bitte noch: Hornberger ganz raus!