Infos rund um die 3. Liga

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Öffentliche Entschuldigung der Kickers
      Die Stuttgarter Kickers haben in einem offenen Brief an ihre Konkurrenten aus der Dritten Liga um Entschuldigung für die Inanspruchnahme eines DFB-Kautionsfonds gebeten.

      Wegen der Entnahme von 200.000 Euro durch den Absteiger werden den 19 übrigen Vereinen der 3. Liga jeweils 12.500 Euro von der vierten TV-Rate in der laufenden Saison nicht ausbezahlt.

      "Ohne diesen für uns unangenehmen Schritt sahen wir die Möglichkeit nicht gegeben, die Gehälter für unseren Spielbetrieb pünktlich bezahlen zu können", sagte Kickers-Präsident Dirk Eichelbaum.

      Quelle:sport1.de



      :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz:

    • Schon geil, mit welchen Mitteln der DFB arbeitet. Wieso werden die Gelder an die anderen Vereine nicht ausbezahlt, wenn die Kickers Geld nicht zurückzahlen? Sippenhaft?

      Abgefahren!

      Naja, besser 12.500€ weg, also die Ergebnisse der Kickers annulliert - das wäre irgendwie blöd für uns. :D

      EDITH: vielleicht haben wir ja stattdessen einmal Pyro gut jetzt. :floet: :schreck:
      Hier könnte ihre Werbung stehen.

      My personality is a singularity.
    • EL PADRE schrieb:

      Wegen der Entnahme von 200.000 Euro durch den Absteiger werden den 19 übrigen Vereinen der 3. Liga jeweils 12.500 Euro von der vierten TV-Rate in der laufenden Saison nicht ausbezahlt.
      :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz:
      macht das bei euch noch was aus? ob nun (wie bei uns) für pyro, oder halt für dummheit anderer vereine...wayne...12.500 weniger an fernsehgeldern die noch ausgezahlt werden, man also nicht mal besessen hat... :schulterzucken:



      da jediefe es noch nicht hierher kopiert hat:

      Wuppertal denkt an freiwilligen Abstieg:

      „Ich habe in der Winterpause versprochen, dass wir nicht absteigen. Das habe ich gehalten. Billig war dies mit der Verpflichtung eines neuen Trainers und von einigen Spielern nicht. Und da ich auch zukünftig sportlich nicht absteigen will, stellt sich die Frage, ob wir mit einem aus drei Millionen Euro reduzierten Etat die 3. Liga halten können. Für 3.000 Zuschauer werde ich keine siebenstellige Summe mehr zuschießen“, so der Präsident Friedhelm Runge gegenüber der Westdeutschen Zeitung. Weiter kündigt Runge einen freiwilligen Gang in die NRW-Liga an. „Sollte die finanzielle Problematik nicht zu lösen sein, muss man über einen freiwilligen Abstieg in die NRW-Liga nachdenken, denn auch die Regionalliga hat sehr hohe DFB-Auflagen.“

      Quelle: rot-blau.com



      "Ein Großteil der Spieler, die ihre Berufsbezeichnung Profis nicht verdienen, war nach Wochenblatt-Informationen darüber hinaus nach der München-Pleite eines der wenigen Male mit Ernst bei der Sache. Mindestens acht Akteure - darunter der gesamte Abwehrverband - soll via Handy mit den Spielerberatern konferiert haben, statt sich auf den "Final-Countdown" in Paderborn vorzubereiten. Es kommt noch besser: Bürgermeister Hans Steindl bestätigte auf Anfrage Wochenblatt-Informationen, wonach er auf Bitte von Trainer Ralf Santelli half, zwei Übernachtungen in Paderborn zu finanzieren, um den letzten Strohhalm zu ergreifen. Der "Dank": Mindestens zwei Spieler (Namen sind der Red. bekannt) frönten am Freitagabend vor der Partie am Samstag gegen Paderborn dem Bierkonsum, was jedoch von Trainerseite mit einer Ermahnung ad acta abgegolten wurde! Nach dem Spiel, als die "Krokodilstränen" getrocknet waren, hatte ein Großteil der Spieler nichts besseres zu tun, als ein zwei Bierchen zu zwitschern - ausgeteilt vom Zeugwart."

      (Auszug aus dem dortigen lokalen Wochenblatt)
      ;D
      UNAUFSTEIGBAR!
    • Interessantes aus der Presse

      Das 20 Mannschaften umfassende Feld der 3. Liga für die kommende Saison nimmt Gestalt an. Mittlerweile stehen mit Borussia Dortmund II und dem 1. FC Heidenheim zwei der drei Aufsteiger fest. Lediglich in der Regionalliga Nord ist noch offen, ob Tabellenführer Holstein Kiel oder der punktgleiche Verfolger Hallescher FC künftig drittklassig spielen. Die Entscheidung fällt am nächsten Sonntag. Dann treffen die Kieler am letzten Spieltag auf ihren Erzrivalen VfB Lübeck, während Halle den VFC Plauen empfängt.

      In der Regionalliga Süd feierte der 1. FC Heidenheim vorzeitig den Staffelsieg und ließ renommierte Clubs wie Hessen Kassel oder Waldhof Mannheim hinter sich. Überregional bekannte Namen sucht man im Team des erst 35-jährigen Trainers Frank Schmidt allerdings vergebens. Die Mannschaft aus der 50 000-Einwohner-Stadt im östlichsten Zipfel Baden-Württembergs bestach vor allem durch ihre Geschlossenheit.

      Nachdem Borussia Dortmund II im vorigen Jahr nur hauchdünn die Qualifikation für die 3. Liga verpasste, kehrte die Bundesliga-Reserve des BVB nun in die Drittklassigkeit zurück. Ärgster Rivale um den Aufstiegsplatz war bis zuletzt der 1. FC Kaiserslautern II, während Traditionsvereine wie Rot-Weiss Essen oder Preußen Münster den Dortmundern nicht das Wasser reichen konnten. Unter der Regie des erfahrenen Trainers Theo Schneider peilen die Borussen-Talente nun den Klassenerhalt an und wollen zugleich Spieler für das Erstliga-Team von Coach Jürgen Klopp hervorbringen.
      Ich bin Fan einer bewegungsorientierten Verabredungskultur.

      UNANTASTBAR, UNVERRÜCKBAR, NICHT VERHANDELBAR! SÜDKURVE BLEIBT!

      DUCHATELET CASSE-TOI!
    • Jahn Regensburg: Immer noch fehlen 250000 Euro

      REGENSBURG. Auch am späten Mittwochabend war nicht sicher, ob der SSV Jahn seine Lizenzauflagen beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) am Donnerstag bis spätestens um 15.30 Uhr erfüllen kann. Die endgültige Entscheidung darüber fällt am Donnerstagvormittag. Denn der Regensburger Fußball-Drittligist verfügt zwar über die vom DFB geforderte 450000-Euro-Bürgschaft und hat binnen 24 Stunden am Mittwoch in derselben Höhe diverse Kontrakte akquirieren können, doch fehlt laut Präsident Franz Nerb jetzt noch immer eine Summe von 250000 Euro, um die vom Verband geforderten Sponsoren- und Investorenverträge über 2,5 Millionen Euro nachzuweisen. „Wir werden am Donnerstagmorgen noch alles versuchen, um die 250000-Euro-Lücke zu schließen“, verspricht Nerb.

      .... weiter im text.....
      nichts ist für dich
      nichts war für dich
      nichts bleibt für dich
      FÜR IMMER!