Zweite Mannschaft, Jugend, Alt-Herren...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • MagicOe schrieb:

      Vor 5023 Zuschauern. Zum Vergleich: Fürth "Eins" gegen Ahlen wollten 5100 Menschen sehen. :floet:



      Man kann ein Derby natürlich auch so begleiten, wie es die etwa 30 Kinder auf der Haupttribüne des Frankenstadions machten. Gekleidet wie die großen Ultras, wünschten die Anhänger des 1. FC Nürnberg dem Fürther Kleeblatt »Tod und Hass». Sie hätten sich aber wahrscheinlich auch mit intelligenteren Gesängen nicht weniger lächerlich gemacht.

      Der Rest der 5023 Zuschauer verlieh dem Regionalliga-Duell zwischen Club und Spielvereinigung die Atmosphäre eines Jugendländerspiels, zu dessen Besuch schon Generationen von deutschen Schülern mit schöner Regelmäßigkeit verdonnert werden. Der Club hatte beim Versuch, die Besucherzahl des gleichzeitig stattfindenden Zweitliga-Spiels im Fürther Ronhof zu übertreffen, Schüler ins Stadion gelockt.


      NN
    • Haste den ersten Absatz aus Versehen mit-zitiert oder was soll er uns sagen? :amkopfkratz:

      "Es gibt drei Dinge, die sich nicht vereinen lassen:
      Intelligenz, Anständigkeit und Nationalsozialismus.
      Man kann intelligent und Nazi sein. Dann ist man nicht anständig.
      Man kann anständig und Nazi sein. Dann ist man nicht intelligent.
      Und man kann anständig und intelligent sein. Dann ist man kein Nazi."

      (Gerhard Bronner)
    • 1:1 (1:0) gegen Eintracht Bamberg

      War mal live vor Ort als einer von 320 Zuschauern im Frankenstadion - eine geradezu lächerliche Vorschrift, dass die Regionalligaspiele dort stattzufinden haben.
      Trotz Anzeigentafeln ist aber die Information (Mannschaftsaufstellung, Gegner usw.) bei jedem Kreisligaspiel besser als beim Club II.
      Zum Spiel: nach schnellem Führungstreffer versäumte der Club, hochkarätigste Chancen zu verwerten. Als Schwachpunkt erwies sich der Torwart, der einige Male trotz stattlichen Ausmaßes an Flanken vorbeiflog und nicht zufällig Hauptbeteiligter beim Ausgleichstreffer 10 Minuten vor Schluss war. Da mir vom Club nur Kammermeyer, Kulabas und Valentini (Torschütze) geläufig sind, kann ich nur sagen, dass außer den genannten die Nummern 7 und 8 am auffälligsten waren, die sich um den Spielaufbau bemühten (wie gesagt, die Bekanntgabe der Mannschaftsaufstellung stünde für Nichtkenner gut zu Gesicht ).
      Obwohl Bamberg anfangs wie das Kaninchen vor der Schlange auftrat. kam es bei Standardsituationen, vor allem bedingt durch die Torwartunsicherheiten ein paar Mal zu gefährlichen Situationen. In der zweiten Halbzeit verstärkten sie dann ihre Angriffsbemühungen, die aber ohne Torwartfehler nicht zum Erfolg geführt hätten.
      Per Saldo ein absolut unnötiges Unentschieden
      After the game is in front of the game
    • War mal live vor Ort als einer von 320 Zuschauern im Frankenstadion - eine geradezu lächerliche Vorschrift, dass die Regionalligaspiele dort stattzufinden haben.

      Gibts in Nürnberg kein Stadion/Platz mit mehr als 5000 Zuschauern als euer Easy Credit Ding?
      Du wirst koana vo UNS


      In a world of compromise....Some don’t.


      Hängt die Nazis solange es noch Grüne gibt!
    • beastieboy schrieb:


      Gibts in Nürnberg kein Stadion/Platz mit mehr als 5000 Zuschauern als euer Easy Credit Ding?



      Nein, das, was der Club im vereinseigenen Gelände plante, scheiterte an den Anwohnern, wobei ich jetzt über den aktuellen Stand, ob, wann, wie oder überhaupt nicht informiert bin.
      Ansonsten gäbe es auch für keinen anderen Verein oder eine andere Veranstaltung Bedarf für so ein Stadion.
      After the game is in front of the game
    • Das (räumlich) nächstgelegene wäre der Trolli-Tempel. Aber die Idee ist halt gedanklich ganz weit weg... Was das "Mini-Stadion" am Valznerweiher angeht betrachte ich dieses Projekt als gescheitert. Da wird ja jetzt ins MoFo- äh, MuFu-Gebäude investiert und dabei wird und wurde sicherlich nicht auch an dieses Problematik gedacht. Sonst haste ja zwischen Bamberg und Ingolstadt nur bessere Bezirksliga-Sportplätze. Da sind sicherlich taugliche dabei (BSC Erlangen fällt mir ein), aber es ist nicht anzunehmen das der Club diese Option ernsthaft in Erwägung zieht.

      "Es gibt drei Dinge, die sich nicht vereinen lassen:
      Intelligenz, Anständigkeit und Nationalsozialismus.
      Man kann intelligent und Nazi sein. Dann ist man nicht anständig.
      Man kann anständig und Nazi sein. Dann ist man nicht intelligent.
      Und man kann anständig und intelligent sein. Dann ist man kein Nazi."

      (Gerhard Bronner)
    • Keine Ahnung, was passt da rein? Von den Kilometern nimmt es sich nicht viel. Sind einmal 10, einmal 15. Aber das war im Gespräch? Da weisste mehr als ich. :amkopfkratz:

      "Es gibt drei Dinge, die sich nicht vereinen lassen:
      Intelligenz, Anständigkeit und Nationalsozialismus.
      Man kann intelligent und Nazi sein. Dann ist man nicht anständig.
      Man kann anständig und Nazi sein. Dann ist man nicht intelligent.
      Und man kann anständig und intelligent sein. Dann ist man kein Nazi."

      (Gerhard Bronner)
    • Das ist ja noch alberner...

      "Es gibt drei Dinge, die sich nicht vereinen lassen:
      Intelligenz, Anständigkeit und Nationalsozialismus.
      Man kann intelligent und Nazi sein. Dann ist man nicht anständig.
      Man kann anständig und Nazi sein. Dann ist man nicht intelligent.
      Und man kann anständig und intelligent sein. Dann ist man kein Nazi."

      (Gerhard Bronner)
    • Doch, hier sprießen die Stadien geradezu aus dem Boden... :look:

      Ein 5000 Zuschauer Stadion ist ja eigentlich nichts besonderes.
      Gibts in jeder größeren Kleinstadt (wie zB AM, SAD oder WEN)
      Du wirst koana vo UNS


      In a world of compromise....Some don’t.


      Hängt die Nazis solange es noch Grüne gibt!
    • beastieboy schrieb:


      Ein 5000 Zuschauer Stadion ist ja eigentlich nichts besonderes.
      Gibts in jeder größeren Kleinstadt (wie zB AM, SAD oder WEN)



      Stimmt, aber die kann es mit dem jeweiligen Verein einigermaßen füllen. In Nürnberg gibts nach dem Club erst in der Landesliga einen Traditionsverein , der dort aber mehr schlecht als recht dahinvegetiert mit einem Zuschauerpotential von +/- 300 Leuten, und dann überwiegend von den Gastmannschaften mitgebracht.
      Selbst als Feucht in der Regionalliga spielte, als es noch keine 3.Liga gab, war deren Bude nur einigermaßen voll, wenn andere namhafte Mannschaften (z.B. Offenbach) einen Haufen Fans mitbrachten.
      Und die Situation in Feucht ist in der Tat nicht für Zuschauermassen kreiert, ein Nadelöhr bzgl Zufahrt in ein Wohngebiet. Dieser Verein war auch nie für so eine hohe Liga konzipiert, einzig Machenschaften eines korrupten und inzwischen natürlich insolventen Geldgebers führten deren Weg so weit, inzwischen sind sie aber wieder unterwegs in die Liga, wo sie herkommen und auch hingehören.
      After the game is in front of the game
    • Die Stadien zu füllen klappt meistens mehr schlecht als recht, kleine Vereine habens nirgends leicht.

      Das es in Nürnberg erst in der Landesliga wieder einen namhaften Verein gibt war mir gar nicht bewußt.
      Du wirst koana vo UNS


      In a world of compromise....Some don’t.


      Hängt die Nazis solange es noch Grüne gibt!
    • Kann ich sehr gut damit leben! :nuke:

      Welcome back, René van Eck! :winke:

      "Es gibt drei Dinge, die sich nicht vereinen lassen:
      Intelligenz, Anständigkeit und Nationalsozialismus.
      Man kann intelligent und Nazi sein. Dann ist man nicht anständig.
      Man kann anständig und Nazi sein. Dann ist man nicht intelligent.
      Und man kann anständig und intelligent sein. Dann ist man kein Nazi."

      (Gerhard Bronner)
    • 0:0 zum Auftakt gegen Mainz 05 - und van Eck sieht aus wie ein Landstreicher. ;D

      "Es gibt drei Dinge, die sich nicht vereinen lassen:
      Intelligenz, Anständigkeit und Nationalsozialismus.
      Man kann intelligent und Nazi sein. Dann ist man nicht anständig.
      Man kann anständig und Nazi sein. Dann ist man nicht intelligent.
      Und man kann anständig und intelligent sein. Dann ist man kein Nazi."

      (Gerhard Bronner)