Aktuelles aus Liga 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Das Ende der Fahnenstange in Sachen Spielklassenreformen ist das aber längst noch nicht. Zwei weitere mögliche Reformen liegen beim DFB und dem NFV in der Schublade. Erstens: Das Vorantreiben der 4. Bundesliga, in dem man aus drei dann zwei Staffeln macht. Zweitens: Eine eigene Liga für die zweiten Mannschaften der Lizenzvereine. Lange: "Wir können jetzt noch nicht absehen, welche Auswirkungen das auf den Amateurfußball hätte. Es ist schade, dass dauernd reformiert wird, weil Vereine und Fan lieber Planungssicherheit hätten. Aber dauerndes Reformieren gehört in Deutschland ja wohl inzwischen dazu leider auch im Fußball."


      Quelle

      Als ich "4. Bundesliga" gelesen habe, hatte ich schon einen Schock bekommen...
    • Nimmt man alle Zweitmannschaften aus der RL, dann bleibt nicht viel übrig. In Nord und Süd würde das dann wohl so aussehen:

      Nord:
      1. Hallescher FC
      2. SV Babelsberg 03
      3. 1. FC Magdeburg
      4. Chemnitzer FC
      5. VfB Lübeck
      6. FC Oberneuland
      7. SV Wilhelmshaven
      8. VFC Plauen
      9. Türkiyemspor Berlin
      10. Tennis Borussia Berlin
      11. ZFC Meuselwitz
      12. Goslarer SC
      13. Preußen Münster
      14. Rot-Weiss Essen
      15. SC Verl
      16. Sportfreunde Lotte
      17. Bonner SC
      18. BV Cloppenburg


      SÜD:
      1. SpVgg. Elversberg
      2. Eintracht Trier
      3. Wormatia Worms
      4. Waldhof Mannheim
      5. 1. FC Saarbrücken
      6. VfR Aalen
      7. Stuttgarter Kickers
      8. SSV Ulm 1846
      9. SC Pfullendorf
      10. 1. FC Eintracht Bamberg
      11. SSV Reutlingen
      12. SV Darmstadt 98
      13. SpVgg Weiden
      14. SG Sonnenhof Großaspach
      15. FC Bayern Alzenau
      16. Hessen Kassel
      17. TSV Großbardorf
      18. Viktoria Aschaffenburg
    • Das könnte sich jetzt ändern. Vielleicht schon zur Saison 2010/11. Beim Staffeltag der Regionalliga Nord am vergangenen Donnerstag in Berlin referierte der DFB-Spielausschussvorsitzende Heinz-Leopold Schneider über die „ungeliebten Reserveteams“ in der Dritten Liga und in den drei Vierten Ligen. 25 Klubs haben sich dort inzwischen „eingenistet“.

      Der Spielausschuss hat in einem 48 Seiten umfassenden Papier, das der Öffentlichkeit noch nicht zugängig gemacht werden soll, verschiedene Vorschläge unterbreitet. Eine Option, die auch früher schon diskutiert worden war, ist die Ausgliederung der Reserve-Teams der Profi-Klubs in eine eigene Spielrunde. Bereits im Januar hatte sich DFB- Vize Hermann Korfmacher dazu geäußert: „Wir werden die Frage, ob die Regionalligen bis zu 22 dieser Teams verkraften, aufgreifen, um die Wirtschaftlichkeit besser zu gestalten. Dabei wollen wir auch die Frage einer eigenen Spielrunde grundsätzlich untersuchen.“ Schneider steht diesem Vorschlag jedoch skeptisch gegenüber: „Sie wurde schon dreimal gestartet und dreimal nicht zu Ende geführt.“



      :applaus: Ein Traum könnte war werden !!!


      Quelle
      Keine Signatur!
    • Man stelle sich ja nur mal vor, dass diese Liga wirklich interessant sein könnte, beispielsweise kann der VfB so auch eine Zweitklassige Reserve stellen :D

      Aber ernsthaft: Es gibt U17 und U19-Bundesligen, warum nicht auch eine U23-Bundesliga?
    • Zwiespältig, für mich.

      Einerseits kann ich es nachvollziehen; andererseits hab ich wenig Lust die Amas NUR gegen andere Zweitmannschaften zu sehen.
      Wobei es uns wieder Amateurderbies bescheren könnte...hmm.
      Tod und Hass der KGaA!
    • beastieboy schrieb:

      Weil eine U23 Bundesliga keinen aber auch schon gar keinen Sinn macht.


      :O Warum nicht ... ??? Wenn das so weiter geht, haben wir bald in den Regios U23-Ligen, da kein anderer Verein die Auflagen mehr erfüllen kann.
      Keine Signatur!
    • Wobei die Bezeichnung "U23" manchmal aber eben auch nicht immer richtig, wenn mal ein Albert Streit im Abstiegskampf für den HSV II mitmischt. Aber wenn man das Argument "Jugendförderung" schon benutzt, kann man einfach wirklich eine U23-Bundesliga schaffen, in der dann halt Schalke - Dortmund spielt. Genauso wie in der Jugend.
    • Einerseits natürlich das Beste, was der Regionalliga (und auch den Ligen darunter) passieren kann.
      Andererseits fallen für mich als Schalke-Fan und regelmäßiger Besucher der Spiele unserer U23 dann natürlich viele interessante Spiele weg. Wann sonst würde ich die Chance bekommen mit Schalke Spiele in Trier, Münster, Essen oder Mannheim zu sehen... :augen:
    • LuebeckerAFI schrieb:

      beastieboy schrieb:

      Weil eine U23 Bundesliga keinen aber auch schon gar keinen Sinn macht.


      :O Warum nicht ... ??? Wenn das so weiter geht, haben wir bald in den Regios U23-Ligen, da kein anderer Verein die Auflagen mehr erfüllen kann.

      Warum versucht man dann nicht die Auflagen zu ändern statt die Jugend abzustrafen?

      Wobei die Bezeichnung "U23" manchmal aber eben auch nicht immer richtig, wenn mal ein Albert Streit im Abstiegskampf für den HSV II mitmischt. Aber wenn man das Argument "Jugendförderung" schon benutzt, kann man einfach wirklich eine U23-Bundesliga schaffen, in der dann halt Schalke - Dortmund spielt. Genauso wie in der Jugend.

      Erfahrene Spieler für den Abstiegskampf abzustellen macht ja nicht nur der HSV ich persönlich find das auch nicht gut.
      Die Leute werden im Liga Alltag (egal ob nun 3. Regio oder Oberliga) einfach mehr gefordert als gegen gleichaltrige. Wenn du eine U23 Liga einführst kannst die Mannschaften auch gleich auflösen.
      Schaut doch einfach mal was in München oder Stuttgart für Spieler ausgebildet werden und wurden...

      @kuzze das Argument mit den interessanteren Spielen wollt ich nicht bringen :D
      Du wirst koana vo UNS


      In a world of compromise....Some don’t.


      Hängt die Nazis solange es noch Grüne gibt!
    • Naja, die Spieler der U19 werden sicherlich gegen normale Regionalligisten auch mehr gefordert werden, trotzdem haben sie noch ihre A-Jugend-Bundesliga ;)

      Aber aus Sicht der Amateurvereine sind die Zweiten Mannschaften einfach für die Einnahmen schädlich. Der VfB Lübeck hat beispielsweise wie im Bericht steht eine der jüngsten Mannschaften aller Regionalligisten, die durchaus mit den Zweitvertretungen mithalten kann, von daher würden auch solchen Vereine langfristig wegfallen (und die sind genauso wichtig), da das Geld langfristig einfach nicht mehr da ist. Von daher muss man sich einfach Gedanken über einen Kompromiss machen.

      Beispielsweise könnte ein Kompromiss so aussehen, dass die besten 4 Reserven in der 3. Liga spielen und es parallel zur 4. Liga eben eine U23-Regionalliga gibt. Die schlechteste Reserve der 3. Liga wird, wenn 4 erreicht sind, dann durch den Meister der U23-Regionalliga ersetzt werden. Der sportliche Reiz einer solchen Liga wäre halt, in die "richtigen Bedingungen" aufzusteigen. (Oder halt ähnliches)

      Das große Problem ist nämlich (noch) nicht die 3. Liga, sondern die 4. Liga, die zu 40% schon aus U23-Teams besteht.
    • Naja, die Spieler der U19 werden sicherlich gegen normale Regionalligisten auch mehr gefordert werden, trotzdem haben sie noch ihre A-Jugend-Bundesliga ;)

      Ach komm das ist doch nur Populismus. ;)

      Aber aus Sicht der Amateurvereine sind die Zweiten Mannschaften einfach für die Einnahmen schädlich.

      Das ist zu stark verallgemeinert und auch teilweise hausgemacht.
      Wir hatten letztes Jahr einen höheren Zuschauerschnitt bei Auswärtsspielen als Braunschweig und Düsseldorf.
      Schalke, Dortmund, Giesing und einige Ostmannschaften dürften den Schnitt auch eher steigern statt senken.
      Zudem sollte man in dem Zusammenhang mal über die Anstosszeiten sprechen, die für die Amateure Supporter sehr oft extrem ungünstig liegen.

      Der VfB Lübeck hat beispielsweise wie im Bericht steht eine der jüngsten Mannschaften aller Regionalligisten, die durchaus mit den Zweitvertretungen mithalten kann, von daher würden auch solchen Vereine langfristig wegfallen (und die sind genauso wichtig), da das Geld langfristig einfach nicht mehr da ist. Von daher muss man sich einfach Gedanken über einen Kompromiss machen.

      Wie gesagt bei unsinnigen Auflagen, Anstosszeiten etc bin ich voll bei "euch" Es ist auch sicher nicht mein Anliegen die kleinen Mannschaften kaputt zu machen.

      Dein Vorschlag mit der Begrenzung auf x Mannschaften pro Liga ist etwas womit ich persönlich gut leben könnte. Das müsste dann aber auch für Regio und Oberligen gelten. Genauso seh ich den Kritikpunkt in brenzligen Spielen einfach auf gestandene Spieler der Profis zurückzugreifen genauso wie du. Da ließe sich auch etwas am Regelwerk drehen.
      Du wirst koana vo UNS


      In a world of compromise....Some don’t.


      Hängt die Nazis solange es noch Grüne gibt!
    • Ich möchte natürlich nicht alle in einen Topf werfen, aber es überwiegen eben diejenigen, die am Ende der Zuschauertabellen stehen. Hätte man die Zweitvertretungen da schon begrenzt gehabt (z.B. auf 4 pro Liga) hätte man mit Meppen und Oldenburg, die um einen bzw. zwei Plätze an der Regionalliga gescheitert sind, drin gehabt, die teilweise das Zehnfache bringen. Und ich spreche wie gesagt von der Regionalliga, wo ich ja die Drittligisten eben nicht beurteilen kann ;)

      Und mit den Anstoßzeiten (da fällt mir übrigens gerade bei Bayern ein: Ich höre öfter von einigen, dass sie ihre Zweite fast lieber mögen als die Erste gibt es dafür irgendeinen speziellen Grund?) sehe ich es so, dass man das auch besser regeln sollte. Man muss am Wochenende meiner Meinung nach 4 "Blöcke" unterbringen: 1. Bundesliga, 2. Bundesliga, 3./4. Liga und eigene Spiele (5. Liga und darunter, Jugend usw.) (und mit Blöcken meine ich auch wirklich Blöcke mit 9/10 Spielen oder eben den eigenen) und fertig ist es.
    • beastieboy schrieb:

      Wenn du eine U23 Liga einführst kannst die Mannschaften auch gleich auflösen.


      Das wäre mir tatsächlich die allerliebste Lösung: Lizenzvereine bestehen aus der ersten Mannschaft und Basta. Zweitvertretungen nur im Amateurfußball.

      Denn das ist es doch, was den Wettbewerb so verzerrt: Mannschaften mit den Möglichkeiten eines Proficlubs im Amateurfußball.
      Schwarz und Weiß, das sind unsere Farben...