Fanszene International

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Mag ja ganz ultra spassig sein und ist ab und an ja auch mal schön anzusehen, wenn es solche Nähe zwischen Spielern und Fans gibt, aber dann wundern sie sich, dass die Sicherheitsvorkehrungen und Verbote immer mehr werden.

      [media]https://www.youtube.com/watch?v=mJmI6zOKpy8[/media]
      :rfc: Ignore The Nonsense, The Irrelevant & The Noise :rfc:
    • Banner gestern in Newcastle . Der Kampf gegen Ashley geht weiter... Die Zitate stammen von Kevin Keegan.

      [img]http://fs1.directupload.net/images/180201/n6pzo737.png[/img]
      :rfc: Ignore The Nonsense, The Irrelevant & The Noise :rfc:
    • Italien's erste Liga ist ja nicht mehr so... der Renner in Italien selbst. Umso bemerkenswerter, was sich in den unteren Ligen in Italien seit Jahren so abspielt.

      Ob Barletta, Savoia, Monopoli, Casertana, Andria, Teramo, Sambenedettese (garmit Schickeria-Fahne bei Heimspielen) und noch viele mehr.

      Für mich Jungspund (ewig 17!) wird dadurch greifbar, wie geil es vermutlich damals in Italien gewesen sein könnte. Als Außenstehender wirkt das für mich sehr bodenständig & ein "Zurück-zu-den-Wurzeln-Gefühl" der Italiener.

      [media]https://www.youtube.com/watch?v=qGCvcYujhI8[/media]

      [media]https://www.youtube.com/watch?v=UAZAUZ4oVFQ[/media]


      [media]https://www.youtube.com/watch?v=18AjPrKaRVM[/media]
    • Cerche schrieb:

      Italien's erste Liga ist ja nicht mehr so... der Renner in Italien selbst.

      Ja, die erste Liga hat in dem letzten 15 Jahren ihren Reiz verloren.
      Die grossen Ultragruppen wurden zu kleinen Unternehmen, denen der Support nicht mehr an erster Stelle stand, sondern denen es um Geld und Macht geht. Mailand ist da ein gutes Beispiel. Der Kurvenführer dort ist Barone, der Führer der BRN. Als die Fossa dei Leoni damals einen Lappen an Juve verloren hat, hat Barone alle Hebel in Bewegung gesetzt, um die FDL zu diskreditieren, soweit, dass die FDL sich auflösen musste und in der Kurve nicht mehr willkommen war. Als Nachfolger der FDL wurden die Guerreri Ultras gegründet, und als Führung wurde ein Verbündeter Barones, nämlich Sandokan, eingesetzt. Die BRN hatte aber die Führung der Kurve und alle Geschäfte der FDL übernommen. Zwischenzeitlich musste Sandokan mal wieder hinter Gitter, hat mit Barone aber noch den grossen Coup eingeleitet den Grossteil der Kurve unter einem Banner zu vereinen. Das verbat den meisten Gruppen ihre alten Banner zu nutzen, nur die BRN darf es noch neben der Kurvengruppe. Und alle Geschäfte laufen jetzt über diese vereinte Gruppe, deren Führung natürlich Barone hat.
      Wollen diese nun ihre Forderung durchsetzen, dann tun sie es von der Geraden aus, mit Hilfe ihrer "Soldaten" in der Kurve. Ist Derby, dann sitzt Barone zusammen mit dem Führer der Curva Nord Inter, denn die beiden sind Geschäftspartner, nicht nur im Bereich Fussball, sondern auch in der Privatwirtschaft. Ihre Soldaten schicken sie aber gegeneinander ins Feld, weil es den beiden Szenen besser tut.

      Und so hast es halt bei den meisten Vereinen mittlerweile, IRR Lazio wurden aus der Kurve verbannt, überall regiert in den Kurven der Kommerz und Support wird nur noch klein geschrieben, denn bestimmte Arten des Supports kosten Geld und schmälern die Gewinne der Führung.

      Cerche schrieb:

      Umso bemerkenswerter, was sich in den unteren Ligen in Italien seit Jahren so abspielt.

      Das kannst aber auch zurückverfolgen bis in die 70er. Bei uns in Messina ist die älteste Gruppe von 1973, da war der Verein in der Serie D, die später grösste wurde 1980 in der Serie C2 gegründet.
      Die Leute sind halt im Ort geblieben für Fussball und sind nicht paar 100km zu den grossen Clubs gefahren, gerade im Süden, wo es damals kaum Vereine in der Serie A gab. Und dann sind da natürlich auch Rivalitäten, die im Fussball weitergetragen wurden, aus Salerno würde z.B. nie jemand Napoli in irgendeiner Weise was gutes wünschen. Und da gibt es eben Rivalitäten zwischen Szenen, die teilweise von Rivalitäten der Orte her rühren. Siena z.B. mit Florenz, weil Florenz damals in der Region viel zu sagen hatte und Siena klein gehalten wurde.
      Und so entstanden dann zum Teil grosse Szenen in den unteren Ligen.

      Cerche schrieb:

      Für mich Jungspund (ewig 17!) wird dadurch greifbar, wie geil es vermutlich damals in Italien gewesen sein könnte. Als Außenstehender wirkt das für mich sehr bodenständig & ein "Zurück-zu-den-Wurzeln-Gefühl" der Italiener.

      In den Szenen ist es kein "zurück zu den Wurzeln", da war es eigentlich nie anders. Dort war es immer ein ehrlicher Gedanke, auch weil man nicht so die Zugkraft hat wie die grossen Szenen und nicht so viel Geschäfte macht. Was die an Material mit Gruppennamen machen, ist für die Gruppe, Gruppen wie die FDL oder BRN haben drei Produktlinien gehabt, einmal rein für aussenstehende, einmal für Mitglieder und ein kleiner Teil für Aussenstehende (quasi als limited edition) und einmal rein für Mitglieder.

      MSV Zebra schrieb:

      Ich war letztes Jahr in Bergamo, Brescia und Mailand und zumindest die ersten beiden fand' ich richtig stark.

      Mailand hab ich oben ja schon was zu geschrieben, die sind nur noch im Derby gut. Brescia war da oben schon immer Geheimtipp gewesen. Der Verein ist nicht viel, aber da war immer gute Stimmung und auch optisch waren die immer gut dabei. Auch Vereine wie Empoli oder Modena waren immer sehenswert. @Kampfkater, die wollte ich damals auch Brescia ans Herz legen, wenn ich mich nicht irre.
      Glaubenskriege sind Konflikte zwischen Menschen, die sich streiten, wer den cooleren Imaginären Freund hat.
    • Giancarlo schrieb:

      Mailand hab ich oben ja schon was zu geschrieben, die sind nur noch im Derby gut. Brescia war da oben schon immer Geheimtipp gewesen. Der Verein ist nicht viel, aber da war immer gute Stimmung und auch optisch waren die immer gut dabei. Auch Vereine wie Empoli oder Modena waren immer sehenswert. @Kampfkater, die wollte ich damals auch Brescia ans Herz legen, wenn ich mich nicht irre.
      Hatte sogar das Glück, alle drei Male Gästefans zu sehen zu bekommen im Stadion. Ist ja, soweit ich weiß, nicht die Regel.

      Milan-Neapel, Brescia-Avellino und Bergamo-Sampdoria. Bis auf Sampdoria würde ich den Gästen sogar gute Auftritte attestieren. @Giancarlo gibt es Ultras Tito da nicht mehr? Da war zwar im Gästeblock ein wenig was los, das nach Ultra aussah, aber erstens weniger als erwartet und zweitens keine mir bekannte Zaunfahne.

      Gewohnt haben wir das Wochenende in Bergamo. Tolle Stadt und die Ultraszene permanent präsent. Das ganze Wochenende immer mal Leute (vor allem auch ältere) in Curva-Klamotten gesehen in der Stadt und ganz Bergamo war mit Ankündigungsplakaten der Ultras gepflastert. Stadion war dann verdammt voll, großartige Stimmung und viel Pyro über die 90min.
      :isl:
    • MSV Zebra schrieb:

      Hatte sogar das Glück, alle drei Male Gästefans zu sehen zu bekommen im Stadion. Ist ja, soweit ich weiß, nicht die Regel.

      Milan-Neapel, Brescia-Avellino und Bergamo-Sampdoria.

      Das ist immer abhängig wann das war (Tessera oder nicht) und dann wie das Spiel eingestuft wird, ob der Präfekt was dagegen hat... und teilweise wurde am Dienstag oder Mittwoch dann mitgeteilt, dass keine Gästefans zugelassen sind.

      MSV Zebra schrieb:

      @Giancarlo gibt es Ultras Tito da nicht mehr?

      Gibt es noch. Die hatten ne Zeit lang nichts hängen und dann lange nur einen kleinen Lappen mit deren Logo.

      MSV Zebra schrieb:

      Das ganze Wochenende immer mal Leute (vor allem auch ältere) in Curva-Klamotten gesehen

      Die Gruppierungen sind halt schon alt und viele bleiben da eben auch drin aktiv, wodurch der Altersschnitt höher ist als in deutschen Gruppen.
      Glaubenskriege sind Konflikte zwischen Menschen, die sich streiten, wer den cooleren Imaginären Freund hat.
    • Giancarlo schrieb:

      @Kampfkater, die wollte ich damals auch Brescia ans Herz legen, wenn ich mich nicht irre.
      Ja, stimmt. Hat aber terminlich nicht gepasst, weil's eben keine Fußballtour war.


      "Wieso? Marco Reus fährt doch auch mit der Bahn." - Manuel Schmiedebach auf die Bemerkung, dass es was besonderes wäre, wenn ein Fußballer mit öffentlichen Verkehrsmitteln fährt.
    • Ich kann mir das Video zwar gerade leider nicht ansehen, aber wenn das das selbe ist, das ich letzte Tage gesehen hab: Es sieht unglaublich bescheuert aus, wie da einer nach dem anderen in die Ordner rennt, um sich Dingfest nehmen zu lassen. Richtiges Suicide Squad. :vogelzeigen: :balla:
      :isl: