Celtic KnewCo - Fields of Shame

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • ClemeX schrieb:

      Claire Grube schrieb:

      In diesem Fall: stoppt die Unterdrückung der Grünen - lasst sie in der Eircom League spielen!
      Endlich gegen Teams aus Dublin und Cork! Back home! Hört auf eure fans!


      I)

      Das lustige ist ja dass die Iren die Tims gar nicht wollen :O


      RASSISMUS! UNTERDRÜCKUNG!
      Da hilft nur noch mehr grün-weiß-orange - Fahnen schwenken und den grüne-Insel Nationalismus sowie den IRA - Flaschengeist beschwören, um den äh; irirschen Rassismus gegen Celtic zu bekämpfen. :O
      True ostgotisch Blue

      ··· --- ···
    • Hätte es im 19. Jahrhundert schon Satellitenschüsseln gegeben, und ausnahmsweise vernünftige Teams auf der grünen Insel, dann hätten wir das Problem Celtic doch gar nicht. :floet:
    • Claire Grube schrieb:

      Oder aber sie folgen ihrer patriotischen Pflicht und wandeln den Club zur Rugby - Truppe. Fußball ist doch sowieso nur englischer Besatzersport. Wenn man sich die Links mit den Fouls des gestrigen Spiels anschaut, so scheint es ja momentan tatsächlich einen fließenden Übergang zu dieser Sportart zu geben ... I)


      Rugby ist doch genau so ein "imperialistischer" Sport (so hießen Fußball und Rugby im halboffiziellen Sprachgebrauch der GAA, der nationalistischen Sport- und Kulturorganisation auf der grünen Insel). "Richtige" Iren spielen Gaelic Football und Hurling. Beides übrigens ganz geile Sportarten, wie ich finde. Aber in der Republik Irland hat sich m.M.n. auch viel getan, was das Selbstverständnis anbetrifft. Die Betonköpfe sind mittlerweile in der Minderheit. Und/oder supporten Celtic.
    • S-S-B schrieb:

      Claire Grube schrieb:

      Oder aber sie folgen ihrer patriotischen Pflicht und wandeln den Club zur Rugby - Truppe. Fußball ist doch sowieso nur englischer Besatzersport. Wenn man sich die Links mit den Fouls des gestrigen Spiels anschaut, so scheint es ja momentan tatsächlich einen fließenden Übergang zu dieser Sportart zu geben ... I)


      Rugby ist doch genau so ein "imperialistischer" Sport (so hießen Fußball und Rugby im halboffiziellen Sprachgebrauch der GAA, der nationalistischen Sport- und Kulturorganisation auf der grünen Insel). "Richtige" Iren spielen Gaelic Football und Hurling. Beides übrigens ganz geile Sportarten, wie ich finde. Aber in der Republik Irland hat sich m.M.n. auch viel getan, was das Selbstverständnis anbetrifft. Die Betonköpfe sind mittlerweile in der Minderheit. Und/oder supporten Celtic.


      :stoehn:

      Stimmt, das hatte ich ganz vergessen!
      True ostgotisch Blue

      ··· --- ···
    • Hurling ist die beste Sportart bei den Iren. Rugby hab ich mir mal angesehen im Junior level damals. War mal ganz witzig wie die sich die Köppe einschlagen, aber da bleib ich lieber bei American Football ^^.
      :panthers:
    • Wenn die Gerüchte über den IRA-Flaggenmann stimmen, die sich so zusammenbrauen, dann schmeiße ich mich hintern Knick. :D
      :rfc: Play for the badge on the front and we will remember the name on the back :rfc:
    • And here we go. Der IRA-Depp soll der Boyfriend von Strachans Nichte sein. :ohje:

      i41.tinypic.com/9urqsx.jpg
      i42.tinypic.com/2ns6kxk.jpg
      i43.tinypic.com/255qtlu.jpg

      Lustig aber der Satz: A Celtic Insider told the Record: "The Club will not tolerate sectarian behaviour and it's safe to say that he won't be back at Celtic Park"

      Seit wann das denn?

      Nun müsste Celtic eigentlich mal aus dem Knick kommen und in einem öffentlichen Statement, die sie ja sonst so lieben, erklären, dass sie die Verherrlichung von Terrorismus durch IRA-Banner, Gesänge usw. nicht tolerieren, sie sectarian sind usw.. Eigentlich Pflicht und seit Jahren überfällig! Ob sie es machen werden? Eher wohl wieder so eine selbstverliebte, schwammige, zweideutige Erklärung mit ausreichend Spielraum für den eigenen Support. Ihr wisst schon, Seville, die UEFA hat uns lieb, wir sind doch famous through and through, die schottischen Verbände loben uns immer über den grünen Klee (das Sprichwort haben wohl eh die Celts erfunden I) ), Special Relationships überall auf der Welt und überhaupt usw. usf..

      Nun wird der Kerl vom Club fallengelassen und man tut so, als hätten man es nicht gewusst. (Eh nicht schlau, wenn sich die Fanclubmitglieder dann so auf ihrer Seite präsentieren) Dabei widersprechen sie sich selber. Denn wenn er vorher schon IRA-Shirts usw. getragen hat, dann war seine Sympathie auch allen bekannt. So ein Blödsinn. Nun ärgert man sich doch nur das er mit dem Gesicht erkannt wurde und opfert ihn für die Öffentlichkeit. Und ob man es wirklich tut, steht eh auf einem anderen Blatt.
      :rfc: Play for the badge on the front and we will remember the name on the back :rfc:
    • "His girlfriend’s dad Davie Paterson is married to Gordon Strachan’s sister and gets tickets for the games from the Celtic manager."
      Grandios :P

      "Even though I’m ashamed about it, it’s not a sectarian flag. The British Army are a lot worse than that."
      Sweep sweep, the Celtic Way :augen:


      Edit: Was hat der eigentlich auf dem Bild an? Ist der von Beruf Schülerlotse? Oder einer der Leute, die mit Warnweste Fahrrad fahren...
    • JG schrieb:

      He added: “I was very drunk. I found the flag at the side of the seat.

      War klar, dass der feige b*** sich versucht rauszureden.
      ja das ist ja wieder mal sowas von typisch....diese Drecksäcke! jetzt geht ihm der Arsch und der kleine Rothaar-Gnom wird ihm persönlich geraten haben,wie er sich denn heraus zureden hat! :look:

      das Haus sollten sie ihm Abfackeln,so wie seine IRA-B@starde es mit vielen Pros auch getan haben! :P
    • JG schrieb:

      He added: “I was very drunk. I found the flag at the side of the seat.

      War klar, dass der feige b*** sich versucht rauszureden.


      Mensch, das ist doch die Idee.
      "Warum haben sie das Haus ihres Nachbarn / die Polizeistation / den Hauptbahnhof / den Frankfurter Flughafen gesprengt und einen Amoklauf begangen?"

      -

      "Äh ... ich war betrunken und das Waffenarsenal lag da gerade zufällig rum"


      :stoehn:
      True ostgotisch Blue

      ··· --- ···