FF USV Jena

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • 11. Spieltag

      So. 30.11. 11:00 SC Freiburg vs. TSG 1899 Hoffenheim 1 : 0
      So. 30.11. 13:00 VfL Wolfsburg vs. 1. FFC Frankfurt 2 : 0
      So. 30.11. 14:00 SG Essen-Schönebeck vs. FC Bayern München 0 : 0
      So. 30.11. 14:00 Herforder SV vs. MSV Duisburg 1 : 2
      So. 30.11. 14:00 FF USV Jena vs. 1. FFC Turb. Potsdam 2 : 3
      So. 30.11. 14:00 SC Sand 1946 vs. TSV Bayer Leverkusen 1 : 2

      1. (2.) VfL Wolfsburg 11 9 2 0 29 : 1 28 29
      2. (1.) FC Bayern München 11 8 3 0 32 : 3 29 27
      3. (3.) 1. FFC Frankfurt 11 8 1 2 39 : 9 30 25
      4. (4.) 1. FFC Turbine Potsdam 11 8 1 2 29 : 12 17 25
      5. (5.) SG Essen-Schönebeck 11 5 1 5 16 : 15 1 16
      6. (7.) SC Freiburg 11 5 0 6 17 : 28 -11 15
      7. (6.) TSG 1899 Hoffenheim 11 4 2 5 11 : 18 -7 14
      8. (8.) TSV Bayer 04 Leverkusen 11 3 3 5 13 : 23 -10 12
      9. (9.) FF USV Jena 11 1 5 5 13 : 21 -8 8
      10. (10.) SC Sand 1946 (N) 11 2 1 8 10 : 23 -13 7
      11. (11.) Meidericher SV Duisburg 11 1 3 7 8 : 29 -21 6
      12. (12.) Herforder SV Borussia Friedenstal (N) 11 0 2 9 10 : 45 -35 2

      Schade, knapp an einem Punkt vorbei. Nun ist es um so wichtiger, daß nächste Woche gegen die Damen vom SC Sand 1946 drei Punkte eingefahren werden.
      Ich bin Fan einer bewegungsorientierten Verabredungskultur.

      UNANTASTBAR, UNVERRÜCKBAR, NICHT VERHANDELBAR! SÜDKURVE BLEIBT!

      DUCHATELET CASSE-TOI!
    • Gestern konnten die Damen zu Hause gegen den SC Sand mit 3:1 gewinnen und es ergibt sich nun, kurz vor der Winterpause folgende Tabelle:

      1. (1.) VfL Wolfsburg 12 10 2 0 31 : 1 30 32
      2. (2.) FC Bayern München 12 9 3 0 34 : 4 30 30
      3. (4.) 1. FFC Turbine Potsdam 12 9 1 2 32 : 13 19 28
      4. (3.) 1. FFC Frankfurt 12 8 1 3 40 : 11 29 25
      5. (5.) SG Essen-Schönebeck 12 5 2 5 16 : 15 1 17
      6. (7.) TSG 1899 Hoffenheim 12 4 3 5 12 : 19 -7 15
      7. (6.) SC Freiburg 12 5 0 7 17 : 30 -13 15
      8. (8.) TSV Bayer 04 Leverkusen 12 3 4 5 14 : 24 -10 13
      9. (9.) FF USV Jena 12 2 5 5 16 : 22 -6 11
      10. (10.) SC Sand 1946 (N) 12 2 1 9 11 : 26 -15 7
      11. (11.) Meidericher SV Duisburg 12 1 4 7 8 : 29 -21 7
      12. (12.) Herforder SV Borussia Friedenstal (N) 12 0 2 10 11 : 48 -37 2


      nächste woche gehts zum Tabellennachbarn aus Leverkusen, warum sollte in der Ferne nicht ein Pünktchen drin sein? Bin gespannt.
      Ich bin Fan einer bewegungsorientierten Verabredungskultur.

      UNANTASTBAR, UNVERRÜCKBAR, NICHT VERHANDELBAR! SÜDKURVE BLEIBT!

      DUCHATELET CASSE-TOI!
    • So. 22.02. 14:00 FF USV Jena vs. SG Essen-Schönebeck 1 : 1
      Mi. 25.02. 14:30 Herforder SV vs. FF USV Jena 0 : 2

      Das ergibt folgenden Tabellenplatz vor dem morgigen Spiel gegen Frankfurt:

      6. (6.) FF USV Jena 15 4 6 5 20 : 23 -3 18
      Ich bin Fan einer bewegungsorientierten Verabredungskultur.

      UNANTASTBAR, UNVERRÜCKBAR, NICHT VERHANDELBAR! SÜDKURVE BLEIBT!

      DUCHATELET CASSE-TOI!
    • 18. Spieltag

      Mi. 18.03. 16:00 VfL Wolfsburg vs. SC Sand 1946 2 : 0
      Mi. 18.03. 18:30 1. FFC Frankfurt vs. SG Essen-Schönebeck 3 : 1
      Fr. 20.03. 17:00 FC Bayern München vs. 1. FFC Turb. Potsdam 1 : 0
      So. 22.03. 11:00 MSV Duisburg vs. TSV Bayer Leverkusen 2 : 0
      So. 22.03. 11:00 SC Freiburg vs. Herforder SV 2 : 3
      So. 22.03. 11:00 TSG 1899 Hoffenheim vs. FF USV Jena 1 : 1


      1. (1.) VfL Wolfsburg 18 14 3 1 48 : 3 45 45
      2. (2.) FC Bayern München 18 13 5 0 44 : 5 39 44
      3. (3.) 1. FFC Frankfurt 18 14 1 3 63 : 15 48 43
      4. (4.) 1. FFC Turbine Potsdam 18 13 1 4 47 : 22 25 40
      5. (5.) SG Essen-Schönebeck 18 7 4 7 26 : 26 0 25
      6. (6.) SC Freiburg 18 7 1 10 27 : 48 -21 22
      7. (7.) FF USV Jena 18 4 7 7 22 : 30 -8 19
      8. (8.) TSG 1899 Hoffenheim 18 5 4 9 21 : 31 -10 19
      9. (9.) TSV Bayer 04 Leverkusen 18 4 4 10 19 : 37 -18 16
      10. (10.) SC Sand 1946 (N) 18 4 2 12 23 : 39 -16 14
      11. (11.) Meidericher SV Duisburg 18 2 6 10 12 : 46 -34 12
      12. (12.) Herforder SV Borussia Friedenstal (N) 18 1 2 15 16 : 66 -50 5
      Ich bin Fan einer bewegungsorientierten Verabredungskultur.

      UNANTASTBAR, UNVERRÜCKBAR, NICHT VERHANDELBAR! SÜDKURVE BLEIBT!

      DUCHATELET CASSE-TOI!
    • 19. Spieltag


      So. 12.04. 14:00 FF USV Jena vs. VfL Wolfsburg 0 : 4

      1. (1.) VfL Wolfsburg 19 15 3 1 52 : 3 49 48
      2. (2.) FC Bayern München 19 14 5 0 46 : 6 40 47
      3. (3.) 1. FFC Frankfurt 19 15 1 3 65 : 16 49 46
      4. (4.) 1. FFC Turbine Potsdam 19 14 1 4 48 : 22 26 43
      5. (5.) SG Essen-Schönebeck 19 8 4 7 31 : 27 4 28
      6. (8.) TSG 1899 Hoffenheim 19 6 4 9 24 : 33 -9 22
      7. (6.) SC Freiburg 19 7 1 11 28 : 53 -25 22
      8. (7.) FF USV Jena 19 4 7 8 22 : 34 -12 19
      9. (9.) TSV Bayer 04 Leverkusen 19 4 4 11 20 : 39 -19 16
      10. (10.) SC Sand 1946 (N) 19 4 2 13 24 : 41 -17 14
      11. (11.) Meidericher SV Duisburg 19 2 6 11 12 : 47 -35 12
      12. (12.) Herforder SV Borussia Friedenstal (N) 19 1 2 16 18 : 69 -51 5
      Ich bin Fan einer bewegungsorientierten Verabredungskultur.

      UNANTASTBAR, UNVERRÜCKBAR, NICHT VERHANDELBAR! SÜDKURVE BLEIBT!

      DUCHATELET CASSE-TOI!
    • So 19.04. 12:00
      Bayern München - FF USV Jena 2:1 (2:0)

      7. (7.) SC Freiburg 20 7 1 12 30 : 57 -27 22
      8. (8.) FF USV Jena 20 4 7 9 23 : 36 -13 19
      9. (9.) TSV Bayer 04 Leverkusen 20 4 5 11 20 : 39 -19 17
      10. (10.) SC Sand 1946 (N) 20 4 3 13 25 : 42 -17 15
      11. (11.) Meidericher SV Duisburg 20 2 7 11 13 : 48 -35 13
      12. (12.) Herforder SV Borussia Friedenstal (N) 20 1 2 17 18 : 79 -61 5

      Nächste Woche gegen Duisburg sollten mal drei Punkte im Paradies bleiben, dann sind die Damen sicher.
      Ich bin Fan einer bewegungsorientierten Verabredungskultur.

      UNANTASTBAR, UNVERRÜCKBAR, NICHT VERHANDELBAR! SÜDKURVE BLEIBT!

      DUCHATELET CASSE-TOI!
    • FF USV Jena hält Iva Landeka, verliert aber Schiewe zur neuen Saison

      Mi. 22.04. 18:30 SG Essen-Schönebeck vs. VfL Wolfsburg 0 : 4
      Mi. 22.04. 18:30 1. FFC Frankfurt vs. TSG 1899 Hoffenheim 4 : 0
      So. 26.04. 14:00 SC Freiburg vs. TSV Bayer Leverkusen 2 : 3
      So. 26.04. 14:00 SC Sand 1946 vs. 1. FFC Turb. Potsdam 1 : 1
      So. 26.04. 14:00 FF USV Jena vs. MSV Duisburg 1 : 1
      So. 26.04. 14:00 Herforder SV vs. FC Bayern München 0 : 6


      21. Spieltag

      1. (1.) VfL Wolfsburg 21 17 3 1 66 : 3 63 54
      2. (2.) FC Bayern München 21 16 5 0 54 : 7 47 53
      3. (3.) 1. FFC Frankfurt 21 17 1 3 73 : 18 55 52
      4. (4.) 1. FFC Turbine Potsdam 21 14 3 4 49 : 23 26 45
      5. (5.) SG Essen-Schönebeck 21 8 4 9 32 : 34 -2 28
      6. (6.) TSG 1899 Hoffenheim 21 7 4 10 27 : 38 -11 25
      7. (7.) SC Freiburg 21 7 1 13 32 : 60 -28 22
      8. (8.) FF USV Jena 21 4 8 9 24 : 37 -13 20
      9. (9.) TSV Bayer 04 Leverkusen 21 5 5 11 23 : 41 -18 20
      10. (10.) SC Sand 1946 (N) 21 4 4 13 26 : 43 -17 16
      11. (11.) Meidericher SV Duisburg 21 2 8 11 14 : 49 -35 14
      12. (12.) Herforder SV Borussia Friedenstal (N) 21 1 2 18 18 : 85 -67 5
      Ich bin Fan einer bewegungsorientierten Verabredungskultur.

      UNANTASTBAR, UNVERRÜCKBAR, NICHT VERHANDELBAR! SÜDKURVE BLEIBT!

      DUCHATELET CASSE-TOI!
    • Belgischer Investor stopft das Finanzloch

      Der Thüringer Frauenfußball-Bundesligist FF USV Jena kann vorerst aufatmen. Im März 2015 hatte die Vereinsführung ein drohendes Defizit von 200.000 Euro zum Saisonende prognostiziert, das über die letzten sechs Jahre entstanden ist. Nun kann der Verein durch ein Darlehen des belgischen Investors Roland Duchatelet weiterarbeiten.
      „Wir sind froh, dass wir einen privaten Darlehensgeber finden konnten, der uns die Chance gibt, den Verein mit unserem Konzept zu konsolidieren. Ich möchte aber ganz klar verstanden wissen, dass diese Maßnahme nur die wirtschaftliche Negativentwicklung der vergangenen Spielzeiten ausgleicht und man jetzt bei Null beginnt", erklärt Jenas Präsident Falk Buchmann.
      Der auf fünf Jahre angelegte Rückzahlungszeitraum soll dem Verein die Möglichkeit bieten, sich auf eine solide und möglichst professionelle Basis zu stellen. Mit dem Konzept "FF USV 2020" soll dies gelingen und den FF USV Jena als Nachwuchsschmiede in Mitteldeutschland hervorbringen.
      Ich bin Fan einer bewegungsorientierten Verabredungskultur.

      UNANTASTBAR, UNVERRÜCKBAR, NICHT VERHANDELBAR! SÜDKURVE BLEIBT!

      DUCHATELET CASSE-TOI!
    • letzter Spieltag:

      So 10.05. 14:00
      TSG Hoffenheim - SC Freiburg 2:2 (1:0)

      1. FFC Frankfurt - VfL Wolfsburg 1:1 (1:0)

      Bayern München - SGS Essen 2:0 (2:0)

      MSV Duisburg - Herforder SV B. Friedenstal 4:0 (1:0)

      1. FFC Turbine Potsdam - FF USV Jena 3:1 (1:1)

      Bayer 04 Leverkusen - SC Sand 0:1 (0:0)


      1 Bayern München 22 17 5 0 56:7 49 56
      2 VfL Wolfsburg (M) 22 17 4 1 67:4 63 55
      3 1. FFC Frankfurt (P) 22 17 2 3 74:19 55 53
      4 1. FFC Turbine Potsdam 22 15 3 4 52:24 28 48
      5 SGS Essen 22 8 4 10 32:36 -4 28
      6 TSG Hoffenheim 22 7 5 10 29:40 -11 26
      7 SC Freiburg 22 7 2 13 34:62 -28 23
      8 FF USV Jena 22 4 8 10 25:40 -15 20
      9 Bayer 04 Leverkusen 22 5 5 12 23:42 -19 20
      10 SC Sand (N) 22 5 4 13 27:43 -16 19
      11 MSV Duisburg 22 3 8 11 18:49 -31 17
      12 Herforder SV B. Friedenstal (N) 22 1 2 19 18:89 -71 5


      Meister und Zweitplatzierter sind für die Champions League qualifiziert. Die letzten beiden steigen in die 2. Frauen-Bundesliga ab.
      Ich bin Fan einer bewegungsorientierten Verabredungskultur.

      UNANTASTBAR, UNVERRÜCKBAR, NICHT VERHANDELBAR! SÜDKURVE BLEIBT!

      DUCHATELET CASSE-TOI!
    • Der FF USV Jena kann die ersten beiden Neuverpflichtungen bekanntgeben. Rachel Melhado und Jennifer Martin wechseln zur kommenden Saison an die Saale und erhalten jeweils einen Zweijahresvertrag beim Bundesligisten.

      quelle
      Ich bin Fan einer bewegungsorientierten Verabredungskultur.

      UNANTASTBAR, UNVERRÜCKBAR, NICHT VERHANDELBAR! SÜDKURVE BLEIBT!

      DUCHATELET CASSE-TOI!
    • Viel zu sehr vernachlässigt in dieser Saison, die Damen rächen sich an mir indem sie heute einen Sensationellen Auswärtssieg in Potsdam einfahren. Klasse Leistung!



      tabellle nach dem 8. Spieltag

      1 Bayern München (M) 8 7 1 0 13:2 11 22
      2 VfL Wolfsburg (P) 8 5 1 2 20:4 16 16
      3 SC Sand 8 4 1 3 11:6 5 13
      4 SGS Essen 8 4 1 3 14:14 0 13
      5 1. FFC Frankfurt 8 4 1 3 7:8 -1 13
      6 TSG Hoffenheim 8 3 3 2 9:8 1 12
      7 SC Freiburg 8 2 4 2 15:9 6 10
      8 FF USV Jena 8 2 4 2 5:15 -10 10
      9 Bayer 04 Leverkusen 8 2 2 4 9:16 -7 8
      10 1. FFC Turbine Potsdam 8 2 1 5 6:8 -2 7
      11 Werder Bremen (N) 8 1 3 4 10:14 -4 6
      12 1. FC Köln (N) 8 0 2 6 8:23 -15 2
      Ich bin Fan einer bewegungsorientierten Verabredungskultur.

      UNANTASTBAR, UNVERRÜCKBAR, NICHT VERHANDELBAR! SÜDKURVE BLEIBT!

      DUCHATELET CASSE-TOI!
    • Vor 25 Jahren: Jena und Aue erweitern die Frauen-Bundesliga
      Der 3. Juni 1991 markiert einen historischen Einschnitt im Frauenfußball. An jenem Tag, heute vor 25 Jahren, fand der 18. und letzte Spieltag in der Oberliga Nordost statt. Die Teams von Uni Jena als Meister und Wismut Aue als Tabellenzweiter stiegen zur Saison 1991/1992 in die Bundesliga auf. Jena in die Staffel Nord, Aue in die Staffel Süd - als jeweils elftes Team in den beiden Staffeln des Oberhauses, das 1990/1991 die Debütsaison mit zweimal zehn Mannschaften gefeiert hatte und gegründet nach Bewerbungen von 32 Teams aus den einzelnen regionalen oberen Ligen.
      Die Oberliga Nordost erlebte 1990/1991 ihre erste Saison überhaupt, zusammengestellt nach der Vereinigung der bei bisherigen beiden Verbände, sprich: der Eingliederung des DFV mit seinen Vereinen in den DFB. Es war eine Art Übergangssaison. Die beiden Zehnerstaffeln aus DDR-Zeiten wurden aufgrund der Resultate der letzten fünf Spielzeiten zusammengefasst zu einer Zehnerstaffel mit BSG Turbine Potsdam, BSG Post Rostock, BSG Motor Halle, SG Handwerk Magdeburg und Union Berlin als Nachfolger von KWO Berlin aus dem Norden sowie aus dem Süden Wismut Aue als Nachfolger der BSG Rotation Schlema, BSG Wismut Chemnitz (zuvor Karl-Marx-Stadt), SV Johannstadt Dresden 90 (ehemals BSG Aufbau Dresden-Ost), Concordia Erfurt (ehemals BSG Fortschritt Erfurt) und HSG Uni (heute USV) Jena.
      Staffelleiterin war die Potsdamerin Sabine Seidel, die auch am Verhandlungstisch saß, als es galt, den deutsch-deutschen Frauenfußball zusammen zu führen. Über die Zahl der Ostteams für die neue Bundesliga wurde intensiv beratschlagt und verhandelt. Es gab verschiedene Überlegungen in der Kommission, deren entscheidende Leute auch heute noch das Sagen haben: Hannelore Ratzeburg aus Hamburg, heute DFB-Vizepräsidentin, und Margit Stoppa aus Berlin, heute Spielleiterin der Allianz Frauen-Bundesliga, als Gesprächspartnerin aus dem Osten.

      Idee einer dritten Bundesliga-Staffel schnell vom Tisch
      Sehr schnell zu den Akten gelegt wurde die Idee, aus dem Nordosten eine dritte Bundesliga-Staffel zu machen. Die Modelle, vier Teams aufsteigen zu lassen, je zwei in den Norden und in den Süden, unterlagen am Ende dem Beschluss, je ein Team zuzulassen. Die Spielerinnen aus Jena konnten die Saison klar für sich entscheiden, die am 16. September 1990 gestartet wurde. Gespielt wurden damals noch zweimal 40 Minuten. 150 Mark waren pro Team als Startgebühr für die Liga zu zahlen. Am Ende bedeuteten 31:5 Punkte und 49:5 Tore aus 18 Spieltagen den Meistertitel für Jena. Aue folgte mit 29:7 Punkten und 67:15 Toren als Vize einen Punkt vor Turbine Potsdam, das wiederum acht Zähler vor Post Rostock auf Platz drei das Ziel verfehlte.
      Zu viele Abgänge in den Westen hatten damals das Team des erst kürzlich nach 45 Dienstjahren in den Ruhestand getretenen Trainers Bernd Schröder geschwächt. Torhüterin Ines Kulick zum Beispiel war zum damaligen Megateam TSV Siegen abgewandert, Abwehrchefin Beate Reuer und Jaqueline Seyde zu TuS Ahrbach in den Westerwald. Das konnte selbst das erfolgreichste Team des Ostens, damals auch Finanzkrösus mit rund 100.000 Mark, nicht verkraften, trotz der Rückenstärkung im Hintergrund von Leichtathletikmeisterin Ulrike Bruns, der ehemaligen Hallen-Europameisterin über 800 Meter und Olympiateilnehmerin der Spiele 1976 in Montreal.
      Auch Rostocks Frauen hatten Hilfestellung einer Leichtathletin: Die legendäre Leichtathletin Marita Koch mit ihrem Sportgeschäft trat als Sponsorin auf, hatte sogar eine Erfolgsprämie ausgelobt. "Ich habe selbst am eigenen Leib erfahren, daß ohne Unterstützung nichts läuft", wertete die einstige Weltklassesprinterin damals ihr Engagement als Beitrag zur Emanzipation gegenüber den Randsportarten in der Medienwelt und öffentlichen Wahrnehmung. "Frauen haben es ohnehin schwerer, ihren Sport darzustellen. Ich finde das ziemlich ungerecht. Dabei gibt es etwa im Frauenfußball viele Idealistinnen, die es verdient haben, unterstützt zu werden."



      Quelle:dfb.de/news/detail/vor-25-jahr…frauen-bundesliga-147363/
      Ich bin Fan einer bewegungsorientierten Verabredungskultur.

      UNANTASTBAR, UNVERRÜCKBAR, NICHT VERHANDELBAR! SÜDKURVE BLEIBT!

      DUCHATELET CASSE-TOI!