FF USV Jena

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • FF USV Jena

      Mi 18.03.09 19:00
      SG Essen-Schönebeck - FCR 2001 Duisburg 0:3 (0:1)

      So 29.03.09 11:00
      1. FFC Frankfurt - HSV Borussia Friedenstal 8:0 (2:0)
      FF USV Jena - Bayern München 0:2 (0:0)
      1. FFC Turbine Potsdam - TSV Crailsheim 4:0 (1:0)
      VfL Wolfsburg - SC Freiburg 2:3 (2:2)

      So 29.03.09 14:00
      SC Bad Neuenahr - Hamburger SV 1:5 (0:3)



      Verlegte Begnungen:
      Mi 01.04.2009 17:30 1. FFC Turbine Potsdam - 1. FFC Frankfurt 2:2 (1:0)
      Mi 01.04.2009 19:00 FCR 2001 Duisburg - Bayern München 1:2 (0:1)

      Sa 11.04.2009 16:00 HSV Borussia Friedenstal - Hamburger SV
      Mo 13.04.2009 11:00 1. FFC Frankfurt - SG Essen-Schönebeck
      Mo 13.04.2009 14:00 SC Bad Neuenahr - FF USV Jena
      Mi 15.04.2009 17:30 HSV Borussia Friedenstal - FCR 2001 Duisburg


      1 1. FFC Turbine Potsdam 17 12 3 2 51:15 36 39
      2 Bayern München 16 12 3 1 43:16 27 39
      3 FCR 2001 Duisburg 16 11 2 3 59:18 41 35
      4 1. FFC Frankfurt (M, P) 16 11 2 3 44:17 27 35
      5 SC Freiburg 17 9 1 7 31:37 -6 28
      6 SG Essen-Schönebeck 16 8 1 7 37:24 13 25
      7 VfL Wolfsburg 17 6 3 8 39:35 4 21
      8 Hamburger SV 16 6 1 9 38:38 0 19
      9 HSV Borussia Friedenstal (N) 15 3 2 10 15:46 -31 11
      10 FF USV Jena (N) 16 3 2 11 15:47 -32 11
      11 SC Bad Neuenahr 15 3 2 10 16:49 -33 11
      12 TSV Crailsheim 17 1 2 14 10:56 -46 5
      Ich bin Fan einer bewegungsorientierten Verabredungskultur.

      UNANTASTBAR, UNVERRÜCKBAR, NICHT VERHANDELBAR! SÜDKURVE BLEIBT!

      DUCHATELET CASSE-TOI!
    • Mi 01.04.2009 17:30 1. FFC Turbine Potsdam - 1. FFC Frankfurt 2:2 (1:0)

      Mi 01.04.2009 19:00 FCR 2001 Duisburg - Bayern München 1:2 (0:1)

      Sa 11.04.2009 16:00 HSV Borussia Friedenstal - Hamburger SV 1:4 (0:2)

      Mo 13.04.2009 11:00 1. FFC Frankfurt - SG Essen-Schönebeck 2:2 (0:0) Mo

      13.04.2009 14:00 SC Bad Neuenahr - FF USV Jena 2:1 (1:0)

      Mi 15.04.2009 17:30 HSV Borussia Friedenstal - FCR 2001 Duisburg -:- (-:-)




      1 1. FFC Turbine Potsdam 17 12 3 2 51:15 36 39

      2 Bayern München 16 12 3 1 43:16 27 39

      3 1. FFC Frankfurt (M, P) 17 11 3 3 46:19 27 36

      4 FCR 2001 Duisburg 16 11 2 3 59:18 41 35

      5 SC Freiburg 17 9 1 7 31:37 -6 28

      6 SG Essen-Schönebeck 17 8 2 7 39:26 13 26

      7 Hamburger SV 17 7 1 9 42:39 3 22

      8 VfL Wolfsburg 17 6 3 8 39:35 4 21

      9 SC Bad Neuenahr 16 4 2 10 18:50 -32 14

      10 FF USV Jena (N) 17 3 2 12 16:49 -33 11

      11 HSV Borussia Friedenstal (N) 16 3 2 11 16:50 -34 11

      12 TSV Crailsheim 17 1 2 14 10:56 -46 5
      Ich bin Fan einer bewegungsorientierten Verabredungskultur.

      UNANTASTBAR, UNVERRÜCKBAR, NICHT VERHANDELBAR! SÜDKURVE BLEIBT!

      DUCHATELET CASSE-TOI!
    • SC Freiburg - Bayern München 1:5 (0:2)
      1. FFC Turbine Potsdam - FF USV Jena 3:2 (1:0)
      HSV Borussia Friedenstal - VfL Wolfsburg 1:6 (0:2)
      Hamburger SV - 1. FFC Frankfurt 0:2 (0:1)
      TSV Crailsheim - SG Essen-Schönebeck 1:4 (1:4)
      FCR 2001 Duisburg - SC Bad Neuenahr 6:1 (4:1)


      1 1. FFC Turbine Potsdam 18 13 3 2 54:17 37 42
      2 Bayern München 17 13 3 1 48:17 31 42
      3 FCR 2001 Duisburg 18 13 2 3 71:19 52 41
      4 1. FFC Frankfurt (M, P) 18 12 3 3 48:19 29 39
      5 SG Essen-Schönebeck 18 9 2 7 43:27 16 29
      6 SC Freiburg 18 9 1 8 32:42 -10 28
      7 VfL Wolfsburg 18 7 3 8 45:36 9 24
      8 Hamburger SV 18 7 1 10 42:41 1 22
      9 SC Bad Neuenahr 17 4 2 11 19:56 -37 14
      10 FF USV Jena (N) 18 3 2 13 18:52 -34 11
      11 HSV Borussia Friedenstal (N) 18 3 2 13 17:62 -45 11
      12 TSV Crailsheim 18 1 2 15 11:60 -49 5


      UNBEUGSAM & UNVERKÄUFLICH

      Souvent blessé, jamais vaincu
    • Hochverdient

      Es war ein Spiel, das hochverdient an die Gastgeberinnen ging, die sich eine Fülle klarer Chancen erarbeiteten. Da sie jedoch nur zwei nutzten, hielten sich die Gäste aus dem Südwesten Deutschlands bis zum Schlusspfiff die Chance auf einen Punkt offen. Der Ausgleich lag durchaus in der Luft.


      Jena hätte viel für sein Torverhältnis tun können. Ivonne Hartmann, Sylvia Arnold und Genoveva Anonma trafen Latte und Pfosten, in zwei Fällen im Doppelpack. Anonma und Sabrina Schmutzler waren frei vor Freiburgs Torfrau Marisa Brunner unkonzentriert.

      Es sei ein Unterschied, 1:1-Situationen vor der Torhüterin im Training zu lösen statt im Wettbewerb, versuchte Jenas Cheftrainerin Heidi Vater eine Erklärung für die ausgelassenen Möglichkeiten.

      Etwas angesäuert meinte Freiburgs Trainer Günter Rommel, seine im gesicherten Mittelfeld platzierte Elf wolle nicht nur Zünglein an der Waage sein. "Wir wollten genauso entschlossen den fünften Platz zurückerobern, wie sich Jena mit aller Macht gegen den Abstieg stemmt, aber wenn man mit so vielen Fehlern spielt wie wir, dürfen wir uns nicht wundern, wenn wir verlieren."

      Heidi Vater hörte Lob des Freiburger Kollegen für Jena gern, bemerkte aber kritisch, dass dem Ausgleich Nervenflattern folgte - dieser Treffer aus praktisch unmöglicher Position. Nach einer "kleinen Ecke", einem Freistoß von links nahe der Grundlinie von Myriam Krüger, senkte sich ein Ball Juliane Maiers hoch ins lange Eck, unerreichbar für Jana Burmeister. Es war nach 29 Minuten Freiburgs erster Schuss auf das Jenaer Tor.

      "Aber Kompliment, wie wir nach vorn gespielt haben", gab sich Heidi Vater überwiegend zufrieden. Die Fußball-Lehrerin honorierte, hinten sei gekämpft und gearbeitet worden. Wohltuend, wie die Blauhemden den Ball aus der Abwehr flach hielten, statt ihn nur weit zu schlagen. Mancher Jenaer Angriff begann am eigenen Strafraum. Das Mittelfeld gehörte den Gastgeberinnen.

      Jenas Tore: Zunächst scheitert Sylvia Arnold an der herausgelaufenen Marisa Brunner, im Nachsetzen vollendet Genoveva Anonma (11.).

      Später führt eine Kombination von Adjoa Bayor und Anonma zum 2:1. Präzis freigespielt, trifft die Schützin den Innenpfosten, von dem das Leder über die Linie trudelt (37.)


      So 03.05.09 11:00
      Bayern München - HSV Borussia Friedenstal 7:0 (5:0)
      FF USV Jena - SC Freiburg 2:1 (2:1)
      1. FFC Frankfurt - FCR 2001 Duisburg 1:2 (0:2)

      So 03.05.09 14:00
      SG Essen-Schönebeck - 1. FFC Turbine Potsdam 1:5 (1:3)
      SC Bad Neuenahr - TSV Crailsheim 5:1 (2:0)
      VfL Wolfsburg - Hamburger SV 2:4 (1:2)


      1 Bayern München 19 15 3 1 63:18 45 48
      2 1. FFC Turbine Potsdam 19 14 3 2 59:18 41 45
      3 FCR 2001 Duisburg 19 14 2 3 73:20 53 44
      4 1. FFC Frankfurt (M, P) 19 12 3 4 49:21 28 39
      5 SG Essen-Schönebeck 19 9 2 8 44:32 12 29
      6 SC Freiburg 19 9 1 9 33:44 -11 28
      7 Hamburger SV 19 8 1 10 46:43 3 25
      8 VfL Wolfsburg 19 7 3 9 47:40 7 24
      9 SC Bad Neuenahr 19 5 2 12 25:65 -40 17
      10 FF USV Jena (N) 19 4 2 13 20:53 -33 14
      11 HSV Borussia Friedenstal (N) 19 3 2 14 17:69 -52 11
      12 TSV Crailsheim 19 1 2 16 12:65 -53 5
      Ich bin Fan einer bewegungsorientierten Verabredungskultur.

      UNANTASTBAR, UNVERRÜCKBAR, NICHT VERHANDELBAR! SÜDKURVE BLEIBT!

      DUCHATELET CASSE-TOI!
    • Zwei Schillerbände für zwei Tore

      Am Sonntag, 14 Uhr tritt der Bundesliga-Neuling zum vorletzten Auswärtsspiel dieser Saison bei der SG Essen-Schönebeck an. Die Tabellen-Fünften aus Nordrhein-Westfalen gelten als Favoritinnen. Den Jenaerinnen könnte aber entgegenkommen, dass sie - wie vor Wochenfrist der SC Freiburg - weder Meister werden noch absteigen können. Für Essen geht es also "um nichts", wenn das Trainer Ralf Agolli auch bestreitet: "Das wird ein echt schweres Spiel, wir müssen auf der Hut sein."

      Der einstige Oberligaspieler von Schwarz-Weiß Essen wird mit dem SC Bad Neuenahr in Verbindung gebracht, was für das Jenaer Spiel freilich zweitrangig sein dürfte.

      Die SG Essen-Schönebeck war aus der Fusion des SC Grün-Weiß Schönebeck und des VfB Borbeck entstanden. Seit 2004 spielen die Fußball-Frauen aus dem Ruhrpott in der Bundesliga. Erfolgreichste Torschützinnen der vergangenen Saison (Platz 7) waren Melanie Hoffmann und Stefanie Weichelt mit je zehn Treffern.
      Ich bin Fan einer bewegungsorientierten Verabredungskultur.

      UNANTASTBAR, UNVERRÜCKBAR, NICHT VERHANDELBAR! SÜDKURVE BLEIBT!

      DUCHATELET CASSE-TOI!
    • So 10.05.09 11:00
      FCR 2001 Duisburg - VfL Wolfsburg 4:0 (2:0)

      So 10.05.09 14:00
      SG Essen-Schönebeck - FF USV Jena 0:3 (0:1)
      HSV Borussia Friedenstal - SC Freiburg 2:1 (0:1)
      Hamburger SV - Bayern München 0:3 (0:1)
      TSV Crailsheim - 1. FFC Frankfurt 1:5 (1:4)
      1. FFC Turbine Potsdam - SC Bad Neuenahr 3:0 (3:0)


      1 Bayern München 20 16 3 1 66:18 48 51
      2 1. FFC Turbine Potsdam 20 15 3 2 62:18 44 48
      3 FCR 2001 Duisburg 20 15 2 3 77:20 57 47
      4 1. FFC Frankfurt (M, P) 20 13 3 4 54:22 32 42
      5 SG Essen-Schönebeck 20 9 2 9 44:35 9 29
      6 SC Freiburg 20 9 1 10 34:46 -12 28
      7 Hamburger SV 20 8 1 11 46:46 0 25
      8 VfL Wolfsburg 20 7 3 10 47:44 3 24
      9 FF USV Jena (N) 20 5 2 13 23:53 -30 17
      10 SC Bad Neuenahr 20 5 2 13 25:68 -43 17
      11 HSV Borussia Friedenstal (N) 20 4 2 14 19:70 -51 14
      12 TSV Crailsheim 20 1 2 17 13:70 -57 5
      Ich bin Fan einer bewegungsorientierten Verabredungskultur.

      UNANTASTBAR, UNVERRÜCKBAR, NICHT VERHANDELBAR! SÜDKURVE BLEIBT!

      DUCHATELET CASSE-TOI!
    • Trainerin reicht ein 1:0, Präsident rechnet mit 3:0


      Verlieren die Fußball-Frauen des FF USV Jena am Sonntag beim Herforder SV nicht, haben sie das Abenteuer Bundesliga bestanden. Unterliegen sie, müssen sie den Klassenerhalt am 7. Juni zum Saison-Kehraus im Heimspiel gegen den SC Bad Neuenahr sichern.

      Der Herforder SV steht mit dem Rücken zur Wand. Die Frauen müssen in ihrem Ludwig-Jahn-Stadion gewinnen, um erstklassig bleiben zu können. Entsprechend alles oder nichts stimmen sie sich auf das Spiel ein. Präsidentin Birgit Schmidt: "Wir wollen die letzte Möglichkeit auf den Klassenerhalt wahren und hoffen auf eine volle Hütte." 1000 Freikarten werden unters Volk gebracht, mit dem Wunsch, die Fans mögen ihre Lieblinge stürmisch unterstützen.

      Von "Nicht-Verlieren-Dürfen" will Frau Vater nichts wissen. "Wir wollen nicht verlieren", formuliert sie, wobei sie das "wollen" betont. "Die letzten Spiele haben gezeigt, dass wir gut nach vorn spielen können. Also werden wir es aus gesicherter Abwehr angehen."

      Alles ist an Deck, und es fahren alle mit, auch jene Frauen, die nicht auflaufen werden.

      Wunschresultat der Jenaer Trainerin: "Ein 1:0 würde mir schon reichen."

      Vereinspräsident Dr. Ralf Schmidt-Röh, der "selbstverständlich" mitreist, geht da noch weiter: "Ich rechne mit einem 3:0-Sieg für uns. Ich erwarte eine Fortsetzung der guten Leistungen aus den letzten Spielen. Dann könnten wir in Herford unsere Jahreszielstellung verwirklichen."

      Dieser Klassenerhalt wäre ein starkes Argument, die drei "Importe" Carol Carioca, Adjoa Bayor und Genoveva Anonma in Jena zu halten.
      Ich bin Fan einer bewegungsorientierten Verabredungskultur.

      UNANTASTBAR, UNVERRÜCKBAR, NICHT VERHANDELBAR! SÜDKURVE BLEIBT!

      DUCHATELET CASSE-TOI!
    • Klassenerhalt gesichert


      So 17.05.09 14:00
      HSV Borussia Friedenstal - FF USV Jena 3:4 (1:2)
      SC Bad Neuenahr - SG Essen-Schönebeck 1:1 (1:0)
      1. FFC Frankfurt - 1. FFC Turbine Potsdam 1:2 (0:0)
      VfL Wolfsburg - TSV Crailsheim 6:1 (2:1)
      SC Freiburg - Hamburger SV 2:2 (1:0)

      Di 26.05.09 19:00
      Bayern München - FCR 2001 Duisburg -:- (-:-)


      1 Bayern München 20 16 3 1 66:18 48 51
      2 1. FFC Turbine Potsdam 21 16 3 2 64:19 45 51
      3 FCR 2001 Duisburg 20 15 2 3 77:20 57 47
      4 1. FFC Frankfurt (M, P) 21 13 3 5 55:24 31 42
      5 SG Essen-Schönebeck 21 9 3 9 45:36 9 30
      6 SC Freiburg 21 9 2 10 36:48 -12 29
      7 VfL Wolfsburg 21 8 3 10 53:45 8 27
      8 Hamburger SV 21 8 2 11 48:48 0 26
      9 FF USV Jena (N) 21 6 2 13 27:56 -29 20
      10 SC Bad Neuenahr 21 5 3 13 26:69 -43 18
      11 HSV Borussia Friedenstal (N) 21 4 2 15 22:74 -52 14
      12 TSV Crailsheim 21 1 2 18 14:76 -62 5
      Ich bin Fan einer bewegungsorientierten Verabredungskultur.

      UNANTASTBAR, UNVERRÜCKBAR, NICHT VERHANDELBAR! SÜDKURVE BLEIBT!

      DUCHATELET CASSE-TOI!
    • Perspektive bieten


      "Das klingt ja so, als würde unsere ganze Mannschaft auseinander fallen", sagt Prof. Werner Riebel. Doch das wird nach der Saison nicht der Fall sein - da ist sich der Manager von Frauen-Bundesligist FF USV Jena sicher.

      Nach dem vorzeitig gesicherten Klassenerhalt am letzten Wochenende in Herford (4:3) lässt sich Jenas zweite Saison im deutschen Oberhaus ohnehin besser planen. "Ein wichtiger Punkt ist für uns zunächst, dass wir unsere drei ausländischen Spielerinnen in Jena halten können", sagt Riebel.

      Sowohl die brasilianische Abwehrchefin Carol Carioca als auch Genoveva Anonma aus Äquatorial-Guinea und Adjoa Bajor aus Ghana sollen länger an den Verein gebunden werden. Eigentlich haben alle drei Fußballerinnen in Deutschland nur ein Visum und einen Vertrag bis zum 30. Juni dieses Jahres. "Das heißt konkret, dass sie zu diesem Zeitpunkt Deutschland verlassen und in ihre Heimatländer zurück kehren müssten", erklärt Riebel. Das will der Verein aber verhindern und ist deswegen aktuell sehr darum bemüht, die Aufenthaltsgenehmigungen zu verlängern und allen eine Perspektive in Thüringen zu geben.

      "Ich will mit Jena den Klassenerhalt schaffen und auch noch nächste Saison hier spielen. Ich bin den Verantwortlichen des Vereins sehr dankbar, dass sie mich nach Europa geholt haben", sagte Genoveva Anonma nach Jenas letztem Heimspiel. Die 19-Jährige war einer der Garanten für den frühzeitigen Klassenerhalt. Sie steuerte in der Rückrunde sieben Tore bei - und das macht sie auch für andere deutsche Vereine interessant. Offiziell liegt nach OTZ-Informationen zwar keine Anfrage für die Nationalspielerin vor, doch die gegnerischen Trainer lobten die Stürmerin nicht selten für ihre Leistungen. "So eine Spielerin würde meiner Mannschaft zweifellos auch gut zu Gesicht stehen", sagte zum Beispiel Freiburgs Trainer Günter Rommel. Gegen den SC traf Anonma beim 2:1-Heimsieg kürzlich doppelt.

      Beeindruckend ist auch die Bilanz mit den ausländischen Verstärkungen: Der FF USV holte nach der Winterpause 14 Punkte aus elf Spielen, die letzten drei Begegnungen wurden allesamt gewonnen.

      Weniger Sorgen muss sich Trainerin Heidi Vater indes um ihre deutschen Leistungsträgerinnen machen. So haben unter anderem Angreiferin Sabrina Schmutzler und Spielführerin Ivonne Hartmann längerfristige Verträge über das Saisonende hinaus.
      Ich bin Fan einer bewegungsorientierten Verabredungskultur.

      UNANTASTBAR, UNVERRÜCKBAR, NICHT VERHANDELBAR! SÜDKURVE BLEIBT!

      DUCHATELET CASSE-TOI!
    • Genovevas Tore-Fest


      Von OTZ-Redakteur Peter Langenhagen Jena. War das ein Saisonabschluss! Die Fußball-Frauen des FF USV Jena verabschiedeten sich gestern mit einem überzeugenden 5:0-Erfolg über den SC 07 Bad Neuenahr aus dem Spieljahr der Bundesliga.

      Nach dem ersten Abtasten, das eher ein langweiliges Spiel befürchten ließ, schlugen die Gastgeberinnen ein ums andere Mal zu. Genoveva Anonma eröffnete den Torreigen in der 22. Minute nach einem Traumpass von Susann Utes. Vier Minuten später bereitete Susann Utes erneut vor, bediente Sylvia Arnold auf der rechten Seite, deren präzise Eingabe Adjoa Bayor zum 2:0 verwandelte. 33. Minute, Freistoß für Jena, Genoveva Anonma zirkelte den Ball über die gegnerische Abwehrmauer ins Gästetor.

      Drei Minuten später kamen die Gäste zu ihrer ersten Gelegenheit. Celia Okoyino da Mhabi, die gefährlichste Clubspielerin, zog ab, doch Jana Burmeister klärte.

      Julia Arnolds gefühlvollen Heber lenkte Torfrau Ursula Holl kurz vor dem Seitenwechsel über die Latte. Dann versuchte sich Genoveva Anonma als Vorbereiterin, narrte die Abwehr und legte auf Sylvia Arnold ab, die ins lange Eck traf (56.).

      Anonma gab sich mit ihrer Ausbeute nicht zufrieden. Ihre Bogenlampe endete noch an der Latte (80.), doch eine Vorlage von Sabrina Schmutzler nahm die Fußballerin aus Äquatorial Guinea auf und lüpfte das Leder über Jasmin Paganetti, die nun im Gästetor stand, zum 5:0-Endstand in den Kasten (87.).

      Größte Chance der Neuenahrerinnen war ein Pfostenschuss der eingewechselten Mirvet Arabaci (82.).

      Doch zu diesem Zeitpunkt feierten die 1150 Zuschauer - unter ihnen etwa 200 Jenaer Schulkinder mit Freikarten - bereits den Sieg.

      Feiner Karriereabschluss für Steffi Scheitler: die verdienstvolle Jenaer Fußballerin wurde nach dem Abpfiff von der E-Jugend des SV Jena-Zwätzen symbolisch verabschiedet. Unter den Jungen ihr Sohn Willi.

      "Wir waren nicht fünf Tore schlechter, aber Tore entscheiden", äußerte sich Gästetrainer Georg Engel, der nach seinem Abschied vom SC "erst mal nichts tun will".

      "Wir haben sehr schöne Tore geschossen", meinte Jenas Trainerin Heidi Vater. "Ich bedanke mich bei den vielen Zuschauern, ich hoffe, ihr kommt wieder, nächstes Jahr brauchen wir euch wieder."


      So 07.06.09 14:00
      Hamburger SV - HSV Borussia Friedenstal 5:1 (4:0)
      FCR 2001 Duisburg - SC Freiburg 5:0 (0:0)
      TSV Crailsheim - Bayern München 0:3 (0:0)
      1. FFC Turbine Potsdam - VfL Wolfsburg 3:0 (1:0)
      SG Essen-Schönebeck - 1. FFC Frankfurt 1:3 (0:0)
      FF USV Jena - SC Bad Neuenahr 5:0 (3:0)


      1 1. FFC Turbine Potsdam 22 17 3 2 67:19 48 54
      2 Bayern München 22 17 3 2 69:22 47 54
      3 FCR 2001 Duisburg 22 17 2 3 86:20 66 53
      4 1. FFC Frankfurt (M, P) 22 14 3 5 58:25 33 45
      5 SG Essen-Schönebeck 22 9 3 10 46:39 7 30
      6 Hamburger SV 22 9 2 11 53:49 4 29
      7 SC Freiburg 22 9 2 11 36:53 -17 29
      8 VfL Wolfsburg 22 8 3 11 53:48 5 27
      9 FF USV Jena (N) 22 7 2 13 32:56 -24 23
      10 SC Bad Neuenahr 22 5 3 14 26:74 -48 18
      11 HSV Borussia Friedenstal (N) 22 4 2 16 23:79 -56 14
      12 TSV Crailsheim 22 1 2 19 14:79 -65 5
      Ich bin Fan einer bewegungsorientierten Verabredungskultur.

      UNANTASTBAR, UNVERRÜCKBAR, NICHT VERHANDELBAR! SÜDKURVE BLEIBT!

      DUCHATELET CASSE-TOI!
    • Ferien für Jenas Fussballfrauen


      nach dem Trainingsauftakt am 24. Juli stehen dann schon die ersten Testspiele gegen Potsdam II, Lok Leipzig und Hohen Neuendorf (allesamt Zweite Liga) an.
      Ich bin Fan einer bewegungsorientierten Verabredungskultur.

      UNANTASTBAR, UNVERRÜCKBAR, NICHT VERHANDELBAR! SÜDKURVE BLEIBT!

      DUCHATELET CASSE-TOI!
    • Kathleen Radtke wechselt zum FF USV Jena



      Die 24-jährige Kathleen Radtke wechselt vom Zweitligisten 1.FC Lok Leipzig nach Jena. Die Verteidigerin unterschrieb beim FF USV Jena einen Zweijahresvertrag. Bisherige Stationen im Fußballleben von Kathleen Radtke waren der Hallesche FC (1997-2002, 1.FFC Turbine Potsdam (2002-2004) und zuletzt 1.FC Lok Leipzig. Mit Potsdam errang sie 2004 das Double – Deutsche Meisterschaft und Pokalsieg. Erfolgreich war Kathleen Radtke auch schon mit der U17-Nationalmannschaft als Europameisterin 2001. Die Studentin der Sportwissenschaft ist aktuell im Kader der Studentinnen-Nationalmannschaft, welche derzeit einen Lehrgang in Vorbereitung auf die nächste Woche beginnende Universiade bestreitet.
      Ich bin Fan einer bewegungsorientierten Verabredungskultur.

      UNANTASTBAR, UNVERRÜCKBAR, NICHT VERHANDELBAR! SÜDKURVE BLEIBT!

      DUCHATELET CASSE-TOI!
    • Kamerunerin zum USV Jena

      Jena: Fußball-Frauen-Bundesligist USV Jena hat sich mit Wunschspielerin Marlyse Bernadette Ngo Ndoumbouk verstärkt. Die 24-jährige Kamerunerin unterschrieb zunächst für zwei Jahre bis 2011 und kommt vom Pokalsieger Canon Yaound nach Jena. Trotz 1,80 m Größe gilt sie als technisch sehr versiert.
      Ich bin Fan einer bewegungsorientierten Verabredungskultur.

      UNANTASTBAR, UNVERRÜCKBAR, NICHT VERHANDELBAR! SÜDKURVE BLEIBT!

      DUCHATELET CASSE-TOI!
    • Genoveva Anonma bleibt in Jena

      Quelle: MDR

      Die Bundesliga-Frauen des USV Jena dürfen sich weiter auf die Tore von Afrikameisterin Genoveva Anonma freuen. Die Offensivspielerin verlängerte ihren Vertrag bis zum 30. Juni 2011. Anonma war in der Winterpause zu den Thüringerinnen gewechselt und hatte mit ihren zehn Toren wesentlichen Anteil am Klassenerhalt. Zuvor hatten bereits Carol Carioca und Adjoa Bayor ihre Kontrakte in Jena verlängert.



      P.S. Die Originalüberschrift:

      Fußball: Anonma beleibt in Jena --> ich dachte schon die ist schwanger I)