Chaostage - allgemeine Diskussionen in schwarz-weiß-grün

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Und eines vielleicht gar nich mehr sooo fernen Tages werden die Kleinen der 96er ihr Märchenbuch aufschlagen ... "Oma, lies mal was vor!" ... und die Omaa setzt die Brille auf und beginnt:

      Des Kind's neue Kleider. Es war einmal vor gar nich so langer Zeit, da wurde der Walkman erfunden. Es gab auch Kopfhörer dazu und gaaanz viele Kinder fanden das dufte und drehten ihre Musik von Rick Astley und Bananarama so richtig bis zum Anschlag auf. Das bekam aber den Ohren nicht so gut und da dachte sich ein Erfinder mit Namen Martin, da muss man doch was machen...und erfand und baute Geräte, er wurde reich und reicher, die Kinder wurden groß und hörten durch ihn auch wieder viel besser.

      Nun trug es sich aber zu, dass der Erfinder Martin irgendwann Langeweile hatte und wie die kleine Raupe Nimmersatt immer noch hungrig war. Hungrig drauf, dass alle denken, was er für ein gütiger und umsorgender Martin sei. Und so nahm er sich einen Fußballverein als Haustier und fütterte es ganz leicht. Es war so wenig Kost, die grade mal auf der Mitte eines großen Tellers Platz fand. Und das arme Tier wurde grade so satt und der Martin befahl ihm dafür mit seinem Hofstaat, dass es nur noch auf ihn hören möge. Es gehorchte aber nicht immer, denn ein guter Geist auf der Schulter flüsterte ihm ins ja wieder hörende Ohr: "Pass nur gut auf und sieh genau auf diesen Mann, denn der gute Martin, er hat ja gar nichts an!"

      Und das arme gedemütigte Vereinshaustier schaute genau hin und erkannte alsbald, was ihm da widerfuhr und angetan wurde. Und so wurde es laut und lauter, es begann über den Martin zu schimpfen und zu lachen und irgendwann rief es mutig laut in die Welt raus: "Stimmt ja, seht alle her - er hat ja gar nichts an!" Und der nimmersatte Martin versuchte sich einen Kokon zu spinnen, aber es gelang ihm nicht und er wurde irgendwann von einer Pressekrähe gefressen.

      Und die Moral von der Geschicht': Aus der Raupe Nimmersatt wird irgendwann ein Schmetterling - der Onkel Martin wurde es nicht.
      Drei Buchstaben, zwei Farben, eine Gemeinschaft
    • @Schmiddie: Eine nachvollziehbare Agenda ändert alles :kuzze: :D

      @SGD-Herzblut: ;D Du hast dich selber übertroffen, das war einfach großartig :amen:
      Am besten gefallen hat mir die Stelle, an der Martin von einer Pressekrähe gefressen wird, hoffentlich wird das irgendwann genau so verfilmt! :D
      Hi Ha Höre - Stimmungs-Saboteure!
    • Gönner schrieb:

      Ich muss ja zugeben, dass ich dieses Board samt seiner Nutzer anfänglich schlicht für zynische Nörgler gehalten habe. Je mehr man von der Situation in Hannover aber mitbekommt, je mehr hält man diesen Umgang mit der Thematik für absolut angemessen. Mehr scheint nicht drin zu sein.
      Das eine schließt das andere nicht aus. Zynische Nörgler sind es trotzdem! :D
      :rfc: Ignore The Nonsense, The Irrelevant & The Noise :rfc:
    • Hannoi1896 schrieb:

      ...Am besten gefallen hat mir die Stelle, an der Martin von einer Pressekrähe gefressen wird, hoffentlich wird das irgendwann genau so verfilmt! :D
      Könnte durchaus möglich sein, dass ne erfreuliche Neuzüchtung aus der Gruppe der gemeinen BILD-Krähen dafür Pate steht. Es handelt sich aufgrund meiner ornithologischen Nachforschungen hierbei um die Untergattung lat. "Corvus Rossbergiensis". ;-D Ich hab heut frei und geh jetz in' Garten, machts gut erstmal.
      Drei Buchstaben, zwei Farben, eine Gemeinschaft
    • Dieser steigt in der Nahrungskette jedenfalls gerade auf und frisst einen nervigen Kritiker seiner Beiträge. Wenn ich das so lese, mit all den Tippfehlern, dann vermute ich, dass der Rossberg etwas angefressen war :D

      Peter Rossberg schrieb:

      Sol Es Erstmal etwas grundsätzliches: wir haben offenbar völlig unterschiedliche von Journalismus. Es ist nicht im Ansatz meine Aufgabe, zur Lösung des Konflikts beizutragen. Er berichte lediglich über Fakten. Und zum wiederholten Male hatte ich Sie gebeten, mir konkrete Stelle zu nennen, an denen von mir geschriebene Fakten nicht stimmen. Dies blieb auch diesmal aus. Im Gegenteil, sie werfen mir Unglaubwürdigkeit vor und begründen diese mit Argumenten und Tatsachen, die eben nachweislich nicht so zutreffen wie sie sie behaupten. Es sind nämlich eben genau diese Fakten, die als gegeben konstatieren, es in Wahrheit aber nicht sind und eben deshalb einen großen Teil des des Konflikts ausmachen. Sie behaupten nämlich einfach, dass Mitglieder des eV in der Lage seien, Antworten auf ihre Fragen zu erhalten. Meinen sie das ernst? Zeigen sie mir bitte konkret die Beispiele in der aktuellen Situation, in denen Vereinsmitglieder Fragen beantwortet wurden. Das Gegenteil ist der Fall. Aber ich gespannt auf ihre Beispiele. Gerade, weil sie oben behaupten, dass Mitglieder ein Anrecht darauf hätten. Gerade, weil wir bei dem Thema Mitglieder sind: wie bewerten sie eigentlich die Tatsache, dass sich einfache Mitglieder mittlerweile einer Art Wesenstest aussetzen müssen, um Stimmberechtigung zu erlangen? Ich habe nie behauptet, dass sich eine Mehrheit gegen Martin Kind auflehnt. Aber nicht nur deshalb ist der Pegida-Vergleich obsolet und hanebüchen. Was ganz anderes ist aus meiner Wicht viel spannender: Außer Martin Kind und seinem engsten Umfeld wusste doch bis vor kurzem niemand, egal ob Mitglied oder nur Fan, was er wirklich gemacht hat. Er lebt nicht von Transparenz und Offenheit, sondern Verheißungen und Versprechungen. Unbestritten hat er viel für den Verein geleistet, aber nicht im Ansatz das, was er vorgegeben hat. Ich will ihnen ein Beispiel aus meiner Recherche geben: als Kind seinen Antrag zur Erlangung der Ausnahmegenehmigung bei der DFL eingereicht hatte, ging im Vorfeld bei der DFL fast jeder davon aus, dass er diese auch erlangen wird. Niemand konnte sich vorstellen, dass seine finanzielle Unterstützung so verschwindend gering wie sie aus dem Antrag hervorging. Einige der Beteiligten sollen regelrecht entsetzt gewesen sein. Das alles wäre ja halb so wild, wenn es eben so wäre, wie sie behaupten, dass Mitglieder alles wissen oder erfahren würden. Was glauben sie, warum hat Kind seinen Antrag nicht einem einzigen Gremium bei Hannover 96 vorgelegt? Genau deshalb sehe ich bei Kind und Co. sehr wohl eine Bringschuld, eben genau den Gremien und Mitgliedern gegenüber, die bislang allesamt bislang im Dunkeln gelassen wurden. Und es irritiert mich, wenn das als normal bzw. nicht Demokratie-feindlich gesehen wird. Selbst wenn dieses Procedere für sie in Ordnung ist, sollten sie all den anderen die Möglichkeit lassen, sich zu äußern bzw. das Vorgehen auch scharf zu kritisieren. Natürlich ohne Beleidigungen oder Schmähungen. Zum Abschluss nur eine persönliche Anmerkung aus meinen Recherchen in den letzten Monaten: viele Menschen haben sich bei mir gemeldet, die sich als Kind-Unterstützer oder wenigstes neutral sahen. Viele der von uns veröffentlichten Zahlen /Fakten haben sie aber zum Um- oder Nachdenken gebracht. Sie hätten sich nie vorstellen können, dass ihr Verein so billig verschachert oder verscherbelt werden soll und bereits wurde (siehe z.B. auch das Thema Markenrechte oder anderes). Und nochmal: meine Recherchen sind ergebnisoffen, aber seit Monaten stoße ich auf nichts oder Fakten, die mein bisher geschriebenes in Frage stellen oder dem entgegenstehen. Wenn sie etwas haben, gerne her damit.
      Hi Ha Höre - Stimmungs-Saboteure!
    • Hab das grade mit Faszination mitgelesen und muss schon sagen, Hut ab vor dem Herrn Rossberg. Da wäre mir schon längst die Zündschnur angegangen.
      Auch faszinierend zu beobachten, dass einem neutralen aber kritischen Beobachter ständig der Vorwurf der Vorverurteilung gemacht wird. Und dabei selbst keinerlei Argumente oder ähnliches vorzubringen, um die gemachten Aussagen zu widerlegen oder entkräften.
      Diesen Reflex kenne ich sonst nur von politischen Diskussionen mit gewissen Kreisen. Beängstigend wie das mittlerweile um sich greift. Aber in einem vorgeformten Weltbild (#Blase) lebt es sich wohl einfach bequemer.

      Love hurts.
    • Ja, ich könnte das auch nicht sachlich, weswegen ich das tatsächlich lieber aus einer gesunden Distanz verfolge und sonst lieber hier diskutiere. Wenn ich mir vorstelle, dass ich bei FB diskutieren müsste, dann könnte ich direkt mal zehn Jahre Lebenserwartung bei mir abziehen. Reicht ja, dass ich den Sportbastard halbwegs regelmäßig lese, das kostet mich quasi alles an Nerven, was ich entbehren kann. Was die „Blase“ betrifft stimmt das wohl und Gönner hat es schon mal gut umschrieben: Es ist demütigend, wenn es einem dämmert, dass man 20 Jahre belogen wurde und das geglaubt hat.
      Hi Ha Höre - Stimmungs-Saboteure!
    • Caledonia schrieb:

      Gönner schrieb:

      Ich muss ja zugeben, dass ich dieses Board samt seiner Nutzer anfänglich schlicht für zynische Nörgler gehalten habe. Je mehr man von der Situation in Hannover aber mitbekommt, je mehr hält man diesen Umgang mit der Thematik für absolut angemessen. Mehr scheint nicht drin zu sein.
      Das eine schließt das andere nicht aus. Zynische Nörgler sind es trotzdem! :D
      So entstanden die Figuren "Waldorf & Statler" |-)
      Keine Signatur!
    • Neu

      Demokratie bei 96, Ausgabe 335:



      Liebe Mitglieder, liebe 96er,

      in Ergänzung zur Tagesordnung für die Mitgliederversammlung am 19.4.2018 möchten wir Sie über einen Satzungsänderungsantrag informieren, über den abgestimmt werden wird. Den Antrag, der wortgleich von [zweiMitgliedern] eingereicht wurde, können Sie im Anhang nachlesen.

      Wir als Vorstand des Hannoverschen Sportvereins von 1896 e.V. empfehlen Ihnen, diesen Antrag abzulehnen, und zwar aus folgenden Gründen:
      Das Blablubb dadrunter erspare ich euch mal. Es wurden offenbar auch Flyer im Stadion verteilt (die Opposition hat für gleiches Verhalten letztens von den Ordnern in die Fresse gekriegt) und vereinzelt wurden wohl sogar Mitglieder angerufen. ;D

      Eine Spende über 13000 Euro konnte Kind mit einer Quittung nachweisen.
    • Neu

      Als Begründung hätten die doch auch schreiben können:
      „Die sogenannte Opposition besteht aus Pyro-Chaoten, Vergewaltigern und Mördern. Außerdem hätten wir gerne weiterhin eine Vorstandsdiktatur, aber der erste Satz sollte als Grund doch mehr als ausreichend sein. Wenn die Anträge dennoch die notwendigen Mehrheiten erhalten wird Martin Kind seine 13.000€ zurückverlangen, das Stadion niederreißen, die Markenrechte an Eintracht Braunschweig verschenken und anderen Vereinen erlauben das „einzigartige“ „Hannover-Modell“ zu kopieren. Außerdem wird sich der Vorstand dann nur noch von niedlichen Hundewelpen und Katzenbabys ernähren.“
      Hi Ha Höre - Stimmungs-Saboteure!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hannoi1896 ()

    • Neu

      *gelöscht* Der Witz war einfach zu flach, um ihn länger als 30 Minuten am Leben zu lassen. ;)
      Arminia Bielefeld - Stadion Alm
      Tradition & Identität erhalten! Übersetzung für Neoliberale: "Markenimage schützen!"

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gönner () aus folgendem Grund: Der war selbst mir dann doch zu flach. ;)

    • Benutzer online 1

      1 Besucher