Chaostage - allgemeine Diskussionen in schwarz-weiß-grün

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Bei uns in Essen haben die jetzt nen Lieferservice. Den wollten wir mal ausprobieren, hatten bestellt, aber dummerweise hatte der Auslieferungsdienst (Subunternehmen Olé!) wohl keine Lust mehr, hat denen die Tour abgesagt, aber man hatte es irgendwie nicht nötig, uns bescheid zu sagen. Und dann versuch mal, deine Kohle von denen wiederzukriegen... :look:
      " Ich will nicht wieder absteigen. Dann bringe ich alle um. Das wäre der Leidensweg Christi."

      Martin Kind
    • Wir sind halt erst in die City (Marktkirche) und habe da nix gefunden. Entweder zu edel oder voll wegen Feiertag. Dann haben wir uns gedacht, dass es am Bahnhof bestimmt was gutes gibt. Und da haben wir das Vapiano gesehen und weil wir tierisch müde und leicht genervt waren |-) , haben wir das gemacht. Der womöglich einzige Vorteil war, dass es da sowieso so laut und hektisch war, dass es völlig egal war, dass die Kinder auch noch etwas quengelig waren.

      Ansonsten nie wieder Vapiano :balla:
      SCV und der FC
    • In der Innenstadt habe ich nie gespeist, aber nur eine Bahnstation weiter, an der Werderstrasse, gibt's einen sehr kinderfreundlichen Griechen. Und am Vahrenwalder Platz (200m von der Werderstrasse) einen super Pizza-Albaner, auch kinderfreundlich und billig dazu.
      I'm just a smooth operator (no endorsement of Millwall intended, the Foxes with a sweet tooth 4 Dynamo post here.)
    • Gönner schrieb:

      Wie sieht es eigentlich auf der Lister Meile aus. Da bin ich noch nie gewesen, aber hätte man da auch fündig werden können?
      Eher nicht. Da gibt's ein gehobenes Bistro (Reimanns Eck), aber eher nicht für Kinder. Sonst haste da nur die üblichen Imbisse, Dönerbuden, Bäckereien.

      Die Lange Laube ist - zumindest was das Essen angeht - besser als ihr etwas zwielichtiger Ruf.
      " Ich will nicht wieder absteigen. Dann bringe ich alle um. Das wäre der Leidensweg Christi."

      Martin Kind
    • Irgendwie habe ich die letzten Tage offenbar hinterm Mond gelebt. Kind kriegt offenbar jetzt doch mal ein wenig Gegenwind...
      Ein Gutachten (Link zum kicker-Artikel) belegte wohl schon 2008 (!), dass die Strukturen bei 96 gegen 50+1 verstößt. Das Gutachten sieht die Probleme zum einen darin, dass Kind eine Doppel-Funktion hat (die offenbar Interessenkonflikte birgt) und zum anderen, dass im fünfköpfigen Aufsichtsrat der KGaA nur zwei Personen vom eV sitzen. Kind streitet jedes Wissen um dieses Gutachten ab, mir stellt sich aber viel mehr die Frage, wieso der Verband damals nicht schon eingeschritten ist.
      96 (wer auch immer genau das war) bezeichnete die Vorwürfe als "abwegig und ehrabschneidend". Man macht also das, was man immer macht: ablenken ohne mal konkret irgendwelche Fakten zu nennen. Es werden nie Zahlen genannt, die eine "erhebliche Förderung" darstellen und nie wird offengelegt, wie man auf diesen Verkaufswert kommt.
      Dubios übrigens auch die Rolle von Anwalt Schickhardt, der nicht nur 96, sondern auch Martin Kind vertritt. "Pro Verein" fordert diesen zum Rücktritt auf und auch dieser reagiert ausweichend.
      Ich bin wirklich gespannt, was die nächsten Tage bringen...
    • Wobei ich es schon bemerkenswert finde, dass man dieser Tage ein Gutachten braucht, um festzustellen, dass ein Vereinspräsident der sich selbst als Privatperson Anteile verkauft ein Interessenskonflikt darstellt. Sensationell! ;D


      Edit: Dass die Verbände sich das gefallen lassen liegt im Übrigen schlicht an der Angst ein Verfahren zu verlieren. Das käme einem Dammbruch gleich. Also hat man sich auf langsame Errosion geeinigt. Tut vielleicht nicht so weh? Ich weiß es auch nicht ...
      Arminia Bielefeld - Stadion Alm
      Tradition & Identität erhalten! Übersetzung für Neoliberale: "Markenimage schützen!"

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gönner ()

    • Die Printausgabe der Bild berichtet heute wohl, dass Kind wegen Veruntreuung aus seinem näheren Umfeld angezeigt wurde. So steht es zumindest im Fanmag und ich habe keine Lust, das Geld zu investieren um das zu prüfen. Ich glaube das auch einfach mal so :D
      Woher die wissen, dass es aus seinem näheren Umfeld kommt, wenn die Anzeige anonym war erschließt sich mir gerade nicht. Aber angeblich war da wohl eine Menge Insiderwissen im Spiel.
      Alles sehr rätselhaft.
    • Kann ich verstehen. Ich glaube nicht mehr daran, dass sich irgendwas noch was verhindern lässt, aber ich hoffe es trotzdem noch.
      Wenn es nach mir ginge, dann erhärtet sich dieser Verdacht und dieser Mann wird bis zum Ende seiner Tage in eine Zwei-Quadratmeter-Zelle bei Brot und Wasser gesperrt. Das ist noch die freundliche Variante.
    • Wenn der kleine Angestellte im Hörgeräteshop einen Kulli und zwei Packungen Ohrenspray mitgehen lässt, dann ist die Wahrscheinlichkeit auf eine für die betreffende Person einschneidene Bestrafung sicherlich wahrscheinlicher, als in jenen Kreisen.

      Man braucht nur gucken zu welchem Preis sich der Präsident Martin Kind, dem Privatier Martin Kind die Anteile an der 96er Fußballgesellschaft verkauft hat, um zu wissen das er keine moralischen Probleme hat, wenn es um den eigenen Vorteil geht. Ob das jetzt legal ist oder nicht sei dahingestellt. In eben jener Weise legt er ja auch alles für sich aus. Siehe Mitgliederbeschluss.
      Arminia Bielefeld - Stadion Alm
      Tradition & Identität erhalten! Übersetzung für Neoliberale: "Markenimage schützen!"

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Gönner ()

    • Eine Klage gegen den Verkauf wurde ja schon abgewiesen, da ja aufgrund der 20-jährigen Förderung nur Kind als Käufer infrage kam und quasi kein Markt in dem Sinne besteht.
    • Das ist eine Schwachsinnsargumentation. Wenn es keinen Käufer gab, der bereit ist einen angemessen Preis zu zahlen, dann hätte es auch die Möglichkeit gegeben eben nicht zu verkaufen. Hier tritt dann auch der Intessenskonflikt offen zu Tage. Kind hatte doch weder ein Interesse nicht zu verkaufen, noch dass ein höherer Preis gezahlt werden muss. Auch geschickt in die Argumentation einzubauen, dass Kind jahrelang mögliche Alternativen durch seine eigene Präsenz blockiert hat und sich das Ding daher unterhalb der Marktüblichen Preise zuschustern kann. :vogelzeigen:
      Arminia Bielefeld - Stadion Alm
      Tradition & Identität erhalten! Übersetzung für Neoliberale: "Markenimage schützen!"