Chaostage - allgemeine Diskussionen in schwarz-weiß-grün

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • In diesem Sinne würden wir Zeitpunkt, Ort und Inhalt des Gesprächs vertraulich behandeln.
      ;)

      Das wäre absolut kontraproduktiv. Von Seiten der Fans gab es einen Fragenkatalog an den Verein, mit ganz simplen Fragen, die man klipp und klar beantworten kann. Entweder man beantwortet diese. bzw. geht irgendwie inhaltlich darauf ein oder eben nicht. Aber ein Thema irgendwo im Hinterzimmer mit acht Leuten zu besprechen, die dann am besten auch die Klappe halten sollen und hinterher den Daumen heben sollen, das funktioniert nicht. Aber es war eigentlich zu erwarten, dass Kind und Co. das Thema aus der Öffentlichkeit haben wollen, wo es gerade überregional immer öfter auftaucht.
    • Es ist offenbar alles gesagt, nur noch nicht von jedem. Jetzt hat der Sportbuzzer in Fredi Bobic den nächsten blöden gefunden, den man vor Kinds Propaganda-Karren spannen kann. Er bedient sich übrigens meiner Lieblings-Argumentation: man müsse auch an die ganzen kleinen Leute denken, die um 96 herum noch verdienen, in dem Fall die Wurstverkäufer in Stadionnähe.

      Wäre doch auch mal ein Thema für den Doppelpass. Statt zwei Stunden ausschließlich über Bayern können Möchtegern-Intellektuelle wie Marcel Reif oder der Typ vom letzten mal, mit den fettigen Haaren und der Schlafanzug-Hose (hat das letzte Woche jemand gesehen? Wer war denn das?) zwei Stunden lang darüber reden wie doof, bockig und kontraproduktiv doch die Idioten sind, für die der ganze Geld-Zirkus veranstaltet wird (also die Fans) und was für ein geiler Macker Kind doch ist.

      edit: Ich kann übrigens nur jedem, der zu cholerischen Anfällen neigt, abraten das wirklich zu lesen. Das betrifft übrigens auch in näherer Zukunft jeden Artikel, den ich hier verlinke...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hannoi1896 ()

    • Es ist schon bezeichnend, dass bei diesen Promi-Aussagen grundsätzlich nie auf Details und Hintergründe eingegagen wird. Alles sehr oberflächlich. Das hat was von ist Werbung.

      Die Schweinerei dabei ist vor allem, dass so selten beide Seiten zu Wort kommen. Daran kann man umgekehrt allerdings erkennen, welche Zeitung/welcher Journalist den ureigenen Auftrag der Presse zu informieren und nicht Propaganda zu betrieben ernst nimmt. Ein Problem, dass mittlerweile weit in der Presselandschaft verbreitet ist. Man vergleiche nur die Tagesschau vor 25 Jahren mit dem ZDF-Nachrichtenformat von heute, wo immer ein flapsiger Spruch kommt, wenn jemand eine unliebsame Meinung vertritt. Damit züchtet man sich den Frust der die AfD usw. trägt von selbst. Oder um den Bogen zu 96 zu bekommen. Selbst sachlich ruhige gemüter haben bei Kind und Co. doch häufig schon die Hasskappe auf.
      Arminia Bielefeld - Stadion Alm
      Tradition & Identität erhalten! Übersetzung für Neoliberale: "Markenimage schützen!"
    • Ja. Ich zum Beispiel bin so ein ausgeglichenes, sonniges Gemüt und verspüre immer öfter den Wunsch jemandem unaussprechliche Dinge anzutun :D
      Nachrichten haben mitunter eine wirklich miese Qualität. Es gibt ja bestimmte Blätter wie Welt, JF, EF, Zeit, taz usw, die ein bestimmtes Publikum ansprechen sollen/wollen. Aber gerade zum Beispiel bei ARD/ZDF bringt es mich wirklich in Rage, wenn die nicht zwischen einer Nachricht und einem Kommentar unterscheiden können. Klaus Kleber ist seit Jahren das beste Argument gegen die Zwangsfinanzierung.
      Aber die lokalen Medien machen mich wirklich fassungslos. Nie war es für Journalisten einfacher als heutzutage, an informationen zu kommen, sich zu informieren, ein neutrales Gesamtbild zu zeichnen. Dazu vielleicht mal ein oder zwei Interviews von der Gegenseite und schon hätte man eine halbwegs ausgewogene Berichterstattung. So ist und bleibt das absolute Propaganda.

      edit: Dass sich jemand wie Bobic, der mit seinem eigenen Job vermutlich schon überfordert genug ist, keine Lust hat, sich über die Dinge von 96 zu informieren nehme ich ihm nicht mal übel. Aber wieso veröffentlicht man dann so einen Unsinn? Findet man wirklich niemand besseren? Das muss doch frustrierend sein. Das ist, als würde der nächste Finanzminister irgendwann an meiner Tür klingeln und mich fragen, was ich von seinen Reformideen halte.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hannoi1896 ()

    • Das Problem mit der Einfachheit an Informationen zu kommen ist, dass gerade auch die lokale Presse diese Quellen als direkte Konkurenz hat. Ich informiere mich sehr oft direkt, statt mir eine Zeitung zu kaufen. Damit werde ich nicht der einzige sein, womit der Presse Einnahmen weg brechen und die Wirtschaftskumpel mit Ihren Anzeigen einen unfassbaren Machtgewinn bei der Presse verzeichnen. Die Hannoversche Presse kann vielleicht garnicht ohne Kind und will es vermutlich eh nicht ... so kommt dann eines zum anderen.

      Der Punkt ist - da hast Du völlig recht - dass wir mit dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk eigentlich eine Einrichtung besteht, die davon unabhängig ist. Im Grunde genommen existiert dieser nur damit eine unabhängige Berichterstattung gewährleistet ist. Das ist die Hauptaufgabe. Leider wollen die davon nichts wissen. Und hinterher beschwert man sich, wenn die Leute frustiert zur AfD rennen. (Keine Rechtfertighung, aber Teil der Erklärung).

      Zurrück zu 96 und Bobic. Das sind echt nur plattitüden. Aber wenn der Durchschnittsbürger nichts anderes als den oberflächlichen Müll zu hören bekommt, dann glaubt er das und plappert das auch nach. Und einen Menschen von seiner einmal gefassten Meinung abzubringen ist immer schwer. Da wird es nämlich persönlich. Wer die Kindsche Propaganda 20 Jahre gehört und geglaubt hat, der muss doch zugeben, dass er sich 20 Jahre hat blenden lassen. Das ist nicht leicht ... dazu ist das Hobby vielleicht auch nicht wichtig genug.
      Arminia Bielefeld - Stadion Alm
      Tradition & Identität erhalten! Übersetzung für Neoliberale: "Markenimage schützen!"
    • Vor allem der letzte Teil trifft leider einen wichtigen Kern. Hauptsache Bundesliga, großer Fußball, große Gegner. Karten für die Spiele gegen Schalke, Bayern, Dortmund auf der Tribüne und fertig. Mich frustriert das...

      Zu den Medien nochmal: Den Begriff "Lügenpresse" fand ich schon immer zu platt und dämlich, da es einfach nicht vollständig wahr ist. Aber die Berichterstattung an sich ist oft einseitig und sehr oft ist es auch durchschaubar, wieso für eine Seite Partei ergriffen wird. Du erkennst es ja schon bei Kind und der hannoverschen Presse. Die einen hören eben auf Zeitungen zu lesen und informieren sich anders, die anderen werden frustriert und wählen was blödes. Aber die Auflagen der Zeitungen gehen ja nicht völlig grundlos seit Jahren gewaltig in den Keller, gibt ja nur wenige Zeitungen/Magazine, die ihre Auflage mal steigern können.
    • Immer wenn man meint falscher und oberflächlicher geht nicht mehr,
      kommt von irgendwo die Sportschau her!

      *Klick*



      Da wird für den unbedarften Zuseher der hannoversche Konflikt auf ein Pyro- und Fankulturthema umgedeutet. Tiefgang wie auf einer Sandbank bei Ebbe. Haben auch gleich ein paar "Ultras" gefunden, die sich dafür nicht zu fein waren.
      Arminia Bielefeld - Stadion Alm
      Tradition & Identität erhalten! Übersetzung für Neoliberale: "Markenimage schützen!"

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gönner () aus folgendem Grund: Typo

    • Die haben ja wirklich gar nicht geschnallt worum es geht, das ist ja unglaublich ;D
      Aber geil, denen wird in der Sendung von einem Vogel auch (zurecht) vorgeworfen, dass TV-Sender sich an solchen Bildern aufgeilen und der gleiche Bericht besteht zu gefühlt 30% aus Bildern von Pyro-Aktionen. Zum kichern gebracht hat mich die schriftliche Stellungnahme von Madsack. Unabhängig, unvoreingenommen. Ja klar! :D
      Während mich die lokalen Schmierfinken oder die Flaschen bei der SZ regelmäßig in Rage bringen war das Ding eher ein Lacher. Die hatten keine Ahnung von dem Problem und überhaupt keinen Anhaltspunkt, vielleicht hat man denen das dann irgendwann gesagt, aber die hätten halt viel lieber was über Pyro gemacht. So kam dann eben dieser Bericht, in dem es eigentlich um gar nichts ging, aber mit Bela Rethy hatte man immerhin einen großes Szene-Experten!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hannoi1896 ()

    • Neu

      Die Madsack-Schmierfinken könnten beim Spiegel mal schauen wie das so funktioniert. Dieser enthält nun keine bahnbrechenden neuen Informationen, kommt aber erfreulich sachlich daher und zumindest kommen diejenigen, über die geschrieben wird ansatzweise zu Wort.
      Kind hat übrigens bei der "Welt" ein paar wirklich sinnvolle Dinge rausgehauen. Super fand ich die Bemerkungen über Kühne, dessen Geld offenbar erfolgreicher umgesetzt worden wäre, wenn Kühne dafür zum Führer des HSV ernannt worden wäre. Auch hier taucht übrigens wieder der Kampfbegriff "Hannover-Modell" auf, wonach nur Investoren aus dem 96-Umfeld ins Boot geholt werden sollen. Ja, ich sehe sie schon alle mit ihren Geldscheinen wedeln bei Bahlsen, Continental, Madsack, Üstra und Gilde... Ein Vorsitzender, der auch nach 20 Jahren nichts besseres als Heinz von Hoden als Trikotsponsor gewinnen konnte, will Bayerns Möglichkeiten und deren Zukunftsaussichten beurteilen können. Vielleicht sollte ich morgen mal durch meinen Landkreis düsen und mit den Bauern mein Fachwissen über die Landwirtschaft teilen.
    • Neu

      Hannoi1896 schrieb:

      Vielleicht sollte ich morgen mal durch meinen Landkreis düsen und mit den Bauern mein Fachwissen über die Landwirtschaft teilen.
      War denn der künftige ehemalige Finanzminister schon bei dir zwecks deinem Expertenrat?

      "Es gibt drei Dinge, die sich nicht vereinen lassen:
      Intelligenz, Anständigkeit und Nationalsozialismus.
      Man kann intelligent und Nazi sein. Dann ist man nicht anständig.
      Man kann anständig und Nazi sein. Dann ist man nicht intelligent.
      Und man kann anständig und intelligent sein. Dann ist man kein Nazi."

      (Gerhard Bronner)
    • Neu

      Der/Das Kind jammert, dass man nur als Investor mit Mehrheit etwas bewegen kann und alles andere sei ja Misswirtschaft. Beispiel ist Bayern München und der HSV. Beide Vorbilder in Sachen 50+1. Beim einen läuft es gut und beim anderen nicht. Letzteres liegt mMn aber nicht an zu wenig Einfluss von Kühne. Auf der anderen Seite hat er bei Hannover trotz 50+1 alle Fäden in der Hand (Als Investor auf der einen und Präsident auf der anderen Seite). Meint aber, dass dies garnicht möglich sei, wegen 50+1 und fährt in dem Laden den er von vorne bis hinten kontrolliert 10 Millionen Euro verlust in der ersten Liga ein. Natürlich trotz seiner erheblichen ( ;D ) Förderung.

      Der Typ argumentiert völlig verdreht. Es ist eine Wonne. Der will die Mannschaft halt zu seinem Privatbesitz umbauen, weil er es gerne so hätte. Will er aber nicht sagen, weil dann die Maske ja fallen würde.

      Leider wird er im marktradikalen System trotzdem gute Karten haben, obwohl er selbst gegen Satzung, Mitgliederbeschlüsse und damit gegen geltendes Recht verstößt.
      Arminia Bielefeld - Stadion Alm
      Tradition & Identität erhalten! Übersetzung für Neoliberale: "Markenimage schützen!"
    • Neu

      Gönner schrieb:

      Beim einen läuft es gut und beim anderen nicht. Letzteres liegt mMn aber nicht an zu wenig Einfluss von Kühne.

      Da hätte sich Kind mal besser informieren sollen, Kühne entscheidet beim HSV alles. Das hat Beiersdorfer damals auf der HSV-Homepage sogar zugegeben.
      Die im Süden essen Stäbchen, und wir essen Lachs.
    • Neu

      Informieren ;D
      Das ist dem scheißegal. Gönner hat es ja schon aufgezeigt, die Argumentation ist bei dem eigentlich immer so grauenhaft. Eigentlich hat er aktuell alles was er will, aber das reicht ihm noch nicht. Theoretisch hat er seit Jahren alle Fäden in der Hand und die meisten fressen ihm seit Ewigkeiten aus der Hand, selbst die Ultras konnten damit leben. Aber nee, das reicht nicht, er will es auch bis zur letzten Konsequenz durchziehen und baut darauf, dass sein guter Ruf ausreicht, dass ihm keiner so genau zuhört... Oder er glaubt was er da sagt, dann wäre das für 96 beschämend, weil man einem Idioten auf den Leim gegangen ist.
    • Neu

      @nordpolar

      Das ist ja gerade der Widerspruch. Seine Beispiele passen nicht im geringsten zu seinen Thesen. Im Gegenteil. Eigentlich sind nur jene Investoren erfolgreich, die nicht nennenswert in den sportlichen reinreden. Das wiederum hat wenig mit 50+1 an sich zu tun, sondern sieht man auch bei konventionelle Präsidenten.

      Unterm Strich sind das alles Ablenkungsmanöver. In Wahrheit geht es um Macht, Geld und Besitz. Aber spräche man das deutlich aus, dann käme Kind nicht mehr so "sympathisch" rüber.
      Arminia Bielefeld - Stadion Alm
      Tradition & Identität erhalten! Übersetzung für Neoliberale: "Markenimage schützen!"
    • Neu

      Hannoi1896 schrieb:

      nordpolar schrieb:

      Hannoi1896 schrieb:

      Oder er glaubt was er da sagt, dann wäre das für 96 beschämend, weil man einem Idioten auf den Leim gegangen ist.
      Ich glaube, daß es leider so ist.
      Den Eindruck habe ich leider auch immer öfter.Das macht Gönners These übrigens nicht falsch, dass es ihm um Macht und Geld geht, ganz im Gegenteil.

      Klar, da bin ich absolut bei dir.
      Die im Süden essen Stäbchen, und wir essen Lachs.