Von A wie ABBA bis Z wie Hans Zimmer - das hört Südbaden!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Dann kram ich den auch mal wieder hervor, bei Spaß & Unterhaltung ist der NT ja anscheinend auch immer dabei.

      Was sind eure Lieblingsradiosender? Hört ihr überhaupt Radio? Eher Charts oder lasst ihr euren Musikgeschmack nicht von außen beeinflussen? Welches Genre passt denn am ehesten zu euch? Wie hat sich euer Musikgeschmack in den letzten Jahren verändert?
      Evolution wird mit R geschrieben.
    • Radio :schreck:
      Charts :schreck:
      Punk/Ska/Rap :joint:

      |-) :D
      Vielleicht wären wir zusammen in der Lage, uns von diesen alten Zwängen zu befreien.
      Oder ist diese Welt für jetzt und alle Tage viel zu wahr, um schön zu sein?
    • Geht mir ähnlich, ich höre Radio eigentlich immer nur zwangsweise und da sind es dann zwei Lieder pro Saison, die ich auch nachträglich vielleicht noch ab und zu höre.
      Ansonsten lässt sich mein Geschmack glaube ich nur schwer einschränken, da bin ich nahezu eigentlich für alles offen, solange es nicht zu popig wird. Rap hab ich vor zwei Jahren bis auf Fettes Brot auch verflucht und jetzt hör ich doch einiges gerne an. Es muss nur irgendwie was eigenes haben, bei vielen Interpreten ist das für mich dieser stereotype 08/15-Rap, den brauch ich wirklich nicht. Edgar Wasser wär jetzt mal n gutes Beispiel für nen Künstler mit gutem lyrischen Unterbau, sehr netten Beats und genug Selbstironie.
      Immer offen bin ich für alles aus der Indie-Sparte, da hab ich jetzt in den letzten 5 Jahren die besten Erfahrungen mit gemacht, vielleicht gefällt mir deswegen das neue Casper-Album auch so gut. :D
      Und neuerdings hab ich auch wieder Spaß gefunden an dreckigem Garage-Punk, hört euch da mal "Holograms" aus Schweden und "Disappears" aus den Staaten an. Kleiner Bekanntheitsgrad, ekliggeile Musik. :dance3:

      Edith meint, in Bezug auf die Indie-Zeilen sei noch Milky Chance aus Kassel erwähnt. Im Frühsommer entdeckt, bei nem Video von nordtribüne.org geil in Szene gesetzt und jetzt legen die beiden aber sowas von nen Senkrechtstart mit ihrem Album hin, wäre wünschenswert, wenn die sich ihrem geilen Stil treu bleiben würden.
      Evolution wird mit R geschrieben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tömmes ()

    • Ich höre im Grunde genommen alles (außer Schlager, wobei selbst das in manchen Momenten ganz lustig sein kann |-) ).

      Aber meine Lieblingsbands sind die Toten Hosen und die Wise Guys. Toten Hosen einfach weil es absolut meine Musikrichtung ist, höre auch z.B, Broilers, Antiflag Billy Talent und Blind Guardian sehr gerne.
      Die Wise Guys finde ich vor allem als Live Act unfassbar genial. Ich liebe Mouth Percussion und die Jungs machen das in Perfektion. Die Texte bzw manche Lieder entsprechen zwar nicht meinem eigentlichen Musik Geschmack, aber wenn mir ein Lied an sich nicht gefällt kann ich auch einfach mal drei Minuten nur auf den Bass achten und mich daran erfreuen :D

      Außerdem mag ich Götz Widmann sehr. Er ist ein Liedermacher der über viele verschiedene Themen schreibt, oft in sehr ironischer und sarkastischer Art und Weise.
    • Ouh ein sehr anspruchsvoller Deutschlieder-Hörer. :) Fand Wise Guys auch mal ganz gut, aber auf Dauer geht mir dieses A Capella irgendwie aufn Sack und die Texte sind dann auch nicht so meins. Bei den Hosen kenn ich jetzt auch nur n paar Lieder, die sind auch echt gut, mich nervts n bisschen, dass die momentan so ausgepresst werden.
      Evolution wird mit R geschrieben.
    • Das neue Album "#2" von Thees Uhlmann, gewonnen in signierter Form von 11Freunde, so lob ichs mir. :)
      Kann schon was, hat vier richtige gute Lieder dabei, der Rest ist auch guter Durchschnitt, gerade die ruhigeren Lieder sagen mir halt nicht so zu.
      Evolution wird mit R geschrieben.
    • Glückwunsch!;)
      Habe da eben mal reingehört, kannte Uhlmann bisher gar nicht. Klingt aber echt gut :nuke:

      Zu deinem letzten Beitrag, hatte das irgendwie ein bisschen verpennt: Das stimmt, die Hosen wurden in letzter Zeit sehr ausgepresst, hat mich auch sehr gestört. Vor allem solch wirklich gute Lieder wie "an den Tagen wie diesen" und "Altes Fieber" die man echt überall im letzten Jahr gehört hat (z.B. hier :rolleyes: ) nerven irgendwann nur noch.
    • Vor allem wird's halt bei allen Anlässen gespielt, da bekommt mans im Dreisamstadion auch mal nach nem Unentschieden zu hören, richtig unnötig. Dass die Lieder richtig gut sind, kann man natürlich nicht bestreiten, leider halt zu ausgelutscht.

      Du kanntest Thees noch nicht? Einer der besten Texteschreiber Deutschlands. Zieh dir mal "Und Jay-Z singt uns ein Lied" mit Casper und "Das hier ist Fußball" als Akustik-Version an, vor allem zweiteres der Hammer, da muss man kein St.Pauli-Sympatisant sein.
      Evolution wird mit R geschrieben.
    • Tömmes schrieb:

      Vor allem wird's halt bei allen Anlässen gespielt, da bekommt mans im Dreisamstadion auch mal nach nem Unentschieden zu hören, richtig unnötig. Dass die Lieder richtig gut sind, kann man natürlich nicht bestreiten, leider halt zu ausgelutscht.

      Kann man (leider) so stehen lassen :(

      Tömmes schrieb:

      Du kanntest Thees noch nicht? Einer der besten Texteschreiber Deutschlands. Zieh dir mal "Und Jay-Z singt uns ein Lied" mit Casper und "Das hier ist Fußball" als Akustik-Version an, vor allem zweiteres der Hammer, da muss man kein St.Pauli-Sympatisant sein.


      "Das hier ist Fußball" habe ich schon gehört, wusste nur nicht dass das von Thees ist.

      Die anderen Lieder werde ich mir später oder morgen mal anhören, schaue noch einen Film zu Ende :)
    • Rise schrieb:

      Seine Band Tomte hat auch ein paar gute Lieder :) ;)

      Das stimmt :nuke:

      Sein Auftritt mit Slime beim alljährlichen Zecken-Freundschaftsspiel in Babelsberg war auch ziemlich cool :)
      Vielleicht wären wir zusammen in der Lage, uns von diesen alten Zwängen zu befreien.
      Oder ist diese Welt für jetzt und alle Tage viel zu wahr, um schön zu sein?
    • Momentan läuft bei mir "Hinterland" vom CasperCas, einfach ne geile Platte. Für Rap-Liebende vielleicht ein Rückschritt, aber diese Orientierung gen Indie gefällt mir einfach.
      Evolution wird mit R geschrieben.
    • Casper hat nie richtig Rap gemacht? Als Solokünstler vielleicht immer neuere Richtungen eingeschlagen, aber bei Selfmade beispielsweise, was war das dann? Und auch die ersten Lieder waren doch rein raplastig, die melodischen Passagen kamen dann erst bei XOXO erst richtig zum Zug, ansonsten hätte jenes Album doch nicht solche Wellen geschlagen. Alligatoah macht kaum Rap, aber bei Casper würd ich das weniger behaupten.

      Jou Feine Sahne Fischfilet kenn ich, habe mal vor paar Jahren einige Lieder gehört, haben mir aber nicht wirklich gefallen. Das Lied ist halt schon textlich schön benutzerfreundlich, aber gefallen tuts mir trotzdem. :)
      Evolution wird mit R geschrieben.
    • Feine Sahne Fischfilet find ich musikalisch ansich nicht mal schlecht, aber textlich total scheiße. Da versucht man seine politischen Ansichten in pseudo-philosophische Texte zu pressen, geht gar nicht. :schulterzucken:
    • Ok von deren politischen Überzeugung les ich jetzt das erste Mal, hab mich dafür aber auch zu wenig mit denen beschäftigt. Obwohl, wenn der ADDI das postet, muss ich da wohl stutzig werden. :P
      Jou ich werd mal textlich drauf achten, aber wenn die von sich aus schon keinen Anspruch haben, eine Kunstform darzustellen, sondern nur die Antifa-Bewegung zu unterstützen, werd ich mir das auf Dauer wohl nicht anhören können.
      Evolution wird mit R geschrieben.