Dynamostadion zu Dresden ... News aus der Osthölle !

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Das neue Dynamo-Stadion wird am 15. September eingeweiht

      Die Arbeiten an der neuen Arena von Dynamo laufen auf Hochtouren. Im Herbst soll eine Eröffnungsparty für die Fans steigen.

      Der Termin für die Stadion-Einweihung steht: Am 15. September -nach dem Drittliga-Auftakt im August - soll Dynamos neue Heimat feierlich eröffnet werden. Die vorhergehenden Spiele wird die Mannschaft aber wie bislang auf der Baustelle austragen. Nach Angaben von Bauleiter Kay-Uwe Panzer wird das Stadion zur Einweihung zwar großteils, aber nicht komplett fertiggestellt sein. Der Vertrag sieht vor, dass die Anlage erst im Dezember vollendet sein muss. Die Baufirma HBM will es aber früher schaffen.

      SZ DD

    • Stadion begrüßt die Team Challenge

      Am 18. Mai 2009 startet in Dresden die erste Team Challenge. Der Team- und Firmenlauf führt mit seiner fünf Kilometer langen Strecke vorbei an den Sehenswürdigkeiten der Dresdner Altstadt und endet direkt am Mittelkreis im neuen Dresdner Stadion. Im Anschluss an den Lauf wird es im Stadion eine große Abschlussveranstaltung mit JUMP AUF TOUR und einer gigantischen Open-Air-Lasershow geben.

      Alle Teilnehmer, die sich über die speziellen Formulare anmelden, zahlen ein ermäßigtes Startgeld in Höhe von 15,00 Euro. Für alle Schüler und Studenten werden lediglich 10,00 Euro erhoben. Pro Starter werden hier 2,50 Euro direkt an die Ulf-Kirsten-Stiftung weitergeleitet und kommen so dem Nachwuchs der SG Dynamo Dresden zugute. Ebenso wird Sonnenstrahl e.V., eine Initiative zur Förderung krebskranker Kinder und Jugendlicher, durch die Erlöse der ersten Dresdner Team Challenge unterstützt.
      Besonderes Highlight: Am Veranstaltungsabend haben alle Teilnehmer, aber auch Freunde und Fans der SG Dynamo die Möglichkeit, Teile des Stadionrasens gegen eine Spende an die Ulf-Kirsten-Stiftung zu erwerben. Die bisherige Spielfläche wird am Folgetag den Bauarbeiten für die neue Rasenheizung weichen.

      Meldeformulare:
      http://www.team-challenge-dresden.de/documents/EinzelDynamo.pdf
      http://www.team-challenge-dresden.de/documents/Meldeformular-TeamDynamo.pdf

    • Hansjörg Otto: "Das Stadion wird ganz besonders!"

      dynamo-dresden.de/aktuell/berichte/stadion-interview/



      Herr Otto es wird fleißig gebaut am Stadion. Das Stadion wird bald fertig. Die Saison von Dynamo geht zu Ende. Wird Dynamo in der neuen Saison von Anfang an im fertigen Stadion spielen können?

      Dynamo wir von Anfang an im neuen Stadion spielen können. Aber wir werden mit Saisonbeginn nicht sofort die volle Zuschauerkapazität nutzen können. Der Bauverlauf sieht vor, dass wir bis zum Winter Zeit haben. Wir wollen aber im Herbst, also Ende September, die volle Zuschauerkapazität erreicht haben.

      Bei Dynamo gibt es zahlreiche Diskussion wegen der Aufteilung von Sitz- und Stehplätzen. Wird von außen noch reingeredet, wie das Stadion auszusehen hat?

      Nein. Jetzt in der Endkonsequenz ist alles schon verbaut. Wir waren von Anfang an darauf aus, die wichtigen Merkmale wie die riesige Fanunterstützung in das Stadion zu integrieren. Deswegen haben wir einen überproportionalen Anteil von Stehplätzen. Im Ligavergleich spielt Dresden in der Champions League. Hannover hat bei 45.000 Sitzplätzen nur 7.000 Stehplätze. Hier in Dresden sind allein 9.000 Stehplätze vorhanden. Das ist gigantisch. Die schwarz-gelbe Wand war vom Verein, den Fans und der Landeshauptstadt gewollt. Somit wird das Stadion ganz besonders.

      Neue Kunden- und Fanzielgruppen sollen angesprochen werden. Wird es für Familien beispielsweise extra Bereiche geben?

      Wir wollen im neuen Stadion auch einen extra Familienblock haben, weil Erfahrungswerte gezeigt haben, dass mit einem Neubau das Interesse größer wird und somit auch Familien vermehrt ins Stadion kommen. Außerdem wird es schwierig mit einem Kleinkind in den K-Block zu gehen. Demzufolge werden wir einen extra Bereich für die Familien schaffen. Tendenziell ist es insgesamt so, dass nach der WM 2006 auch der Frauenanteil in den Stadien größer wird. Die Zusammenstellung der Zuschauer stellt sich komplett anders dar, als vor 20 Jahren. Mit dem Stadionbau wollen wir in die Zukunft gerechnet bauen.

      Im Vergleich zum alten Stadion ist es viel luxuriöser geworden. Die Sanitäranlagen sind ordentlich dimensioniert. Die Wege und die Logistik sind optimiert. Das ist ein hoher Standard.

      Wir brauchen uns nicht zu verstecken. Wir müssen und wollen mit dem Stadion die neusten FIFA-Regularien erfüllen, im Hinblick auf die U20-WM und die Frauen-WM. Wir haben durch den Neubau-Boom der letzen Jahre in Deutschland wertvolle Erfahrungen sammeln können. Die Auflagen waren durch die WM 2006 in Deutschland sehr hoch. Demzufolge tragen wir dem Rechnung. Das hat für den Fan zur Folge, dass der Gesamtstandard, wie Zugangswege, Kontrollen und Ticketing besser geworden ist. Das Erlebnis eines Stadionbesuches ist gestiegen.

      Wie kann das Stadion allgemein in Deutschland eingeordnet werden? Gibt es Fakten, die sich sehen lassen können?

      Wir sind stolz, dass wir ein sehr steiles Stadion haben. Innerhalb der Zuschauerränge haben wir keine störenden Säulen, die einem die Sicht nehmen können. Der Stehplatzanteil ist sehr hoch. Das wird sich gigantisch auf die Stimmung auswirken. Deswegen sind wir zu Recht stolz auf dieses Schmuckstück was hier entsteht. Wir brauchen uns vor anderen Stadionneubauten nicht zu verstecken.

    • Zitat: Dauerbrenner aus dem OFFI

      Da mir überraschenderweise noch niemand zuvorgekommen ist, hier mal das Essentielle der gestrigen, von Herrn Panzer geleiteten Stadionführung:

      1. Der Rasenwechsel inklusive Heizungsbau beginnt unausweichlich am 18./19. Mai.
      2. Das Fassungsvermögen soll in der Sommerpause um ca. 650 Plätze zum gegenwärtigen Stand erweitert werden. Dafür wird die Süd-Ost-Kurve freigegeben, in der dann temporär die Gäste ihren Platz finden. - Dynamo hat einen Antrag beim DFB gestellt, den Spielplan so auszurichten, Heimspiele mit möglichem hohen Zuschaueraufkommen erst nach der Übergabe des Gesamtfassungsvermögens stattfinden zu lassen. Der konkrete Übergabetermin ist noch nicht wirklich festgelegt.
      3. In der Sommerpause findet auch das Emblem seinen Platz auf der Süd-Geraden. - Nicht neu, aber ausdrücklich betont und um es Manchem wieder in Erinnerung zu rufen: Diese Gestaltung wurde von der Stadt nicht gewollt.
      4. Der Fanshop soll (wenn ich es recht verstanden habe) im Erdgeschoss des Hauptgebäudes an der Lennéstraße eingerichtet werden und wird ca. die 2,5fache Fläche gegenüber den momentanen Räumlichkeiten haben.
      5. Über die Verwendung der Fläche südlich des Kunstrasenplatzes ist noch keine endgültige Entscheidung gefallen. Ob dort noch der Naturrasen-Trainingsplatz gebaut wird, hängt vor allem davon ab, welches Ergebnis Dynamos Verhandlung mit der Schlösserverwaltung bezüglich der Flächen im Großen Garten bringt.


      forum.dynamo-dresden.de/showthread.php?t=2675&page=735

    • Nanu! Jörg Berger mäht bei Dynamo den Rasen

      bild.de/BILD/sport/fussball/dr…operty=Bild,width=465.jpg

      Star-Trainer fasziniert vom neuen Stadion. „Ein gigantischer Anblick. Ich bin überwältigt.“


      Von HANS JANCKE


      Jörg Berger (64) in Dresden! Der Star-Trainer schlendert über den Rasen des neuen Dynamo-Stadions. Der Retter vieler Bundesliga-Clubs im Abstiegskampf besucht nach der Vorstellung seiner Biografie „Meine zwei Halbzeiten – Ein Leben in Ost und West“ in Radebeul erstmals die Großbaustelle.

      In Gedanken versunken, die Hände tief in den Hosentaschen vergraben, blickt Berger über die gelben Traversen. „Ein gigantischer Anblick“, schwärmt der gebürtige Leipziger. „Ich bin überwältigt.“

      In der Bundesligasaison 1991/92, als Berger mit Köln in Dresden 0:0 spielte, sah hier alles noch ganz anders aus. „Das Stadion war in einem schrecklich maroden Zustand, die Kabinen grau und trist, es gab keinen vernünftigen Trainingsplatz.“

      Auch das Job-Angebot vom damaligen Dynamo-Präsidenten Wolf-Rüdiger Ziegenbalg (60) hat Berger nicht vergessen: „Es war sehr verlockend. Man bot mir auch das Haus zum Kauf an, aus dem Eisschnellläuferin Karin Enke ausgezogen war.“

      Berger lehnte trotzdem ab. „Das hatte familiäre Gründe“, erzählt er. „Außerdem hätte ich vielleicht zu viele Leute wiedergesehen, die mir nach meiner Flucht 1979 in den Westen nicht in so guter Erinnerung waren.“

      Könnte er sich vorstellen, einmal bei Dynamo als Coach auf der Bank zu sitzen?

      „Man soll nie nie sagen“, sagt Berger schmunzelnd. „Aber wohl eher nicht. Höchstens in einer beratenden Tätigkeit. Außerdem hat der Club ja einen guten Trainer.“

      Plötzlich klettert er auf den Rasenmäher-Traktor, gibt Gas. „Ich drücke beide Daumen, dass Dynamo bald wieder in der Bundesliga spielt.“

      Für ihn sind die vielen Probleme im Fußball-Osten hausgemacht. Berger: „Egal, ob in Dresden, Leipzig oder Jena, überall hat man mit Fehlern zu kämpfen, die gemacht wurden, als noch genügend Geld in der Vereinskasse war.“

      Quelle: bild.de/BILD/sport/fussball/dr…rger-maeht-den-rasen.html

    • M-Blöckchen schrieb:

      Wasn da lous? :amkopfkratz:

      Straßen in der City gesperrt

      Heute startet der große Lauf der Firmen, Team-Challenge Dresden. Start ist 20 Uhr am Kulturpalast.
      Postkartengroße Rasenstücke des alten Dynamo-Stadions werden heute, ab 17.30 Uhr in der Fußballarena verkauft. Der Preis beginnt bei fünf Euro pro Stück. Spezielle Rasenteile wie der Spielfeldmittelpunkt, Elfmeter- und Eckpunkte werden im Vorfeld über das Portal Ebay versteigert. Sämtliche Erlöse aus dem Rasenverkauf sollen der Ulf-Kirsten-Stiftung und damit der Förderung des Fußball-Nachwuchses zugute kommen.

      Straßen in der City gesperrt
      Die Aktion ist Teil des 1. Team Challenge Dresden 2009. Mit einer Party feiert die Laufszene die inoffizielle Einweihung des neuen Dynamo-Stadions. Ab 20.20 Uhr werden die ersten Teilnehmer der Team Challenge Dresden den Zieleinlauf passieren und in das Stadion laufen. Die Team Challenge Dresden ist ein großer Firmenlauf. Der Startschuss fällt um 20 Uhr am Kulturpalast. Die fünf Kilometer lange Laufstrecke führt durch die Altstadt und an der Elbe entlang, über das Königsufer bis ins Stadion. Hier erwartet die Läufer im Anschluss eine After-Run-Party mit „Jump auf Tour" und eine große Laser-Show. Während des Laufes kommt es heute zu Verkehrseinschränkungen im Stadtzentrum: Die Wilsdruffer Straße ist vom Kulturpalast in Richtung Postplatz - Sophienstraße - Theaterplatz ab 20 Uhr kurzzeitig gesperrt, das Terrassenufer zwischen 19.30 und 21 Uhr vollständig. Der stadteinwärtige Verkehr auf dem Käthe-Kollwitz-Ufer wird am Sachsenplatz über die Albertbrücke umgeleitet. (SZ)

    • Paar Infos in Sachen Rasen von icerooster aus dem Fanforum

      ... so heute mal nen paar Infos zum Rasen! Gerade ist der alte raus und das Feld wird derzeit für die Rasenbaufirma vorbereitet. Dazu wird derzeit noch 25 cm des Erdreichs abgetragen.

      lh5.ggpht.com/_Mlyb1UuVUTk/ShQ…MHrJpao/s400/P5200406.JPG

      Danach wird verdichtet und ne streng geheime Grundierung aufgebracht. Is wohl ne Wissenschaft für sich.

      Panzer ist froh, dass das Wetter hält, denn wenn es naß wäre, könnten die Laster nicht fahren, da der Boden total lehmig ist. Bis Montag muß alles vorbereitet sein, denn dann rückt die Rasenverlegefirma an.

      Derzeit is ne Rasenfindungskommision in Deutschland unterwegs und prüft Rasenqualitäten. Dr. Alex steht neben holländischen Firmen ganz hoch im Kurs. Man will keine Breite von 60 - 80 cm, sondern möglichst 1,20 m. Ist wegen der Nähte wichtig!


      ... was ich noch vergessen habe. Der neue Rasen wird in Containern angeliefert, die auf 5 Grad runtergekühlt sind. Das ist wohl ganz wichtig für den Anwuchs!

      lh5.ggpht.com/_Mlyb1UuVUTk/ShK…ZI23MLA/s512/P5190383.JPG

      lh4.ggpht.com/_Mlyb1UuVUTk/ShK…Wek-CXg/s512/P5190387.JPG

      lh3.ggpht.com/_Mlyb1UuVUTk/ShK…1uqHzWM/s512/P5190390.JPG

    • Pics vom icerooster aus dem dff

      ... das "Pressedach" wird gerade demontiert!

      lh4.ggpht.com/_Mlyb1UuVUTk/Shp…Zkh17yc/s512/DSC00106.JPG

      ... die Rasenbaufirma "Heiler" is nun da und in den unteren Logen werden die ersten Glasfenster und - türen eingesetzt!

      lh4.ggpht.com/_Mlyb1UuVUTk/Shp…lV3wrjM/s512/DSC00107.JPG

      ... die 6 m zum Spielfeldrand. Da kommen die Medien für die Heizung und Drainage rein!

      lh5.ggpht.com/_Mlyb1UuVUTk/Shr…qzpZ-CU/s512/P5250131.JPG

      lh3.ggpht.com/_Mlyb1UuVUTk/Shr…ZiB27kg/s512/P5250133.JPG

      lh3.ggpht.com/_Mlyb1UuVUTk/Shr…Wq45l5U/s512/P5250132.JPG