Dynamostadion zu Dresden ... News aus der Osthölle !

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • @SGD4ever

      na komm, so schlecht ist unsere Bude nun auch wieder nicht. Da gibt es in der Republik bedeutend schlechtere Hütten.

      Eure neue Burg wird ja auch nicht schlecht, ist doch direkt auf eure Bedürfnisse zugeschnitten. Das gleiche gilt für die PA bei uns halt. Ausserdem ist der Laden schnell und kostengünstig erweiterbar.

      Wirst es schon sehen am Samstag das dir der Komfort dort gefällt.

      Hoffe doch auch mal das es um eure Nutzung in Zukunft ein bischen ruhiger zugeht, ihr habt ja immer ein Theater um die Arena im Moment.

      see ya

      aus dem Busch
      Paddelbirne war der Beste! Ein wahrer Held des Humors und Sportverstandes:-)) :amen: :afi:
    • http://www.sz-online.de/nachrichten/artikel.asp?id=2132435

      Samstag, 18. April 2009
      (Sächsische Zeitung)

      Dynamos neuer Vermarkter Sportfive stellt sich in Dresden vor
      Von Daniel Klein
      Am Montag werden die bereits unterschriebenen Verträge der Öffentlichkeit präsentiert.
      Unterschrieben sind die Vermarktungsverträge zwischen Fußball-Drittligist Dynamo Dresden und der Sportfive GmbH längst, am Montag wird die neue Partnerschaft auch öffentlich bei einer Pressekonferenz verkündet. Der Hamburger Sportrechtehändler, der sieben Bundes- und drei Zweitligisten betreut, kümmert sich künftig um das gesamte Sponsoring von Dynamo. Die Marketingabteilung des Vereins wird bei Sportfive integriert, der Drittligist erhält nach SZ-Informationen eine jährliche Garantiesumme über 2,5 Millionen Euro. Zudem vermarktet Sportfive das Namensrecht des neuen Stadions.

    • Bohne wünscht sich vier Millionen

      Vermarkter Sportfive soll Dynamo viele bislang verschlossene Türen öffnen
      Dresden (DNN). 2,3 Millionen Euro nimmt die SG Dynamo in der laufenden Saison an Geldern aus Sponsoring und Vermarktung ein, die gleiche Summe steht in den Unterlagen zur Beantragung der Lizenz für die kommende Drittligaspielzeit. Besser aber, es würden vier Millionen. So der Wunsch von Dynamo-Hauptgeschäftsführer Stefan Bohne, den er gestern den Vertretern des neuen Vermarkters Sportfive auf pfiffige Art und Weise schriftlich mit auf den Weg gab: aufgedruckt auf einem Dynamo-Trikot, dass er Sportfive-Geschäftsführer Philipp Hasenbein überreichte.

      Das Hamburger Unternehmen wirbt in den nächsten zehn Jahren Sponsorengelder für Dynamo und den Stadionbetreiber ein, kassiert für jeden Vertrag eine Provision. Details will dazu keiner nennen, üblich sind in der Branche zwischen 15 und 25 Prozent. Dafür garantiert Sportfive Dynamo angeblich pro Saison mindestens 2,5 Millionen Euro - aber auch das ist ein Betriebsgeheimnis.
      Dynamo braucht in der nächsten Saison schon aufgrund der bestehenden Kreditbelastungen mehr Geld, hat aber durch das neue Stadion auch viel bessere Möglichkeiten. Offiziell vom Bauherren übergeben werden soll die Arena Mitte September, 32396 Besucher finden dann unterm Stadiondach Platz, ein zahlungskräftiger Teil davon in den 18 Business-Logen und auf den 1120 ViP-Plätzen. Vor allem mit den künftigen Nutzern dieser Stühle wird Sportfive in den nächsten Tagen und Wochen intensiv verhandeln. Schon gestern Abend fand im ViP-Zelt ein Sponsorentreffen statt, die alten Unterstützer des Vereins sollen nicht vergessen werden.
      Und Lars Tubessing, der beim Sportrechtevermarkter ab sofort für das Dresden-Geschäft verantwortlich ist, sieht gute Möglichkeiten, in Elbflorenz die Taler rollen zu lassen: „Wir haben schon viele positive Signale erhalten. Das Stadion bietet enorme Möglichkeiten." Was kann nun Sportfive, das Dynamo nicht selbst zu leisten im Stande ist? „Wir bringen 15 Jahre Erfahrung in diesem Geschäft ein", sagt Philipp Hasenbein, „wir sind aktuell Partner von sieben Erst- und drei Zweitligisten. Bei allen Vereinen ist der Vermarktungserlös nach unserem Einstieg deutlich angestiegen." Dass das nun auch beim Drittligisten Dynamo passiert, hofft Stefan Bohne. Und, „dass Sportfive uns Türen zu großen, überregionalen Sponsoren öffnet, an die wir bisher nicht rankommen konnten." Unterstützt wird die Dresdner Sportfive-Truppe in den nächsten Wochen noch von Markus Hendel, wie es danach mit dem ohne Aufgabe bleibenden Marketing-Geschäftsführer weitergeht, ist noch offen.
      „Coca-Cola-Stadion", „Postbank-Rund" oder doch „Radeberger Stadion" - offen ist auch noch, welchen Namen das neue Bauwerk demnächst tragen wird. „Diese Frage hat für uns keine Priorität", sagt Lars Tubessing, „zum einen stehen die Bewerber bei diesem teuren Recht nicht Schlange. Zum anderen muss das Stadion für die Nachwuchs-WM 2010 wie die Frauen-WM 2011 für die Dauer der jeweiligen Veranstaltung neutralisiert werden. Das fordert die Fifa." Deutlicher wird da Philipp Hasenbein: „Unser Wunschpartner ist ganz klar Radeberger." Und, dass in Dresden ein Großereignis wie die Frauen-WM stattfindet, sieht er auch für die Vermarktung des Stadions eher als Vorteil.
      Worauf Stefan Bohne nun wartet, ist, dass die 500000 Euro Antrittsprämie von Sportfive nach Abschluss des Zehnjahresvertrages vor zehn Tagen auf dem Dynamo-Konto eingehen. Geld braucht Bohne schon bald wieder: Für die Erteilung der Lizenz muss Dynamo eine Bürgschaft in sechsstelliger Höhe nachweisen. Das hat der Dynamo-Geschäftsführer mittlerweile mündlich aus der DFB-Zentrale mitgeteilt bekommen. Der Brief dazu folgt.
      Thomas Scholze

      dynamo-dresden.de/aktuell/pres…scht-sich-vier-millionen/