Witze und sonstiges zum lachen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Liebesbrief eines Rechtsanwaltes

      Mein Schatz.
      Du hast mich mit Deiner Schönheit geblendet (Paragraph 223 StGB
      "Körperverletzung") und mich zur Liebe verführt (Paragraph 182 StGB).
      Ich war wie berauscht (Paragraph 223a StGB "Vollrausch" und
      Paragraph 316 "Trunkenheit im Verkehr") und ich dachte, ich müsste
      explodieren (Paragraph 310b StGB "Herbeiführen einer Explosion durch
      Kernenergie").
      Ich bin Dir völlig ausgeliefert (Paragraph 178 StGB "Sexuelle Nötigung")
      und bin nicht mehr Herr meiner selbst (Paragraph 239 StGB
      "Freiheitsberaubung").
      Du hast mir meinen Verstand geraubt (Paragraph 249 StGB) und mein
      Herz gestohlen (Paragraph 248a StGB "Diebstahl und Unterschlagung
      geringwertiger Sachen"). Dabei war mein Verlangen bereits
      abgestorben (Paragraph 168 StGB "Störung der Totenruhe"), doch
      dann bist Du in mein Leben eingebrochen (Paragraph 124 StGB) und
      hast meine Ruhe gestört (Paragraph 125 StGB).
      Doch nachdem ich völlig entflammt war (Paragraph 308 StGB), hast Du
      mich mit dem Milchmann betrogen (Paragraph 263 StGB "Betrug" und
      266 StGB "Untreue") und mir damit alle meine Lebensenergie
      genommen (Paragraph 248c StGB "Entziehung elektrischer Energie")
      und das trotz all Deiner Versicherungen (Paragraph 265 StGB).
      Dabei hattest Du bei mir einen Kredit auf Lebenszeit (Paragraph 265b
      StGB)! Du hast mich einfach so beiseite geschoben (Paragraph 326
      StGB "Umweltgefährdende Abfallbeseitigung"), spieltest aber weiterhin
      mit mir (Paragraph 327 StGB "Unerlaubtes Betreiben von Anlagen")!
      Ist das Dein Lohn (Paragraph 266a StGB "Vorenthalten und
      Veruntreuen von Arbeitsgeld") oder hast Du etwa nur mit mir gespielt
      (Paragraph 284 StGB "Unerlaubte Veranstaltung eines Glückspieles")?
      Ich weiß wirklich nicht mehr, wo mir der Kopf steht (Paragraph 303
      StGB "Sachbeschädigung" und Paragraph 305a "Zerstörung wichtiger
      Arbeitsmittel")!
      Du hast mein Leben vergiftet (Paragraph 330a StGB "Schwere
      Gefährdung durch Freisetzen von Giften")!
      Gib mir mein Herz zurück (Paragraph 290 StGB "Unbefugter Gebrauch
      von Fundsachen" und Paragraph 323b "Gefährdung einer
      Entziehungskur")!
      Dein Liebling
    • Na ,wer erkennt sich hier wieder ???

      Mutti!

      Mutter: "Na, Schatz, wie war es in der Schule. Und wer ist B.S.?"
      Sohn: "B.S.? Wer soll das sein?"
      Mutter: "Weiß nicht. Steht in deinem Deutschheft hinten drin. Ist es ein
      Mädchen?"
      Sohn: "B.S. ...... das heißt......das steht für Biostunde. Und warum liest
      du überhaupt in meinem Deutschheft?"
      Mutter: "Ich habe einen Kuli gesucht. So, Biostunde. Ich dachte, es
      heißt vielleicht Bettina Seifert?"
      Sohn: "Wie...... wie kommst du denn darauf?"
      Mutter: "Och, nur so. Weil du so ein Sexheft mit Bildern von nackten
      Frauen in dem Spalt zwischen Schreibtisch und der Wand hast.
      Und Kondome im Portemonnaie. Und Barbaras Mutter sagt,
      Bettina Seifert hat schon Erfahrungen mit Jungs."
      Sohn: "Du schnüffelst in meinen Sachen herum, während ich weg bin?
      Und du hast Barbaras Muter erzählt, dass ich Kondome und
      einen Porno habe???"
      Mutter:: "Ja. B.S. hätte ja auch Barbara Schulz sein können. Und mit
      Barbara hast du ja schließlich auf der Klassenfahrt geknutscht.
      Sagt jedenfalls deine Klassenlehrerin."
      Sohn: "Was?? Frau Schott weiß auch alles?"
      Mutter: "Natürlich nicht. Ich will dich ja nicht blamieren. Ich hab´
      natürlich einen Vorwand benutzt."
      Sohn:: "Gott sei Dank! Moment.....Mutter welchen Vorwand?"
      Mutter: "Ich habe ihr erzählt, dass ich Angst hätte, du würdest auf
      Jungs stehen. Da hat sie mir das mit dem Knutschen sofort
      erzählt. Clever nicht?"
      Sohn: "Ja, sehr clever! Barbaras Mutter denkt jetzt, ich bin ein
      Sexmonster, und meine Klassenlehrerin, ich wäre schwul. Und
      wenn beide ein bisschen wie du sind, weiß es morgen die
      ganze Stadt. Und Bettina hält mich für pervers! Vielen dank
      Mutti!"
      Mutter: "Keine Angst, mein Engel! Mit Bettina hab´ ich auch alles
      geklärt. Nettes Mädchen. Sie kommt gleich mit ihrer Mutter zum
      Kaffee vorbei."
      Sohn: "Was...... hast...... du...... Bettina...... erzählt??"
      Mutter: "Dass sie sich keine Sorgen wegen der Pornos machen muss.
      Ein Junge, der mit 15 noch ins Bett macht, hat mit Sex bestimmt
      noch nix am Hut."
    • Ein Professor an der Universität von Mississippi hielt vor Studenten der Medizin einen Vortrag über "unfreiwillige muskuläre Kontraktionen".
      Da er wusste, dass dies nicht unbedingt das spannendste Thema war, beschloss der Professor, die Stimmung etwas aufzulockern.
      Er zeigte auf eine junge Frau in der ersten Reihe und fragte: "Wissen sie, was ihr A....loch tut, während Sie einen Orgasmus haben?"
      Sie antwortete: "Wahrscheinlich in der Kneipe sitzen und Pils trinken!"
      Es dauerte 45 Minuten, um die Ordnung im Hörsaal wiederherzustellen.........
    • Ein junges Mädchen arbeitet in einem Bordell und will das natürlich vor ihrer Familie geheim halten. Eines abends findet in dem Bordell jedoch eine Razzia statt und alle Prostituierten müssen raus auf die Straße und sich in einer Reihe aufstellen. Ausgerechnet da biegt die Oma von dem Mädchen um die Ecke, sieht es und rennt natürlich auf die Enkelin zu. Fragt die Oma "Was machst du denn hier draußen, wieso stehst du hier in einer Schlange???" Antwortet das Mädchen "Ach, da vorne werden Orangen verschenkt. Ich hab mich hier angestellt um welche zu holen." "Klasse" - meint die Oma -" "Das mach ich auch!" Sie geht zum Ende der Schlange und stellt sich an. Inzwischen werden alle Mädchen von der Polizei vernommen und als der Polizist hinten an der Schlange angekommen ist guckt er ganz ungläubig. "Wie??? Sie auch??? In ihrem Alter? Wie machen sie das denn???" Sagt die Oma, "Ach, das ist ganz einfach. Ich nehme die Zähne raus und saug sie aus."
    • Der Lehrer bittet Fritzchen zu schätzen, wie hoch die
      Schule ist. "1,30m", antwortet Fritzchen.
      "Und wie kommst du darauf?", fragt der Lehrer.
      "Ich bin 1,50m und die Schule steht mir bis zum Hals."
      Der Lehrer ist verärgert und bringt ihn zum Direktor. Dieser soll Fritzchen auch testen: "Wie alt bin ich?", fragt der Direktor.
      "44!", sagt Fritz.
      "Stimmt genau, aber wie kommst du darauf?"
      "In meiner Straße wohnt ein Halbidiot und der ist 22!"
    • Hier mal ein paar zum Thema Finanzkrise:

      Was ist der Unterschied zwischen einem Investmentbanker und einer Pizza?
      Die Pizza kann eine vierköpfige Familie ernähren.

      Wie heisst das neue Lieblingslied der Topbanker?
      «My Boni Are Over the Ocean».

      Was sagen Sie zu einem HedgeFunds-Manager, der keine Leerverkäufe machen kann?
      «Einmal Big Mac mit Cola!»

      Wie viele Aktienhändler sind notwendig, um eine Glühbirne zu wechseln?
      Zwei. Einer lässt die Birne fallen, der andere versucht, sie zu verkaufen,bevor sie abgestürzt ist.

      Was ist Optimismus?
      Wenn ein Investmentbanker sich am Sonntag fünf frische Hemden bügelt.

      Sagt der Investor: «Ich schlafe wie ein Baby, ich wache jede Stunde auf und heule.»

      Klagt der Investor: «Diese Krise ist schlimmer als eine Scheidung.
      Ich habe die Hälfte meines Besitzes verloren und bin immer noch verheiratet.»

      Ein Mann ging zur Bank und sagte: «Ich möchte ein kleines Unternehmen gründen.»
      Sagt der Bankmanager: «Kaufen Sie ein grosses und warten Sie ein paar Tage.»
    • … ein Bauer bei der Beichte:
      „Hochwürden - ich habe gesündigt: immer wieder überkommt es mich und dann stelle ich der Magd nach.“
      Hochwürden entlässt den Bauern mit:
      „Lies Dir unseren Kirchenspruch am Portal durch und bete dann 10 „Vater unser…“

      Der Bauer liest am Portal: „Hirundo maleficis evolat“ - und grübelt.
      Es muss ja wohl etwas mit meiner Verfehlung zu tun haben und so übersetzt er für sich
      „Hir-un-do mal-e-fic-is e-voltat“ …

      *Hirundo maleficis evolare: schwalbengleich entflieht das Böse/Übel
    • [handygebimmel]

      ich “äh? Häh ähm??”

      CCA “Jaaaaa guuuuten Taaaaaaaag. Spreche ich mit Herrn …”

      ich “ömpf ja häm moment wer?”

      CCA “Sie haben jetzt mehr als 18 Monate einen Vertrag bei uns und ich wollte Sie…”

      ich “Hä? Wer ist ´bei uns` und was?”

      CCA “Ach so, Entschuldigung. Ich bin vom Talkline-Service-Center…”

      ich “Service-Center? Einen Kaffe, mit Milch und Zucker und ne Kippe bitte”

      CCA “Bitte?”

      ich “Tschulligung, hatte nur was von Service verstanden und dachte, na egal. Also was is los??”

      CCA [leicht verstört] “Ja wie gesagt, Sie haben seit mehr als 18 Monaten einen Vertrag bei uns und ich wollte Sie fragen…”

      ich “… Sie wollten mich fragen ob Sie mir ein neues Handy schenken dürfen? Ja, dürfen Sie. Noch was?”

      CCA “Nein, es geht nicht um eine Vertragsverlängerung. Das geht doch automatisch”

      ich “Wer hat denn gesagt das ich den Vertrag verlängern will? Ich will nen neues Handy. Eins das man so einstellen kann das es vor 13 Uhr morgens NICHT bimmelt”

      CCA [noch etwas verstörter] “Ja nein also … nein ein neues Handy kann ich ihnen nicht schenken. Aber ich wollte ihnen ein anderes Angebot machen…”

      ich “Sex?”

      CCA “Bitte?”

      ich “Tschulligung, hatte nur was von Angebot verstanden”

      CCA [räusper] “Ich wollte ihnen heute das Angebot machen … also ich wollte ihnen …”

      ich “In der Textzeile verrutscht? Finden Sie ihren Text nicht wieder? Ok, ich helf ihnen: Sie wollen mir eine Zweitkarte andrehen?”

      CCA “Ja, also Sie … eine zweite Karte …”

      ich “Bring ich Sie aus dem Konzept?”

      CCA [schweigt]

      ich “Ok, also was is jetzt mit der zweiten Karte?”

      CCA “Also Sie interessieren sich für eine Zweitkarte? Gut…”

      ich “Nein, weniger. Was soll ich damit??”

      CCA “Na die die die… ”

      ich “Ich hab nur ein Handy. Was soll ich mit zwei Karten wenn ich nur EIN Handy hab? Und da Sie mir ja kein neues Handy schenken wollen, tja.”

      CCA “Sie können die Karte ja auch einer anderen Person geben. Ihrer Frau…”

      ich “Bin nicht verheiratet”

      CCA “Freundin?”

      ich “Wollen Sie mich aushorchen? Ich bin Single”

      CCA [leicht verzweifelt] “Ich will Sie nicht aushorchen. Mutter? Sie könnten die Karrte doch ihrer Mutter geben”

      ich “Brauch man für Gespräche ins Jenseits nen Auslandsroaming? Und wenn ja, wie teuer ist das dann?”

      CCA “Ins wohin? Jemen?”

      ich “Nein, nicht Jemen. Bin ja kein Terrorist. JEN-SEI-TS. Friedhof, da wo man hinkommt wenn man nich mehr is. Sie verstehen?”

      CAA [etwas peinlich berührt] “Oh Entschuldigung…”

      ich “Sie müssen sich nicht entschuldigen. War ja nicht ihre Schuld.”

      CCA [räusper] “Ja nun gut. Aber haben Sie keine Schwester oder Bruder der Sie…”

      ich “Sie wollen mich doch aushorchen. JA, ich habe eine Schwester. Und auch einen Bruder. Aber die haben auch beide jeweils nur EIN Handy. Können Sie einen von den beiden nen neues Handy schenken?”

      CCA “Bitte? Nein, also es geht ja nicht um ein neues Handy, sondern um eine Zweitkarte…”

      ich “Also noch mal: Sie wollen das ich ihnen eine Zweitkarte abnehme, Sie wollen mir aber trotzdem kein neues Handy schenken!?”

      CCA “Ja…”

      ich “Können Sie mir bitte sagen wo da die Logik ist, wenn es denn da eine gibt?”

      CCA “Bitte? Warum? Also…”

      ich “Na was soll ich mit der Karte OHNE Handy?? Ich glaube nicht das es reicht wenn ich mir die Karte ins Ohr stecke, oder!?”

      CCA “Jetzt verstehe ich Sie nicht. Also Sie können doch eine Zweitkarte nehmen…”

      ich “…Ohne Handy??”

      CCA “Ja tut mir ja leid. Aber bei den Zweitkarten gibt es nun mal kein Handy dabei. Die sind für Leute die ein zweites Handy haben und…”

      ich “Guter Mann: Wie wäre es wenn Sie in Zukunft das Gespräch mit dem Satz ´Guten Tag! Haben Sie noch zufällig ein zweites Handy OHNE Karte übrig für welches Sie noch eine Zweitkarte brauchen?` beginnen??”

      CCA “Ja aber das … also…”

      ich “Aber auf dem Lehrgang zum ZiehZiehÄhie hat man ihnen nicht beigebracht logische Fragen zu stellen!?”

      CCA “Nein wir haben …”

      ich “…vorgefertigte Texte die Sie nur ablesen!?”

      CCA [betretenes Schweigen]

      ich “Dann mache ich ihnen jetzt mal nen Vorschlag. Fangen Sie in Zukunft ihre Verkaufsgespräche doch mit dem Satz ´Guten Tag! Ich möchte Sie verarschen und ihnen völlig sinnlosen Schrott verkaufen` an. Na, wie wäre das?”

      CCA “Also bitte!! Ich will…”

      ich “Sie wollten nur mal schaun ob ich schon wach bin und falls nicht, dann durch ein langes und sinnloses Gespräch dafür sorgen DAS ich wach bin?”

      CCA “Wenn Sie…”

      ich “Um es kurz zu machen: Nein, ich habe KEIN Interesse an einer Zweitkarte wenn Sie mir KEIN neues Handy schenken. Und ja, ich hatte selig geschlummert BIS Sie mich angerufen haben um mir zu vermitteln das Sie mir eine…”

      [klack] [tut-tut-tut]

      Komisch. Diesmal musste ich gar nicht wütend auf den kleinen roten Hörer drücken. Manche Dinge erledigen sich auch von alleine. Wie schön.
      Ich bin Fan einer bewegungsorientierten Verabredungskultur.

      UNANTASTBAR, UNVERRÜCKBAR, NICHT VERHANDELBAR! SÜDKURVE BLEIBT!

      DUCHATELET CASSE-TOI!
    • Was haben ein Puff und ein Bungeesprung gemeinsam?
      Beides kostet 100 Euro, der Höhepunkt ist kurz, und wenn das Gummi reißt, hat man ein Problem!
      :w2: Alles hat ein Ende! :w2:
    • Zwei Polizisten auf Streife: "Du, ich hab noch viel an meiner Laube zu basteln. Kannst du nicht alleine weitermachen."
      Sagt der andere: "Ist okay, hau ab!"
      Nach zwei Stunden Streife, schaut der eine Polizist bei seinem Kollegen vorbei, der auf dem Dach seiner Laube sitzt und Dachpappen nagelt. Einen Nagel klopft er rein, zwei schmeißt er weg, einen Nagel klopft er rein, zwei schmeißt er weg ...
      Sagt der Kollege von unten: "Sag mal, warum schmeißt Du denn so viel Nägel weg?"
      Darauf der andere: "Pass mal auf, da gibt's Nägel, die sind okay. Die haben den Kopf oben und die Spitze unten. Aber dann gibt's noch welche, die haben unten den Kopf und oben die Spitze, die krieg ich hier nicht rein."
      Meint der Polizist von unten: "Mensch, die brauchste doch nicht wegschmeißen, die kannst Du doch aufheben - vielleicht hast Du ja mal was von unten zu nageln!"
      :w2: Alles hat ein Ende! :w2:
    • also 3/4 bis jetzt von hier kann man nicht mal in die Abteilung Schenkelklopfer einstufen. ;)

      Eines Nachts brachte ein Typ seine Freundin nach Hause. Dort angekommen, beim Austausch des Gute-Nacht-Kusses, fühlte er sich ein wenig geil. Mit einem Anflug von Vertraulichkeit lehnte er sich mit der Hand an die Hauswand und sagte zu ihr:
      "Liebling, würdest Du mir einen blasen?"
      Sie entsetzt: "Bist Du verrückt, meine Eltern würden uns sehen!!"
      Er: "Hab Dich nicht so, wer sieht uns schon um diese Uhrzeit?!"
      Sie: "Nein, bitte, kannst Du Dir vorstellen, was passiert, wenn wir erwischt werden?"
      Er: "Oh, bitte, ich liebe Dich so sehr!?"
      Sie: "Nein und nochmals nein, ich liebe Dich auch, aber ich kann es einfach nicht!"
      Er: "Freilich kannst Du ... Bitte ... !"
      Plötzlich ging das Licht im Treppenhaus an, die jüngere Schwester des Mädchens erschien blinzelnd im Pyjama und sagte verschlafen:
      "Papa sagt, mach weiter und blas ihm endlich einen. Wenn nicht, kann auch Mama runterkommen und es machen, oder ich. Wenn's sein muss, sagt Papa, kommt er selber runter und macht es. Aber um Gottes Willen, sag dem Arschloch, er soll seine Hand von der Klingel und der Sprechanlage nehmen!"
      Nur Veilchen blühen ewig!
    • Wilde Nacht.......
      Ein Typ und ein Mädel lernen sich in
      der Disco kennen, flirten, trinken,
      gehen
      zusammen zu ihm nach Hause.

      Beide total blau, es wird rumgemacht
      wie verrückt.
      Dann muss sie aufs Klo.
      Stellt fest: Mist, hab meine Tage
      gekriegt.
      Was mach ich jetzt?

      Überleg... Ach egal, der Typ ist so
      besoffen, der merkt das eh nicht mehr.

      Also zurück und weitergemacht wie die
      Wilden.

      Am nächsten Morgen wacht er auf und
      ist alleine.
      Schlägt die Bettdecke zurück - alles
      voller Blut.

      Oh mein Gott, was hab ich getan???
      Er springt aus dem Bett, rennt zum
      Waffenschrank, zählt seine Gewehre
      durch: alle noch drin.

      Gott sei Dank, erschossen hab ich sie
      nicht.

      Der Messerblock!!! Er rennt in die
      Küche, zählt die Messer durch - alle
      Messer noch drin. Gott sei Dank,
      erstochen hab ich sie nicht.

      Dann muss er auf's Klo. Geht zur
      Toilette, guckt im Vorbeigehen in den
      Spiegel...
      Scheiße!!!!!!!!!!!
      Ich hab sie gefressen...
      Nur Veilchen blühen ewig!
    • m schönen Sachsenland:
      Ein Vater möchte seinem 8-jährigen Sohn die Tiere im Wald
      zeigen. Sie steigen auf einen Hochsitz. Der Junge schaut
      nach Norden und sieht zwei Füchse, der Vater beobachtet
      den Süden und erblickt eine nackte Frau. Der Sohn ganz
      aufgeregt zu seinem Vater:
      "Baba, Figgse, Figgse!!!".
      Daraufhin der Vater:
      "Nür, wennde dor Muddi nüscht soochst!"



      I)
      Nur Veilchen blühen ewig!
    • Im dunklen Hinterhof einer Disco ist ein Paar wild zugange.

      Nachher sagt er zu ihr: 'Wenn ich gewusst hätte, dass Du noch Jungfrau bist, hätte ich mir mehr Zeit gelassen...'

      Sie daraufhin: Wenn ich gewusst hätte, dass wir noch mehr Zeit haben, hätte ich vorher die Strumpfhose ausgezogen...'
      Quis custodiet ipsos custodes?
    • Eine alte Frau sitzt in ihrem Schaukelstuhl auf der Veranda als plötzlich eine gute Fee erscheint.
      "Du hast drei Wünsche frei", sagt die Fee zur alten Frau.
      "Hhmm", grübelt die alte Frau, "als erstes wünsche ich mir, dass ich reich bin."
      Die Fee schwingt ihren Zauberstab und schon sitzt die alte Frau in
      einem Schaukelstuhl aus purem Gold.
      "Als nächstes wünsche ich mir, jung und schön zu sein."
      Die Fee betätigt ihren Zauberstab
      und schon ist die ehemals alte Frau jung und schön.
      "Gut", meint die jetzt junge Schönheit,
      als ihr alter Kater ihr zwischen den Beinen herumschleicht, "jetzt
      wünsche ich mir, dass mein lieber Moritz zu einem wunderschönen jungen Mann wird."

      Die Fee schwingt ein letztes Mal den Zauberstab und verschwindet.

      Vor der Frau steht der schönste Mann, den sie jemals erblickt hat. Sie bekommt
      weiche Knie, als der schöne Jüngling seinen Kopf in ihre Richtung beugt, glaubt
      sie doch, er würde sie jetzt küssen.

      Doch stattdessen flüstert er ihr ins Ohr:

      "Ich habe gewusst, dass es Dir irgendwann einmal leid tun würde,
      mich kastriert zu haben ...!
    • Eine Frau will für Ihren Mann ein Haustier kaufen. Sie geht in den
      Tierladen, aber sie findet die Preise sehr hoch. Als sie den Inhaber
      nach günstigen Tieren fragt, bietet der Ihr einen Frosch für 25 Euro
      an.

      Sie wundert sich warum auch dieses Tier so teuer ist. Er erklärt ihr,
      dass es ein ganz besonderer Frosch sei. Er könne blasen! Sie überlegt
      nicht lange und kauft den Frosch, mit dem Hintergedanken es selber
      nicht mehr machen zu müssen.
      Sie überreicht den Frosch ihrem Mann. Er ist sehr skeptisch, aber gleich
      heute Abend will er es ausprobieren.

      Mitten in der Nacht wacht die Frau auf, weil sie in der Küche Töpfe und
      Pfannen klappern hört. Als sie in die Küche geht, sieht sie ihren Mann
      und den Frosch.
      Überall fliegen verdreckte Töpfe rum und die beiden durchstöbern grade das Kochbuch.

      "Sagt mal, geht's euch zu gut? Was mach ihr um diese Uhrzeit in der Küche?" fragt sie.

      Ihr Mann schaut zu ihr auf und sagt: "Sobald der Frosch noch kochen kann, fliegst du raus!"
    • !!! Dein Land braucht Dich !!!

      Wir alle wissen, dass es eine Todsünde für einen Taliban-Mann ist, eine nackte Frau zu sehen - er muss dann Selbstmord begehen… ausgenommen es ist seine eigene Frau.

      Deswegen werden alle Frauen aufgefordert, amkommenden Samstag um 14.00 Uhr auf die Straße zu gehen, total nackt.

      Damit helfen sie der Regierung, unidentifizierte und unerwünschte Terroristen (sogen. Schläfer) zu identifizieren.

      Alle Männer werden gebeten, vor ihrem Haus in einem Liegestuhl Platz zu nehmen und die nackten Frauen anzusehen, auch du!

      Damit beweist du, dass du nicht Mitglied der Taliban bist. Selbstverständlich machen die Männer das nur, um ihre Frauen im Kampf gegen den Terror zu unterstützen!

      Weil Taliban auch keinen Alkohol akzeptieren, sollte ein kaltes Bier in deiner Hand die deutliche und gesunde Anti-Terror-Haltung zeigen.


      Es ist Deine verdammte patriotische Pflicht dieser Aufforderung nachzukommen und diese Informationen an die Öffentlichkeit weiterzuleiten.
      :w2: Alles hat ein Ende! :w2: