Wildparkstadion - Neubau verzögert sich

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Wildparkstadion - Neubau verzögert sich

      Dieses Eröffnungsposting gibt einen Überblick über die letzten Stände der Planungen. Umbau oder Neubau?


      Die Varianten:

      Das Planungsbüro Albert Speer&Partner stellte im Oktober 2008 eine Untersuchung zu drei Standorten vor, um Klarheit in der Diskussion zu schaffen.

      Hier die drei Untersuchten Standorte (Foto: KA-news.de ; AS&P GmbH)

      Untere Hub:
      Wurde als bester Standort für ein Stadion der neuen Generation gewertet. (Gesamt)Kosten ca. 160 Mio - 220 Mio € (Ohne Straßenbahn). Wird wegen ökologischen und stadtklimatischen Problemen politisch teilweise abgelehnt.

      Standort Gleisdreieck/Gleisbauhof:
      Deutlich teuerste Variante. In der Spitze der Kalkulation bis zu 300 Mio € Neubaukosten (inkl Infrastrukturmaßnahmen). AS&P und Stadtverwaltung nehmen an, dass es bei dieser Variante zu einem Gesamtumzug des Vereins kommen soll. Sowohl mit Stadion, Geschäftsstelle und Trainingsplätzen. Der KSC und Newport planen stattdessen eher mit einem reinen Stadionbau an diesem Standort, während der Rest woanders verbleiben soll(Wildpark) oder gebaut werden kann (Untere Hub)

      Wildparkstadion:
      Billigste Variante mit ca 110 Mio €. Größte Contras: Fehlende Straßenbahnanbindung, Gewinneinbrüche und Einbruch der Zuschauerkapazität während der Umbauphase.



      Die Variante Neubau:

      Wird vom Karlsruher SC und dem Investor Newport GmbH aus Hamburg favorisiert.

      Status: Umfassendes Verkehrskonzept mit Bahn und Autobahnanbindung, dezentrales Parksystem. Theoretische Bauzeit ab heute: 4 Jahre zur Saison 2013/2014.

      Standort: Gleisdreieck/Gleisbauhof. Es bestehen noch Unklarheiten bzgl nötigen Flächenankäufe.

      Angedachte Zuschauerkapazität: 47 000 Plätze (Länderspieltauglich), 48 Logen, 1.700 Business-Seats und 2.420 Hospitality-Plätze.

      Davon Stehplätze: 5 000

      Finanzierung: Objektgesellschaft "Arena Karlsruhe" als zentrale Rolle. 50% der Gesamtinvestition (110 Mio) trägt der Investor, Zusätzliche 50 Mio € für Maßnahmen an der Infrastruktur (Finanzierung durch die Stadt). Pachtvertrag für den KSC. Investor wünscht einen externen Betreiber um wirtschaftliche Sicherheit zu erhalten.

      Entwürfe: http://www.ka-news.de/fotos/Bilddetail/c....html?SORT=PRIO

      Mehr in dieser Erklärung des Investors zur derzeitigen Planung:
      http://www.ka-news.de/nachrichten/karlsr...rt;art86,171511


      Die Variante Umbau:

      Wird von der Stadtverwaltung Karlsruhe favorisiert.


      Status: Vom Gemeinderat Karlsruhe grundsätzlich gebilligt. Genauere Umbauplanungen stehen einer GR-Prüfung und Zustimmung aus.

      Standort: Bestehendes Wildparkstadion. Ungeklärt sind Fragen zum umliegenden Naturschutzgebiet und den damit verbundenen Problemen beim Umbau und Verkehrsanbindung.

      Angedachte Zuschauerkapazität: 40 000 Zuschauer.

      Davon Stehplätze: 5 000 -10 000 Stehplätze (Variositze).

      Finanzierung: Finanzierung durch Stadt (inkl Landeszuschüsse) von ca 110 Mio €. Anfallende Stadionmiete: 4,3 Mio €/Jahr.

      Entwürfe: Planungsentwürfe der Albert Speer&Partner GmbH
    • und ich darf net wählen :rolleyes:

      heißt es bruder, mutter undVater überzeugen, mein Bruder würd wohl dann ehh dagegen stimmen I)
      a.k.a. Michi
      Derbysieger 24.10.15
      Avatar des Jahres 2015!
    • Was machen die Kopflosen im Gemeinderat da wieder rum. Hat da es niemand verstand, das an der Autobahn privat ein Stadion gebaut wird und nur für die Infrastruktur ca. 39 Mille von der Stadt bezahlt werden müssen (11 Mille kommen vom Land, das ist im Landtag beschlossen, sind dann zusammen 50 Mille)

      Eine Wildparkumbau von über 62 Mille (ich glaube so war der beschluß) konnte der Gemeinerat beschließen,

      aber

      ein Zuschuß von 39 Mille für die Infrastruktur, da muß ein Bürgerentscheid her...der so wieso nicht aussage treffig ist, da der KSC und das Stadion kein Lokales sondern ein Regionales Thema ist........ :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:

      Keiner Tip an den Gemeinderat:

      Lass die entscheidung den KSC treffen, der wird schon wissen...wo er spielen will!
      Nur wenn man im Feuer der Leidenschaft untergeht, wird man wie Phönix aus der Asche auferstehen.
    • schwam schrieb:


      Stadion-Frage: Bringt ein Bürgerentscheid die Lösung?

      Karlsruhe (ram) - Die Freien Wähler für Karlsruhe Büka regen an, über einen Bürgerentscheid in der Stadionfrage nachzudenken. ka-news hat bei den Gemeinderatsfraktionen nachgehakt, was sie von dem Vorschlag halten...


      ka-news.de/nachrichten/karlsru…Wildpark-KSC;art86,183220
      Beim "Spassbad" gabs auch keine Bürgerbefragung... vermutlich nicht mal ne Marktanalyse....
      Haltet den Planet der Affen an, ich will aussteigen!
    • 110 Mio. für nen Umbau wo die Haupttribüne erhalten bleibt? :vogelzeigen:
      Die anderen Zahlen sind ja noch besser - bis zu 300 Mio. :rotate:
      Der Speer macht seinem Alten alle Ehre, darfs ein bisschen Germania sein? :D
      Mal ernsthaft, solange kein Altöl oder anderes Zeugs im Erdreich unter dem Wildpark gefunden wird halte ich die Umbaukosten für maßlos überzogen. Unser Stadionumbau hat vielleicht 35 Mio. gekostet (27.000), in Mainz kostet der komplette Neubau wohl 60 Mio. (35.000) - da müßte der Wildpark mit 60 Mio. sanierbar sein.
      Die Neubauvarianten halte ich erst Recht für utopisch, zumindest bei diesen Kosten. Da müßt ihr dann Stadionmiete zahlen bis zum Umfallen. Und wenn dann die Business-Seats und Viplogen nicht ausgelastet sind, weil ihr mal wieder ein Zweitligajahr einschiebt, dann wird es euch ergehen wie den Münchener Löwen. Finanzieller Selbstmord auf Raten.
    • Block6 schrieb:

      Der Speer macht seinem Alten alle Ehre, darfs ein bisschen Germania sein? :D
      *brüll* :nuke: :D

      Block6 schrieb:

      Mal ernsthaft, solange kein Altöl oder anderes Zeugs im Erdreich unter dem Wildpark gefunden wird halte ich die Umbaukosten für maßlos überzogen. Unser Stadionumbau hat vielleicht 35 Mio. gekostet (27.000), in Mainz kostet der komplette Neubau wohl 60 Mio. (35.000) - da müßte der Wildpark mit 60 Mio. sanierbar sein.
      Die Neubauvarianten halte ich erst Recht für utopisch, zumindest bei diesen Kosten. Da müßt ihr dann Stadionmiete zahlen bis zum Umfallen. Und wenn dann die Business-Seats und Viplogen nicht ausgelastet sind, weil ihr mal wieder ein Zweitligajahr einschiebt, dann wird es euch ergehen wie den Münchener Löwen. Finanzieller Selbstmord auf Raten.
      Die Gefahr sehe ich auch, aber wenn wir in der 2ten oben mit spielen kamen in den Wildpark 05/06 im Schnitt 17.500 Zuschauer und im Aufstiegsjahr im Schnitt sogar 24.500! Und das in einer Stadt wo Fussball mangels Lebensperspektive (Kaiserlautern, Ruhrpott *LOL*) net alles ist... ;)

      Ich denke in einem Stadion das vollüberdacht ist... und man in den Kurven nicht Nass wird kommen pro Spiel min. 5.000 Leute mehr! Im Erstligajahr war ja fast jedes Spiel ausverkauft... da könnte man 40.000 Plätze durchaus an den Mann/Frau bringen... vorrausgesetzt ein normaler Sitzplatz kostet nicht >25 Euro... aber da könnte man ja ein variables Ticketmodell wie in Kesseldorf einführen... wo die U-Boot-Fans die nur bei Spitzenspielen auftauchen bei Einzelkarten richtig abkassiert werden :D :floet:

      Aber meine relealistische Einschätzung ist.. das wir in 5 Jahren bei Regen immer noch im Schlamm stehn ;) eben weil der Fussball in Karlsruhe nicht so den hohen Stellenwert geniest als in anderen Städten...
      Haltet den Planet der Affen an, ich will aussteigen!
    • fuX schrieb:

      Die Gefahr sehe ich auch, aber wenn wir in der 2ten oben mit spielen kamen in den Wildpark 05/06 im Schnitt 17.500 Zuschauer und im Aufstiegsjahr im Schnitt sogar 24.500! Und das in einer Stadt wo Fussball mangels Lebensperspektive (Kaiserlautern, Ruhrpott *LOL*) net alles ist... ;)

      Ich denke in einem Stadion das vollüberdacht ist... und man in den Kurven nicht Nass wird kommen pro Spiel min. 5.000 Leute mehr! Im Erstligajahr war ja fast jedes Spiel ausverkauft... da könnte man 40.000 Plätze durchaus an den Mann/Frau bringen... vorrausgesetzt ein normaler Sitzplatz kostet nicht >25 Euro... aber da könnte man ja ein variables Ticketmodell wie in Kesseldorf einführen... wo die U-Boot-Fans die nur bei Spitzenspielen auftauchen bei Einzelkarten richtig abkassiert werden :D :floet:

      Aber meine relealistische Einschätzung ist.. das wir in 5 Jahren bei Regen immer noch im Schlamm stehn ;) eben weil der Fussball in Karlsruhe nicht so den hohen Stellenwert geniest als in anderen Städten...
      Das mit den 5 Jahren glaube ich auch, denn das neue Stadion soll frühestens 2014 fertig sein, soweit ich weis, wenn nicht noch mehr Durlacher und siedlungsbewohner sich zu Wort melden.
      Winni für karlsruhe, Kreuzer raus.
    • ka-news.de/nachrichten/karlsru…eisdreieck;art6066,185336

      Stadionfrage: KAL will zeitnahe Entscheidung

      Karlsruhe (ps/wai) - In einer Pressemitteilung teilte die Gemeinderatsfraktion der Karlsruher Liste (KAL) heute ihre Einschätzung über die Newport-Pläne mit: So sollen alle derzeit diskutierten Varianten zeitgleich im Gemeinderat auf den Tisch kommen um aufzuzeigen, welche Kosten jeweils auf die Stadt zukommen und damit eine Priorisierung auf Basis von Fakten vornehmen zu können...
      Weiter immer weiter! Wohin?, fragst du! Egal, Hauptsache weiter!
    • "....Die Karlsruher Liste, KAL, fordert eine weitere Kosten-Nutzen-Rechnung. Da der mögliche Neubau in der Nähe eines Wohngebiets Platz finden würde, haben Bürger aus Durlach angekündigt, heute vor dem Rathaus zu protestieren. Dort beginnen die Beratungen zum Doppelhaushalt 2009/2010."

      Badenonline.de


      Ich würde besser keine Bürgerbefragung machen. :look:
    • gerade in der "Neuen Welle":
      Der Gemeinderat hat mit 25:23 Stimmen für den CDU-Antrag gestimmt.
      D.h. es wird nun der Newport-Vorschlag auf seine Machbarkeit hin geprüft.
      D.h. es gibt eine weitere Verzögerung :(


      hier wird wohl noch was dazu kommen:
      ka-news
    • Oh mann das hat nie ein Ende ... also bitte was wollen denn die durlacher da jetzt? die sind doch garnicht betroffen in den plänen oder? ist doch alls auf karlsruher seite der Autobahn? ...

      und wenn ich so Sprüche höre wie "wir wollen keine hooligans auf unseren Spielplätzen", ich glaube die hausfrauen sollten lieber wieder in ihre Kochtöpfe gucken und nicht mit so Schwachsinn morgens auf den Marktplatz stehen!
      Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist!
      Henry Ford
    • Kauai schrieb:

      gerade in der "Neuen Welle":
      Der Gemeinderat hat mit 25:23 Stimmen für den CDU-Antrag gestimmt.
      D.h. es wird nun der Newport-Vorschlag auf seine Machbarkeit hin geprüft.
      D.h. es gibt eine weitere Verzögerung :(


      hier wird wohl noch was dazu kommen:
      ka-news
      Naja aber hätte sich die CDU/FDP in KA nicht dazu durchgerungen, wäre das Thema Newport von Seitens des GR erledigt gewesen.

      Ist schon korrekt so.
    • raffen die im Rathaus bzw. Gemeinderat nicht, das die die letzte hoffnung für eine gute KSC-Zukunft mit solchen Aktionen verspielen? Ich brauche doch keine Ausschuß oder eine Überprüfung....das die 39 Mille fürs Gleisdreieck weniger sind als die 120 Mille für den Wildparkumbau. Und für den Nutzen brauche ich nur die IHK-Studie lesen..... :sleep:
      Nur wenn man im Feuer der Leidenschaft untergeht, wird man wie Phönix aus der Asche auferstehen.
    • Doch, es geht hier um Steuergelder von Jedermann. Da sind Machbarkeitsstudien absolut notwendig. Alles andere wäre von Gemeinderäten unverantwortlich.

      Und nochmal: Diese Überprüfung ist pro KSC/Newport. Eine Ablehnung hätte das Thema womöglich begraben.
    • Selbst die Kleingärtner bekommen eine Demo gegen ein Stadionneubau zusammen und wir......sollten wir nicht einmal unsere Meinung auf die Straße bringen und das ist eigendlich eine klare sache für die Supporters. Wenn der Vorstand der Supporters dazu Aufruft, bin ich dabei!
      Nur wenn man im Feuer der Leidenschaft untergeht, wird man wie Phönix aus der Asche auferstehen.
    • MilleV1 schrieb:

      Doch, es geht hier um Steuergelder von Jedermann. Da sind Machbarkeitsstudien absolut notwendig. Alles andere wäre von Gemeinderäten unverantwortlich.

      Und nochmal: Diese Überprüfung ist pro KSC/Newport. Eine Ablehnung hätte das Thema womöglich begraben.


      ich hoffe du hast recht :D
      Nur wenn man im Feuer der Leidenschaft untergeht, wird man wie Phönix aus der Asche auferstehen.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher