Schwarz-Weiße SGW-Historie

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Schwarz-Weiße SGW-Historie

      :sgwklatsch: 1909 - 2009: 100 schwarz-weisse Jahre (Historie der SGW) :sgwklatsch:

      Seid nunmehr 100 Jahren gibt es die "SG Wattenscheid 09", nur wann die SG genau gegründet wurde, weiss man nicht mehr so genau. Was man weiss, schon 1906 wurde in Wattenscheid gekickt. Aber nicht sehr lange, weil der Direktor des damaligen Jungen-Gymnasium es verboten hat. Dieser Sport sei nicht "ästhetisch" und würde keinen Erfolg haben. Tja, wie man sich so täuschen kann...

      1907 soll es 2 Vereine gegeben haben, die den Namen "Ballspielverein" führten, 1909 fusionierten beide und es wurde der "Ballspielverein 1909", nein gemeint ist nicht die Borussia aus Dortmund, "Wattenscheid" gegründet .

      DIe Nazizeit ist nicht spurlos an dem "BV 09 Wattenscheid" vorbeigegangen, man musste im Zuge der Gleichschaltung mit dem 1930 gegründeten Boxverein fusionieren und man nannte sich fortan
      "Sportgemeinschaft 09/30 Wattenscheid" Während und kurz nach dem 2. Weltkrieg spielte man sogar
      in der Gauliga Westfalen bzw. Landesliga Westfalen mit so namhaftem Vereinen wie Schalke 04, Westfalia Herne, Spvg. Erkenschwick, SC Hassel oder Allemannia Gelsenkirchen.

      Nachdem Krieg, genauergesagt am 29. Juli 1948, wurde der heute bekannte Name geboren:

      "Sportgemeinschaft 1909 Wattenscheid".

      In den 50er Jahren spielte man sich in die Oberliga West. Damals eine höhere Liga als heutzutage. Stieg aber ende der 50er Jahre ab und spielte in der Amateurklasse.

      In den 60er Jahren trat ein Mann in Erscheinung, der die SG sehr prägen sollte: Klaus Steilmann.
      Klaus Steilmann wurde 12. Juni 1929 in Neustrelitz, Mecklenburg,
      geboren. Er gründete 1958 seine "Klaus Steilmann GmbH und Ko KG und
      stieg bis zum grössten Bekleidungshersteller Europas auf. Er
      unterstützt auch den Leichtathletik-Verein TV Wattenscheid 01, mit
      vielen Olympasiegern.

      Mitte der 90er Jahre schraubte er sein Engegement zurück, aus wirtschaftlichen Gründen, seiner Firma ging es nicht gut. Bis vor ein paar Jahren spielte Klaus Steilmann selber in der Altherren Elf der 09er und wurde regel-
      mässig Torschützenkönig der Mannschaft. Seine Spezialitäten waren Elfmeter und Freistösse.

      Mit ein paar Bällen fing es an. Man stieg in die Regionalliga West auf, wurde 1973/74 zum Pokalschreck, Nicht nur Schalke 04 wurde 2:1 bezwungen, auch Hertha BSC Berlin wurde besiegt. Im Viertelfinale war aber Schluss. Man verlor gegen den HSV 0:1 in der Verlängerung. Dieser Sieg war schmeichelhaft, weil der Spieler
      Sperlich den Ball mit der Hand zu "Schorsch" Volkert gespielt hat, der das 0:1 schoss.

      Trotzdem, 1974 wurde die SG Meister in der Regionalliga West, schaffte die Qualifikation zur neuen 2. Bundesliga und spielte in der Qualifikation zur 1. Bundesliga. Leider verpasste man den Aufstieg und man wurde nur 3., hinter dem Aufsteiger Eintracht Braunschweig und dem 1. FC Nürnberg.

      Ein herausragender Spieler war aber in den siebziger Jahren ein gewisser Carlos Babington. 27-facher Nationalspieler für Argentinien, Teilnehmer der WM 1974. Er war laut dem damaligen FIFA Präsidenten Artemio Franchi, drittbester Spieler nach Johann Cruyff und dem polnischen Regiesseur Deyna.

      Er spielte von der Saison 1974/75 bis 1977/78 für Wattenscheid in der
      zweiten Liga insgesamt 120 mal, schoss 46 Tore. Es war zur damaligen
      Zeit eine Sensation, das so ein Mann bei Wattenscheid spielte.

      Man blieb bis zur Saison 89/90 in der 2. Bundesliga, und ist in der ewigen Tabelle auf dem 9. Platz (Stand Saison 07/08). Auch mit Glück: in der Saison 1981/82 ist man nicht abgestiegen, weil der TSV 1860 München die Lizenz nicht erhalten
      hat.


      1990 stieg man in die 1. Bundesliga auf, spielte dort bis zur Saison 1993/94. Dann folgte der Abstieg.
      Auch in der Bundesliga sorgte man für furore: Werder Bremen wurde im ersten Spiel mit 3:1 besiegt oder man verlor 0:7 gegen Bayern München, um sie im Rückspiel 3:2 zu schlagen. Damit machte man den 1.FC Kaiserslautern zum Meister.

      Viele bekannte Spieler spielten bei Wattenscheid 09:

      Hannes Bongartz (später auch Trainer),

      Maurice "Mucki" Banach (R.I.P. 17.11.91),

      Hans-Günter Bruns (später Bor. Mönchengladbach, Trainer Sportdirektor RWO),

      Josef "Jupp" Koitka (u.a. später HSV),

      Günter Hermann (kam vom SV Werder, ein Weltmeister in Wattenscheid),

      Markus Schupp (bevor er zu den Bayern ging),

      Thorsten Fink (bevor er zum KSC ging und dann zu den Bayern),

      Marek Lesniak (selbst in der heutigen Zeit noch Publikumsliebling),

      Michael Henke (Co-Trainer unter Otmar Hitzfeld bei den Bayern),

      Stefan Emmerling (Trainer Kickers Emden und am 01.07.2009 RW Ahlen,

      Souleman Sane (auch ein Publikumsliebling).

      MItte der 90er ging es mit Wattenscheid bergab, man stieg erst in die 2. Liga ab. Danach folgten in den 2000ern Abstiege bis in die Verbandsliga. 2007/08 stieg man aber wieder auf: in die NRW-Oberliga. Dort ist man im Moment 11. (Stand April 2009)

      Seid dem Klaus Steilmann nicht mehr den Verein unterstützt, ist die SG in finanzielle Schieflage geraten. 2007 konnte eine Insolvenz abgewendet werden. Dank der Arbeit vieler ehrenamtlichen Mitarbeiter, die u.a. für das Catering sorgen oder der Aktion "Werde Trikotsponsor", in der man sich auf der Brust verewigen lassen konnte. Aber 2009 sieht es wieder nicht gut aus, man sehen, was die Zukunft so bringt. Im Gespräch sei eine Kooperation mit Galat. Istanbul.

      Die Damenmannschaft spielte in der Saison 2007/08 in der Bundesliga, stieg aber sofort wieder ab. Trotz Kerstin Steegemann. Wieder ein(e) Weltmeister(rin) in Wattenscheid. Im Moment steht man in der Meisterschaft im Mittelfeld, aber am 13.04 spielt man im Halbfinale des DFB-Pokals der Frauen gegen Turbine Potsdam. Das erreichen des Halbfinales ist der grösste Erfolg des gesamt Vereines.

      1982 wurde die B-Jugend der SG Wattenscheid deutscher Meister.
      Zweifelsohne ein riesiger Erfolg. Man besiegte vor 6000 Zuschauern
      Eintracht Frankfurt 3:1. Frankfurt spielte u.a. mit dem späteren
      Bundesligaspieler Manfred Binz. Michael Skibbe (später Schalke 04 und
      Trainer Borussia Dortmund und der Deutschen Nationalmannschaft) war ein
      Spieler der Siegerelf.



      Die Jugendabteilung hat einige gute Spieler herausgebracht, die
      Altintops, Yildiray Bastürck, Marius Ebbers oder auch Bastian Pinske.

      Im Moment spielt die A-Jugend in der ersten Bundesliga West, wenn man nicht aufpasst, steigt man nach einem Jahr wieder ab.Die U15 (B-Jugend) spielt in der Regionalliga West, die 2. Liga quasi. Sie steht kurz vor dem Aufstieg in die 1. Liga.

      Die SG Wattenscheid 09 spielt im Wattenscheider Lohrheidestadion, das
      16 233 Plätze hat. Bereits zweimal war das Stadion Austragungsort der
      Deutschen Leichtathletikmeisterschaften (2002 und 2005). Im August 2007
      und 2008 fand zudem erstmals die "Gala" des Deutschen
      Leichtathletik-Verbandes in der Lohrheide statt. Das Stadion muss sich
      die SG aber mit der zweiten Mannschaft vom VfL teilen. Sehr zum
      Verdruss der Wattenscheider.

      Es ist immernoch schön zusehen, das die "SG Wattenscheid 09" spuren in ihrer Geschichte hinterlassen hat. Das es viele gibt, die sich nach der SG erkundigen, auch wenn sie "nur" noch 5 klassig spielt. Aber vielleicht ändert sich es ja, damit wieder viele am Anfang eines Spieles "Schwarz und weiss, das sind die Farben, bei uns hier im Revier" oder das kultige "Tor für Wattenscheid" hören können.

      Für "Unwissende": hier mal reinhören :

      youtube.com/watch?gl=DE&hl=de&v=nxkUh-z3mM4 (Das Original!!)
      youtube.com/watch?v=oF-GuCfP4Lc (Punkversion)
      Opfer der Bochumisierung...
    • Alte Berichte von 09

      Bei you tube und in anderen Foren findet man ältere TV-Berichte über 09.... sehr interessant und man wird manchmal sehr wehmütig...*seufz*

      Der erste Link, kurz, italienisch. Heimpartie gegen VfB Stuttgart:
      youtube.com/watch?v=HWRE4YsNTBk

      Hier ein Bericht von der 2. Liga Saison 83/84, Auswärtsspiel auf Schalke (Niederlage trotz Führung, kennt man ja):
      youtube.com/watch?v=LSraq6Xql4A

      Das ist was für feuchte Augen:
      youtube.com/watch?v=JDMuXCt-rgE

      1992: Auswärtsspiel auf Schalke:
      youtube.com/watch?v=MQp_Tzda1lc&NR=1

      Ebenfalls 1992, letzter Spieltag.legendär das "Heimspiel" gegen Borussia Mönchengladbach:
      youtube.com/watch?v=NRafMqMp5nY

      Neue Saison 1992: erstes Spiel, Auswärts auf Schalke mit Marek Lesiak, der 2 Tore geschiessen hat:
      youtube.com/watch?v=ZImpU93ttho

      Viel Spass...
      Opfer der Bochumisierung...
    • Ich suche noch das Spiel, wo die 09 die Bayern 3:2 geputzt haben und der FC Kaiserslautern Meister geworden ist.
      Opfer der Bochumisierung...
    • Geht, es gibt mehrere Möglichkeiten: entweder bei youtube nachsuchen oder in anderen Foren "klauen" :D
      Opfer der Bochumisierung...
    • Vorallem die "Fans" von drüben, die von Mitte ins Lohrheidestadion laufen, aus Protest. Weil wir nicht in derem Stall gespielt haben... da lach ich heute noch drüber... ;D
      Opfer der Bochumisierung...
    • Pack das mal hier rein, nen Bekannte meines Vaters, der wohl irgendwie erfahren hat das ich regelmäßig zu 09 fahre, hat mit nen 09er von 1995 geschenkt. Heimspiel gegen Nürnberg. Top. :nuke:
      Wer immer liegen bleibt, liegt falsch.
    • Vorallem mit sehr vielen, hochinteressanten Infos gespickt. :nuke:

      Bitter..Wattenscheid III, in worten Drei (!!), spielte gegen den Hombrucher SV...jetzt spielt Wattenscheid 1 mit denen in einer Liga... :(
      Wer immer liegen bleibt, liegt falsch.
    • Die erste Mannschaft spielte stellenweise Bundesliga, die zwote Mannschaft drtte Liga (war erst Oberliga Westfalen, später Regionalliga) und die dritte Mannschaft spielte Verbandsliga. Das waren noch Zeiten. :(
      Opfer der Bochumisierung...
    • Heute vor 20 Jahren: Das Wunder von (Bxxxxm-) Wattenscheid: die Bayern werden 3:2 geschlagen.

      Heute vor 20 Jahren besiegten die 09er die Bayern im Bxxxxmer Ruhrstadion mit 3:2 und versauten ihnen die Meisterschaft. Vor der Saison wurde Wattenscheid belächelt und man fragte sich, was die denn in der Bundesliga wollen. Dazu kam noch, das Wattenscheid im Hinspiel 0:7 unterging.

      Zuerst führten die Bayern 0:1, später führte 09 mit 2:1 bevor die Bayern kurz vor Schluss (typischer Bayerndusel) noch den Ausgleich schafften. Aber Thorsten Fink schlug in der 89 Minute zurück und Wattenscheid 09 gewann 3:2 und der 1.FC Kaiserslautern wurde Meister und Wattenscheid 09 blieb vorzeitig in der Liga.

      Hier der Artikel auf der Homepage von der SG Wattenscheid 09: klick


      Man, was waren das noch für Zeiten.... :sgwfahne: :sgwfahne: :sgwfahne:
      Opfer der Bochumisierung...
    • Ich pack es mal hier hin. Unter der Rubrik "Hurra, wir kicken noch" wurde dieser kleine Bericht im Sat.1 Lokalfenster gezeigt... klick
      Opfer der Bochumisierung...
    • Beim Renovieren heute habe ich kicker-Sonderhefte von vor meiner Zeit (wieder)gefunden. Wahre Schmuckstücke :amen:

      Mannschaftsfoto von Wattenscheid aus der Saison 1993/94 (1. Bundesliga): flickr.com/photos/79242213@N02…4/sizes/l/in/photostream/

      Kader 1993/94: flickr.com/photos/79242213@N02…8/sizes/l/in/photostream/

      Ein bisschen Text 1993/94: flickr.com/photos/79242213@N02…0/sizes/l/in/photostream/

      Mannschaftsfoto 1994/95 (2. Bundesliga): flickr.com/photos/79242213@N02…3/sizes/l/in/photostream/