Thomas Schaaf

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Looger schrieb:

      @ Diego10: Okay, ich bin kein Bremer und wenn ich über Details nicht bescheid weiß, verzeiht es mir, aber ich mag die Art, wie eure Chefetage arbeitet, grad weil ich als BVB'ler auch schon mit dem Gegenteil Erfahrung gemacht habe...

      Ihr habt doch gute Transfers getätigt in letzter Zeit und einen Diego gut kompensiert (der euch damals auch nur vergleichsweise ein Taschengeld gekostet hat), mit Marin und Özil habt ihr starke Talente in euren Reihen, denen man aber (grade Marin) auch Entwicklungszeit geben muss. Ihr ward für mich vor der Saison Bayern-Jäger Nummer 1, das muss ich wohl revidieren, aber unter die Top5 kommt ihr für mich auf jeden Fall, auch wenn es grad für euch nicht läuft, jede Mannschaft hat ihre Schwächephasen. Wir waren ja am siebten Spieltag auch schon abgestiegen, wenn ich diversen Forenpostings von damals glauben schenken sollte...

      Wo du die Transfers von Tabellenplatz 3-5 aktuell so lobst:

      Hamburg hat wirklich große Summen investiert. Und? Berg (10 Mio oder so) bringt bis jetzt gar nix, Ze Roberto war ein Risikotransfer ohne Zukunft, ebenso van the man, der ja noch nicht mal annähernd fit ist. Einzig Elia ist bisher wirkliche ne echte Verstärkung.
      Das wir mit Barrios ein goldenes Händchen hatten scheint sich wohl zu bewahrheiten...
      GE hat ein Momentum, die werden aber auch langsam gepflückt. Na klar kannst du da 50 Spieler für je ein Butterbrot holen aber welcher der Neuzugänge der Saison hat schon wirklich eingeschlagen? Die sind am Boden so wie wir es damals waren und versuchen halt jetzt schon den Sturz abzufedern, Mittelmaß folgt.

      Da meckerst du doch auf hohem Niveau. Pizza ist ein klasse Mann, Marin hat Zukunft. Die Verpflichtung von Moreno kann ich auch nicht nachvollziehen, aber Flops sind immer dabei, ansonsten verstehe ich höchstens den "Kurzzeit"-Vertrag von Özil nicht, da sollte man eigentlich mit 4-Jahres-Veträgen arbeiten, waren doch nur 3, oder?

      Ihr habt doch ne starke Mannschaft, auch wenns zuletzt nicht lief. Aber das wird sich auch wieder ändern, spätestens dann, wenn Pizza wieder voll da ist. Belehr mich eines besseren, ich bin ja kein Werder-Fan, aber mMn verlangst du da doch zu viel.
      Ok es ist vielleicht meckern auf hohem Niveau. Aber Diego hat in manchen Dingen schon recht. Wenn ein Allofs schon sagte, das wir die CL brauchen um sich Merte und Co. weiter leisten zu können, warum hat er nicht dementsprechend gehandelt? :schulterzucken:
      Klar hatten wir unsere Flops mit CA und zum Glück nur ausgeliehen wahrscheinlich auch Moreno. Bei uns fehlt eine gute 2. Garde die mal ausfälle auch kompensiert. Ohne Pizza was haben wir vorne? :look: Almeida kann es doch wenn er will nur die konstante fehlt. Dasselbe zählt auch für Rosenberg. Marin ist kein reiner Stürmer wie wir das mittlerweile gemerkt hat. Das was HSV nun machte ist risiko aber es kann auch aufgehen wenn van the Man richtig fit ist.
    • Naja, mittlerweile sind es eben zu viele Baustellen. Die CA Geschichte, dann Tosic, Dieser Hussein-Dingsbums. Zwischenzeitlich Hunt von der Disco-Schlägerei abholen und in den Lese-Rechtschreibkurs fahren. Dann muß Vranjes beschäftigt werden, dann hat Fritzchen ein down. Moreno muß zum Reiten - Rosenbert braucht seinen Bronchialtee ( das könnte auch Frau Schaaf mal machen ). Das ist einfach zu viel. Hätte zwar klappen können, hats aber nicht.
      Das hat auch während der längsten Serie seit der Bronzezeit schon nicht mehr geklappt. 23 Spiele sieglos aber 20 Unentschiden - man könnte das auch SVB nennen. Und das war auch konsequent. Hinten war einigermaßen dicht aber vorne hats nicht gereicht.
      :vogelzeigen: So geht Huhn heute ! :vogelzeigen:
    • Bunker schrieb:

      Hinten war einigermaßen dicht aber vorne hats nicht gereicht.

      Jepp, und das ist doch auch der Knackpunkt! Wir sind von einem Stürmer abhängig - von EINEM! Wann war dieses das letzte Mal der Fall? Werder hat in den letzten zehn Jahren immer zwei starke Spitzen gehabt, dahinter einen Mann fürs Kreative. Nachdem Klose wegging, gab es bei uns den großen Knacks. Dieser Abgang wurde nicht kompensiert. Stattdessen hat man zunächst auf Rosenberg gehofft, dann auf Sanogo - dann auf den ganzen Rest. Zeitgleich wurde Klasnic vergrault, der Stürmer, der jeden neben sich hat gut aussehen lassen. Mit einer Hauruckaktion wurde zunächst Pizza ausgeliehen, aber was macht KA? Er belässt es dabei und hofft, dass wir irgendwie ins Ziel kommen. Das schaffen wir auch - aber warum? Weil wir mit Diego den stärksten Spieler der Bundesliga hatten. Und bevor so mancher hier wieder um die Ecke mit dem Franzosen mit Real-Fetish um die Ecke kommt - Diego hat unsere Mannschaft, die nun ihr eigentliches Niveau zeigt (und noch nicht über einen so starken Özil verfügte) einige Stufen nach oben gezogen. Der Mann ist einfach nur weltklasse gewesen und ich bin froh, dass wir so einen Jungen mal im Werderdress hatten. Jedenfalls hat Diego ja alle Aufgaben übernommen: Spielmacher, Antreiber, Torjäger. Pizza war weitestgehend entlastet und konnte ebenfalls knipsen. Nur so haben wir es doch überhaupt soweit letztes Jahr in den UEFA-Cup geschafft! Was ist nun? Diego ist weg - Marin wurde geholt. Das ist schön und ich bin mir auch sicher, dass Marko seinen Weg bei uns machen wird. Aber dennoch fehlt uns richtig Klasse. Und Diego hinterlässt eben nicht nur im Mittelfeld ein Vakuum: Pizza ist nun so ziemlich auf sich alleine gestellt. Dass er trotzdem einiges rausreisst, hat man in der Euroleague sehen können. Der Junge ist ein wirklicher Topmann. Aber auch er braucht einen Zuspieler im Sturm. Und genau so einer fehlt. Hunt ist mir einfach zu unkonstant, Almeida eine Wundertüte und Rosenberg momentan nicht mehr als Füllstoff des Kaders. Zugleich hofft man auf Özil, der gerade mal Anfang 20 ist, mit der U21 große Erfolge gefeiert hat und auf den danach die gesamte Aufmerksamkeit Fussballdeutschlands eingebrochen ist. Daraufhin spielt er eine starke Hinserie (wobei er gerade im Spiel gegen Freiburg sein Spiel des Jahres gemacht hat) und stellt, nachdem er mal eben zum Hoffnungsträger für Deutschland bei der WM 2010 ausgerufen wurde, Ansprüche an eine Vertragsverlängerung. Und ich sage da: völlig zurecht! KA hat es komplett verpennt, diesen Vertrag vorzeitig zu verlängern. Er hätte sich wesentlich früher mit Mesut und seinem Berater zusammensetzen müssen! Dass Özil ein großes Talent ist und für die Mannschaft wichtig sein würde, wissen wir in Bremen ja nicht erst seit dieser Saison. Spätestens im Winter 08/09 hätte man Verhandlung führen und im März/April letzten Jahes Vollzug melden müssen. Was ist passiert? Nichts! Stattdessen geht es in der Entwicklung des Jungen steil bergauf (zugegeben, momentan scheint er mit dem Kopf nicht bei der Sache zu sein), lässt seinen Berater die Saison aussitzen und wartet was sich während der WM ergibt - völlig normal! KA wird dann im Sommer das höchste Angebot annehmen müssen, um den finanziellen Ausfall, der durch das Nichterreichen der CL droht, kompensieren zu können. Und wen würde es wundern, wenn die Bazis da mal wieder ein Schnäppchen machen könnten?! Aber wenn es so kommen sollte, dann liegt es einfach daran, dass die Personalie Özil verpennt wurde. Man kann einfach nicht davon ausgehen, dass alle Spieler ihrem Verein immer so entgegenkommen, wie seinerzeit Diego mit seinen Vertragsverlängerungen um ein Jahr. Alleine daran sieht man, welchen Charakter die Spieler haben. Dass man aber davon nicht automatisch ausgehen darf, muss auch KA wissen.

      Normalerweise muss es im nächsten Jahr einen Umbruch geben. Pizarro ist 33, wenn sein Vertrag in zwei Jahren ausläuft. Dieses Jahr haben wir schon gesehen, wie es ist, wenn er ausfällt. Wieses Vertrag läuft auch in zwei Jahren aus - verlängern!!! Vielleicht sollte eine Systemumstellung mit zwei Sechsern erfolgen, damit Lutscher entlastet wird? Zudem ist dieser nun schon 33. Dass Timbo uns nicht nach vorne katapultieren würde, war ja bereits zuvor absehbar. Stuttgart will doch Hitzelsperger loswerden... Und vielleicht würde es uns auch nicht umbringen, wenn unsere Bank (Mittelfeld, Sturm) etwas mehr Substanz hätte. Wir haben viele Baustellen, wie Bunker schon sagte. Wird aber Zeit, dass KA mal daran arbeitet.
    • Richtig! Ich find`s ja auch völlig ok, dass Werder finanziell auf gesunden Beinen steht und keine unüberlegte Sachen a la Schalke macht. Aber wenn KATS vor ein paar Jahren gesagt haben, man wolle sich dort oben etablieren, dann ist ein wenig kalkulierbares Risiko nun mal bitter von Nöten, vor allem wenn man sieht, was im Sturm los ist (von einem linken AV rede ich jetzt mal garnicht). Marin ist für mich ein Mittelfeldspieler, kein Knipser - da würden wohl selbst Özil und Hunt mehr einlochen, wenn man sie in den Sturm beordern würde. Hugo ist Ergänzungsspieler, mehr nicht und Rosi spreche ich hier und jetzt die Qualitäten ab, für eine Mannschaft zu spielen, die das Ziel CL ausgegeben hat.
      Wie Jon schon schrieb, das Stürmer-Problem war nicht erst seit gestern bekannt und spätestens, nachdem man im Herbst gesehen hat wie es ohne unseren Alleinunterhalten Pizza vorne läuft, hätte man reagieren MÜSSEN - denn auch Allofs sollte klar sein, dass dieser Kader bei einem weiteren Jahr ohne CL nicht zu halten sein wird. Und Glücksgriffen auf dem Markt für kleines Geld a la Ismael gelingen ihm leider schon lange nicht mehr.
    • Genau so siehts aus. Ich hoffe nur sehr das wir wieder in den Pokalwettbewerben nochmal weit kommen damit wir die Saison noch retten können. In dieser Lage sind wir international Kanonenfutter. Und das muß auch Allofs klar sein. Was bringt es wenn man ein Topteam hat, während die 2. Garde nicht mal Bundesligareif ist. :schulterzucken:
    • Hier liest man leider die gleichen tendistischen Tendenzen, die man auch in der Presse liest.
      Verständlich, dass man als Fan aus Leidenschaft seine Fahne in den Wind hängt. Und doch ist es mir zu kurzsichtig, auf dem Höhepunkt der Erfolgsserie zu jubeln und am Tiefpunkt zu jammern.

      Das Werder nach dem Weggang von Diego vor einem Umbruch stand, war uns allen klar. Wie sie es diese Saison mit jungen Leuten wie Özil, Marin, Hunt bewerkstelligt, ist in meinen Augen bisher sehr gut gelaufen. Eine solche Junge Truppe braucht einfach Zeit, um dauerhaft Erfolge zu haben. Das Tiefs nach einem langen Lauf kommen, war zu erwarten. Das sie so tief ausfallen, ist natürlich bedauerlich.

      Und natürlich lässt sich diskutieren, wieviel finanzielles Risiko man bei der Suche nach Verbesserung eingehen möchte. Ich bin der Meinung: keins. Und das hat Werder bisher auch so gehalten und ist damit gut gefahren. Ihr schreit hier doch nach Dortmunder oder Schalker Verhältnissen. Gute Transferpolitik misst sich aber doch nicht an den erfolgreichen Spielern, gute Transferpolitik misst sich viel mehr am verbrannten Geld, an den teuren Flops. Und da sieht unsere Bilanz doch recht gut auch, trotz CA.
      Wieviele teure Hoffnungsträger haben sie denn in Gelsenkirchen und in Dortmund auf Pump durch's Dorf gejagt? Da wurden die Millionen mit der Kohleschippe den Spielerberatern, Vereinen und Spielern hinterhergeschmissen. Die Liste der Transferflops ist lang. Sicher hat dazu auch beigetragen, dass jeder neue Trainer Wunschspieler verpflichten durfte. Aber ich möchte mir keine holländischen Spieler für viel Geld auf die Bank setzen. :schulterzucken:
      Erfolg stellte sich ja auch ein, zumindest in Dortmund. Erfolg lässt sich also kaufen, aber zu welchem Preis? Ich möchte nicht erleben, dass sich der Präsident hinstellt und die Losung ausgibt, wir müssen in den nächsten Jahren regelmäßig in die CL kommen, um eine Pleite zu vermeiden.

      Ein guter zweiter Stürmer fehlt, unbestritten. Ein Marin spielt ja nicht im Sturm, weil er torgefährlich ist. Es ist für TS einfach die Lösung gewesen, die aktuell besten offensiven Spieler des Kaders auf den Platz zu stellen, eben ein Angriff mit Marin, Özil, Hunt und Piza.
      Zu Beginn der Saisosn haben wir zwei neue Stürmer verpflichtet. Euren Ansprüchen ist also genüge getan. Leider ist uns bei den Stürmern nur ein Coup gelungen, Piza zurück zu holen. Moreno war ein Versuch mit begrenztem finanziellem Risiko. Hätten sie ihn gekauft, wäre das Geschrei doch viel größer gewesen. Allerdings hätten sie ihn bei einem Kauf wohl auch besser fördern müssen. Aber das ist die Qualität, die man in den letzten Jahren für 10 Mios bekommen konnte. Wenn man sich anguckt, wie sich die anderen Vereine verstärkt haben:

      Wolfsbrug holt Obafemi Martins für 10,5 Mios, 5 Tore in 10 Spielen, Almeida Niveau (4 Tore in 11 Spielen)
      Stuttgart bemüht sich um Topspieler, blitzt trotz Geldes und CL-Teilnahme überall ab und schließlich Pavel Pogrebnyak, 4,8 Mios, 4 Tore in 16 Spielen.
      Hamburg, Marcus Berg, 10 Mios, 3 Tore in 18 Spielen.
      Dortmund, Lucas Barrios 4,2 Mios, 9 Tore in 19 Spielen.
      Hoffenheim, Maicosuel, 4,5 Mios, 3 Tore in 15 Spielen
      Leverkusen, Eren Derdiyok, 3,8 Mios, 7 Tore in 18 Spielen
      (alle Daten: TM, jeweils nur BuLi)

      Welchen dieser Stürmer wollte Ihr vor der Saison bei uns sehen? Den von Colo Colo? Oder nen schweizer Stürmer?
      Ihr wart doch alle von Moreno begeistert. :P
      Ich denke, da hätten zu Beginn der Saison alle mächtig aufgeheult.
      Piza hat übrigens laut TM 2 Mios Ablöse gekostet. 18 Spiel, 14 Tore.
      Das ist ein Top-Transfer. :nuke:
    • Natürlich ist Pizarro das Beste was uns passieren konnte. Aber es reicht einfach nicht!
      Und auch das mit dem finanziellen Risiko ist mir ein bisschen zu dünn. Wir haben 5 Jahre lang Championsleague gespielt. Hier sind mal die Gelder, die dadurch reinkommen:

      Antrittsgeld: 5.000.000 €
      Siegprämie (Gruppenphase): 800.000 €
      Prämie für Unentschieden (Gruppenphase): 400.000 €
      Viertelfinale: 3.000.000 €
      Halbfinale: 4.000.000 €

      Zweiter: 5.000.000 €
      Erster: 10.000.000 €

      Und hier Uefa-Cup:

      Antrittsgeld: 2.000.000 €
      Sieg (Gruppenphase): 300.000 €
      Unentschieden (Gruppenphase) 150.000 €
      Achtelfinale: 1.000.000 €
      Viertelfinale: 1.500.000 €
      Halbfinale: 2.000.000 €

      Zweiter: 2.500.000 €
      Erster: 5.000.000 €

      Allein durch die letzte Saison, haben wir 12 Millionen € bekommen wenn ich mich nicht irre. Oder sogar mehr, ich hab nur das CL-Antrittsgeld und die UEFA-Cup Finalspiele eingerechnet.
      Dazu der Verkauf von Diego, der zwar in Raten abbezahlt wird, aber der auch in der 1. Rate 14 Millionen € gebracht hat. Sind schon min. 26 Millionen aus der letzten Saison.
      Da gehen dann die Transfers von Moreno, Borowski, Marin, Pizarro und jetzt Abdennour ab, der ja auch erstmal ausgeliehen ist.
      Dann kommen die CL-Gelder der letzten 5 Jahre dazu. Da häuft sich einiges an.
      Durch getätigte Transfers, etc. kann das ganze Geld nicht schon weg sein, da KA doch sehr gut wirtschaftet. Und auch der Stadionumbau dürfte nicht alles verbrannt haben, da ein Ismael ein + in die Kasse gebracht hat, ein Klose, ein Micoud.
      Wo uns allerdings das gespare der letzten Saison hingebracht hat sehen wir jetzt. Die Tabellensituation ist alles andere als rosig und ich sehe da keine Besserung auf uns zukommen, da das Programm jetzt nicht leichter wird. Hertha hat Hummeln im Arsch, Leverkusen wird Meister und uns das Leben sehr schwer machen, Hannover reißt sich gegen uns auch meist zusammen. Dazu kommt die Dreifachbelastung durch das Spiel gegen Hoffenheim im DFB-Pokal, die zwei Spiele gegen Ensche kommen auch! Der Februar wird ein verdammt langer und harter Monat. Und grade da zeigt sich einfach, das wir viel zu dünn besetzt sind.
      Ich verlange hier nicht, das Werder alles Geld nimmt und einen tollen Star kauft, der dann für zwei Jahre aufblitzt und wir dann doch wieder "nur" das Sprungbrett waren.
      Wir brauchen einfach einen stärkeren zweiten Anzug, wir brauchen einen zweiten Stürmer. Die Personalie hinten links lass ich jetzt mal weg.. :look:
      Dazu brauchen wir dringend defensive Mittelfeldspieler, da unsre es nichtmehr lange machen.
      Und wenn wir nächstes Jahr nicht CL spielen, dann befürchte ich, das wir auch min. einen neuen IV brauchen und wenns ganz doof läuft noch nen neuen Torwart.
      Wir haben nunmal Spieler, die sich international überall durchsetzen können. Grade Merte und Naldo sind doch unsre Glanzstücke. Und auch ein Wiese dürfte heiß begehrt sein. Grade, weil sein Vertrag bald ausläuft.
      Aber es stimmt schon. Wir jammern auf höchstem Niveau. Trotzdem bleibt es jammern. Und gemessen an den Zielen, die der Verein ausgibt, ist dieses Jammern auch nicht ganz zu unrecht.

      Ich bin sehr gespannt was sich in der Sommertransferperiode tut. Die Preise werden durch die WM nicht gerade niedriger, unsre Spieler wahrscheinlich relativ begehrt (Özil, Merte).

      Na ja, komme was da wolle.
      You'll never walk alone!
    • @ Diego:
      Ohne genaue Zahlen zu kennen, kannst Du davon ausgehen, dass ein guter Anteil der Einnahmen aus der CL auf den Spielerkonten bzw. beim Finanzamt gelandet ist und sei es nur als Steueranteil der Spielergehälter. Ich bin sicher, und das wurde mehrfach auch von KA betont, der vorhandene Kader refinanziert sich nur durch Mehreinnahmen aus den Europäischen Pokalwettbewerben. Insofern wird der Kaderumbau so oder so kommen, wenn auch vielleicht in eine andere Richtung als Dir lieb ist.

      Geld auszugeben, welches man nicht hat, hat halt mehr mit Risiko als mit sinnvollem Wirtschaften zu tun. Wenn sich der sportliche Erfolg mit unserer jetzigen Finanzdecke nicht einstellt, wie soll das mit Schulden funktionieren? Du musst dann zusätzliche/höhere Gehälter und Schuldenzinsen, idealerweise noch Tilgung finanzieren, zusätzlich zu den bereits laufenden Kosten. Also musst Du noch größeren sportlichen Erfolg haben, als den bisher schon mit einkalkulierten. Also musst Du nicht nur die CL-Quali schaffen, sondern auch Achtel- und Viertelfinale. Also zu den besten 8-16 Teams Europas gehören. Auch gehen neureiche Teams wie Manchster City oder Ruby Kasan. Und das bitte sofort und nicht erst in 3 Jahren.

      Schaffst Du das nicht, fällst Du noch tiefer. Die zusätzlichen Ausgaben zwingen Dich Deine Reserven aufzubrauchen. Entweder Du verkaufst die Leistungsträger, i.d.R. unter Wert oder Du gehst ans Tafelsilber, Stadion, Verpfändung von Fernseheinnahmen o.ä. Danach stehen Deinen Ambitionen noch geringere Einnahmen im Wege. Was meinst Du, warum Vereine wie Schalke vor der Pleite stehen. Eben weil sie mehr ausgeben, als sie einnehmen. Wenn ich von deren Geschäftsgebahren lese, wird mir schlecht, das sind schlicht Betrugsmethoden, gedeckt vom Stadtrat. :augen:
      Nene, diese Milchmädchenrechnung überlass mal anderen. Wir sind mit unseren nüchtern kalkulierenden Geschäftsführern gut bedient. :nuke:
      Ein solches Risiko einzugehen, ist höchstens sinnvoll, wenn Du einen wirklichen Einnahmesprung sicherstellen kannst, z.B. einen Ligaaufstieg. Und auch das muss erstmal klappen.
    • :roll: Ich hab nicht gesagt, das wir nicht vorhandenes Geld ausgeben sollen!
      Ich frage mich nur wo das ganze Geld hingegangen ist, was wir uns in den Jahren zusammengespart haben. Es sind ja eben nicht nur die CL und UEFA-Cup Gelder. Es sind auch Gelder aus Spielerverkäufen da. Und KA hat in den letzten Jahren wirklich gut VERkauft.
      Das kann nicht alles für die Neueinkäufe dieser Saison draufgegangen sein. Und ich glaube auch nicht, das dass gesamte Geld für Spielergehälter draufgegangen ist.
      Glaub mir, ich sehe Werder lieber Jahr für Jahr im UEAFA-Cup, dafür aber mit ner kleinen schwarzen 0 am Ende des Geschäftsjahres auf dem Konto, als das sich mein Verein runterwirtschaftet und am Ende doch nichts holt. So ists ja nicht.

      Dennoch gehen mir diese ständigen leeren Phrasen von wegen "Es muss und wird sich was ändern" auf die Nerven, wenn am Ende doch nichts dabei rumkommt.
      Spieler die keine Leistung mehr bringen müssen halt verkauft werden. Da ist Rosenberg mein Paradebeispiel. Der hat super angefangen in Bremen, hat aber leider in den letzten Jahren immer mehr nachgelassen. Manchmal hab ich das Gefühl das Werder so eine Art Wohlfühlstation für ausgelaubte oder sich im Formtief befindende Spieler ist. Und so sollte es ja eigentlich nicht sein. Da muss dann halt ein Rosenberg verkauft werden. Das ist für ihn besser, das ist für die Mannschaft besser.
      Genau so ein Almeida. Dem fehlt einfach die Beständigkeit. Von der Spielanlage ist das ein guter Mann. Hat nen knallharten Schuss, ist athletisch und ähm.. ja, da hörts auf. An Kopfballstärke hat er verloren, der schnellste ist er auch nichtmehr. Und treffen tut er leider auch nur in sehr unregelmäßigen Abständen.
      Da verkauf ich doch die beiden und hol mir nen neuen Stürmer. Oder seh ich das falsch?? Es muss ja kein superteurer Knallereinkauf sein, aber an den beiden festhalten, nur weil sie schon so lange im Team sind und ab und zu auch mal ihren Moment haben halte ich für falsch.

      Ich finds übrigens auch nicht gut, das Marin im Sturm spielen muss. Das mal nur so nebenbei.
      Marin war nie Stürmer und Marin wird auch nie einer sein. Das ist ein Mittelfeldspieler, der von TS in den Sturm gestellt wird. Und das obwohl wir noch zwei gelernte Stürmer auf der Bank haben. Das sollte eigentlich Aussage genug sein.
      Ich würde ja gerne mal die Doppelsechs mit Borowski und Frings sehen, im linken Mittelfeld Aaron Hunt, im rechten Mittelfeld Marko Marin und im Offensiven einen Mesut Özil. Wir haben keinen guten zweiten Stürmer, darum einfach mal Pizarro alleine vorne spielen lassen, wenn er denn fit ist!
      Aber darum gehts ja grade nur ansatzweise ^^

      Also, Fazit:
      Wahrscheinlich wird sich in diesem Transferfenster nichtsmehr tun, darum sollte man Rosenberg & Almeida verkaufen. Punkt. Für die beiden findet man mit Sicherheit abnehmer, grade Almeida kann sich ja vielleicht bei der WM nochmal beweisen. In der Nationalmannschaft gehts ja einigermaßen.
      Auch bei Horst sollte man zumindest versuchen einen Abnehmer zu finden. Hauptsache weg!!
      Man munkelt, das ein sog. Tosic bei Werder spielt. Sollte nach Möglichkeit geändert werden.

      Auch wenn grade die beiden letzteren nicht unbedingt die Großverdiener bei Werder sind, so stehen sie doch auf unserer Gehaltsliste. Und wie ja jeder weiß, Kleinvieh macht auch Mist!
    • Ich sehe das so ähnlich, wie Diego. Es geht nicht darum, ob Pizarro ein guter Transfer gewesen ist oder nicht. Das steht völlig außer Frage. Es geht um den Mann neben ihm. Und wenn du, Fischi, selbst sagst, dass Marin quasi aus Alternativlosigkeit neben Pizza gestellt wurde, dann frage ich mich doch, wofür wir einen Rosenberg und Almeida eigentlich bezahlen. Die beiden haben 11, bzw. 12 Einsätze in der Liga gehabt und dabei zusammen insgesamt 5 Tore erzielt. Die Verträge von beiden laufen Ende nächster Saison aus, also würde ich die beiden versuchen zu verkaufen, wir sollten schon 10 Mio. einnehmen. Genau das wäre die Ablöse, die Mandzukic kosten würde. Zudem würden wir wohl sogar etwas Gehalt einsparen. Wie die Lücke füllen, die Rosenberg/Almeida hinterlassen? Nun: Schindler, Mosquera, Oehrl oder Harnik. Sucht euch einen oder zwei aus - und dieser wird dann intensiv gefördert, statt einem satten Bankdrücker, der sich offensichtlich im Training nicht für die erste 11 empfiehlt, das Geld in den Rachen zu werfen. :schulterzucken:

      Es sagt niemand, dass Werder sich verschulden soll, um CL zu spielen - Gott bewahre!!! Aber wir,bzw. KATS müssen aufpassen, dass wir nicht komplett aus den Top6 purzeln. Denn dann sind Merte/Naldo und Wiese auch weg. Von Özil gar nicht erst zu sprechen.
    • Ich möchte ja nicht kleinlich rumkritteln, aber ein paar Punkte kann ich doch nicht unkommentiert lassen:
      "Manchmal hab ich das Gefühl das Werder so eine Art Wohlfühlstation für ausgelaubte oder sich im Formtief befindende Spieler ist."
      Ich habe eher das gefühl, dass viele Spieler bei uns über Ihre Leistunggrenzen hinauswachsen. Meistens bauen sie dann nach dem Wechsel zu anderen Vereinen ab.

      Außerdem ist der Verein mit den Spielern Vertragsverhältnisse eingegangen. Diese sind auch vom Verein einzuhalten. Einen Rosi kannst Du also ohne seine Zustimmung nicht einfach verkaufen. Und auch Geld wirst Du für ihn nicht bekommen. In seiner aktuellen Form und mit den Knieproblemen, die er hatte, stellt den keiner für sein aktuelles Gehalt ein. Also musst Du noch eine Ablöse als Ausgleich drauflegen, wenn Du ihn weggeben möchtest.
      Ähnliches gilt für Spieler wie Tosic und Vranjes.

      Und die Aufstellung, die Du beschreibst, ist genau die Aufstellung, die wir spielen. Frings, Boro, Özil, Hunt, Marin, Piza. Nur weil Du Marin als Mittelfeldspieler aufstellst, kommt kein anderes Spiel raus. :schulterzucken: Und im Spiel gegen die Bayern fehlt mir eher ein Bargfrede in seiner Form vom vergangenen Herbst. Der hat viele Angriffe des Gegeners früh unterbunden. Da kann Boro zurzeit nicht leisten. Und auch ein Boenisch hätte einen Robben besser im Griff gehabt als ein Abdenour. Und auch mehr Gefahr nach vorne ausgestrahlt. Wobei sich Abdenour sicher noch steigern kann.
      Und auch Özil muss den Ball halt besser behaupten und mehr Gefahr in den Strafraum der Bayern bringen. Denn solange wir den Ball führen, können die uns kein Tor einschenken. :schulterzucken: Am Angriff kann man eigentlich bei 2 Toren gegen die Bayern nicht meckern.
      Aber so ist das halt, der zweite Anzug sitzt halt nicht. Aber einen maßgeschneiderten zweiten Anzug wie die Bayern können wir uns halt nicht leisten.

      Ich denke, in der Mannschaft steckt mehr Potential, als sie im Moment zeigen. Einen zweiten Piza hätte ich auch gerne. Die Frage ist, wo man ihn findet, bezahlbar und willig zu uns zu kommen. Oder ob man Marin Torgefahr antrainieren kann. I-)

      Übrigens glaube ich, dass Özil zukünftig den Kopf auch wieder freier kriegt. Denn den Vorteil hat unserer Absturz: Die Presse interessiert jetzt erstmal die Zukunft von Toni Kroos.
    • Nun, zumindest wird das jetzt sehr interessant. Nach der verkorksten Buli- Runde 08/09 droht noch eine schwache Serie- und ob die dann durch Pokale gerettet wird, wer weiss?
      KATS kann man wenig Vorwürfe machen: die wirtschaften sauber und hatten oft ein gutes Händchen.
      das Grundproblem ist eben der etat an sich, der einfach die ganz großen Sprünge bei sauberem Wirtschaften, was ich an Werder sehr achte, kaum zulassen.
      Und so kommt man in eine Abwärtsspirale: Tolle Spieler verdienen gutes Geld. Also brauchts tolle Transfererlöse und ständig gute Einkäufe. Irgendwo beisst sich da allmählich die Katze in den Schwanz, zumal der Rest der Liga erheblich aufrüstet. Und Diegos findet man eben auch schwerer als die Morenos dieser Welt.
      Ohne Boshaftigkeit (ja , das geht :D ): als Werderfan sollte man sich immer mehr überlegen was man will und was davon dann realistisch ist. Vielleicht ist es für Werder in Zukunft eher unmöglich, permanent in Europa dabei zu sein? ich weiss es nicht, es wäre schade. Und das sind keine Krokotränen...
      Ich bewundere immer Fans wie die Bochumer oder auch die Frankfurter, die realistisch heran gehen. ich denke, Werder wird weiter zu den TOP 8 in D gehören, vllt-. auch zu den Top 6, aber jedes jahr unter den Top4 halte ich nicht für realistisch. Hamburg wird auf Dauer wirtschaftlich stärker sein, Stussgard und Bayern auch. Über die TotalSchadenGesellschaft reden wir lieber erst gar nicht, dazu die Schuldenkönige- und schon wirds schwierig...
    • Es geht hier nicht um großartige Investitionen, sondern um die Transferpolitik der letzten Jahre und auf die Besetzung ganz bestimmter Positionen innerhalb der Mannschaft. Die Probleme sind seit Jahren (!) bekannt und es wird nichts dagegen unternommen. In den vergangenen drei, vier Jahren hat ein Weltklassespieler (Diego) noch viel kaschieren können. Aber schon letzte Saison und nun auch diese Saison sieht man die eigentliche Qualität der Mannschaft. TS holt extrem viel aus dieser Mannschaft raus. Öffentlich zerreissen kann er sie auch nicht, da er am nächsten Tag wieder mit ihnen arbeiten muss und man zumindest noch in zwei Pokalwettbewerben vertreten ist.
      Wir sind momentan auf dem Weg ins Mittelmaß, aber soll man sich damit abfinden ohne dagegen zu steuern? Soll man nicht etwas neues ausprobieren? Vor knapp 10 Jahren wurde dieses auch gemacht und mit einem Mal war der Erfolg wieder da. Ich verlange nicht die CL, die Europaleague muss auch nicht zwangsläufig sein, solange man zumindest mal etwas unternimmt und Konsequenzen folgen lässt!
    • Und eben weil die Probleme seit Jahren bekannt sind machst mich langsam echt stutzig.
      Kloses Abgang war einfach nicht zu kompensieren. Was Klasnic, Klose und Ailton in ihren Jahren hier gerissen haben war nicht normal. Da konnte man sich hinten mal 2 oder gar 3 einfangen und die haben vorne einfach einen reingehauen. Das ist nichtmehr. Und das wird mit den derzeitigen Personalien auch nicht wieder werden, so leid es mir ja tut.

      Vielleicht sollte man Ailton für ein Jahr zurückholen. Besser als Rosi wärs alle mal I-)
    • Im Tor kann ruhig Wiese bleiben.

      Nix dann, wenn schon Nostalgie dann auch Olli Reck. :D

      Nicht vergessen für die 11m dann den Kutzop zu nehmen. :nuke:
      Du wirst koana vo UNS


      In a world of compromise....Some don’t.


      Hängt die Nazis solange es noch Grüne gibt!