FC Bayern München AG - Der Thread zum Konzern

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Das sehe ich auch so, trotzdem ist es mittlerweile mehr als respektlos, sollte es nicht intern so kommuniziert sein. Es streitet kaum einer ab, dass Heynckes wohl die beste Lösung wäre. Aber wenn der Mann nicht mehr will, dann muss man dies akzeptieren. Lass mal im kommenden Jahr seinen Hund sterben, während er nicht dabei ist, weil in Katar oder sonst wo ist. Das würde er dem FC Bayern wohl auch nicht so schnell verzeihen. - zu recht!

      Ich sehe mittlerweile eigentlich Tuchel als optimalen Nachfolger, obwohl er gerade mit Ribery und Robben intern große Probleme bekommen könnte. Er ist vom Sachverstand Pep wohl recht ähnlich, daher hat dieser ihn ja auch empfohlen. Und wir alle wissen, dass Pep als Heynckes Nachfolger eine hervorragende Wahl war. Einen Kovac aktuell als Sau durchs Dorf zu treiben halte ich für sehr sinnlos. Es ist bemerkenswert, was er mit Frankfurt aktuell erreicht, aber das muss man auch relativieren. Mit 33 Punkten wäre er letzte Saison zu diesem Zeitpunkt "nur" 6. oder 7. Gleiches gilt für Nagelsmann - guter Trainer, muss sich aber noch beweisen.

      Tuchel hat in Mainz eine gute Arbeit verrichtet und hat Dortmund trotz den Abgängen von wirklich großen Spielern zum DFB Pokal geführt und die Mannschaft als Topverfolger etabliert. Wie die Dortmunder seitdem einbrechen, ist ja bekannt. Das Problem, dass er mit unseren Oberen nicht Skat spielt, sehe ich nicht. Da sind wir professionell genug. Aki etc. waren noch zu verwöhnt von Klopp. Welchen ich überings als schwächeren Taktiker von den beiden sehe. Klopp ist ein hervorrangender Motivator. Tuchel ist ein hervorragender Taktiker. Ein Symbiose von beiden ist wohl ein Heynckes - aber den werden wir nicht so schnell wieder bekommen. Und auf unserem Niveau ist (s. Pep G.) ein Taktiker wichtiger als ein Motivator (siehe Jürgen K.).

      Kann natürlich auch sein, dass ich mich komplett irre. Das halte ich jedoch für äußerst unwahrscheinlich. |-)

      PS: Wenn mir hier einer mit Jogi L. kommt, dann disqualifiziert er sich direkt.
    • tramp87 schrieb:

      Das sehe ich auch so, trotzdem ist es mittlerweile mehr als respektlos, sollte es nicht intern so kommuniziert sein.
      Und das ist es doch. Wir wissen gar nichts. Nehme ich all die Gesichter, dann haben sie zusammen eine Menge Spass und wer weiß, was intern der Plan ist. Und die Presse zieht dann auch immer gerne einzelne Sätze aus einer Veranstaltung etc.. Mit Vorsicht zu genießen. Btw. wären die die ersten, die z.B. "Respektloser FC Bayern kämpft nicht um Heynckes" schreiben würden. Von daher zurücklehnen und kommen lassen. Es läuft derzeit doch. Die Stimmung ist prima und die Ergebnisse stimmen auch.
      :rfc: Ignore The Nonsense, The Irrelevant & The Noise :rfc:
    • Die Kritik kann ich nachvollziehen.
      Aber ich fand den Kommentar von Rio im BVB-Board bemerkenswert, der sinngemäß meint, dass die Verantwortlichen des BVB diesen Deal auch abschließen würden, wenn er ihnen angeboten würde. Das gilt m.E. für jeden Profi-Verein in Deutschland.
      Im privaten Bereich frage ich mich auch, ob man dann soweit geht, dass man Flüge über besagten Airport / mit der Airline ablehnt?
      Die Wembley-Nacht wird immer bleiben: Der Arjen hat`s schon wieder gemacht. :hurra:
    • Schwierig.
      Bin bis jetzt noch nicht in die Zwickmühle gekommen.

      Was mich interessieren würde, ob Lufthansa nicht mehr verlängern wollte oder war das Angebot aus Quatar um soviel besser?

      Obs uns gefällt oder nicht, wir spielen halt in einer Liga, die weltweit orientiert ist. Mit allen Vor-und Nachteilen.

      Und Rio hat sicherlich recht.
      Nur Schalke würds wahrscheinlich nicht machen. Die sind integer |-)
      FCB

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von michl1976 ()

    • Soweit ich es verfolgt habe hätte Lufthansa schon verlängert, aber eben nicht zu diesen Konditionen.

      Ich selbst stand auch noch nicht vor der Entscheidung. Muss (mir) aber eingestehen, dass ich wohl weder Airport noch Airline in jedem Fall ablehnen würde, wenn es keine vernünftige Alternative gäbe.
      Die Wembley-Nacht wird immer bleiben: Der Arjen hat`s schon wieder gemacht. :hurra:
    • Ehrlich gesagt hängts von der Alternative ab.

      Nur beim "Kerndl Brot" vom Müller, da bin ich echt froh, das ist keine Werbung für uns. ;)
      Du wirst koana vo UNS


      In a world of compromise....Some don’t.


      Hängt die Nazis solange es noch Grüne gibt!
    • JH hat Streich sehr gelobt, er habe allergrößten Respekt vor ihm, er habe nicht nur sportliche sondern auch zwischenmenschliche Qualitäten und ihm gefällt wie er mit seinen Spielern umgeht. In JHs Augen ist Streich ein außergewöhnlicher Trainer.
      Sollte Gott mal zu mir runterschauen wird er wahrscheinlich sagen: Ach guck, da sitzt er wieder und frisst!
    • Hab ich auch gelesen gehabt. Wäre halt interessant ob die tolle Bild da jetz dieses Gerücht draus gestrickt hat. Kontakt aufgenommen hat ja sicher einer vor nem Spiel gegen die. Hand schütteln und so ;)
    • Sehe ich auch so.
      Streich ist die Kategorie Rehhagel, völlig vorurteilsfrei.
      Ruhiges Umfeld, ohne Erfolgsdruck, bleibt man in der Liga gibts in der Breisgau Oktoberfest im Mai, steigt man ab geht die Welt eben auch nicht unter.
      Klar ist Streich schon ein Fußballverrückter, der im Rahmen des Möglichen Erfolg haben will, aber der FCB ist dann doch nochmal ne ganz andere Hausnummer.

      Es wäre sicher interessant zu sehen was passieren würde, wenn wir es wirklich mal mit einem Streich versuchen würde, aber wird sind nun mal kein Versuchsobjekt weshalb ich nicht glaube, daß man sich wirklich ernsthaft mit ihm befaßt.

      Ich glaube (fürchte), daß man deshalb mit aller Gewalt versuchen will JH noch ein weiteres Jahr zu verpflichten um dann Jogi zu holen.
      Sollte Gott mal zu mir runterschauen wird er wahrscheinlich sagen: Ach guck, da sitzt er wieder und frisst!