Allgemeine Schalke-News

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • S04 plant deutsches Duell in China

      "Es gibt konkrete Pläne, nicht nur gegen lokale Mannschaften anzutreten, sondern auch ein Match zweier Bundesliga-Teams als Teil der Sommer-Vorbereitung zu absolvieren", sagte Marketing-Vorstand Alexander Jobst dem Fußball-Portal von ESPN. "Es kann gut sein, dass Schalke das schon in diesem Sommer tun wird."

      Die Gelsenkirchener werden Anfang Juli wie bereits im vergangenen Jahr nach China fliegen. Obwohl auch Borussia Dortmund im Sommer im Reich der Mitte untwegs ist, werde es nicht zu einem Revierderby kommen, sagte Jobst: Beide Mannschaften seien zu unterschiedlichen Zeiten in Asien unterwegs.
    • Schalke schließt einen 20-Millionen-Vertrag ab

      Fußball-Bundesligisten dürfen den Trikot-Ärmel künftig selbst vermarkten. Die Königsblauen sind Vorreiter.
      Schalke 04 hat einen neuen Millionen-Vertrag abgeschlossen und damit auch der gesamten Bundesliga ein innovatives Modell zur weiteren Vermarktung des Trikots aufgezeigt. Die Königsblauen werben ab der kommenden Saison für den Online-Marktplatz Allyouneed, der zur Deutschen Post AG gehört. Das neue Logo befindet sich am Ärmel des Trikots, der den deutschen Profi-Klubs ab der kommenden Saison zur Eigenvermarktung zusteht.
      Für Schalke bedeutet der Abschluss mit Allyouneed einen Vorstoß in neue Dimensionen, was den Erlös für den Trikot-Ärmel betrifft: Nach Informationen der WAZ liegt das Gesamtvolumen der auf vier Jahre abgeschlossenen Partnerschaft bei 20 bis 22 Millionen Euro – fünf Millionen Euro sind pro Jahr garantiert.
    • S04 beendet 2018 Partnerschaft mit adidas

      Der FC Schalke 04 hat sich nach längeren Gesprächen über eine mögliche Fortsetzung der langjährigen Partnerschaft mit adidas dazu entschieden, das Angebot zur Verlängerung der Zusammenarbeit nicht anzunehmen.

      Marketing–Vorstand Alexander Jobst erläutert die Beweggründe für den Wechsel: „In unserer Entscheidungsfindung der letzten Monate lag das Augenmerk auf drei wesentlichen strategischen Punkten: Wertschätzung, Wirtschaftlichkeit und Identität. Wir haben uns deshalb entschieden, das Angebot zur Verlängerung mit adidas nicht anzunehmen und bedanken uns an dieser Stelle ausdrücklich für die jahrzehntelange Zusammenarbeit, die wir selbstverständlich im Sinne der Partnerschaft bis zum Ende der Vertragslaufzeit am 30.06.2018 erfolgreich weiterführen werden.“
    • Nevermind schrieb:

      Angeblich soll auf der Mitgliederversammlung näheres hierzu bekannt gegeben werden.
      Wäre ja schön, wenn wir Under Armour als Ausrüster bekommen würden :)
      Mir persönlich ist es komplett egal wer unser Ausrüster ist.
      Hauptsache die zahlen gut! :D

      Solange "Gazprom" auf dem Trikot steht werde ich mir eh kein Trikot kaufen...
    • Der britische Sportartikel-Hersteller Umbro rüstet ab der Saison 2018/2019 offenbar den Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 aus.
      Nach Informationen der "BILD" zahlt Umbro sechs Millionen Euro pro Saison. Der Vertrag gilt demnach bis 2021 und kann per Option bis 2022 ausgedehnt werden. Bisher erhalten die Königsblauen knapp 5,5 Millionen Euro von Adidas.


      reviersport.de/353934---schalk…offenbar-schalke-aus.html
    • S04 bestreitet Benefizspiel in Gütersloh

      Die Königsblauen helfen dem finanziell angeschlagenen FC Gütersloh und treten in der ersten FIFA-Abstellungsperiode der anstehenden Saison zu einem Benefizspiel im Heidewaldstadion an. Gespielt wird am Donnerstag, den 31. August, um 19 Uhr. Die Partie ist laut Auskunft der Verantwortlichen des westfälischen Oberligisten ein entscheidender Baustein bei der Rettung des Vereins.
    • S04 kooperiert mit All Football App

      Der FC Schalke 04 geht eine strategische Partnerschaft mit Beijing Doogoal Technology Co. Ltd. ein. Beide Partner werden in den Bereichen der virtuellen Mitgliedschaft und des E-Commerce auf dem chinesischen Markt kooperieren.
      „Die Partnerschaft mit Doogoal und Teil der All Football App zu sein, gibt dem FC Schalke 04 die einmalige Chance, digitale Plattformen zu erweitern und einen Kanal zu etablieren, über den wir direkt mit der chinesischen Fußball-Fanbase kommunizieren und unsere Reichweite international weiter vergrößern können“, so Alexander Jobst, Marketingvorstand des FC Schalke 04. „Das Ziel der Partnerschaft ist es, mit unseren chinesischen Fans auf eine Art und Weise zu kommunizieren, die für sie vertraut ist."
    • Talentförderung im Reich der Mitte

      Bundesligist Schalke 04 bildet in China Talente aus. Dahinter steckt ein langfristiger Plan.
      Der FC Schalke 04 redet nicht nur über die Märkte in China, er tut auch längst etwas dafür. So ist Marco Fladrich in der chinesischen Stadt Kunshan und leitet dort im Auftrag der Schalker eine große Fußball-Schule. Die beiden früheren Schalker Nationalspieler Olaf Thon und Gerald Asamoah, die mit der königsblauen Delegation in China unterwegs sind, nutzten die Gelegenheit und ließen sich die Talentförderung im Reich der Mitte erklären.
      ...
      Leben ist das, was uns zustösst, während wir uns etwas ganz anderes vorgenommen haben.
      (Henry Miller)
    • Kuzze schrieb:

      S04 bestreitet Benefizspiel in Gütersloh

      Die Königsblauen helfen dem finanziell angeschlagenen FC Gütersloh und treten in der ersten FIFA-Abstellungsperiode der anstehenden Saison zu einem Benefizspiel im Heidewaldstadion an. Gespielt wird am Donnerstag, den 31. August, um 19 Uhr. Die Partie ist laut Auskunft der Verantwortlichen des westfälischen Oberligisten ein entscheidender Baustein bei der Rettung des Vereins.

      Viererpack von Max Meyer beim 9:0 in Gütersloh

      Dank eines Viererpacks von Max Meyer, jeweils zwei Toren von Coke und Breel Embolo sowie einem Treffer von Bastian Oczipka hat der FC Schalke 04 am Donnerstag ein Benefizspiel beim FC Gütersloh mit 9:0 für sich entschieden. Vor 4032 Zuschauern im Energieversum Stadion feierte Alessandro Schöpf nach auskurierter Kreuzbandverletzung sein Comeback.


      Gütersloh: Libera (46. Hisamatsu) - Kina, Beuckmann, Schubert, Tosun – Wieckowitz - Gündogan, Kaptan, Aygün, Azrioual - Rak
      Schalke:
      Langer - Fleckstein (65. Naldo), Insua, Stambouli - Geis - Coke,
      McKennie (65. Oczipka), Meyer, Taitague (46. Taitague) - Embolo, Reese
      (65. Caligiuri)
      Tore: 0:1, 0:2 Coke (28., 30.), 0:3
      Meyer (36.), 0:4, 0:5 Embolo (49., 57.), 0:6 Meyer (64.), 0:7 Oczipka
      (67.), 0:8, 0:9 Meyer (84., 86.)
      Schiedsrichter: Dr. Negri (Gütersloh)
      Zuschauer: 4.032

    • Freundschaftsspiel mit S04 und BVB - in einem Team!

      Die Ruhrpott-Romantik macht's möglich. Schalke 04 und Borussia Dortmund werden im Mai oder Herbst 2018 gemeinsam in einem Team antreten, um sich von der Steinkohleförderung zu verabschieden. Gegner ist die Nationalmannschaft aus Polen. Die ungewöhnliche Spielgemeinschaft der Erzrivalen war ursprünglich allerdings gar nicht geplant. Eigentlich hatte man für die Partie gegen Lewandowski & Co. eine andere Mannschaft im Sinn.
      "In den Farben getrennt, in der Sache vereint", lautet ein beliebtes Motto in Fankreisen. Die "Sache", das ist diesmal der Abschied von der Steinkohleförderung 2018. Ende 2018 schließen die letzten beiden deutschen Zechen in Bottrop und Ibbenbüren.
      Und so kommt es, dass, wenn es um den Ruhrpott geht, erbitterte Rivalen zu Kumpel werden. Wie der Chef der RAG-Kohlestiftung, Werner Müller, am Dienstag ankündigte, werden zu diesem besonderen Anlass Blau-Weiß und Schwarz-Gelb ihre Farben vermischen, im Mai oder Herbst 2018 soll die Partie über die Bühne gehen.
      Allerdings sei die Liaison ursprünglich nicht geplant gewesen - vielmehr sollte die deutsche Nationalmannschaft für die Begegnung gegen Polen gewonnen werden. Doch der DFB sagte ab. Eine Entscheidung, die Müller übrigens als "enttäuschend" bezeichnete.
    • S04 ruft Preis gegen Diskriminierung ins Leben

      Der FC Schalke 04 und die vereinseigene Stiftung "Schalke hilft!" haben am Mittwoch bekanntgegeben, dass sie einen Preis für Engagement gegen Diskriminierung und Gewalt ins Leben rufen. Mit dem sogenannten Ernst Alexander Preis werden ab sofort jährlich Einzelpersonen, Initiativen, Fanclubs, Schulen, Gruppen, Vereine oder Projektträger ausgezeichnet, die sich öffentlich für Demokratie, Menschenrechte und ein friedliches Miteinander einsetzen.

      Der erste Preisträger ist das Gelsenkirchener Grillo-Gymnasium. Schülerinnen und Schüler haben sich im ehemaligen niederländischen Durchgangslager Westerbork auf Spurensuche begeben, um den Lebensweg des jüdischen Schalkers Ernst Alexander nachzuzeichen. Dieser wurde von den Nationalsozialisten nach Auschwitz deportiert und dort ermordet. Zukünftig wird eine Gedenktafel im Rahmen des städtischen Projekts "Erinnerungsorte" an ihn erinnern.

      In seiner Pressemitteilung teilt Schalke mit: "Der S04 hat sich während der Nazi-Diktatur nicht schützend vor seine jüdischen Mitglieder gestellt. Aus dieser Vergangenheit erwächst seine Verantwortung für die Zukunft. Mit der Ernst Alexander Auszeichnung holt Schalke 04 ihn und alle anderen jüdischen Mitglieder, die entrechtet, verfolgt und ermordet wurden, symbolisch in die Vereinsfamilie zurück und ehrt zudem Menschen, die sich für Integration, Vielfalt und Toleranz einsetzen."