Albert, der Seh-Vogel - 96 in Funk und Fernsehen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Dieses Trikot ist so ziemlich das geilste, was hier je getragen wurde; ich bin nicht der Einzige, der seit Jahren auf ein neuerliches Jersey in weinrot hofft!

      Bemerkenswert finde ich, daß man den unglaublich medienaffinen Colt Sievers für diesen Unfug gewinnen konnte.
      Tod und Hass der KGaA!
    • Eigentlich schade, daß es seit ca. 15 Jahren vorbei ist, mit Spielern & irgendwelchen Musikprojekten.
      Es kam NIE irgendwas Gutes bei raus; aber ich würde die heutige Nationalmannschaft schon gern sehen, wie sie mit Udo Jürgens irgendein Gewaltreim-Epos über Afrika schmettern!
      Tod und Hass der KGaA!
    • Spiegel Online vom 13. April 2007:

      "Was es für einen Verein bedeuten kann, wenn Hochstätter alleine entscheidet, zeigt das Beispiel Gladbach. Der 43-Jährige war dort fast sechs Jahre lang als Sportdirektor tätig. Er kaufte viel, teuer und meist erfolglos ein. Der Profikader umfasste zwischenzeitlich mehr als 30 Spieler. Gladbach steht heute vor dem Abstieg."

      Wer Parallelen findet, darf sie behalten.
      " Ich will nicht wieder absteigen. Dann bringe ich alle um. Das wäre der Leidensweg Christi."

      Martin Kind
    • haz.de/var/storage/images/haz/…r-96_ArtikelQuerKlein.jpg
      Die Bildunterschrift: "Ein Kandidat für die „Roten“? Der Ungar Tamas Hajnal (r.) ist in Dortmund derzeit nur zweite Wahl."

      Wusste gar nicht, dass der Hajnal heimlich Wachstumshormone schluckt. Falls der kommen sollte, hoffen wir schon mal vorsorglich auf möglichst wenig Dopingtests.
      " Ich will nicht wieder absteigen. Dann bringe ich alle um. Das wäre der Leidensweg Christi."

      Martin Kind
    • Man kann ja von Schlaudraff halten, was man will. Ich zugegebenermaßen recht wenig. Aber das Interview von Kind schießt doch mal wieder etwas über's Ziel hinaus. Ich frag mich, ob der nicht einfach mal das Maul halten kann, wenn's denn sportlich schon mal halbwegs läuft?!
      " Ich will nicht wieder absteigen. Dann bringe ich alle um. Das wäre der Leidensweg Christi."

      Martin Kind
    • Ob er Recht hat oder nicht, spielt erstmal keine Rolle. Mir gehen an dem Interview genau drei Sachen auf den Sack:

      1. Wir haben dank eines unerwartet guten Saisonstarts gerade mal Ruhe im Karton. Dann kommt er...

      2. Was erlaubt sich der eigentlich, in die Aufstellung vom Slomka reinzuquatschen? Selbst wenn Slomka will, kann er Schlaudraff jetzt nicht mehr aufstellen, ohne Kind öffentlich bloßzustellen.

      3. Einen Angestellten öffentlich in diesem Ton zu beschimpfen gehört sich einfach nicht. So hat sich ein Chef (und das ist er ja nun mal) sich nicht zu benehmen.

      und mal nebenbei... wer vernichtet denn gerade den Marktwert von Schlaudraff? Er selbst, oder diejenigen, die öffentlich auf ihn eindreschen?
      " Ich will nicht wieder absteigen. Dann bringe ich alle um. Das wäre der Leidensweg Christi."

      Martin Kind
    • Ich denke nicht das wegen dem Interview jetzt die große Unruhe über 96 hereinbricht. Man könnte das Interview auch als Rückendeckung des Chefs (Kind) zu seinem Angestellten (Slomka) interpretieren. Mirko Slomka hat ja schon vor ein paar Tagen gesagt,das Schlaudraff in seinen Planungen keine Rolle mehr spielt. Wer keine Leistung oder wenigstens die Bereitschaft dafür zeigt, sitzt auf der Tribüne und/oder spielt in der 2.Mannschaft. Egal wieviel er kostet. Vielleicht drückt das Interview auch etwas für 96 ungewönliches aus,nämlich das der Präsident und die Sportliche Leitung an einem Strang ziehen.

      Seinen Marktwert zerstört Schlaudraff ganz alleine. Das schafft man nicht mit einem Interview. Fakt ist,bei Schlaudraff stimmt das Preis/Leistungsverhältnis hinten und vorne nicht und das darf ein Präsident auch sagen. Ich sehe nicht,wo er ihn beschimpft haben sollte.

      We´re the Pride of West-London


      QPR Supporter since 1985
    • Was los wäre, wenn der Volkswagen-Typ Winterkorn in aller Öffentlichkeit den Skoda-Chef Jung so dermaßen anfaucht, möcht ich mal wissen.

      Natürlich darf ein Präsident das sagen. Aber doch nicht öffentlich. Intern kann er meinetwegen auf'n Putz hauen, aber nicht in der Zeitung. Aber ich halt's da mit einigen Typen im 96-Fanmag: Ich glaub nicht, dass da alleine schlechte Trainingsleistungen der Auslöser für Maddins Aktion war. Das hätten se dann schon früher haben können - Gelegenheit war ja öfter.
      " Ich will nicht wieder absteigen. Dann bringe ich alle um. Das wäre der Leidensweg Christi."

      Martin Kind
    • Martin A. Kind eben... sicherlich mit mehr Herz dabei als ihm viele zutrauen, aber in der Öffentlichkeitsarbeit ähnlich tauglich wie Darth Vader im Krieg der Sterne... irgendwann wird er's schon noch lernen: :ahnung: ;)

      "Es gibt drei Dinge, die sich nicht vereinen lassen:
      Intelligenz, Anständigkeit und Nationalsozialismus.
      Man kann intelligent und Nazi sein. Dann ist man nicht anständig.
      Man kann anständig und Nazi sein. Dann ist man nicht intelligent.
      Und man kann anständig und intelligent sein. Dann ist man kein Nazi."

      (Gerhard Bronner)
    • Das wissen wir bis heute selber nicht so ganz, für was das "A" tatsächlich steht, such's dir aus. ;)

      "Es gibt drei Dinge, die sich nicht vereinen lassen:
      Intelligenz, Anständigkeit und Nationalsozialismus.
      Man kann intelligent und Nazi sein. Dann ist man nicht anständig.
      Man kann anständig und Nazi sein. Dann ist man nicht intelligent.
      Und man kann anständig und intelligent sein. Dann ist man kein Nazi."

      (Gerhard Bronner)
    • Benutzer online 1

      1 Besucher