Münchner Fanszene

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Ja, das stimmt. Das mit der Führung hätte ich gleich bringen sollen. Sorry. Zum Rest stehe ich allerdings.
      :rfc: Play for the badge on the front and we will remember the name on the back :rfc:
    • Caledonias Aussagen stimme ich größtenteils zu.
      Was mich stört, sobald auch nur ein Hauch von Kritik an der SM geäußert wird, ist sofort von Spaltung und Hetze die Rede. Die SM bietet genug Anlass zur Kritik, jegliche sachliche Argumentation dazu wird aber polemisch unter den Tisch gekehrt. Ein bißchen mehr Kritikfähigkeit und Kompromissbereitschaft würde der SM und damit auch der ganzen Kurve gut tun.
    • Meine Güte, die Talsohle, in der es solche Diskussionen gab ist doch zum Glück vorbei, was soll der Schmarrn denn jetzt ?!?

      Wir haben doch genug andere Probleme als aktuell völlig unberechtigte und deplatzierte Kritik an der SM. Mit dem Spruchband hat die SM doch den meisten aus dem Herzen gesprochen, kann man den solch eine Aktion nichtmal als völlig gelungen bezeichnen ohne gleich nachzutreten ?!
      Würzburg ist jetzt 2 Jahr her, wie daneben ist es denn bitteschön das jetzt wieder auf den Tisch zu bringen, zumal es überhaupt nichts mit dem Thema zu tun hat ? :look:
    • Ich will keine Diskussion. Jedenfalls nicht aktuell. Ich habe es lediglich kritisiert, dass ausgerechnet die SM so etwas fordert. Auch wenn sie in der Sache Recht haben. Aber es hat aufgrund der eigenen Verhaltensweise nunmal leider absolut kein Gewicht, wenn es von ihnen kommt. Das kann man ja auch einfach mal stehen lassen. Wenn man dann nachhakt, warum ich das meine, darf man sich nicht beschweren, wenn ich es erkläre. Ganz einfach. Und nur weil etwas schon oft genug ohne Ergebnis diskutiert wurde, ist es noch lange nicht aus der Welt.
      :rfc: Play for the badge on the front and we will remember the name on the back :rfc:
    • ForeverRed schrieb:


      Würzburg ist jetzt 2 Jahr her, wie daneben ist es denn bitteschön das jetzt wieder auf den Tisch zu bringen, zumal es überhaupt nichts mit dem Thema zu tun hat ? :look:

      Das hat es aber leider schon. Sie haben in der Sache mit dem Plakat vollkommen Recht. Aber sie sind kein Deut besser. Würzburg ist da nunmal das krasseste Beispiel. Seitdem (spätestens) haben sie als Gruppe leider jegliche Glaubwürdigkeit verloren. Und von daher halten es die "verkehrten Leute" hoch. Der gute Ansatz verpufft daher. Und nochmal: Sie stehen nicht unter Welpenschutz. Wer so gerne und gut austeilt wie sie, der muss auch einstecken können. Hat nichts mit Diskussion zu tun. Zumal ich es doch begründe.
      :rfc: Play for the badge on the front and we will remember the name on the back :rfc:
    • Ich habe mich in der Würzburg-Sache immer ausschließlich nur auf das bezogen, was sie selber auf ihre Seite gestellt haben. Und allein schon diese Statements waren eine absolute Frechheit und für mich eine Schande für Bayern-Fans. Ganz ehrlich. Es entschließt sich vollends meiner Kenntnis, ob es intern Konsequenzen gab. Ist mir auch völlig egal, denn entscheidend war nunmal die Außendarstellung zu dem Vorfall auf ihrer Seite. Und die war für mich eines Bayern-Fans unwürdig. Man hätte die Aufklärung des Vorfalls voller Demut unterstützen müssen, aber wer die Statements damals gelesen hat, wird sich erinnern, dass davon leider nichts zu sehen war. Und deswegen finde ich es halt völlig neben der Spur, wenn die Gruppe jetzt solche Plakate präsentiert. Mehr nicht. Hat nichts mit meiner anderen Sichtweise von Support oder so zu tun.
      :rfc: Play for the badge on the front and we will remember the name on the back :rfc:
    • Aber mal was grundsätzliches:

      Bei "Euch" früher hats doch bei so gut wie jedem Spiel (davor und danach) gekracht. Und da wurden auch nicht nur Wattebällchen geschmissen und es soll ja auch durchaus mal vorgekommen sein, dass Unbeteiligte zur "falschen Zeit am falschen Ort waren". Ihr habt eure Konsequenzen - wenn überhaupt - doch auch intern bzw innerhalb der Fanszene gezogen und nicht groß staatliche Institutionen unterstützt, oder ?
    • Ich bin ja noch weiter weg als viele. Aber ich sag trotzdem mal meine Meinung. Ich bleib immer noch dabei was ich vor 2 Jahren gesagt habe. Ich würde meine Freunde auch nicht verraten. Scheißegal was die gemacht haben. Ganz einfache Kiste. Und was intern läuft kann ganz anders aussehen und genau da gehört es auch hin. Und abgesehen davon sollte der Scheiß jetzt mal langsam abgehakt sein. Man kann nicht noch Jahre später bei allem was die SM macht mit Würzburg ankommen. Ist doch jetzt mal langsam gut.
    • Man kann die Zeiten nicht mehr vergleichen. Ich mache es auch immer wieder gerne mal, aber es geht eigentlich nicht. Wir haben uns noch per Postkarten zu Spielen verabredet usw.. Nicht nur die Vereine und Spieler hatten damals einfach mehr Ruhe, auch die Fans standen nicht so unter Beobachtung. Darunter leiden viele Fanszenen heute natürlich auch. Absolut verständlich.

      Ich würde lügen, würde ich sagen, dass ich auf alles stolz wäre was ich so gemacht habe. Wahrlich nicht. Aber man hat auch die Strafen akzeptiert. Ich habe auch mal Einreiseverbot in ein leicht südlich gelegendes Land gehabt und das auch nicht zu Unrecht. Und so einiges mehr. Ich würde eher sagen, dass es früher sogar wesentlich härter zur Sache ging. Dafür ehrlicher. Ja doch.

      Denn wenn man eine Grenze überschritten hatte, was eben durchaus mal passierte, ist man anschließend einfach ehrlicher damit umgegangen. Und das hat mir in dem besagten Fall einfach gefehlt und ist für mich heute noch nicht zu akzeptieren. Da hätte man in Demut an die Öffentlichkeit gehen müssen und glaubhaft versichern, dass man alles offen dafür tut, damit die Schuldigen zur Verantwortung gezogen werden usw. usf.. Das hat auch nichts mit Verpfeifen zu tun. Da war einfach eine Grenze überschritten. Aber das wurde leider nicht getan, stattdessen nach einigen Zeilen der Entschuldigung gleich wieder massenweise die Schubladen mit den üblichen Parolen von Willkür etc. bedient. Das war einfach Fehl am Platze und ein großer Rückschritt für alle Fanszenen. Die Sache stand ja derart in der Öffentlichkeit, da hätte man einfach mal die Klappe halten und kleine Brötchen backen müssen. Wurde aber nicht gemacht. Ein Bärendienst für alle Fans, denn es gab doch den Kritikern der Fanszenen nur unnötig Futter. Wer sich die Statements damals durchgelesen hat, fragt sich noch heute, wer eigentlich Opfer war.

      Man muss einfach abwiegen können, wann man die üblichen Dinge von Willkür, Repressionen usw. usf. zieht und wann man vielleicht einfach mal besser einen anderen Weg einschlägt. Damals hat man es meiner Meinung nach vollends versemmelt und ist die Gruppe seitdem für mich einfach nicht mehr glaubwürdig. Wie gesagt völlig unabhängig von unterschiedlichen Meinungen in Sachen Support, Politik im Stadion usw..
      :rfc: Play for the badge on the front and we will remember the name on the back :rfc:
    • Weltmeister schrieb:

      Ich bleib immer noch dabei was ich vor 2 Jahren gesagt habe. Ich würde meine Freunde auch nicht verraten. Scheißegal was die gemacht haben. Ganz einfache Kiste.

      Jetzt schließt sich doch langsam der Kreis. Man kann doch gerne diese Meinung haben. Aber dann sollte man eben nicht solche Plakate hochhalten und von anderen Personen etwas fordern, was man selbst nicht bereit war zu tun. Nur darum ging es mir. ;)
      :rfc: Play for the badge on the front and we will remember the name on the back :rfc:
    • Gut geschrieben Forever. Ich möchte die Leute unserer Fangeneration darauf hinweisen, daß wir nicht unsere langjährig gesammelten "Erkenntnisse" in Punkto Fantum/Verhaltensregeln etc. eins zu eins auf die junge Generation übertragen, und sie mit unserem Maßstab permanent messen. Würzburg und das Verhalten insgesamt ist die eine Seite.....da geb' ich Cale schon recht.........aber macht denn die staatliche Seite auch so "tabula rasa" mit den "Übeltätern" in ihren Reihen ? Gibt's nicht auch ungerechtfertigtes und mehr als unangemessenes Verhalten - ja fast schon kriminelle Übergriffe - von der ordnungshütrigen Seite ? Wird die auch unerbittlichst von den lauteren und korrekten Kollegen verfolgt ? Meistens doch wohl eher nicht....eingeschüchtert, kaschiert, abgestritten, gegendargestellt, heimlich gebilligt oder platt geschwiegen...das ist doch meist deren Verhaltensmuster in diesen Belangen, oder ? Müßte dir doch auch bekannt sein. Was ist unserer Fanszenerie (einschließlich der SM !!!!) schon alles auch ungerechtfertigt widerfahren ? Sollen die - bei all der Widerwärtigkeit des Würzburger Vorfalles - moralischer sein als die unsere Ordnungshütrigkeit ? Das verlangst du von der SM wirklich ? Sie haben sich von der Aktion eindeutig distanziert......die aktiven Täter sind in Haft.........mindestens 50 bis 59 relativ unbeteiligte Personen haben dafür SV bekommen......... Wenn du die SM in diesem Falle so kritisierst (zu Recht oder zu Unrecht lasse ich hier dahingestellt), dann mußt du aber auch erkennen, daß diese ihr eigenes Verhalten von der staatlichen Darknavy-Abteilung gut abgeschaut haben, ich will deren Vorgehensweise nicht verteidigen, sondern lediglich erläutern. Will sagen: Ich habe nicht das Gefühl, daß bei der Ordnungshut noch beim Vorstand ganz allgemein Wahrheit honoriert, sondern eher weiter nachgebohrt/nachgeforscht und im vollen Umfang ohne Rücksicht auf Verluste die "Unruheherde/Kritiker/Fanartikelkonkurrenz" schuldig oder unschuldig - egal - nach Möglichkeit ausgeschaltet werden. Bitte berichtige mich, wenn's nicht so ist.

      Edith meint: Hast schon recht, Cale. Sie sollten nicht das Einfordern, was sie auch zu "geben" bereit sind. Aber unter dem oben geschilderten Sachverhalt, dürfte keiner von uns irgendwas einfordern. Irgendwie habe alle etwas "gemacht" was nicht gerechtfertigt, ganz koscher, oder bei manchen schon kriminell war - und wenn's schon zwanzig Jahre her ist.....hast du die Übeltäter in deinen Reihen vor zwanzig Jahren alle gemeldet ? Ich glaube nicht, denn dann wärst du nicht hier....denke ich....zumindest unversehrt nicht. Also dürftest du dann auch nichts mehr einfordern.....und wenn's so selbstverständlich wie die Hinterfragung der Verantwortlichkeit der Verpflichtung von Grinsman war..........nichts für ungut, Cale........nur meine Meinung............. ;) Freunde ?