Alles rund um die AA

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.




  • Also zu so einer Machbarkeitsstudie gehören doch so Dinge wie Umweltverträglichkeitsstudien, Verkehrskonzepte, rechtliches :blah:, Finanzierungskrimskrams. Wäre es vielleicht nicht besser Architekten aus München damit zu beauftragen? Die sich mit diesen Dingen und den örtlichen Gegebenheiten besser auskennen? Anstatt von 2x Architekten aus einem Land wo man lediglich mit einem "Ja" des Emirs vermutlich den skurrilsten Scheiß auf diesen Planeten errichten könnte? Da wird doch schon wieder das Scheitern des ganzen Projekts vorprogrammiert... Vor allem wenn es in Bayern ist, wo man mit Vitamin B doch viele "Probleme" schon im Vorfeld regelt. Aber wie soll das gehen, wenn die beiden Verantwortlichen keinen Plan von den eingeborenen Bräuchen und Beziehungen haben? Es würde mich nicht überraschen wenn der Löwenkäfig scheitert, bevor überhaupt ein Spaten in den Boden gerammt wird.
    Irgendwann kommt alles wieder hoch!
  • Block6 schrieb:




    Also zu so einer Machbarkeitsstudie gehören doch so Dinge wie Umweltverträglichkeitsstudien, Verkehrskonzepte, rechtliches :blah:, Finanzierungskrimskrams. Wäre es vielleicht nicht besser Architekten aus München damit zu beauftragen? Die sich mit diesen Dingen und den örtlichen Gegebenheiten besser auskennen? Anstatt von 2x Architekten aus einem Land wo man lediglich mit einem "Ja" des Emirs vermutlich den skurrilsten Scheiß auf diesen Planeten errichten könnte? Da wird doch schon wieder das Scheitern des ganzen Projekts vorprogrammiert... Vor allem wenn es in Bayern ist, wo man mit Vitamin B doch viele "Probleme" schon im Vorfeld regelt. Aber wie soll das gehen, wenn die beiden Verantwortlichen keinen Plan von den eingeborenen Bräuchen und Beziehungen haben? Es würde mich nicht überraschen wenn der Löwenkäfig scheitert, bevor überhaupt ein Spaten in den Boden gerammt wird.


    Wie „dieblaue24“ berichtet, schickt Ismaik noch kommende Woche zwei Architekten aus Abu Dhabi nach München. Jüngst habe er demnach Verwaltungsrat Christian Waggershauser bereits damit beauftragt,heimische Architekten für eine Machbarkeitsstudie zu suchen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Paderfeld ()

  • Die Studie wird gemacht. Ich gehe aber auch vom Scheitern aus.
    Interesse an Datenbanken/Statistiken zum Fußball in den Niederlanden? Einfach fragen. ;)